Seite 8 von 22 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 213

So, nun ist es soweit.

Erstellt von brumfiz, 30.09.2012, 14:47 Uhr · 212 Antworten · 20.190 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von brumfiz Beitrag anzeigen



    So wir//ich im Dezember uns gemeinsam nochmal über unsere Zukunft auseinandersetzen.

    Aber respectvoll und für beide erfüllbar. Danach sehe ich dan ob wir im Mai ein Visa bekommen. ( bin 2 Wochen vor Ort, hoffe das das Konsulat das in diesem Zeitrahmen schaft.)
    Sonst verfahre ich wie gesagt mit dem Heiratsvisum und erst wenn wir mal in D zusammengelebt haben... werde ich weitere Schritte in erwägung ziehen.
    WIe , A1 Test und in D leben mit Kindern ect...
    Das stelle ich mir im Moment bildlich vor.....wir Ihr Euch über die Zukunft "auseinandersetzt" Sie spricht sicherlich ein vernünftiges Englisch.... na ja, sei's drum. Muss halt jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Nur zur Klarstellung: ohne A1 kein "Heiratsvisum".

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    Alles, was nun zu tun ist, wirst Du in TH vis a vis nicht besprochen bekommen! Das regle bitte telefonisch oder per Internet vorab mit ihr!
    Solltet ihr e-mail schreiben, empfehle ich Dir, es über diesen Weg zu tun. Da kann man sich nämlich nicht anschreien und die Worte
    vorher genau abwägen, die man benutzt...



    Sie zudem gleich im Winter! erstmals nach D holen zu wollen, ist die nächste Idee, die nicht so gut ist!
    Sie hat ja Angst, dass es hier zu kalt ist... hol' sie in der thailändischen Regenzeit zwischen Ende Mai und September nach Deutschland. Dann ist in Thailand eh "Land unter" und Müßiggang angesagt! Und hier ist Sommer und "warm" bis "heiß"!
    @khid, manchmal schreibst Du seltsame Dinge zusammen. Telefonisch, per E-Mail über die Zukunft "auseinandersetzen" Ich lach mich weg!! Und dann Dein Tipp mit der Jahreszeit?? Klar ist der Winter die richtige Zeit...das Leben ist hart und kein Ponnyhof.

  4. #73
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    @Noritom

    Ich glaube nicht, dass er bei seinem Besuch in einem Vier-Augen-Gespräch die Chance hat, seinen Standpunkt sachlich und für sie freundlich klingend zu erklären! Am Telefon wird das sicher nicht einfacher - aber er kann so vor seinem "Urlaub" klären, woran er wirklich ist. Auch in Sachen Visum! Soll es nun das Touristenvisum für D werden oder doch das Heiratsvisum?
    Da sind ja schon mal andere Voraussetzungen und Papiere (Dokumente) für notwendig!

    Sie wollte "nie nach Deutschland", weil es ihr angeblich hier "zu kalt" sei. Das muss man nicht gleich beim ersten Besuch bestätigen, wie ich finde. Warum soll sie nicht erstmal D von seiner schönsten Seite kennenlernen - also dann, wenn das Klima hier dem in TH nicht so unähnlich ist?
    Ist sie dann dauerhaft hier, kann der Winter kommen und sie wird sich ihm fügen. Vielleicht sogar genießen. Es ist dann für sie genauso exotisch, wie für uns ein Tropenurlaub... Statt nach TH könnten beide dann in die Berge fahren und sie sähe Schnee!
    Für die meisten Thais ist das "die Krönung"!

    Seltsam? Ja, diese binationalen Beziehungen sind schon alle sehr seltsam...nicht?

  5. #74
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    @Bukeo

    Deshalb war mein dringender Rat auch der, die Beziehung in D weiter zu führen - ganz wörtlich gemeint!
    Das, was Du beschreibst, bezieht sich m.E. nach ausschließlich auf die Expats, die ohnehin mit Land und Leuten (und der eigenen Frau im Besonderen) nicht viel anzufangen wissen.........
    ja, da hast du recht. Wenn man in den Farang Hochburgen unterwegs ist, sieht man ab 10 Uhr morgens schon die ersten Expats beim Bierchen, vermutlich ohne eine Ahnung davon, wo die Frau gerade ist. Das Programm wiederholt sich täglich - meist aber in Pattaya, Phuket usw.
    Expats in den ländlichen Gebieten sind recht gut integriert, inkl. Essen, Sprache, Kultur usw.

    Ist halt so wie bei uns auch. Türken in Kreuzberg/Berlin sprechen tw. nach 10 Jahren und mehr kein Deutsch, warum auch - ist ja alles auf Türkisch angeschrieben und an jeder Ecke gibt es Kebab-Läden usw.

    Da Bukeo auch nicht so ganz unrecht hat mit ATM und 8. Stock, lies Dir bitte meine Beiträge noch mal sorgfältig durch (und die der anderen auch!) - dann kannst Du erkennen, dass ich Dir nicht zur Fortführung der Beziehung in TH geraten habe - sondern in D. Wenn überhaupt.
    ja, richtig.
    Festige deine Beziehung durch einen längeren D-Aufenthalt. Bei uns waren es fast 20 Jahre. Somit kennt deine Frau deine Kultur von A-Z, kann die Sprache, kann deutsche Gerichte kochen und es gibt dann nach einem ev. späteren Umzug (Rente usw) nach TH - so gut wie keine Probleme.
    Ansonsten gehst du u.U. in Thailand unter und es bleibt dir dann nur noch der 8. Stock.

  6. #75
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    @khid, das ist doch alles reine Theorie!!! Also, Sie ein Issan-Mädel mit rudimentärer Schulbildung. Arbeitet in einer Bar. Daran ist absolut nichts verwerfliches. Sie spricht (gehe ich mal von aus) Bar-Englisch. So, wie soll nun ein Gespräch ablaufen?? Ein richtiges Gespräch, nicht nach dem Motto, "Hey handsome man, come in, i love you to death...."

    Hast Du mal versucht, den Unterschied zwischen Heirats- und Besuchsvisum in Bar-Englisch klar zu machen?? Das vor dem Hintergrund, das @brumfiz selbst nicht so richtig kapiert hat worin der Unterschied besteht (siehe seine Aussage zum A1 Test).

    Binationale Beziehungen sind nicht seltsam, sondern eine ständige Herausforderung....für beide Seiten.

  7. #76
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    @noritom

    Wenn ich nicht irre, dann ist sie Lehrerin für Englisch...eigentlich...
    Wie gut oder schlecht die zwei kommunizieren können, geht aus seinen Schilderungen nicht ganz hervor - aber ich ging einfach mal davon aus, dass dies auch über die Distanz funktioniert. Irgendwie müssen die beiden ja Kontakt haben, oder?!

    Ob "brumfiz" den Unterschied zwischen Heiratsvisum und Besuchsvisum verstanden hat, oder nicht, habe ich bisher nicht hinterfragt!
    Andererseits hat er da auch nicht nachgehakt bis jetzt...


    Binationale Beziehungen sind für die Partner nicht seltsam, sondern tatsächlich die ständige Herausforderung für beide Seiten, die der Sache die Würze und Besonderheit geben. Selstam sind sie oft aber im Auge der außenstehenden Betrachter!

  8. #77
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    @noritom

    Wenn ich nicht irre, dann ist sie Lehrerin für Englisch...eigentlich...
    Ups!! Sorry, das ist mir irgendwie entfallen. Wenn's denn so ist, wird es wohl per Telefon/E-Mail funktionieren.

    Seltsam im Auge des außenstehenden Betrachters?? Ja, denn oft erfüllen Deutsch/Asiatische Beziehungen zu 100% das Klischee-Denken. Er alt, häßlich, dicklich...Sie jung, recht ansehnlich.....sprechen ein komisches Gemisch aus Deutsch/Englisch.

