Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 213

So, nun ist es soweit.

Erstellt von brumfiz, 30.09.2012, 14:47 Uhr · 212 Antworten · 20.204 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    Also Brumfiz,

    die "Negativtrends" fußen auf vielen Erfahrungen und Beobachtungen, die Forenmember hier im Laufe der Jahre und Jahrzehnte selbst gemacht haben - oder in ihrem Umfeld gemacht haben.

    Das bedeutet NICHT zwangsläufig, dass es IMMER so sein muss - aber da die relative "Gefahr" besteht, solltest Du, und das war zumindest meine Intention, dir dessen bewusst sein. Immer.
    Es gibt hier jede Menge "Expats", die in Thailand leben - und Dir da sicher auch noch ein paar wertvolle Tipps mit auf den Weg geben können.
    Ich für meinen Teil lebe (noch) nicht in Thailand - und der Tag, an dem ich es wagen werde, wird von A bis Z so vorbereitet, dass ich immer und jederzeit einen Plan B FÜR MICH habe, für den Fall dass...
    Und ich bin inzwischen über 8 Jahre mit meiner Frau glücklich verheiratet (ohne "Sinsod", ohne (regelmäßige) monetäre Transfers nach TH)!

    Plan und Wirklichkeit klaffen oft genug weit auseinander. Auch das kann jeder vermutlich gut am eigenen Lebensweg erfahren haben.
    Das gilt eben auch, wenn man sich auf macht, das Land, das man gut kennt zu verlassen um sich in ein Land zu begeben, dass man eigentlich noch nicht kennt,
    die Sprache nicht spricht, die Kultur und Gebräuche, etc. ...

    Natürlich gibt es dafür auch keine Patentlösung - außer eben jener, sich einen Plan B zu erhalten, sollte es nicht so laufen, wie "geplant"!

    Zurück zu der Visumsbeschaffung:
    Da ich Deinen "Hintergrund" nicht kenne schieße ich mal ins Blaue.
    1. Du solltest zunächst einmal in das für Deinen Wohnsitz zuständige Ausländeramt gehen und Dich dort erkundigen, was Du alles tun musst, damit Dir der Antrag gelingt!
    2. Dazu solltest Du besser nicht vom Urlaubsflirt erzählen, sondern die Sache etwas seriöser darstellen: Etwa so, dass Du in BKK den Chef des Restaurants kennst, in dem Deine Flamme jetzt gerade arbeitet! Ihr habt euch im privaten Umfeld kennengelernt. Meinethalben auch auf Backpacking-Trip in Udon...
    Alles, was möglichst weit weg von Pattaya-Beach und irgendwelchen einschlägig bekannten "Bar"-Hochburgen ist!
    3. Du hast keine Bekannten Thais in Deutschland!
    4. Du bist nicht vorbestraft (das ist fast schon ne Garantie dafür, dass es beim ersten Versuch NICHT klappt!)
    5. Wieso beantragst Du kein Heiratsvisum? Heiraten MUSS man deshalb noch lange nicht! Ihr habt 3 Monate Zeit, die Hochzeit anzumelden! Dann würde es sogar u.U. verlängert! Wenn ihr dann noch nicht heiraten wollt, dann teilt dem Amt mit, dass ihr Euch zu einer Hochzeit in Thailand entschieden habt. Punkt.
    (das macht Sinn, da ihr das ja eh gedenkt so zu tun - und die Geschichte dann später (wenn ihr in TH geheiratet habt) wieder mal nach D kommt (oder sie alleine zu Dir), glaubwürdig bleibt!)
    6. Dein Einkommen sollte höher als ca. 1.200,- Euro Netto betragen. Alles, was das Amt als "zu niedrig" ansieht, wird zur Ablehnung führen! (Garantie!)
    7. Der Rest, also Landerwerb in TH, Kinder in TH, Job in TH, zählt bei den meisten Ämtern in D nicht mehr viel! Zu viele Mädchen aus dem Isaan haben in den vergangenen Jahren ähnliche Gründe angegeben - und sind dann hier in D "untergetaucht"!
    Sollte Dir das passieren, was ich persönlich nicht zwingend glaube, könntest Du Dich auf ein saftiges Strafverfahren einrichten - und auf eine noch saftigere Rechnung seitens der BRD! Die "Garantie", die Du unterschreibst, verpflichtet Dich nämlich für sämtliche Kosten aufzukommen, die die Besuchsperson im Falle eines "Visavergehens" verursacht!
    8. Es sei Dir angeraten eine Rechtschutzversicherung abzuschließen! (gehört zum Plan B!)

