Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Schwangere Freundin ohne KV - Welche Optionen?

Erstellt von belkin, 14.11.2014, 17:43 Uhr · 43 Antworten · 5.222 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von belkin

    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    10
    Die Situation scheint ausweglos:

    Heute habe ich mit der örtlichen Ausländerbehörde und mit 2 ansässigen PKVs gesprochen.

    - Die PKVs wollen sie nicht mal in den teuren Basistarif aufnehmen, da dafür eine Aufenthaltsgenehmigung von über 1 Jahr notwendig sei.

    - Die ABH stellt eine Aufenthaltsgenehmigung erst aus, wenn das Kind geboren ist. Auch eine Fiktionsbescheinigung kommt nicht in Betracht, da sie im Besitz eines gültigen Visums ist.

    - Bei mir versicherungspflichtig einstellen: Sie hat im Visum "Erwerbstätigkeit nicht gestattet" stehen. Auf Nachfrage ob man das schon streichen könnte sagt die ABH: Die Ausübung einer Erwerbstätigkeit darf aktuell leider auch noch nicht gestattet werden.

    - Zitat ABH: " Die Sache würde sich einfacher gestalten, wenn Sie bereits verheiratet wären und ggf. auch eine Aufenthaltserlaubnis zum Familiennachzug zu Ihnen erteilt werden könnte. Dafür müsste jedoch auch ein Sprachnachweis auf A1-Niveau vorgelegt werden."
    Haben wir nicht, da ihre Dokumente eh noch die Überprüfung durchlaufen und wir nicht mal die Original-Geburtsurkunde hier haben.

    So langsam muss ich mich wohl damit abfinden, dass ich die Kosten für die Entbindung wohl als Selbstzahler übernehmen muss.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Dann doch lieber die Entbindung im Heimatland der Frau in einem guten Krankenhaus .
    Gerade gestern hat mir eine privatvers. junge Mutter erzählt , daß ihre Entbindung
    14 000,-- Euro gekostet hat .
    Das ist für einen Selbstzahler hier in D. schon ein richtiger Batzen .

    Sombath

  4. #33
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.532
    außerdem kann sie dann mit dem Kind ohne PiPaPo einreisen und hier leben,.

  5. #34
    Avatar von belkin

    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    10
    Das war auch ursprünglich der Plan (siehe auch mein Beitrag auf Seite 2 dieses Threads).

    Bei einem völlig gesunden Baby hätten wir überhaupt keinen Grund gehabt, hau ruck nach Deutschland zu fliegen.

  6. #35
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    @belkin, bei einem Aufenthaltstitel von über einem Jahr wäre gemäß SGB V §5 die GKV aufnahmeverpflichtet; entschuldige, die Kollegen von HUK und Debeka wollen Dich auf die Nudel schieben, da sie die absehbaren Kosten im dicken Bauch vermutlich schon beim Öffnen der Filialtür erkannt haben. Kuck in genannte Rechtsquelle im #30 oder gib das einem Fachanwalt für Versicherungs- bzw. Sozialrecht ..



    http://www.pkv.de/themen/krankenvers...ikozuschlaege/

  7. #36
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    615
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Dann doch lieber die Entbindung im Heimatland der Frau in einem guten Krankenhaus .
    Gerade gestern hat mir eine privatvers. junge Mutter erzählt , daß ihre Entbindung
    14 000,-- Euro gekostet hat .
    Das ist für einen Selbstzahler hier in D. schon ein richtiger Batzen .

    Sombath
    bei meiner Frau als privat Versicherte hat die Entbindung inklusive 2/3 Tage Aufenthalt im Krankenhaus glaube ich rund 1.500 Euro gekostet.von den Kosten absolut überschaubar, wenn alles glatt läuft nur das weiß man halt vorher nicht und fühlt sich deshalb sicherer, wenn man eine KV hat. zusätzlich waren dann noch Kosten für die Hebamme die uns mehrere Wochen zuhause besucht hat, noch mal ein paar hundert Euro.

  8. #37
    Avatar von Bismark

    Registriert seit
    01.11.2014
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von belkin Beitrag anzeigen
    - Die ABH stellt eine Aufenthaltsgenehmigung erst aus, wenn das Kind geboren ist. Auch eine Fiktionsbescheinigung kommt nicht in Betracht, da sie im Besitz eines gültigen Visums ist.
    https://www.reiseversicherung.de/de/...uslaender.html

    Incoming-Kranken-Versicherung für Gäste aus
    dem Ausland
    G
    1. Was ist versichert?
    1.1 Als Gast aus dem Ausland genießen Sie Versicherungsschutz während Ihres vorübergehenden Aufenthaltes in den Gastländern.
    1.2 Sie sind während Ihres Aufenthaltes erkrankt oder
    haben einen Unfall erlitten?
    Dann erstatten wir die Kosten für:
    A) Die Heilbehandlung im Gastland.
    B) Kranken- und Gepäckrücktransporte.
    C) Die Bestattung im Gastland oder die Überführung.
    1.3 Geraten Sie während Ihres Aufenthaltes in einen medizinischen Notfall? Dann helfen wir Ihnen mit unserer
    Notrufzentrale im 24-Stunden-Service.
    1.4 In der Incoming-Kranken-Versicherung für Gäste aus
    dem Ausland haben Sie abweichend zu Ziffer 8.1 der
    Allgemeinen Bestimmungen Versicherungsschutz bei Pandemien. Dies gilt nicht, wenn bereits bei Ihrer
    Einreise in das Zielgebiet (Gastland) eine Reisewar-nung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland bestand.
    2. Was erstatten wir bei Heilbehandlungen im Gastland?
    2.1 Heilbehandlungskosten und Arzneimittel:
    Versichert sind gmedizinisch notwendige Heilbehand-lungen, die von Ärzten durchgeführt oder verordnet
    werden. Die Heilbehandlungen und Arzneimittel
    müssen schulmedizinisch anerkannt sein. Alternative
    Heilbehandlungen sind versichert, wenn keine schul-medizinischen Methoden oder Arzneimittel zur Verfü-gung stehen.
    2.2 Wir erstatten die Kosten für:
    A) Stationäre Behandlungen im Krankenhaus ein-schließlich Operationen.
    B) Ambulante Heilbehandlungen.
    C) Arznei-, Heil- und Verbandsmittel.
    D) Ärztliche Behandlung von Schwangerschaftskomplikationen.
    E) Medizinisch bedingte Schwangerschaftsunterbrechungen.
    F) Entbindung bis einschließlich der 36. Schwangerschaftswoche.
    G) Fehlgeburt bis einschließlich der 36. Schwangerschaftswoche.
    H) Bei einer Frühgeburt bis einschließlich der 36. Schwangerschaftswoche: die Kosten der Heilbehandlung für Ihr neugeborenes Kind


    Quelle: https://www.reiseversicherung.de/_pd...n/standard.pdf

  9. #38
    Avatar von belkin

    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    10
    Hi Bismark,

    ja, das hört sich zunächst gut an. Wir haben z.B. vor der Reise die ADAC Incoming Versicherung abgeschlossen, die ähnlich ist (haftet bei Schwangerschaft aber nur bis zur 30. Woche). Soweit ich weiss, scheitern diese Incoming-Versicherungen bei schwangerschaftsbedingten Kosten aus 2 Gründen:

    1. Sie hat kein Schengen- sondern FzF (Familienzusammenführungs)- Visum. Diese Versicherung gilt aber für touristische und geschäftliche Reisen. Das könnte Probleme geben bei der Einreichung der Belege, da ein Daueraufenthalt geplant war und Wohnsitznahme erfolgte.

    2. Die Schwangerschaft wäre bei Versicherungsabschluss schon bekannt gewesen. Ich bin nicht sicher, ob das nicht auch ein Grund für die Ablehnung wäre.

    - Auch wenn Punkt 1 und 2 nicht zutreffen, wäre der Abschluss vor der Reise nötig gewesen.

  10. #39
    Avatar von belkin

    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    10
    @joachin: Ja, dass sich die privaten mit Händen und Füssen wehren war abzusehen. Als wir gestern bei der örtlichen Debeka waren, hat sich die Sachbearbeiterin verhalten, als wenn sie einen epileptischen Anfall gehabt hätte

    "Ich muss mal eben den Chef anrufen", "Sie muss Aufenthaltsgenehmigung von über 1 Jahr haben", "Gehen Sie zu ihrer eigenen privaten", "Das geht bei uns grundsätzlich nicht", "Internetanschluss haben wir nicht (auf meine Nachfrage ob sie die rechtliche Lage nachschauen kann", "Ach Hallo Frau Meier (zu einer anderen Kundin), lange nicht gesehen" (um unser Gespräch endlich abzuwürgen). usw. usw.

    Ich hatte den Eindruck, dass die Ärmste, wenn sie einen Basistarif-Kunden aufnimmt, selbst mindestens weitere 600€ aus ihrem schon spärlichen Gehalt zuschiessen muss

  11. #40
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    So ist es leider ..

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwangere Freundin nach Deutschland holen
    Von helferlein im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.05.14, 12:36
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 04.08.13, 10:53
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 20.04.13, 17:09
  4. Freundin ohne Pass und Prozess am Hals
    Von brainy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.11.07, 01:01
  5. Freundin eines Bekannten schwanger Nachzug von Kindern
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.05, 19:12