  9. #78
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ja, da hast du recht. Wenn man in den Farang Hochburgen unterwegs ist, sieht man ab 10 Uhr morgens schon die ersten Expats beim Bierchen, vermutlich ohne eine Ahnung davon, wo die Frau gerade ist. Das Programm wiederholt sich täglich - meist aber in Pattaya, Phuket usw.
    Expats in den ländlichen Gebieten sind recht gut integriert, inkl. Essen, Sprache, Kultur usw.
    ...
    ja, richtig.
    Festige deine Beziehung durch einen längeren D-Aufenthalt. Bei uns waren es fast 20 Jahre. Somit kennt deine Frau deine Kultur von A-Z, kann die Sprache, kann deutsche Gerichte kochen und es gibt dann nach einem ev. späteren Umzug (Rente usw) nach TH - so gut wie keine Probleme.
    Ansonsten gehst du u.U. in Thailand unter und es bleibt dir dann nur noch der 8. Stock.
    Na ja, ich kenne genug Gegenbeispiele von Expats in "ländlichen Gebieten", die nicht ansatzweise integriert sind, nicht mal zwei Sätze auf Thai hinbekommen, sich einen Scheiß darum kümmern, wie man sich verhalten sollte/ sich zu verhalten hat - und die werden auch nur so lange "geduldet" bis deren Konten leer sind oder Haus, Auto, Hof, Schulgeld abbezahlt ist!
    Das sind übrigens genau jene, mit denen ich selbst dort nix zu tun haben will! Meine Frau weiß das und versteht das!
    Obwohl man dort teilweise wochenlang keinen Europäer zu Gesicht bekommt....

  10. #79
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.485
    Zitat @Khid.....Was wir (und ich nehme mich da nicht aus), gerne unter den Tisch fallen lassen, ist, dass viele der Mütter, Tanten, Schwestern dieser Barmädchen von Farang- und Thaimännern ausgenutzt wurden. Als "Ware" betrachtet worden sind (und werden), von der Gesellschaft in Thailand nicht gleichgestellt wurden und werden. Mangelnde Schulbildung, armes Elternhaus, Perspektivlosigkeit - das begleitet viele der Töchter des Isaan. Das einzige, was sie wollen, ist doch das, was jeder von uns auch will. Was alle Eltern für ihr Kind wollen: Ein besseres Leben. Ein sicherer Lebensabend. Finanzielle Absicherung im Hier und Jetzt.
    Daran ist nichts Falsches. Oder?


    da ist garnix falsches dran.
    Aber wenn eine nicht bereit ist mit mir zu leben ,ich ihr ein Haus bauen soll ,3 Kinder+Ausbildung und sie finanziell erhalten (sie ist ja dann "Hausfrau"....kann mir gut vorstellen ,dass nach vielen Jahren BKK Phuket ..etc...davon träumt ,zu Hause in der Pampa die Hühner zu melken und auf die Kinder zu warten ,wenn sie von der Schule kommen...)um sie dann alle Jahre 3-4 Wochen zu besuchen.

    was ja nicht beantwortet wurde..wer sind die Väter der Kinder...eines mit 17 gemacht ,Thaiboy ..weg ,eh klar ,dann gehts meistens weg zur "Arbeit"...

    vielleicht war es auch garnicht so ,will auch nix unterstellen ,aber einfach zum Nachdenken...

    ich bin mir 100% sicher ,dass TS nichts wirklich über die Vergangenheit sein Braut weis.

    PS .wann war sie Englischlehrerin ?

    Aussage des TS ..ja ..sie ist eine Prostituierte...,dann hatte sie wohl in Restaurants gejobt...

  11. #80
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.548
    Zitat Zitat von khid;1024865[B
    Ob "brumfiz" den Unterschied zwischen Heiratsvisum und Besuchsvisum verstanden hat, oder nicht, habe ich bisher nicht hinterfragt!
    Andererseits hat er da auch nicht nachgehakt bis jetzt...[/B]
    Was meinst du, hat er es verstanden?

    Zitat von brumfiz.
    Sonst verfahre ich wie gesagt mit dem Heiratsvisum und erst wenn wir mal in D zusammengelebt haben... werde ich weitere Schritte in erwägung ziehen.
    WIe , A1 Test ...........

Seite 8 von 22 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heute ist es soweit....
    Von Luftretter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.06.08, 13:06
  2. Am 21.12. ist es soweit.....
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.12.07, 19:02
  3. Am 15.11. war es soweit
    Von Volker M. aus HH. im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.12.07, 09:11
  4. Es ist soweit..
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.12.01, 19:59