Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Sohn meiner zukünftigen Frau nach Deutschland holen, Erfahrungen?

Erstellt von Zombie, 11.05.2016, 19:23 Uhr · 37 Antworten · 3.220 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    tag,wenn das kind schon etwas älter ist,und schon die schule besucht,kommt es auch immer auf das familiäre umfeld an,ob das kind bei einen umzug nach deutschland die neue situation erkennt,dankbar animmt und mitarbeitet,oder eben nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    380
    Ich würde das Kind nicht nach Deutschland holen, weil


    Deine Frau hat bei Beantragung des Aufenthaltstitels für den Sohn keine geregelte Arbeit und Einkommen in Deutschland !

    Die Ausländerbehörde verlangt dann eine Verpflichtungserklärung nach § 32 für den Thai Sohn

    1. Du zahlst bis der Sohn 25 Jahre alt ist wenn er mit 18 arbeitslos ist und SGB II Hartz IV Leistungen bezieht

    2. Du zahlst auch für den Sohn wenn Sie dich in DACH verlässt bis der Bursche 25 ist.

    Lass dich mal von einem Fachanwalt beraten und lass die Finger davon, jeder Thai Mann lacht dich aus.


    Anders sieht es aus wenn deine Frau eigenes Einkommen hat und Du keine Verpflichtungserklärung brauchst.

    Meine Thai hat auch ein 13 Jahre altes Kind das schon 2 Jahre in Thailand ist.

    Das Sie jetzt eigenes Einkommen mehr als 3 Monate mit unbefristetem Arbeitsvertrag nachweisen kann, kann das Thai Kind nachziehen.

    Wird Sie wieder arbeitslos und hat mehr als 1 Jahr SGB II Bezug, heisst das Ausweisung des Thai Kindes laut Ausländerbehörde

  4. #13
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    nie und nimmer wird ein kind thailänder/innen im zuge familiennachzug verheiratet mit einem deutschen mann ausgewiesen!

  5. #14
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von 2sc5200 Beitrag anzeigen
    Ich würde das Kind nicht nach Deutschland holen, weil


    Deine Frau hat bei Beantragung des Aufenthaltstitels für den Sohn keine geregelte Arbeit und Einkommen in Deutschland !

    Die Ausländerbehörde verlangt dann eine Verpflichtungserklärung nach § 32 für den Thai Sohn

    ...

    2. Du zahlst auch für den Sohn wenn Sie dich in DACH verlässt bis der Bursche 25 ist.

    Lass dich mal von einem Fachanwalt beraten und lass die Finger davon, jeder Thai Mann lacht dich aus.


    Anders sieht es aus wenn deine Frau eigenes Einkommen hat und Du keine Verpflichtungserklärung brauchst.

    Meine Thai hat auch ein 13 Jahre altes Kind das schon 2 Jahre in Thailand ist.

    Das Sie jetzt eigenes Einkommen mehr als 3 Monate mit unbefristetem Arbeitsvertrag nachweisen kann, kann das Thai Kind nachziehen.

    Wird Sie wieder arbeitslos und hat mehr als 1 Jahr SGB II Bezug, heisst das Ausweisung des Thai Kindes laut Ausländerbehörde
    Deine Einstellung ist grauenhaft. Das kommt schon durch die Bezeichnung "meine Thai" zum Ausdruck.

    Hast du mal gelesen wie alt das Kind ist? 7 Jahre und da denkst du an Harz 4 in rund 10 Jahren- du bist also nicht in der Lage innerhalb von 10 Jahren ein Kind vernünftig zu erziehen?? Dann solltest du überhaupt keine Kinder haben und für dich ist die Entscheidung richtig.

    Das mit der Ausweisung ist Blödsinn hoch 4. Wer dir sowas erzählt auf der Ausländerbehörde gehört entlassen.
    Minderjährig bleibt bei der Mutter, Kind erhält spätestens mit dem ersten Schulabschluss eine NE und kann auch die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen. Da spielt dann allerdings die finanzielle Situation der Familie eine Rolle, die darf nicht aus Sozialleistungen bestehen, die nicht auf eigenen Beiträgen beruhen , wenn du das verstehst. Spätestens nach der Lehre und mit dem eigenen Job kann dann die Staatsbürgerschaft beantragt werden. (Ach ich vergass, du bist ja nicht .... )

    Übrigens noch: was Thaimänner denken bringt mich zum lachen oder interessiert mich nicht. Und schon garnicht wenn diese "Denkvorgänge" von einem Ausländer kolportiert werden.

