Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Sprachvisum?

Erstellt von Kheldour, 27.07.2002, 09:07 Uhr · 12 Antworten · 1.831 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Sprachvisum?

    hab schon überall im Forum nach nem ähnlichen Thread gesucht aber leider nix gefunden...

    Was für Voraussetzungen sind eigendlich an ein Sprachvisum gebunden und wer hat entsprechende Erfahrungen?

    Vielen Dank im voraus

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Sprachvisum?

    Ist teilweise von Region zu Region unterschiedlich.
    Der Unterschied liegt in der Anerkennung des jeweiligen Sprachkurses.
    In manchen Gegenden müssen die Betreffenden gleich 2 Sprachkurse buchen, um auf die geforderte Mindeststundenzahl zu kommen,
    in anderen Gegenden sind die Ausländerämter auch mit 17 Wochenstunden zufrieden.

    Die Prozedur ist auch etwas kompliziert.
    Du mußt, nachdem Du Deine Wochenstundenauflage kennst, den richtigen Kurs buchen, also anbezahlen, um die Buchungsbestätigung zu bekommen, die man für den Visumsantrag braucht.
    Klappt es in der Zeit oder überhaupt nicht, ist es oft ein Totalverlust.
    Auch dauert die Bearbeitung länger, als ein Tourivisum.

    Oft sind die Kurse der Volkshochschulen am günstigsten, aber erkundige Dich zuerst nach der geforderten Mindeststundenzahl bei Euch.


    Gruss

    Dauwing

  4. #3
    stefan
    Avatar von stefan

    Re: Sprachvisum?

    @ Kheldour

    Text

    Hier wurde über das Studienbewerbervisum gesprochen und Erfahrungen ausgetauscht, ich hoffe dies war was du gesucht hast. Ansonsten frag hier nochmals nach und ich hoffe ich kann dir vielleicht weiterhelfen.

    Gruß Stefan

  5. #4
    stefan
    Avatar von stefan

    Re: Sprachvisum?

    @ Dauwing


    Auch dauert die Bearbeitung länger, als ein Tourivisum.
    dies kann ich nicht bestätigen, bei meiner FReundin, hat`s knapp 2 WOchen gedauert und bei einem FReund bekam die Thailänderin in 4 TAGEN ihr Visum..........ich denke davon träumen viele, die mit nem Besuchervisum kommen möchten.

    Gruß Stefan

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Sprachvisum?

    @ Stefan,

    da war unsere Erfahrung anders, aber dies kann vielleicht auch eine andere Ursache haben.
    In dem anderen Topic hattest Du geschrieben :

    Wichtig ist z.B daß die Person Universitäts- oder Hochschulreife hat, dies ist zumindest die Vorrausstzung für solch ein Visum,
    Wir hatten die Information, das es ebenfalls möglich ist, das Visum zu bekommen, wenn man nachweisen kann, das es für das berufliche Fortkommen der Person von Bedeutung ist, die deutsche Sprache zu erlernen.
    Daher mußten wir die Erklärung eines Hotels, wo die betreffende Person beschäftigt war, beibringen, das der Arbeitgeber ihr einen bestimmten Job anbieten kann, wenn sie die deutsche Sprache beherrscht.

    Das reichte dann für diese Vorraussetzung aus,
    also ohne Hochschulabschluß o.ä.,
    aber, wie gesagt, die Bearbeitung dauerte in unserem Fall ca. 7 Wochen.
    (hängt vielleicht auch mit der Menge der Akten im Rückstau bei dem Sachbearbeiter ab)

    Gruss

    Dauwing

  7. #6
    stefan
    Avatar von stefan

    Re: Sprachvisum?

    Hallo Dauwing

    Über diesen Weg ein Visum zu bekommen, habe ich schon mal gehört, weiß aber nix genaues darüber, nennt sich dieses Visum auch Studienbewerbervisum? Im Pass meiner Freundin wurde festgehalten, das dieses Visa zum Vorbereiten auf`s Studium gilt, wie ist es bei dem von dir erwähntem Visum und wird dies auch für ein Jahr ausgestellt? Muß der Antragsteller zum Ende des Aufenthaltes auch eine Prüfung machen? FRagen über FRagen .....es würde mich freuen, mehr über dieses Visum zu erfahren.
    GRuß Stefan

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Sprachvisum?

    @ Stefan,

    nein, ich meine lediglich ein Sprachvisum.

    Dieses Visum wird für 3 Monate ausgestellt.
    Wenn der von den Behörden anerkannte Sprachkurs erst Mitte des 2. Monats anfängt, war es für uns kein Problem.
    Kurz vor Ablauf der 3 Monate mußten wir dann zum Ausländeramt, um dort, mit einer weiteren Bestätigung über den noch laufenden Kurs, das Visum für weitere 3 Monate zu verlängern.
    Auch mit dem Anschlußkurs, der nach ca. 2 Monaten Pause weiterlief, war es kein Problem, eine weitere 3 Monats Verlängerung zu bekommen.
    Insgesamt konnte man so einen Aufenthalt von 1 Jahr in DE bekommen.

    Allerdings sind diese Sprachkurse nicht billig.
    (Volkshochschulen sind noch die Günstigsten)
    In manchen Bundesländern wird auch die Einhaltung von bestimmten Mindestwochenstunden sehr penibel geprüft.

    In Deinem Fall war es wohl mehr ein Programm, wie der DAA (Deutsche Akademische Austauschdienst) sie anbietet.
    Schätze, das da die Bedingungen anders sind.

    Gruss

    Dauwing

  9. #8
    stefan
    Avatar von stefan

    Re: Sprachvisum?

    Es gibt wohl keine klare Linie, bzgl. der Dauer dieser Lernvisas. Ich habe auch von Beamten gehört, die immer nur für 3 Monate das Studienbewerbervisum verlängern, um somit wohl eine bessere Kontrolle, über den Antragsteller, vorzutäuschen.
    Wie auch immer, ich bin froh, daß es diese Art von Visa überhaupt gibt.

    Gruß Stefan

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Sprachvisum?

    Hatte kürzlich im Ausländerforum folgendes Posting gelesen :


    Trotz gültigem Einreisevisum-Abschiebung? Bin fassungslos!!
    Geschrieben von Urna am 19. Juli 2002 15:48:40:

    Ich schreibe hier für 2 junge Mädchen aus der Mongolei. Sie sind letzten Sonntag aus der Mongolei mit einem Touristenvisum (gültig für 1 Monat). Sie wollten einen Monat (eigentlich 2 Monate) ihre Ferien in Deutschland verbringen, einbißchen Land und Leute kennen lernen. Sie lernen an einer Sprachhochschule Deutsch.
    Ihre Traumreise ist aber leider geplatzt, da sie vom Flughafen Tegel direkt zum Abschiebehaft gefahren worden sind. Dabei wurden all ihre Sachen und das Geld weggenommen und sie selbst nackt durchgesucht und ihre Fingerabdrucke gemacht, nur weil sie nicht von demjenigen, der die beiden eine Einladung geschickt hat, abgeholt wurden. Der Mann, der sie eingeladen hat, war zu dem Zeitpunkt dienstlich unterwegs.

    Der für die beiden zuständige Richter meinte, sie dürfen von jemanden abgeholt werden,der in Deutschland den gewöhnlichen Wohnsitz hat. Da geht ein Bekannter von den beiden mit der Meldebestätigung und dem wird es gesagt, er solle 3-5 Stunden warten, der Richter müsse seine Akten bei der AB (da er ein Mongole ist) überprüfen und er werde ihn anrufen. Da er nach einem Tag immer noch kein Anruf bekommen hat, ist er gestern um 9.00 Uhr zum Abschiebehaft hingegangen. Er sollte noch auf Ungewisses warten. Um etwa 12.30 Uhr teilt ein Beamter auf Anfrage mit, daß die beiden Mädchen schon unterwegs auf den Weg zum Flughafen Tegel sind. Die Maschine ist 13.50 Uhr geflogen. So wurden sie abgeschoben.

    Ob nun so eine Vorgehensweise von den Grenzbeamten und auch von den Beamten vom Abschiebehaft rechtlich gesehen zulässig ist, bezweifle ich sehr und möchte erfahren, ob jemand solche oder ähnliche Erfahrung damit hat und mir Rat geben kann.
    Wie ist die Rechtslage von den beiden Mädchen? Wer zahlt die ganzen Kosten, die dadurch entstanden sind? Ich meine, ob die Flugtickets, die sie selbst bezahlt haben, zurückerstattet werden?
    Danke für die Aufmerksamkeit!

    Gruß Urna

    http://f7.parsimony.net/forum9936/messages/10296.htm


    Also selbst wenn alle Papiere ok sind, kann es am Flughafen in DE immer noch Probleme geben.
    Das man kontrolliert, ob genug Bargeld dabei ist, und man den Namen des Abholers kennt, ist ja schon klar, aber manchmal gibt es scheinbar auch Beamte, die in deutscher Gründlichkeit über das Ziel hinaus schiessen.
    Habe sowas erlebt, weil der Beamte das stammelnde Thai/Englisch nicht verstehen konnte.
    In solchen Fällen sollten sie IMO zumindestens einen Dolmetscher heranziehen.

    Gruss

    Dauwing

  11. #10
    Avatar von DanielS

    Registriert seit
    26.10.2001
    Beiträge
    15

    Re: Sprachvisum?

    hallo,
    ich war seinerzeits (vor ca.1,5 Jahren) sehr angenehm überrascht wie unproblematisch wir ein visum für einen einjährigen besuch meiner freundin erhalten haben. das visa lief erst 3 monate, wurde aber völlig problemlos auf 12 monate verlängert als wir mit der bescheinigung der vhs nachgewiesen haben, das für die dauer des aufenthalts schrachkurse gebucht waren, ob sie dann im anschluss wieder storniert wurden oder nicht hat keiner wissen wollen. auch eine mindest stundenzahl wurde zwar verlangt, aber in ermangelung eines passenden kurses nicht so eng genommen. meine freundin hat in den 12 monaten genau 3 kurse à 4 wochen belegt und viel sanook gehabt ...

    benötigte papiere:
    wohnraum- und verdienstbescheinigung
    krankenversicherung
    buchungsbestätigung der schule
    verpflichtungserklärung

    nicht benötigt wuren dinge wie
    hochschulreife oder bestätigungen jeglicher
    art warum sie deutsch lernen will,
    gesundheitszeugniss,
    nachweis ihrer eigenen finanziellen mitteln,
    rückflugticket oder sonstwas.

    also viel glück beim beantragen,
    ich sah es als die einzigst richtige art um ihr einen ersten eindruck vom leben hier zu ermöglichen. 3 monate sind nicht ausreichend ( selbst 12 reichen kaum) um sich ein bild vom leben in deutschland zu machen und ggf. eine entscheidung zu treffen die ein ganzes leben von bedeutung sein soll.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sprachvisum
    Von Woper im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.10.08, 09:03
  2. Das Sprachvisum ist da
    Von Powermaxe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.11.07, 00:42
  3. Sprachvisum
    Von S04 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.01.05, 14:22
  4. Sprachvisum
    Von Malli43 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.05, 17:01
  5. Sprachvisum
    Von doc.gyver im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.04.04, 15:26