Seite 17 von 33 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 327

seriöse Thai gesucht

Erstellt von andre45, 07.04.2005, 00:22 Uhr · 326 Antworten · 21.133 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: seriöse Thai gesucht

    Zitat Zitat von andre45",p="234471
    ... Die vernünftigen Leute habe weiterhin mit mir direkt per e-mail Kontakt....
    Somit erkenne ich mich nunmehr als die Unvernunft in Person,

    und verbleibe

    Dein

    Ralf

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: seriöse Thai gesucht

    Zitat Zitat von Micha",p="234474
    Du sagest deutsche Frauen seien wählerich, ich sage sie sind es, weil sie die Wahl haben. Was hast Du anderes erfahren und beobachtet ?
    Da der Threadstarter sich ja verabschiedet hat, können wir ja auch weiter off-topic bleiben.
    Micha, ich hatte dir einige Seiten vorher bereits zu dem Thema gesagt, dass ich eben diese von dir so oft beklagte Frauenknappheit nicht feststellen konnte oder musste.
    Willst du jetzt dazu einzelne Erfahrungsberichte?

  4. #163
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: seriöse Thai gesucht

    Zitat Zitat von Chak2",p="234503
    Micha, ich hatte dir einige Seiten vorher bereits zu dem Thema gesagt, dass ich eben diese von dir so oft beklagte Frauenknappheit nicht feststellen konnte oder musste.
    Einserseits sagst Du, die hiesigen Frauen seien wählerisch, andererseits sagst Du dass Du trotzdem keinen Frauenknappheit zu beklagen hättest.

    Das kann doch (fast) nur bedeuten, dass die wenigen wählerischen Frauen, sich trotz großer Auswahlmöglichkeit, stets zu Dir hingezogen fühlen.

    Herzlichen Glückwunsch.

    Micha

  5. #164
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: seriöse Thai gesucht

    Hallo Micha & Chak

    Mal was zum lesen :-)!


    Frauenmangel und Männerüberschuß

    Wie sich die Geschlechterzahlen in Zukunft ändern werden
    Jeder Topf findet seinen Deckel – dieser Spruch aus der Zeit unserer Großeltern stimmt schon lange nicht mehr. Als Folge des 2. Weltkriegs gab es lange Zeit mehr Frauen als Männer in Mitteleuropa. Jetzt droht dieses Verhältnis umzukippen. Mit gravierenden Folgen. EGO-Net berichtet.


    Die Natur hat es weise eingerichtet. Es werden knapp fünf Prozent mehr Jungen geboren als Mädchen. Da in den ersten Lebensjahren Knaben anfälliger sind für frühe Todesfälle, gleicht sich das Ungleichgewicht bis zur Pubertät wieder aus. Sobald die jungen Männer nach ihrer ersten Liebe suchen, kommt auf jeden von ihnen eine Frau.

    So war es bis vor kurzem. Der medizinische Fortschritt hat diesen Naturmechanismus ausgehebelt. Immer mehr schwer kranke Kinder werden gerettet. Die Folge: mehr Jungen überleben. Es gibt einen Männerüberschuß.

    In der Pubertät versuchen die heranwachsenden Kerle noch einmal, der Natur zum Sieg zu verhelfen. Messerstechereien, riskante Autorennen nach der Disco – tödliche Unfälle sind unter jungen Männern am häufigsten. Auch „geglückte“ Selbstmorde sind unter jungen Männern häufiger als bei Frauen. Doch diese Todesfälle gleichen das Geschlechterverhältnis nicht aus.

    Aber diese Dinge sind Peanuts im Vergleich zu zwei Entwicklungen, die die Anzahl der Frauen drastisch reduziert. Das sind erstens:

    Die sinkende Geburtsrate. Nanu? Der Fall der Geburtenzahlen betrifft doch wohl beide Geschlechter gleichermaßen? Das stimmt – wenn nicht Männer sich vorzugsweise mit jüngeren Frauen zusammentäten. Kurz, die Männer suchen sich Partnerinnen mit einem späteren Geburtsjahr. Wenn Michael, geboren 1982, sich unter Mädchen umschaut, die 1985 und später geboren wurden, sucht er in einem Jahrgang, in dem weniger Kinder geboren wurden als in seinem eigenen. Die Folge: die Mädchen können eine Auswahl treffen, von den Kerlen werden einige leer ausgehen.

    Besonders gravierend wird sich dieser Faktor in den kommenden Jahren im Osten Deutschlands bemerkbar machen. Bedingt durch die Vereinigung, sank dort die Geburtenrate 1990 schlagartig auf etwa die Hälfte. Das bedeutet, die 1988, 1989 geborenen Jungs – heute in einem Alter, wo sie ihre ersten Erfahrungen mit Mädchen machen wollen – stehen vor einer ungewöhnlichen Situation. Ihnen stehen nur halb so viel zwei, drei Jahre jüngere Mädchen zur Auswahl. Von zwei Burschen geht einer leer aus.

    Ein zweiter Faktor verschärft das Problem:

    Abwanderung. Es wandern doppelt soviel Ostfrauen in den Westteil Deutschlands ab wie umgekehrt.. Bedeutet das, im Westen wird es keinen Frauenmangel geben? Leider nicht. Denn auch unter Westfrauen gibt es Abwanderung, am stärksten in Richtung USA, aber auch nach Frankreich, England usw. Und was viel schwerer wiegt: dieser Faktor wird nicht durch Zuwanderung ausgeglichen. Denn unter Zuwanderern sind am stärksten junge, alleinstehende Männer vertreten. Frauen wandern ab, Männer zu – kein Wunder, daß uns ein Frauenmangel ins Haus steht.

    Welche praktischen Folgen zeichnen sich ab?

    Regionaler Frauenmangel: Schon in den vergangenen Jahren war das Ungleichgewicht ungleich verteilt. Auf dem Lande war der Frauenmangel stärker als in den Städten, in strukturschwachen Regionen stärker als in ökonomisch starken Zentren. Dieser Trend wird sich verstärken.

    Singles: Der Trend zum Alleinleben wird zunehmen, trotz aller romantischer Gegenideale. Das betrifft nicht nur die überzähligen Männer. Die stärker umworbenen Frauen werden sich mit der Wahl des Richtigen mehr Zeit lassen können. Ihre Neigung, unbefriedigende Partnerschaften aufzukündigen, wird wachsen. Schließlich warten draußen jede Menge Kerle ohne Frau. Schon jetzt gehen 65 Prozent aller Trennungen von der Frau aus. Da Frauen sich nur selten nach einer Trennung sofort in die nächsten Beziehung stürzen, werden sie und die von ihnen verlassenen Männer das Heer der Singles weiter vergrößern.

    Frauenimport. Die überzähligen Männer werden sich nicht einfach mit lebenslanger Einsamkeit abfinden. Unternehmen, die Frauen aus Ost und Fernost per Katalog anbieten, boomen jetzt schon. Ihnen wird in den kommenden Jahren eine riesige neue Kundschaft heranwachsen.

    Weibliche Seitensprünge. Traditionell gehen mehr verheiratete Männer fremd als Ehefrauen. Doch seit einigen Jahren gleichen sich die Geschlechter an. Möglicherweise werden in fünf bis zehn Jahren mehr Frauen fremd gehen als Männer – weil ihnen mehr ungebundene Männer zur Auswahl stehen, während es den überzähligen Männern an Partnerinnen mangeln wird.

    Junger Mann, ältere Frau. Schon immer träumen Männer von der Superschönheit aus den Illustrierten, heiraten am Ende aber doch ein Mädchen, das ihnen selbst ähnelt – in Attraktivität, Bildung und sozialer Herkunft. Das heißt, sie richten sich auf dem Boden der Tatsachen ein. So wie Superschönheit schon immer ein knappes Gut war, wird nun die jüngere Frau eine Seltenheit. Also werden sie sich stärker unter Gleichaltrigen umschauen – über diese schon bestehende Tendenz haben wir in Teil 19 unserer Serieberichtet – oder gar unter Frauen, die ihnen ein paar Jahre voraus haben. Was auch vernünftig ist. Denn in den älteren Jahrgängen drehen sich die Geschlechterzahlen um, da Frauen eine sechs Jahre höhere Lebenserwartung besitzen.


    Quelle
    www.berlinx.de/ego/typisch/typisch.php?id=29

    Veröffentlicht im Oktober 2002 © by



    Und Andre , keine Angst ist ja nur alles graue Theorie ;-D .............

  6. #165
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: seriöse Thai gesucht

    Und hier mal noch " eine Wettermeldung " speziell für Leipzig und Umgebung ;-D !!!



    „Was da auf uns zukommt, ist wie ein Hurrikan, der auf die Küste zurast“, so Nauck, der als einziger ostdeutscher Professor dem Vorstand der neu gegründeten „Deutschen Gesellschaft für Demographie“ angehört. Und besonders die Männerwelt wird von den bevorstehenden Stürmen mächtig getroffen:


    Im Osten bemühen sich bald zwei Männer um eine Frau
    (AF) Deutschland verliert seine Einwohner. Um dieser Vision zu begegnen, müsste im Durchschnitt jede deutsche Frau mindestens zwei Kinder zur Welt bringen, damit das heutige Niveau von etwa 82 Millionen Einwohnern gehalten werden kann – praktisch aber tut sie es nicht. Während die Westfrau im Schnitt nur 1,4 Kinder gebiert, erblickt im Osten derzeit nur ein Kind pro Frau das Licht der Welt. Auf den Punkt gebracht heißt das: Die junge Generation schmilzt dramatisch zusammen – in den alten Ländern um ein Drittel und in den neuen sogar um die Hälfte..................


    Es ist wissenschaftlich belegt, dass ein Schrumpfen der Bevölkerung einen wachsenden Männerüberschuss zur Folge hat. Dies ergibt sich zum einen aus der Tatsache, dass Männer in aller Regel jüngere Partnerinnen suchen und so die Auswahl an sich schon kleiner ausfällt als umgekehrt. Zum anderen werden seit Beginn des 20. Jahrhunderts tatsächlich mehr Jungen als Mädchen geboren – auf 105 kleine Adams kommen statistisch nur 95 Evas.

    In Ostdeutschland wird sich dieser Frauenmangel noch weiter verschärfen. Der Grund ist, dass im Durchschnitt doppelt so viele junge Frauen in den Westen abwandern als Männer. Für den ostdeutschen Mann sieht die Zukunft auf dem Heiratsmarkt also zunehmend trübe aus, befürchtet Prof. Dr. Bernhard Nauck: „In sechs bis sieben Jahren werden sich im Osten zwei Männer um eine Frau bemühen müssen, das ist sicher.“

    Besonders diejenigen, die eher unterdurchschnittlich ausgebildet in schlecht bezahlten Jobs ihren Lebensunterhalt bestreiten, dürften auf die Verliererstraße geraten, denn wenn Frau die Wahl hat, wird sie sich für die finanziell lukrativeren Partien entscheiden. Was daraus folgt, bleibt bislang nur düstere Spekulation: Droht damit mehr Gruppenkriminalität und Gewaltbereitschaft gegenüber Minderheiten? Es bleibt abzuwarten..............................

    u.s.w...........u.s.w..............

    Quelle
    http://www.tu-chemnitz.de/spektrum/0...en/seite19.htm


  7. #166
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: seriöse Thai gesucht

    Hi Leipziger,
    well, sollen sich doch die deutschen Frauen nehmen was sie wollen ;-D , ich möchte eh keine deutsche mehr und überlasse das "Schlachtfeld" gern der Konkurrenz .
    Was wird passieren? Es wird noch mehr hübsche asiatinnen hier geben, bei der Scheidungsrate ein neues Kampfgebiet für verschmähte arme deutsche Männer .

    Wingman

  8. #167
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: seriöse Thai gesucht

    Danke Leipziger

    Mein Jahrgang ist einer der zahlreichsten überhaupt in Deutschland - und gehört zu dem zu den Jahrgängen mit dem größten Männerüberschuss/Frauenmangel.

    Die unmittelbar nachfolgenden Jahrgänge sind vor dem Hintergrund des soganannten "Pillenknicks" zahlenmäßig sehr viel kleiner und haben nichts desto trotz ebenfalls mehr Männer als Frauen.

    Das hieße selbst bei einer nur unwesentlich jüngeren Frau, wäre das Angebots/Nachfrage-Verhältnis aus Sicht der Männer meiner Generation äusserst negativ.

    Micha

  9. #168
    Avatar von mohs

    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    416

    Re: seriöse Thai gesucht

    Schwein gehabt, noch eine ab bekommen

  10. #169
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: seriöse Thai gesucht

    Zitat Zitat von Micha",p="234684
    Das hieße selbst bei einer nur unwesentlich jüngeren Frau, wäre das Angebots/Nachfrage-Verhältnis aus Sicht der Männer meiner Generation äusserst negativ.
    Und doch finden die meisten irgendwie einen Partner... das sollte dir zu denken geben. Aber wie schon weiter oben angeführt, jeder legt sich halt die für ihn bequemste Notlüge zurecht - der eine meint er wär zu fett, der andere sieht das Problem im Frauenmangel.
    Naja, zumindest hat man so keinen Zwang selbst aktiv werden zu müssen. Die Erfolgsaussichten sind natürlich auch dementsprechend...

  11. #170
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: seriöse Thai gesucht

    Zitat Zitat von Tel",p="234732
    Und doch finden die meisten irgendwie einen Partner... das sollte dir zu denken geben. Aber wie schon weiter oben angeführt, jeder legt sich halt die für ihn bequemste Notlüge zurecht - der eine meint er wär zu fett, der andere sieht das Problem im Frauenmangel.
    Naja, zumindest hat man so keinen Zwang selbst aktiv werden zu müssen. Die Erfolgsaussichten sind natürlich auch dementsprechend...
    Tel,

    stimmt was Du schreibst, wie schon gesagt, mir geht es aber weniger darum, das eigene Elend mit den negativen Zahlen zu begründen.

    Es sind eher Bemerkungen wie diese hier, die mich dazu verleiten den Blick auf dieses Thema zu richten.

    Zitat Zitat von andre45",p="233812
    Ich sehe es auch gar nicht ein, für eine verblendete Frau abzunehmen.
    André, sorry das ich gerade Deine Formulierung auf die schnelle hier verwende. Es soll nur ein Beispiel sein. Negative Stellungnahmen zum ach so wählerischen, emanzipierten und sonst wie unangenehmen Verhalten der deutschen Frauen, gibt es in diesem Forum mehr als genug.

    Micha

Seite 17 von 33 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seriöse Immobilienmakler in Pattaya
    Von odin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.02.17, 06:34
  2. Seriöse Jobs in Thailand
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 291
    Letzter Beitrag: 14.01.13, 13:26
  3. Übersetzungen Thai->Deutsch->Thai gesucht.
    Von Klausd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.10, 13:57
  4. Seriöse Partnervermittlung?
    Von uwe1961 im Forum Sonstiges
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.01.03, 22:40
  5. Seriöse Heimarbeit vom seriösen Vermittler aus
    Von PhomRakKhun im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.01, 17:08