    So, mehr fällt mir dazu jetzt nicht ein. Eine Sache wäre da aber noch:
    Du schriebst davon, dass ihr auch nach der Hochzeit eine Fernbeziehung führen wollt. Warum?
    War das Deine Idee oder ihre?
    Mich macht das stutzig. Wie alt sind die Kinder? Wo ist der Ex-Mann bzw. der/die Väter der Kinder?
    Es soll nämlich auch schon vorgekommen sein, dass der gar nicht weit weg ist...!
    Dann wärst Du ab und an (mit Ankündigung!) in TH - und er ist dann "weg". Vielleicht spielt er auch Bruder oder Cousin oder Nachbar...!
    Der "Farang" zahlt ja...
    Wenn dann alles angeschafft und fertig ist, weist sie Dir die Tür. "Tut mir Leid, Schatz, ich liebe Dich nicht mehr. Geh bitte!"

    Sorry, habe zuviele Horrorstories gehört und mitbekommen!

    Also: Viel Glück!

    p.s.: Wie heißt es so schön: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet!" Gilt im Armenhaus Thailands auch schon ohne "ewig"!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.169

    Wink

    Stand der Dinge sind : Arbeit im Restaurant (BKK), 3 kinder und erworbenes Land. (Det Udom)
    mh.........

    Also Ich will mal bei der wahrheit bleiben
    Ich auch.

    Weil, dann hat das da oben nix mit Rückkehrwilligkeit zu tun.

    Arbeit im Restaurant (seit ein paar Monaten) ,.......da gibbet keine 3 Monate Urlaub, der Job ist danach weg!

    3 Kinder in Det Udom,.......also eh nicht bei der Mutter, daß was sie jetzt von BKK aus macht (Geld schicken), kann sie auch aus Germany machen!

    Erworbenes (kleines) Land,.......von ihrem erarbeiteten Geld?, bei 3 Kindern!, letztes Jahr erworben! Das kann sie Notfalls verkaufen, oder verschenken!



    Für ein Touri-Visa nicht gerade viel. Das wird nix,....ist aber nur meine Meinung. Trotzdem....

    VIEL GLÜCK!

  4. #23
    Avatar von brumfiz

    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    189
    Ist leider so im Restaurantgewerbe war ja oft genug da 3 mal in 10 monaten.

    Da wird gewechselt alle 2-3 monate aus befindlichen Gründen wie bessere Bezahlung oder alte stelle war nicht besonders schön... eben Thaistyle
    Da ist es natührlich nix mit Arbeitgeberbescheinigung.
    Und wenn ich im Dez. vor Ort bin suchen wir was neues weil sie nicht glücklich im Pirrot Caffee in BKK ist. Aber das ist ne andere Geschichte.
    Und in dieser Branche hört man auf und sucht sich ne neue Arbeitsstelle, oder fängt wieder dort an je nach Verhältniss zum Manager (eben Niedrieglöhner).
    Deswegen konnte sie auch immer für mich da sein wenn ich vor Ort war. (nur eben kein Lohn)

    Also bis zum Besuchervisum hat sie dan in 15 monaten evt 3 mal dan den Arbeitgeber gewechselt.
    Ist ebenso, und das ist die Wahrheit, das braucht man ja nicht verleugnen.
    Ja und ich weiß das die 1Wöchigen Besuche alle 2 Monate bei den in Det Udom nicht förderlich(bzw. nachweißbar) sind für unser anliegen.
    Eben deswegen wollen wir das ja für die Zukunft ändern.
    Also werde ich noch im Dezember eben Familienfotos von uns machen lassen , evt. auch mit Schippe und Hacke auf unser Land ....
    Wenns dan halt nicht reicht, dan wäre jede andere anstregung eh egal gewesen....
    Aber ein löchriges Konstruckt wird nicht in Erwägung gezogen.
    Es ist wie es ist und planen unsere Zukunf in Thailand,allein deswegen das die Mutter wieder mit den Kindern zusammen ist (erst 2 Jahre getrennt von den Rackern).
    Ich bin einsichtig und erwäge dan eben so 50-60 Tage beim Visa sollte auch erstmal reichen.
    Schauen wir mal

  5. #24
    Avatar von brumfiz

    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    189
    @ khid

    Warum wir Fernbeziehung erwägen...
    Die Kinder gehen vor Ort in die Schule die älteste auf die Highschool./ unser anliegen ist eben diesen einen hochwertigen Schulabschluß zu ermöglichen um endlich den Teufelskreis zu durchbrechen.Sie sollen mal nicht wie ihre Mutter als Billiglöhner enden. (löblich einstellung)
    Und die kleinen erst 5 und 7 Jahre sind, dauert es noch was.
    Desweiteren soll sich Yupin ( so heist sie) um die belange kümmern vor Ort.
    Grundeinstellung meiner Frau ist aber das sie nie nach Deutschland ziehen möchte.(Hart aber Fair)Ihre Kinder sind ihr zu wichtig.
    Eben doch ein Landei
    Deswegen so müssen uns eben am anfang die Besuche untereinander reichen.
    Wird geheiratet hat sich das ja mit dem Besuchervisum....
    Da die OMA ca 3 km weiter wegwohnt ( ja ich weiß jetzt kommt wieder was) und die älteste Tochter jetzt 15 Jahr auf der Farm der Oma sich eh schon um die Kleinen kümmert..haben wir auch keine Bedenken diese 2 Monate mal allein zu lassen. Bei Oma versteht sich.
    Zielsetzung ist eben unter anderem auch dan Vorort mit meiner Frau alt zu werden.

  6. #25
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    @Brumfiz

    Ich kann Dich ja verstehen, Du bist sicher, sie meint es ernst und ehrlich mit Dir...
    Soll auch schon vorgekommen sein...

    Mir fehlen aber ein paar wichtige Angaben deinerseits:
    Wie alt bist Du (sie ist 34?!)? Wie alt sind die Kinder?
    Eine 34 Jahre alte Thai mit 3 Kindern findet in TH so schnell keinen Mann - ist hier in D ja auch nicht gerade leicht, oder?
    Ein Farang ist dann so etwas wie ein Glücksfall, ein "Lottogewinn" auf 3 Beinen, sozusagen ;o)
    Sie kann das als ihre "letzte Chance" ansehen - und das ist die Chance dabei. Keine Frage.

    Die "ich zwei Monate dort", "sie ein paar Wochen hier", wie soll das gehen? So viel Urlaub hat man weder in D noch in TH! Zusammengerechnet habt "ihr" dann 9,5 Monate im Jahr Zeit um 12 Monate zu finanzieren - zzgl. Flugkosten, Hausbau, etc.?!
    Wow, wenn Du auf nem Haufen Euros sitzt, kein Problem. Aber selbst mit nem besseren Angestelltengehalt (siehe Urlaubsanspruch??), wird das eng!

    Mein dringender Rat: Setz die rosarote Brille mal nur für ein paar Tage ab - und denke gründlich und OBJEKTIV nach!

    Was ist Plan A, wie wird der finanziert?
    Was ist Plan B, wie sicherst Du Dich ab?

    Viel Glück!!!!!!!!

  7. #26
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Soll die evtl. Zukünftige nach Heirat in Deutschland wohnen?
    Und wenn, was passiert dann mit ihren 3 Kindern?

    PS: habe nächsten beiden Seiten an Beiträgen übersehen,
    mein Post erübrigt sich wohl deshalb. Oder auch nicht.
    Aus meiner Sicht völlig unausgegoren das Ganze.

  8. #27
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend

    mit 3 kindern kann die beziehung ganz schön teuer werden,und am ende laueft es dadrauf hinaus.

  9. #28
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von brumfiz Beitrag anzeigen
    @ khid

    Warum wir Fernbeziehung erwägen...
    Die Kinder gehen vor Ort in die Schule die älteste auf die Highschool./ unser anliegen ist eben diesen einen hochwertigen Schulabschluß zu ermöglichen um endlich den Teufelskreis zu durchbrechen.Sie sollen mal nicht wie ihre Mutter als Billiglöhner enden. (löblich einstellung)
    Und die kleinen erst 5 und 7 Jahre sind, dauert es noch was.
    Desweiteren soll sich Yupin ( so heist sie) um die belange kümmern vor Ort.
    Grundeinstellung meiner Frau ist aber das sie nie nach Deutschland ziehen möchte.(Hart aber Fair)Ihre Kinder sind ihr zu wichtig.
    Eben doch ein Landei
    Deswegen so müssen uns eben am anfang die Besuche untereinander reichen.
    Wird geheiratet hat sich das ja mit dem Besuchervisum....
    Da die OMA ca 3 km weiter wegwohnt ( ja ich weiß jetzt kommt wieder was) und die älteste Tochter jetzt 15 Jahr auf der Farm der Oma sich eh schon um die Kleinen kümmert..haben wir auch keine Bedenken diese 2 Monate mal allein zu lassen. Bei Oma versteht sich.
    Zielsetzung ist eben unter anderem auch dan Vorort mit meiner Frau alt zu werden.
    Quasi als Nachtrag auf meinen vorangegangenen Beitrag zu verstehen:

    1. Die ältere Tochter ist 15 und ist nun wo? Auf dem Land bei Oma mit Feldarbeit beschäftigt ODER auf einer höheren Schule???
    2. Die zwei kleinen 5 und 7 Jahre alten Kids könnten sehr wohl auch nach D geholt werden und von den besseren Möglichkeiten hier profitieren!
    Allein die dann zwangsweise Zweisprachigkeit könnte man als Garantie für eine gesicherte Zukunft ansehen (etwa im Tourismusbereich - oder eben auch im internationalen Handel zwischen D undTH!)! Diese "nie in D wohnen wollen" sagt sie, ohne je hier gewesen zu sein! Ich kenne einige Thais, die würden am liebsten für immer in D bleiben, weil sie sich sicherer fühlen als in TH!!!
    3. Thai-Pass bleibt Thai-Pass! Wenn ihr nach D reisen wollt, braucht sie auch dann ein Visum. Du wirst in TH ebenfalls Visumspflichtig bleiben. Trotz Ehe!
    Einer Niederlassungerlaubnis bis Du dort im übrigen grundsätzlich weiter entfernt als sie hier!
    Kennst Du die Rechtslage in TH eigentlich??? In Bezug zu Ehe, Landbesitz, etc.?!

    Um die Belange vor Ort kümmern? Welche? Wie alt ist "Oma" denn? Wo ist Opa? Brüder? Schwestern?
    Oder meinst Du den Hausbau?

    Klär mich bitte auf, damit ich hier nicht im Nebel rumstochern muss!

    Klingt für mich alles ziemlich unausgegoren!

  10. #29
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von brumfiz Beitrag anzeigen
    @ khid

    Warum wir Fernbeziehung erwägen...
    Die Kinder gehen vor Ort in die Schule die älteste auf die Highschool./ unser anliegen ist eben diesen einen hochwertigen Schulabschluß zu ermöglichen um endlich den Teufelskreis zu durchbrechen.Sie sollen mal nicht wie ihre Mutter als Billiglöhner enden. (löblich einstellung)
    Grundeinstellung meiner Frau ist aber das sie nie nach Deutschland ziehen möchte.(Hart aber Fair)Ihre Kinder sind ihr zu wichtig.
    Dieser "hochwertige" Schulabschluss ist in TH - wenn keine von dir finanzierte sauteure Privatschule - soviel wert wie benutztes Klopapier. Die ganze Argumentation deiner Holden, die im "nie in Deutschland" gipfelt, stinkt zum Himmel und riecht nach klassischer Abzocke! Du magst mich jetzt als Miesmacher ansehen - dann frag' mal im Forum rum, da halten mich einige eher für einen Rosabrillenheini, weil ich das Positive auch sehe...
    3-Monatsvisum unter diesen Voraussetzungen - träum' weiter...

    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    Die zwei kleinen 5 und 7 Jahre alten Kids könnten sehr wohl auch nach D geholt werden und von den besseren Möglichkeiten hier profitieren!
    Allein die dann zwangsweise Zweisprachigkeit könnte man als Garantie für eine gesicherte Zukunft ansehen (etwa im Tourismusbereich - oder eben auch im internationalen Handel zwischen D undTH!)! Diese "nie in D wohnen wollen" sagt sie, ohne je hier gewesen zu sein! Ich kenne einige Thais, die würden am liebsten für immer in D bleiben, weil sie sich sicherer fühlen als in TH!!!
    Klingt für mich alles ziemlich unausgegoren!
    Gerade das stinkt zum Himmel und lässt mich unterstellen, dass es der Dame gar nicht um das Wohl der Kids geht - denn dass diese in DACH viel bessere Chancen haben, dürfte sich bis in den hintersten Isaanwinkel rumgesprochen haben...

  11. #30
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Dieser "hochwertige" Schulabschluss ist in TH - wenn keine von dir finanzierte sauteure Privatschule - soviel wert wie benutztes Klopapier. - träum' weiter...
    Machmal haust schon rein. Gibt auch Thais, die eine ganz normale High school besuchten, studierten und einen höheren europäischen akademischen Abschluss haben als du und ich.

Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heute ist es soweit....
    Von Luftretter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.06.08, 13:06
  2. Am 21.12. ist es soweit.....
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.12.07, 19:02
  3. Am 15.11. war es soweit
    Von Volker M. aus HH. im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.12.07, 09:11
  4. Es ist soweit..
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.12.01, 19:59