Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 115

Schulkosten in Thailand

Erstellt von Diskusguppy, 04.03.2011, 03:37 Uhr · 114 Antworten · 18.618 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Weil "trockene und staubige Halbsteppe, in der nur eine Ernte im Jahr möglich ist" als Slogan ein wenig blöd klingt?
    klaro,

    ..... im süden wurde das los exportweltmeister von reis

    was lese ich gerne die treffenden einschätzung von großstadtbewohner

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von KANA

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Meine höchst-persönliche Meinung ist. Man weiß es nicht so wirklich oder nachprüfbar.
    1. Es gibt kaum "Tage der Offenen Tür". Wie soll man als Externer - also z.B. als Elternteil - mehr herausfinden als die üblichen Latrinen-Parolen?
    2. Die Aussagen, die angeblich "Ehernes" beschreiben, werden bestritten. Meine private Schule, die ich zunächst für meine Enkeltochter herausgesucht - aus dem Bauch heraus! - hatte, die würde die körperliche Züchtigung der Kinder mit dem Stock schon längst verboten haben, so tönte ich. Meine Jüngste, die zur Oberschule geht: bei den staatlichen Schulen schon längst auch.
    3. Die Schulen hüllen sich in ein höchst intransparentes Auswahlverfahren, damit sie bloß nicht aussagepflichtig werden. Meine Enkeltochter war als eine von 50 Erstkläßlerinnen bei der Mädchen-Schule St. Marys in Udon zur schriftlichen Prüfung geladen. Die erste Auswahlhürde hatte sie leicht genommen. Papa schien ja zahlungskräftig. Dennoch, sie war am Schluß nicht unter den ersten 25, die - bei begrenzter Schülerzahl - genommen wurden. Wahrscheinlich hätte ich ihren Platz durch gezieltes Eingreifen ändern können - haben wohl andere auch erfolgreich getan - aber meine Frau entschuldigte sich bei mir, dass sie über keine diesbezüglichen zielführenden Kontakte verfügen würde. Sie wüßte schlicht nicht, wem ich 20.000 Baht or so anzubieten hätte. Der Rest bleibt ewig ein Geheimnis der Schule.
    4. Wie wünschte ich mir doch so etwas wie die Stiftung Warentest für die Schulen in Thailand. Zur Zeit läuft also der Anmeldeprozess für meine Enkeltochter wieder im Zickzackkurs gewohnter Art. Wir kennen da noch jemanden, der ..... usw. .......und dort könnte auch Onkel xxx behilflich sein. Dies ist Thailand. Nichts für schwache Nerven.
    5. Also überlege ich mir, wie ich meine Enkeltochter individuell so fördern kann, dass sie in Udon Thani vorwärts kommt. Mal sehen, was mir da alles einfällt. Ich bin ihr Sponsor. Das steht fest.
    Was du da sagst ist nicht ganz richtig,das hat mit Geld nichts zu tun.Die Schule St.Mary hat einen sehr guten Ruf,und den muss sie verteidigen.Wenn sie anfaengt Geld von den Eltern zu nehmen, damit deren Kinder eingeschult werden,ist der Ruf schnell dahin.Ob du reich oder arm bist spielt keine Rolle,es kommt auf das Kind an.ZB:War sie vorher in einem privaten Kindergarten? Was hat sie dort gelernt? Rechnen plus minus ueber Hundert? Thai und Englisch lesen und schreiben? Solche Kinder werden gerne genommen,die wollen nur die Besten.Wer von einer Thai Schule kommt,hat es schwer.Meine Tochter geht in die Schule Marie Pithak.Ich glaube nicht,das man da was mit Geld machen kann,denn auch diese Schule hat einen Ruf zu verlieren,da kann man ganz leicht vor die Pumpe laufen. Am 21.03.11 wird geprueft,solltest mal hingehen,es lohnt sich.

  4. #93
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    weil die dort diesen Goldjungen T-rex so anhimmeln??
    weil er ne goldene Uhr trägt, wenn er die Stimmen bezahlt??

    weil Staub in der Abendsonne so golden scheint?

    harte Nuss, daß!

  5. #94
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von KANA Beitrag anzeigen
    Was du da sagst ist nicht ganz richtig,das hat mit Geld nichts zu tun.Die Schule St.Mary hat einen sehr guten Ruf,und den muss sie verteidigen.Wenn sie anfaengt Geld von den Eltern zu nehmen, damit deren Kinder eingeschult werden,ist der Ruf schnell dahin.
    Den Ruf, das sie Geld annimmt, hat sie schon. Und verteidigt den auch dadurch, dass sie das Auswahlverfahren nicht transparent macht. Ich weiß z.B. nicht und bekomme es auch nicht gesagt, auf welchem Platz meine Enkeltochter lag - von der Punktezahl der Prüfung her gesehen. War sie auf dem 28. Platz oder war sie auf dem 20. Platz? Beim ersten Mal könnte man argumentieren, dass sie wohl so ziemlich willkürlich jenseits der Zahl 25 abgeschnitten wurde. Beim Platz 20 würde ich meinen, dass wohl ein anderer sich erfolgreich eingekauft hat.
    Was fehlt also: Genau, die Liste der Punktezahlen aller knapp 50 Prüfungsteilnehmer. Dann könnte man sehen, aha die haben genau die 25 besten genommen. Aber genau diese Liste gibt es nicht. Und ihre internen Unterlagen sind privat, sind schließlich ein Privatunternehmen. Gäbe es so Listen neben der alphabetischen Liste der Zugelassenen, dann könnte man auch noch darauf achten, ob bestimmte wohlklingende Familiennamen überproportional vertreten sind.

    P.S. Vielen Dank für den Hinweis auf die Prüfungen an der Marie Phitak. Wir suchen z.Zt. auch unter dem Gesichtspunkt, ob sie mit der Buslinie, die bei uns am Haus vorbeifährt zur Schule kommt. Schon die St. Mary war mit einer knappen Stunde Fahrzeit ein wenig weit weg - wenn man es sich aussuchen kann.

  6. #95
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von KANA Beitrag anzeigen
    Was du da sagst ist nicht ganz richtig,das hat mit Geld nichts zu tun.Die Schule St.Mary hat einen sehr guten Ruf,und den muss sie verteidigen.Wenn sie anfaengt Geld von den Eltern zu nehmen, damit deren Kinder eingeschult werden,ist der Ruf schnell dahin.Ob du reich oder arm bist spielt keine Rolle,es kommt auf das Kind an.ZB:War sie vorher in einem privaten Kindergarten? Was hat sie dort gelernt? Rechnen plus minus ueber Hundert? Thai und Englisch lesen und schreiben? Solche Kinder werden gerne genommen,die wollen nur die Besten.Wer von einer Thai Schule kommt,hat es schwer.Meine Tochter geht in die Schule Marie Pithak.Ich glaube nicht,das man da was mit Geld machen kann,denn auch diese Schule hat einen Ruf zu verlieren,da kann man ganz leicht vor die Pumpe laufen. Am 21.03.11 wird geprueft,solltest mal hingehen,es lohnt sich.
    Das war hoffentlich als Satire gedacht.
    Kuck mal zur Suan Kulab nach bkk...(Suankularb Wittayalai School - Wikipedia, the free encyclopedia) Hast Du gedacht, da kommen nur diejenigen mit dem besten Zensuren rein, ohne Rücksicht auf "Spenden", welche die Eltern leisten ?

    Take a reality check.
    Mir graut es davor, schulpflichtige Kinder in TH zu haben.

  7. #96
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Mir graut es davor, schulpflichtige Kinder in TH zu haben.
    warum, gib sie auf eine Schule deines Landes. Die deutsche Schule in Chiang Mai und Bangkok ist sicherlich nicht korrupt, die Schweizer Schulen wohl auch nicht.
    Alle Abschlüsse sind ausserdem auch noch EU-weit anerkannt.

