Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 106

Was soll man antworten ?

Erstellt von CNX, 02.04.2004, 09:32 Uhr · 105 Antworten · 5.474 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Was soll man antworten ?

    Zitat Zitat von phimax",p="123539
    Interessant wäre aber mal, die Meinung einer Betroffenen dazu zu hören.
    Guter Punkt!

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von bmei

    Registriert seit
    12.01.2004
    Beiträge
    378

    Re: Was soll man antworten ?

    Auch das gibt es.

    Frage:

    Möchte eine Thailänderin heiraten. Sie hat kein kleines Kind, welches auch in Deutschland leben möchte.
    Kann sie das auch gegen meinen Willen machen und auf was soll ich noch besonders achten ?

    Antwort:

    Meine schreibe ich jetzt mal nicht....... ;-D ;-D


    Gruß khun bernd

  4. #53
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Was soll man antworten ?


  5. #54
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Was soll man antworten ?

    Weiss nicht ob es schon vorher gesagt wurde, aber ich habe schon des offteren Anzeigen von Frauen (gerade aus Thailand) die zwar ein Kind haben, dies aber bei den Grosseltern lassen wollten, gelesen.
    Das wollten sie wohl auch nur tun, um ihre Chancen auf dem Heiratsmarktes zu erhoehen.

    Hat sich da jemand drueber aufgeregt?
    Ist ja auch nicht verwerflich, x zu fragen.

    Wenn die Frau es aber tut nur um hierher zu kommen, wird er damit bestimmt auch nicht Gluecklich. Zumindestens laengerfristig.

  6. #55
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Was soll man antworten ?

    Diese Frauen lassen damit alle Möglichkeiten offen, um mögliche Bewerber nicht abzuschrecken. Ich persönlich würde ein Kind lieber in meiner Familie versorgen, als es auf die Ferne zu unterstützen. Denn den Unterhalt des Kindes müsste ich doch sowieso finanzieren. Es kommt aber noch auf das Alter des Kindes an.

  7. #56
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Was soll man antworten ?

    @CNX

    Gegen seinen Willen kommt das Kind nicht nach Deutschland. Punkt, aus, Basta. Aber wenn ich hier schon wieder die Phalanx der Betroffenen aufziehen sehe, wird mir übel. Verantwortung für das Kind tragen erst einmal die leiblichen Eltern, sie haben es in die Welt gesetzt. Sie sind für alles weitere zuständig. Zu erwarten, daß dann ein Ausländer für die Frau und das Kind aufkommt, ist schon ziemlich dreist.

    Was ist mit dem Thai-Vater, der hat keine Verantwortung, der Farang alle? Ein Blick in das geltende BGB genügt (und die Thais haben wesentliche Teile unseres BGB wortwörtlich übernommen): Papa holt die Kohle, Mama beschäftigt sich mit der Aufzucht. Punkt. Alles abweichende ist human, rechtlich nicht durchsetzbar. Und komme mir hier keiner mit Moral, Moral ist nicht justitiabel und eine äußerst knappe Resource. Gerade in Deutschland, einem Hochpreisland mit immer knapper werdenden Löhnen - von der Arbeitslosigkeit will ich mal garnicht sprechen.

    Kapiert endlich eines: Deutschland ist nicht so reich, wie Euch die politische Kaste immer einreden will. Deutschland ist ruiniert - von der politischen Kaste. Ein 1998 in Niedersachsen geborener Junge hat ein Geschenk in die Wiege gelegt bekommen: 500.000 DM Schulden, die er nie in seinem Leben zurück bezahlen kann. Es sind die Schulden seiner Eltern, Großeltern und Urgroßeltern, die wieder einmal meinten, am deutschen Wesen könne die Welt genesen.

    Es gilt rechtlich noch immer das Verursacherprinzip: Wer zeugt, zahlt. Das gilt für Thais genauso wie für Türken.

  8. #57
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Was soll man antworten ?

    @matthi

    "Es liegt in der Natur, Nachkommen zu zeugen. Diese, sagen wir mal Sehnsucht, ist mal mehr oder weniger stark."

    Wann lernt Ihr mal die Feinheiten der deutschen Sprache? Her geht es nicht darum, ein Kind selbst zu zeugen, sondern darum, ob man sich einen Kuckuck ins Nest legt. Da liegen Welten zwischen.

    Ich stelle noch einmal die Frage nach der Verantwortung des leibllichen Vaters. Warum negiert Ihr die einfach obwohl sie gesetzlich klar geregelt ist?

    Ich habe übrgens die Ausbildung von dreien mit finanziert. Davon sind zwei - ich sage das mal so glasklar - ........... die in ihrem Leben noch nie ein Geschenk für ihre Mutter übrig hatten. Aber wenn sie Geld wollten, dann wußten sie wo und wie Mama errechbar ist. Dreck!

  9. #58
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Was soll man antworten ?

    Zitat Zitat von Uwe",p="123594
    ...Gegen seinen Willen kommt das Kind nicht nach Deutschland. Punkt, aus, Basta. ...Es gilt rechtlich noch immer das Verursacherprinzip: Wer zeugt, zahlt. Das gilt für Thais genauso wie für Türken.
    Ich kann diesen absoluten Aussagen einfach nicht folgen. Wenn die Vorausetzungen nach dem AuslG vorliegen wird sie das Kind nach hier holen können. s. auch hier....
    Nach den geltenden Bestimmungen muß immer noch die Kindesmutter, die thail., das Familienzusammenführungsvisum benatragen, und nicht der deutsche Ehemann...

    Wer zeugt, zahlt ? Sicher, dem Grunde nach. Wenn das Kind dann hier sein sollte, zahlt Vater Staat, der deutsche, nach dem Unterhaltssicherungsgesetz. Natürlich fordert er es von dem thailändischen Vater zurück. Und der zahlt dann, oder ;-D

    In einem hast Du Recht: Er ist pleite, dieser unserer Staat, der versucht, die ausstehenden Unterhaltsforderungen aus dem Ausland einzutreiben ;-D

  10. #59
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Was soll man antworten ?

    Zitat Zitat von Uwe",p="123600
    ...Wann lernt Ihr mal die Feinheiten der deutschen Sprache?
    Jetzt reichts mir mit Deiner Arroganz. Mit Deinen pseudojuristischen Auffassungen, die mitunter wie eine chronologische Ansammlung von Teilwissen erscheinen, kann ich ja noch umgehen. Doch jetzt beleidigst Du einfach.
    Kurz: Es reicht )

  11. #60
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Was soll man antworten ?

    @Kali

    Was soll der Quatsch? Kenne intelligentere Postings von Dir.

    Habe eine klare Frage gestellt,auf die ich eine klare Antwort verlange: Was ist mit der Verantwortung des thailändischen Vaters?

    Trotzdem: Schöne Grüße aus TH von Uwe

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Soll ich oder soll ich nicht?
    Von dear im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.11.07, 14:28
  2. Fragen & Antworten
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.12.06, 22:13
  3. Neue Antworten orange marktiert?
    Von ling im Forum Forum-Board
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.09.06, 00:04
  4. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 01.09.06, 23:58
  5. Antworten und Anhang
    Von Otto-Nongkhai im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 13:24