  6. #15
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Bitte beim Thema bleiben und die gegenseitigen Beleidigungen unterlassen. Danke und Gruß Ironman

  7. #16
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.471
    Zitat Zitat von 2sc5200 Beitrag anzeigen


    Anders sieht es aus wenn deine Frau eigenes Einkommen hat und Du keine Verpflichtungserklärung brauchst.

    Meine Thai hat auch ein 13 Jahre altes Kind das schon 2 Jahre in Thailand ist.

    Das Sie jetzt eigenes Einkommen mehr als 3 Monate mit unbefristetem Arbeitsvertrag nachweisen kann, kann das Thai Kind nachziehen.

    LU für Sie und Thai Sohn nicht gesichert. Sie muss der Ausländerbehörde eigenes Einkommen für sich und Thai Sohn nachweisen, mit unbefristetem Arbeitsvertrag und den hat Sie nicht. Deshalb keine Einreise.
    nicht böse sein,aber irgendwann sollte du dich entscheiden ,was du schreibst....

  8. #17
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Wenn das Kind in Thailand bleibt kommen viele Probleme auf dich zu , mehr als wenn es
    nach D. kommt .
    Hohl das Kind her , je früher je besser .
    Sollte die Ehe innerhalb von 3 Jahren scheitern , geht das Kind mit der Mutter wieder zurück .
    Nach meinen langjährigen Erfahrungen leben sich Kinder schnell ein , lernen die Sprache sehr schnell ,
    wollen , wenn sie erwachsen sind zu 99% nicht wieder zurück . Dann evtl mit Enkelkinder hier ,
    wollen die Mütter auch nicht mehr zurück .

    Sombath

  9. #18
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Zombie Beitrag anzeigen
    Und ganz schnell geht aktuell nicht, ich wohne noch in einer 2 Zimmer Wohnung, für uns 2 reicht das noch eine Zeit lang aber damit geht es ja nicht mit dem Visum,

    möchte mir aber im Laufe nächsten Jahres eine Eigentumswohnung bzw. ein Haus kaufen dann wäre das Problem schon mal gelöst.

    Vorher umziehen wäre dafür eher kontraproduktiv, da ich aktuell eine vom Quadratmeterpreis vergleichsweise günstige Miete zahle und so mehr Eigenkapital für die Wohnung vorhanden ist.

    Aber für Januar 2018 planen wir dann auch die hochzeit in Thailand dann könnten wir ihn mitnehmen und vorher auch mal noch 2 Woche im Urlaub mit ihm Zeit verbringen. Bisher war ich nur 3 tage mit ihm zusammen und dann auch zusammen mit der Familie meiner Frau.
    ****

    Mal eine Verständnisfrage..
    bei HEIRAT IN TH. spielt die Wohnungsgrösse in D-Land beim Familienzusammen / Nachzug eine Rolle ?

  10. #19
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    615
    Wenn du das Kind mitholen willst, dann jetzt sofort. Nicht warten, Deutsch lernen kann er hier ganz einfach. Ich habe bei Bekannten schon öfter gesehen, dass es mit jüngeren Kindern gut funktioniert hat (Stichwort Integration), wenn die Kinder schon 10 oder älter sind, gibt's nur Probleme. Die wollten dann alle zurück nach TH. M.E. am besten in TH auf ein Internat schicken, das macht den wenigsten Ärger.Viel Erfolg!

  11. #20
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742
    also ich möchte mich der Meinung von siamthai1 von Seite 1 anschliessen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sohn meiner Frau nach Deutschland holen - Kompliziert?
    Von stardust im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.10.16, 01:01
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.15, 10:59
  3. Frau UND Kinder nach Deutschland holen, Fernehe beenden
    Von Bajok Tower im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 304
    Letzter Beitrag: 25.11.11, 21:47
  4. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.05.09, 20:14
  5. Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?
    Von Conny Cha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 04.02.04, 11:54