Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 115

Schulkosten in Thailand

Erstellt von Diskusguppy, 04.03.2011, 03:37 Uhr · 114 Antworten · 18.605 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Da ist nichts schockierend dran,sonder Realitaet was das Leben mit einer Familie in TH wirklich kostet.
    Pro Monat Euro 1000.- x 12 Monate x 11 Jahre = 132 000.- Euro = Kleinfamilie ohne Schulkosten,Urlaube,keine Sippschaft anhaengig.
    Nichts..........., der Mann mit seiner Frau lebt in Deutschland und nicht in Thailand! Die Lebenshaltungskosten für Deutschland sind nicht mit eingerechnet!!!!!

    Gruß Hans

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    okay falsch verstanden

  4. #43
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    okay falsch verstanden
    sorry, lag wohl eher an mir Deine Hochrechnung ist ein interessanter Punkt was man (Mann) so durchschnittlich in 10 Jahren an Geld in Thailand benötigt. Selbst bei dieser Summe wird es eng wenn man davon auch noch eine KV bezahlen muss.

    Gruß Hans

  5. #44
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Korrekt ohne KV und ohne Auto.
    Man kann mit Euro 1000.- = z.Zt. Baht 41000.- pro Monat gut essen und trinken,aber auch nicht die Sterne vom Himmel holen.
    Und der Trend der Lebenshaltungskosten hier ist stetig steigend,dazu eine Inflation von 4 -5 %.
    Zukuenftigen Auswanderer sei geraten sich warm anzuziehen bzw. Euros zu bunkern.

  6. #45
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Korrekt ohne KV und ohne Auto.
    Man kann mit Euro 1000.- = z.Zt. Baht 41000.- pro Monat gut essen und trinken,aber auch nicht die Sterne vom Himmel holen.
    Und der Trend der Lebenshaltungskosten hier ist stetig steigend,dazu eine Inflation von 4 -5 %.
    Zukuenftigen Auswanderer sei geraten sich warm anzuziehen bzw. Euros zu bunkern.
    Tja, vor gut 10 jahren waren 41000 noch eine außreichende Summe das haben mittlerweile einige Auswanderer schmerzhaft feststellen müssen und versucht dem durch einen Ortswechsel zu entgehen.

    Gruß Hans

  7. #46
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Tja, vor gut 10 jahren waren 41000 noch eine außreichende Summe das haben mittlerweile einige Auswanderer schmerzhaft feststellen müssen und versucht dem durch einen Ortswechsel zu entgehen.
    kommt auch darauf an, wo man wohnt. In Bangkok, in Meernähe, wie Pattaya, Phuket usw. - benötigt man sicherlich um einiges mehr.
    Hier bei uns ist es recht billig, man kommt als ab 40.000 Baht - entspricht dem Gehalt eines Professors an der Uni - recht gut aus. Wenn man natürlich nicht jeden Tag auf Achse, in Discos usw. rumhängt.

  8. #47
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Thailand ist eben nicht so viel billiger....als GERMANY!
    Aber ich finde es gut...das es immer wieder zur Sprache kommt, .... somit denken hoffentlich mehr Auswanderwillige gründlicher nach!!!!
    Ich wäre schon lääängst ...zumindest im Winter in Thailand, wenn es nicht so kompliziert und wenn es wirklich billiger wäre.

    Auch wenn man hier oft liest, Thailand ist günstig.....#
    MAn kann seine 4 oder 6 Wochen Urlaub einfach nicht vergleichen....mit dem LEBEN für immer, denn da braucht es eben einiges mehr, als man in 4-6 Wochen benötigt.

    40 000 THB pro Monat... klingt erstmal.... WOOOW FARANG LIFE.... Thais verdienen 15 000 THB und das ist ein gutes Gehalt, kann also nicht stimmen.
    Aber ja.... ich habe es mir auch zig mal durchgerechnet, UNTER 1000 EURO pro Monat..... die ich sicher habe.... würde ich nicht nach Thailand auswandern!!!

    IN meinem Urlaub bin ich mit 500 Euro ausgekommen und einmal rund Thailand gereisst.... LOW LOW Budget....
    natürlich in dem Wissen, am 21,11 geht der Flieger heim, in den Luxus mit Video im Marmorklo

  9. #48
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Ich wäre schon lääängst ...zumindest im Winter in Thailand, wenn es nicht so kompliziert und wenn es wirklich billiger wäre.
    @eyeQ, in Thailand überwintern ist auch mit einem kleinen Budget ohne weiteres möglich und ist absolut nicht kompliziert. Man spart sich ja schließlich in Deutschland einige Heiz und Stromkosten. Auch eine entsprechende Auslands KV für einige Monate ist nicht besonders teuer. Wie du ja schon selbst festgestellt hast, bist du auch mit 500€ einen ganzen Monat über die Runden gekommen. Als reiner Überwinterter hast du Zeit und kannst alles in Ruhe angehen. Z.B. kein Taxi, keine Hochbahn oder Flugzeug, wenn’s auch mit dem Bus möglich ist, keine oder selten Farangkost da es genug preiswerte Essensstände gibt!
    Das einfache Leben kann auch sehr schön sein, da man so erst erfährt wie wenig man wirklich zum Leben braucht um glücklich zu sein zumal man ja sein sicheres Heimatticket in der Tasche hat!

    Gruß Hans

  10. #49
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Auch wenn man hier oft liest, Thailand ist günstig.....#
    MAn kann seine 4 oder 6 Wochen Urlaub einfach nicht vergleichen....mit dem LEBEN für immer, denn da braucht es eben einiges mehr, als man in 4-6 Wochen benötigt.

    40 000 THB pro Monat... klingt erstmal.... WOOOW FARANG LIFE.... Thais verdienen 15 000 THB und das ist ein gutes Gehalt, kann also nicht stimmen.
    Aber ja.... ich habe es mir auch zig mal durchgerechnet, UNTER 1000 EURO pro Monat..... die ich sicher habe.... würde ich nicht nach Thailand auswandern!!!
    Ich hoffe doch, das ich für ein dauerhaftes Leben weniger benötigte als im Urlaub. Wäre ja auch logischer, denn Hotel- und andere Reisekosten fallen ja weg.

    Aber 15.000 als gutes Gehalt zu bezeichnen verkennt ein wenig die Realitäten. Man darf sich nicht immer an den untersten Einkommensklassen orientieren. Im Vergleich zu einem Landarbeiter oder Fabrikarbeiter mögen ja 15.000 viel klingen, für Angestellte ist das aber eher untere Kategorie. Die Einkommensunterschiede sind viel größer als in Deutschland, oder was glaubst du, wer in den ganzen glitzernden Einkaufspalästen einkaufen geht?

  11. #50
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Was hat das alles noch mit Schulkosten zu tuen ????

    Ist eigentlich im Grundschulbereich auf den Privatschulen höher als auf den staatlichen?
    Wie ist der Ruf der La Salle Schulen?
    Was rufen die auf pro Jahr?
    Wie ist der Englischunterricht in diesen Privatschulen, mich interessiert 1 - 2 Schuljahr.
    Ab wann werden die Kinder an den Rechner herangeführt bzw. ab wann wird mit dem Rechner gelernt?
    Wie ist das Niveau gegenüber deutschen Grundschulen?
    Die staatl. thailändischen Schulen bieten oft ein Niveau das unter aller Kanone ist.
    (Habe mir 3 Schulen angeguckt, davon war eine sehr gut und zwei waren höchsten für die Erziehung zukünftiger Straßenkehrer geeignet)
    Gruß Sunnyboy

Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte