Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 115

Schulkosten in Thailand

Erstellt von Diskusguppy, 04.03.2011, 03:37 Uhr · 114 Antworten · 18.608 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Dauernde Vorwürfe - warum sie denn dann einen Farang heiratet, wenn der keine Millionen sponsort.

    Wenn ich so etwas höre, bin ich recht froh, im Norden gelandet zu sein
    Ich habe ja (leider) viele Jahre Isaan- Erfahrung...und bin zu gewissen Erkenntnissen gekommen:

    Viele Isaan- Mädchen suchen ihren Ehemann nicht anhand von Kriterien wie Symphatie - Antiphatie aus (was natürlich wäre), sondern ziehen nur seine finanzielle Leistungsfähigkeit ins Kalkül - das ist abstrakt und abnormal. Wenn das Geld stimmt, darf er auch gerne 20-30 Jare älter sein.
    Mit Grauen denke ich an meine Ex- Schwiegerfamilien zurück. Deren Gesprächsthemen im Haus drehten sich um Geld, Gold, Autos - und immer neidisch auf den Nachbarn sein, wenn der nen neuen Wagen gekauft hatte.
    Nix Kultur, nix Kunst, nix Reisen, nix Politik - ausser es geht um Stimmenkauf der Kandidaten, denn da kann man was abstauben.

    Hinzu kommt, dass die Familienstrukturen im Isaan größtenteils als archaisch, bestenfalls als "unmodern" zu bezeichnen sind. Der Vater ist der Familienvorstand, der die Richtung vorgibt...und sei er auch noch so versoffen und unfähig, alle müssen folgen - und tun dies auch.

    Isaanies sind auf dem Farang als Ehemann versteift, praktisch jedes Dorf im Isaan hat seinen Farang- Schwiegersohn, manche sogar 2 oder noch mehr.
    Schaut man in den Norden, so sieht man, dass der Farang bei den Mädchen überhaupt nicht auf dem Radarschirm auftaucht. Wenn schon Ausländer, dann Japaner, Singaporeaner oder Koreaner.

    Isaanies machen leider viel zu wenig aus ihrem Leben, sie bleiben meistens in den niederen Einkommensschichten hängen.
    Kuck ich mir den Jahrgang meiner Ex-Frau aus KKC an, dann ist das Höchste, was von denen erreicht wurde, ein M.6- Schulabschluss und eine Arbeitsstelle in einem Industrie- Park in Laemchabang oder Rayong - in der Produktion, nicht etwa im Büro.
    Zum Vegleich der Jahrgang meiner jetzigen Frau aus dem Norden: Alle mit Bachelor- Uniabschluß, einige sogar mit Master. Die arbeiten heute in den Verwaltungen von großen Firmen, Banken und Unis, kriegen Sozialleistungen, sind rentenversichert. Enige haben ins Ausland geheiratet (England, USA) und arbeiten dort - aber nicht als Putzfrau, sondern als technische Zeichnerin.
    Einer hatte sogar das Glück, bei der UNO genommen zu werden. Der verdient heute 300000 THB, fliegt um die ganze Welt, um Projekte zu betreuen.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Könnte es sein, das Du im Isaan in den falschen Kreisen verkehrt hast? Ev. ist dein Aufenthalt hier ja auch schon ein paar Jährchen her.
    So gibt es in KKC z.B. eine der grössten Uni's Thailands, die in Udon ist auch nicht gerade klein.

  4. #73
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Nix Kultur, nix Kunst, nix Reisen, nix Politik
    Und deshalb passen auch viele Farangs so gut zu ihnen. Da ist auch nix. Außer 1 x Neckermann.

  5. #74
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Könnte es sein, das Du im Isaan in den falschen Kreisen verkehrt hast? Ev. ist dein Aufenthalt hier ja auch schon ein paar Jährchen her.
    So gibt es in KKC z.B. eine der grössten Uni's Thailands, die in Udon ist auch nicht gerade klein.
    Ja, Du hast recht, da tut sich was. Selbst in Sarakham haben sie 50000 Studenten.
    Aber ich sehe diese die Absolventen nicht in den Verwaltungen der Firmen und Behörden in bkk.
    In der alten Firma meiner Frau (bis 2007) saßen im Büro 1-2 Isaanerinnen, aber unten in der Produktion hatten sie einen Anteil von 90%.
    Oder sprech mal in bkk einen Taxifahrer an - Du kannst es in Laotisch tun, weil eh fast alle aus dem Isaan sind.

    Und ja, Du hast wieder Recht, ich verkehrte wohl damals (bis 2005) in den falschen Kreisen. Ich war 2x mit einer Isaanerin verheiratet - in beiden Familien konnte ein Teil der Schwiegereltern nicht lesen und nicht schreiben.

    Deren Leben dreht sich im wesentlichen um folgendes: Geld - Schulden anhäufen - Schulden abzahlen - Alkohol - Mia Noi - Gold - Bank versteigert das Haus -Ehestreit - Neid auf jeden, der Geld hat - Unser-nächstes-Auto-muss-teurer-als-das-vom-Nachbarn-sein.

  6. #75
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ja, Du hast recht, da tut sich was. Selbst in Sarakham haben sie 50000 Studenten.
    Aber ich sehe diese die Absolventen nicht in den Verwaltungen der Firmen und Behörden in bkk.
    In der alten Firma meiner Frau (bis 2007) saßen im Büro 1-2 Isaanerinnen, aber unten in der Produktion hatten sie einen Anteil von 90%.
    Oder sprech mal in bkk einen Taxifahrer an - Du kannst es in Laotisch tun, weil eh fast alle aus dem Isaan sind.

    Und ja, Du hast wieder Recht, ich verkehrte wohl damals (bis 2005) in den falschen Kreisen. Ich war 2x mit einer Isaanerin verheiratet - in beiden Familien konnte ein Teil der Schwiegereltern nicht lesen und nicht schreiben.

    Deren Leben dreht sich im wesentlichen um folgendes: Geld - Schulden anhäufen - Schulden abzahlen - Alkohol - Mia Noi - Gold - Bank versteigert das Haus -Ehestreit - Neid auf jeden, der Geld hat - Unser-nächstes-Auto-muss-teurer-als-das-vom-Nachbarn-sein.
    @lucky2103, dann scheinst du wirklich in den verkehrten Familien dein Glück gesucht und Pech gehabt zu haben. Meine Frau hat einen Bachelor Abschluss, hat bis zur unserer Hochzeit bei der Siam Commercial Bank gearbeitet. Nach der Sprachschule in Deutschland hat sie sich langsam hochgearbeitet und arbeitet nun seit 10 Jahren als Verwaltungsangestellte im Öffentlichen Dienst. Du siehst, es geht auch anders.

    Gruß Hans

  7. #76
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    naja, gibt wohl auch Fälle, wo Farangs nicht willkommen sind, aber trotzdem gebraucht werden

    Da hab ich mit meiner Schwiegerfamilie wohl riesiges Glück gehabt. Keine grossen Zuwendungen, manchmal einen Kühlschrank oder sonst was gekauft, das wars.
    Bares so gut wie nie, Krankenhauskosten der Schwiegermutter (Mittelklasse) direkt bezahlt.

    Ich denke, jeder Farang kann mit seiner Schwiegerfamilie auskommen - wenn er eine akzeptable Linie vorgibt.
    Geizhälse mögen ja auch deutsche Frauen nicht gerade.

    Von daher denke ich, das eigentlich eine Isaan-Schwiegerfamilie - für einen Farang nicht gerade von Vorteil ist. Die Leute sind dort einfach zu arm, daher ist das Bedürfnis natürlich umso
    grösser - Farangs auszunehmen.
    Die Frau meines besten Freundes kommt aus Korat (fahr ich übernächste Woche hin) - die gesamte Familie ignoriert sie nun, weil sie im Ausland lebt und keine Millionen rüberschiebt.
    Der Grund dafür - ihre Cousinen bekamen gerade Millionen von ihren Farangs, nun gerät seine Frau unter totalen Druck der Mutter und Schwester.
    Dauernde Vorwürfe - warum sie denn dann einen Farang heiratet, wenn der keine Millionen sponsort.

    Wenn ich so etwas höre, bin ich recht froh, im Norden gelandet zu sein

    So in etwa.... scheint, es bei meiner Frau zu sein. Sie redet nicht viel, vor allem nichts negatives und schon gar nicht über die Familie.
    Aber die nachbarn, scheinen ihre Mutter und Ihren Vater ständig zu fragen, warum sie immer noch in einer Hütte wohnen, statt in einem schönen neuen Haus.
    Ich kann nur raten, aber was ich so heraushöre.... wenn meine Frau etwas sagt....verstehe ich genau das.
    Dieser scheiss Druck.

    Zum Glück ist meine Frau schlagfertig, sie sagte zu Ihrer Mutter...weisst Du, kann sein Nog ( aus dem gleichen Dorf ) schickt viel Geld,
    das könnte ich auch, wenn ich wie sie in der BAr meinen Körper verkaufen würde.
    Die Eltern scheinen es ja auch zu verstehen ( ich hoffe es.... wie gesagt ich weiss so gar nix )
    ABER DIE NACHBARN... sticheln ständig....was Druck macht.

    ........................... Manchmal denke ich, das ich alles hinschmeisse.
    Ich sehe für mich nur den Weg THAI zu lernen...gut genug, das ich die NAchbarn und die Family verstehen kann.
    Selbst verstehen kann.... am besten, wenn die gar nicht merkend as ich sie verstehe :-)

    Das wäre die einzige Klarheit.....denn den Übersetzungen meiner Frau traue ich nicht, sie sitzt ja wirklich zwischen den Stühlen und sie tut mir auch leid.
    Wirklich leid.... ob dieser " Kultur "

    Was Lucky schreibt.... mit Isaan....und Frauen.
    Also letzes jahr hatte ich den meega Frust mit meinem Weibe....und habe mal bei Thaikisses Thailove und wie sie heissen die Kuppelportale geschaut.

    Mir ist aufgefallen....
    das über 70% der Frauen aus dem Isaan kommen 25% Bangkok aus dem Süden Phuket was auch immer...das sind gaaaanz wenige.

    So abwegig ist die theorie gar nicht.
    Der Vorteil ist, die ISaangirls....sind schön die hübschesten.

    Was mir auch auffällt, Isaan scheint in Thailand nicht beliebt zu sein.
    Meine Frau bekommt jedesmal einen Anfall, wenn ich sage ... Das Saraburi ja auch fast schon Isaan ist.
    Dann kommt ein sehr sehr seeeeehr giftiges CENTAAAA RRR zurück.
    Mit Isaan kann man sie bis aufs Blut reizen und mein Weibchen ist eigentlich durch nix, aus der Ruhe zu bekommen.

    Als Pfälzer will ich auch nicht mit Saarländern verwechselt werden, aber das ich so sauer werde neee :-)
    Im November war ich alleine in Thailand, im Isaan unterwegs.
    Meine Frau kanns nicht verstehen, vor allem das es mir gefallen hat.... Khon Khen usw. das versteht sie nicht nur gar nicht....
    das ist für Sie schon fast persönlicher Angriff.

    Komisch...manche Thais.

  8. #77
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Zum Glück ist meine Frau schlagfertig, sie sagte zu Ihrer Mutter...weisst Du, kann sein Nog ( aus dem gleichen Dorf ) schickt viel Geld,
    das könnte ich auch, wenn ich wie sie in der BAr meinen Körper verkaufen würde.
    Die Eltern scheinen es ja auch zu verstehen ( ich hoffe es.... wie gesagt ich weiss so gar nix )
    ABER DIE
    ja, Professionelle haben da den Griff drauf, wie man einen Farang um Millionen erleichtern kann - das kann halt eine Krankenschwester usw. nicht.
    Die schaltet halt dann noch das Licht aus, wenn sie zum Mann ins Bett kriecht

  9. #78
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ....mit einer Isaanerin verheiratet - in beiden Familien konnte ein Teil der Schwiegereltern nicht lesen und nicht schreiben.....(
    hmm,

    .... eigentlich habe ich ja die tochter geheiratet

    ansonsten beneide ich dich net um deine leidenszeit in der kornkammer thailands, kann selbst bislang net meckern. und auch das gibt es, schwiegermamasacht dort wo's lang geht

  10. #79
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Die schaltet halt dann noch das Licht aus, wenn sie zum Mann ins Bett kriecht
    Der war gut, der war geil...weil so furchtbar stimmig.

  11. #80
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    hmm,

    .... eigentlich habe ich ja die tochter geheiratet
    Du hast natürlich Recht, allerdings fällt der Apfel nicht weit vom Stamm.
    Wenn schon von den Eltern ein Teil Anaphabet ist, wie gebildet ist dann wohl die Tochter ?

    Die Leute waren so schlicht, da wurde schon fast im wahrsten Sinne des Wortes das Licht im Haus mit dem Hammer ausgemacht.
    Meine erste Frau hatte 8 Jahre Schule, also M.2. Hätte sie noch ein Jahr geschafft, dann hätte sie immerhin M.3 geschafft, also so etwas wie Hauptschule oder High School....so blieb ihr halt nur ein "Schulabgangszeugnis", aber kein Abschlusszeugnis.

    Sie hat mir öfter von dieser Zeit erzählt.
    Das die Eltern ihr nicht genügend Uniformen gekauft haben, so dass sie diese des öfteren morgens nass von der Leine hat nehmen und anziehen müssen, weil die vom Waschen am Vorabend noch nicht trocken waren.
    Öfter hat der Lehrer den Schülern aufgetragen, Materialien oder Bücher zusätzlich zu kaufen, aber der Vater hat sich verweigert, so dass Ex- Frauchen dann in der Schule vom Lehrer vor der Klasse abgekanzelt wurde.

    Dann kam noch diese ungewollte Schwangeschaft mit 16, als sie mit einem Berufsschüler aus Chaiyaphum, der in KKC studierte, zusammen war.
    Die 2 wurden dann streng nach Landessitte zwangsverheiratet.
    Dummerweise hat der Vater den Schwiegersohn so sehr für den Arbeitseinsatz eingespannt, dass dieser bald reissaus nahm...mit 20 hatte der sein Leben ja auch noch vor sich.

    Dann kamen 2 Jahre in Patty, wo ich sie dann aufgegabelt habe...sie war 21 und ich auch - lang ists her.

Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte