Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Sorgerecht abgelehnt

Erstellt von Küstennebel, 24.06.2007, 10:53 Uhr · 24 Antworten · 3.873 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Sorgerecht abgelehnt

    Hallo an alle,

    meine Freundin hat vor ein paar Tagen das Sorgerecht für ihr uneheliches Kind beantragt (Vater des Kindes lebt nicht mehr). Sollte eigentlich ja ganz problemlos gehen, wie gesagt eigentlich...
    Sie wohnt seit Jahren in Bangkok, ist aber noch in Petchaburi gemeldet, ihr Sohn auch. Allerdings haben beide dort eine abweichende Meldeadresse (sie hat ihre Geburtsadresse, der Sohn hat die des verstorbenen Vaters) und das war der Grund für die Ablehnung.
    Und jetzt? Zusammen anmelden, aber wo? In Petchaburi (Sohn zur Mutter ummelden oder auch umgekehrt) oder beide nach Bangkok ummelden?

    Hat jemand einen Tipp, welcher Weg der beste ist. Rein theoretisch könnte ich mir die Ummeldung nach Bangkok eher als erfolgversprechend vorstellen. In Petchaburi wurde das Sorgercht schon mal abgelehnt und eine Wohnsitzzusammenlegung könnte dann eher als Trick ausgelegt werden, in Bangkok dagegen kennt keiner die Zusammenhänge. Kann da natürlich auch vollkommen falsch liegen. Was meint ihr?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    Sie lebt seit Jahren zusammen mit ihren Sohn. Dafür gibt es doch sicher genug Zeugen. Also sich da (gemeinsam) anmelden, wo man sich wirklich aufhält.

  4. #3
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    Hallo Monta,

    denke genauso wie Du. Mein Freund meinte (er ist hier in D mit ihrer Schwester verheiratet), es wäre sehr schwierig, sich aus dem Hausregister in Petchaburi auszutragen, weil der Hausbesitzer verstorben sei. Allerdings hat er auch nicht recht verstanden, warum darin nun ein so großes Problem zu suchen sei.
    Irgendwie schon recht merkwürdig, wer da so alles stirbt und welche Schwierigkeiten daraus entstehen. Erst der "Mann" auf tragische Weise, auch den Hausbesitzer rafft es dahin, wer wird wohl der nächste sein? Hoffentlich bin ich es nicht!
    Überigens ist meine Freundin gleich nach dem Tod des "Mannes" nach Bangkok zu ihrer Mutter gezogen, um Geld zu verdienen und der Sohn blieb bei der Schwägerin in Petchaburi. Den hat sie 2,5 Jahre nur gelegentlich gesehen und wohnt allerdings mit ihm seit Oktober 2006 in Bangkok.

    Meiner Freundin wurde gesagt, sie könne das Sorgerecht bekommen, wenn ich persönlich mit ihr beim Bezirksamt auftauchen würde und irgendetwas unterschreibe, dass die beiden nach Deutschland kommen und ich für sie sorgen werde. So die Info. Da ich eh Ende Juli nach Bangkok fliege, weil mir das alles zu lange dauert, wäre das vielleicht eine Möglichkeit. Habe allerdings keine Ahnung, welche rechtlichen Konsequenzen das hätte und müsste mir vorher erst einmal alles übersetzen lassen, was ich da signieren soll.

    Was meinst Du dazu?
    LG Michael

  5. #4
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    Zitat Zitat von Küstennebel",p="496429
    Meiner Freundin wurde gesagt, sie könne das Sorgerecht bekommen, wenn ich persönlich mit ihr beim Bezirksamt auftauchen würde und irgendetwas unterschreibe, dass die beiden nach Deutschland kommen und ich für sie sorgen werde. So die Info. Da ich eh Ende Juli nach Bangkok fliege, weil mir das alles zu lange dauert, wäre das vielleicht eine Möglichkeit. Habe allerdings keine Ahnung, welche rechtlichen Konsequenzen das hätte und müsste mir vorher erst einmal alles übersetzen lassen, was ich da signieren soll.

    Was meinst Du dazu?
    LG Michael
    Hallo Michael,

    Wenn ich das hier so lese,dann kommt mir der Gedanke auf,das man Dir ein Kind unterjubeln will (Adoption ???).
    Du bist doch bis jetzt nur Ihr Freund.
    Du sollst irgendetwas unterschreiben,damit Deine Freundin das alleinige Sorgerecht bekommt?Wenn das so einfach wär,warum unterschreibt dann nicht irgendeine andere Person vor Ort???Was hat das thail.Sorgerecht mit Dir zu tun?
    Erst wird das alleinige Sorgerecht abgelehnt,aus welchen Gründen auch immer und auf der anderen Seite bekommt Sie es wenn Du vorher irgendetwas unterschrieben hast.Sehr merkwürdig!!!

    Ich kenne mich zwar mit dieser ganzen Thematik nicht aus,aber ich stelle mal die Vermutung auf,das das Sorgerecht dann auf Euch beide läuft.
    Daher mein Tip,überlege es Dir sehr genau,was Du da machst.Nicht das Du dann fleißig Unterhalt nach Th.schicken darfst,weil das Sorgerecht jetzt auch auf Dich mit übergegangen ist.

    Auf der anderen Seite kann ich mir aber auch nicht vorstellen,das man in Th.nur durch eine Unterschrift so schnell zu einem Kind kommt.

    Was denken denn die anderen User?

    L.G.Willi

  6. #5
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    Ich verstehe nicht, wieso die Mutter ueberhaupt das Sorgerecht beantragen muss. Als Mutter sollte sie es doch sowieso haben. Oder wurde ihr das aus irgendwelchen Gruenden entzogen?

    Selbst wenn der Vater ueberhaupt jemals auch ein Sorgerecht gehabt haben sollte (das Kind wurde unehelich geboren), duerfte dies doch nach dessen Tod auch keine Rolle mehr spielen.

    Irgendwie sehr merkwuerdig, erst recht in Verbindung mit der Geschichte bezueglich der Unterschrift eines voelig unbeteiligten Auslaenders.

    Ich habe irgendwie das Gefuehl, dass dies eine der Geschichten sein koennte, die immer skurriler werden, je mehr man nachfragt.


    Gruss
    Caveman

  7. #6
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    Zitat Zitat von Willi",p="496721
    Wenn ich das hier so lese,dann kommt mir der Gedanke auf,das man Dir ein Kind unterjubeln will (Adoption ???).
    Nach dem Lesen dieses Satzes kam mir auch spontan das Wort "Vaterschaftsanerkennung" in den Sinn.

    Gruss
    Caveman

  8. #7
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    :-( eigenartig
    würdest du z.b. einen arbeitsvertrag unterschreiben, den du nicht verstehst?
    meine frau hat direkt nach der geburt ihres thailandischen kindes für sich das sorgerecht eintragen lassen, ohne den vater zu benennen. das ging anscheinend fast automatisch.

    würde dir raten eine thaisprechende person einzubinden, um alle deine fragen zu klären. stell dir einen fragenkatalog zusammen.
    die hauptfrage stellt sich in bezug auf das fehlende sorgerecht der mutter .
    gruss antibes

  9. #8
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.005

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    Klingt ganz schön oberfaul das Ganze.

  10. #9
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    Danke euch für die vielen Tipps,

    mir ist auch schon der Gedanke mit der Adoption gekommen, aber ich meine, dass mit einer Unterschrift so etwas nicht einfach zu bewerkstelligen sei und man dann hinterher sein Leben lang ein anderes Kind versorgen müsse. In D ist das sehr schwierig, aber ich kenne natürlich die thailändischen Gesetze nicht. Da meine Freundin erst 24 ist, hat sie keine Erfahrung in Behördengängen und der Bürokratie.
    Sicher ist aber eines: ich werde nichts unterschreiben, was nicht ins Deutsche übersetzt wurde und juristisch einwandfrei nachvollziehbar ist.
    Richtig ist auch, dass das Sorgerecht nicht unbedingt erforderlich ist (der Vater des Kindes ist verstorben und die Urkunde darüber wird hoffentlich am 6.7. jetzt endlich ausgestellt), aber ich habe gelesen, dass das OLG bei der Prüfung hier in D manchmal die Sorgerechtsurkunde sehen will. Nicht wegen des Vaters, der ja gestorben ist, sondern weil vielleicht andere Angehörige einen Anspruch auf das Kind erheben könnten.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit der Frage, ob das OLG die Sorgerechtsurkunde sehen will?

    Schönen Tag noch
    Michael

  11. #10
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: Sorgerecht abgelehnt

    Zitat Zitat von Küstennebel",p="496750
    Danke euch für die vielen Tipps,

    mir ist auch schon der Gedanke mit der Adoption gekommen, aber ich meine, dass mit einer Unterschrift so etwas nicht einfach zu bewerkstelligen sei und man dann hinterher sein Leben lang ein anderes Kind versorgen müsse. In D ist das sehr schwierig, aber ich kenne natürlich die thailändischen Gesetze nicht. Da meine Freundin erst 24 ist, hat sie keine Erfahrung in Behördengängen und der Bürokratie.
    Sicher ist aber eines: ich werde nichts unterschreiben, was nicht ins Deutsche übersetzt wurde und juristisch einwandfrei nachvollziehbar ist.
    Richtig ist auch, dass das Sorgerecht nicht unbedingt erforderlich ist (der Vater des Kindes ist verstorben und die Urkunde darüber wird hoffentlich am 6.7. jetzt endlich ausgestellt),
    Ich denke fest, das Du dich mit dem obigen Satz irrst. Das Sorgerecht geht beim Tode des Kindsvaters in TH nicht automatisch auf die leibl. Mutter über. Dazu muss ein entsprechender Antrag auf dem Ampoe gestellt werden, und nun wieder mit den erforderlichen Dokumenten. Was da sind: Geburtsurkunde Kind / Mutter / Vater / Nachweis des es der leibl. Vater war, ersichtlich ? aus der Geburtsanzeige. Dann die Sterbeurkunde, Hausbuch ( Tabian Ban ) in der Regel eine Zeugenperson. Da der Vater des Kindes das grössere Recht an ihm hat kann es sein das Verwandte aus dieser Linie vorrangig bedient werden ( auf Antrag sehr schnell ).

    Zitat Zitat von Küstennebel",p="496750
    aber ich habe gelesen, dass das OLG bei der Prüfung hier in D manchmal die Sorgerechtsurkunde sehen will. Nicht wegen des Vaters, der ja gestorben ist, sondern weil vielleicht andere Angehörige einen Anspruch auf das Kind erheben könnten.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit der Frage, ob das OLG die Sorgerechtsurkunde sehen will?

    Schönen Tag noch
    Michael
    Hi, das mit der Adoption würde ich mir aus dem Kopf schlagen, das Verfahren ist sehr lang und nervendaufreibend, da beide Länder teilweise unterschiedlicher Meinung sind. Aber ja, wenn Du Schröder wärst.

    Bei uns z.B. hat das OLG die " Sorgerechtsurkunde " sehen wollen. In Klammer gesetzt da es nicht nur eine Urkunde ist, sonderen ein ganzer Wulst von Befragungen, der einen kleinen Band von Papier brachte. Jedes Stück musste dann übersetzt werden, und da das OLG einen vereidigten Übersetzer forderte, ganz schön teuer. Es werden die verschiedensten Mitbewohner im Dorf befragt und fast jeder gibt dazu Stellung.
    Da hier der ( vermutliche ) Vater des Kindes verstorben, stellt sich auch die Frage ob nicht eine andere Person bereits das Sorgerecht hat. -- VERMUTLICHER -- Vater, es muss der Nachweis erbracht werden das es auch der leibl. Vater war / ist. Durch abermalige Befragungen und eine Art Eidesstattliche Erklärung der Mutter des Kindes. Das ist ein gesonderter Teil aller Befragungen. Das erfordert von der Mutter gute und stabile Nerven, da vieles gesagt wird. Manchmal wissen die Eltern garnicht was mit den Dokumenten passiert ist.

    Der einzige Rat für Dich wäre: selber sich um die Sache zu kümmern, das heist, wenn du mit deiner Freundin eins bist, dort im Ampoe das Sorgerecht mit Hilfe von Zeugen feststellen zu lassen. Es sollte anwesend sein, Mutter des Kindes - Mutter der Kindsmutter - noch ein oder zwei Anverwandte zu denen Vertrauen besteht. Dann, wichtig, eine Amtsperson aus dem Dorf ( Bürgermeister Dorfvorsteher ) der auch die Rechtmässigkeit der Beziehung Mutter / Kind / Vater bestätigen kann.
    Jedenfals ein leichter Gang wirds nicht.

    Viel Glück

    Gruss Max

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sorgerecht und Adoption in Thailand
    Von Volker M. aus HH. im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.07.09, 03:51
  2. gerichtliches Sorgerecht
    Von Bukeo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.07, 15:23
  3. Sorgerecht und Gerichtsbarkeit
    Von Dieter1 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 25.06.07, 14:48
  4. Sorgerecht beantragen....
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 23:15
  5. SORGERECHT in Thailand
    Von SiamOnkel im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.03, 07:35