  8. #97
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Klar, das ginge, aber das ist nur was für Besserverdiener...das bin ich nicht und Du auch nicht, also zerbrech Dir nicht den Kopf über die Frage "Was wäre, wenn..."

    Es ist leider so, daß das System, welches Du nach Kräften hochzuhalten versuchen tust, mit verantwortlich an der Ausbeutung des kleinen Mannes ist.
    Beispiel gefällig ? Lass mal einen Normalverdienenden nach Feierabend Zahnpasta, Duschgel, Seife, Puder, Waschpulver, ein Abendessen am Strassenrand und ne 50 THB 1-2-call KArte kaufen...Du wirst feststellen, daß nix mehr vom Lohn übrig bleibt.

    Alternativ: Wie stark sind die Kosten für Nahrungsmittel in den letzten Monaten gestiegen und wie haben die die Reallöhne nachgezogen ?

  9. #98
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    warum, gib sie auf eine Schule deines Landes. Die deutsche Schule in Chiang Mai und Bangkok ist sicherlich nicht korrupt, die Schweizer Schulen wohl auch nicht.
    Brauchen die auch nicht. Da ist die Korruption schon im Preis eingerechnet und der Preis lenkt die Nachfrage. Lieber ein förderungsbedürftiges Kind mehr als die Preise senken. Die letzten Feinheiten regelt man dann noch mit den Anmeldefristen, die angeblich schon abgelaufen seien, aber man dennoch immer noch Kinder aus gutem Hause informell aufnimmt.

    Was einen deutschen Wirtschaftsbetrieb in Thailand wohl abhalten soll, sich so zu verhalten wie alle anderen Wirtschaftssubjekte, nur weil er "teutsch" sei, dass muß man wohl unter Geschäftsleuten erst einmal zum Besten geben.

  10. #99
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.695
    Also, ohne Stipendium ist die Schule in BKK nicht zu bezahlen; inkl. Schulbus etc. hätte unser Lütter pro Term in der Oberstufe ca. ThB 225.000 zahlen müssen - obwohl er bei Schwiegereltern hätte wohnen können. Als Internatschüler also unbezahlbar. Kann aber gute Schule in Chiang mai empfehlen, kann selbst Sohn von armen Kinobesitzer bezahlen, man lernt wichtige leute kennen und hat tolle Berufschancen wie Finanzminister oder auch noch mehr.......

  11. #100
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    das bin ich nicht und Du auch nicht, also zerbrech Dir nicht den Kopf über die Frage "Was wäre, wenn..."
    keine Ahnung was du unter Besserverdiener verstehst - mein Sohn ging auf die deutsche Schule Chiang Mai.
    Ein Semester kostete damals um die 60.000 Baht - sind also monatlich 10.000 Baht. Also wenn man sich das nicht leisten kann, sollte man ev. die Kinder dann doch auf staatliche Schulen schicken.
    Jetzt geht mein Sohn auf die Universität Payap International - dort sind die Gebühren ähnlich. Unterrichtet wird auf der Inter nach US-Lehrplan.

    Es ist leider so, daß das System, welches Du nach Kräften hochzuhalten versuchen tust, mit verantwortlich an der Ausbeutung des kleinen Mannes ist.
    Irgendwie versteh ich die Anti-Regierungsgegner nicht. Nun buttert Abhist wie ein Weltmeister in die Bevölkerung - das sogar schon der PT die Ohren wackeln.
    Nun heisst es wieder - die Bevölkerung könnte sich nichts leisten.
    Vergiss aber dabei die Fortführung des kostenlosen Stroms, Wasser usw nicht - ebenso die günstigere Schule, die kleine Rente der Älteren, mit denen Sie nun Zahnpaste usw. selbst kaufen können und nicht mehr von der Familie abhängig sind.
    Momentan wird Diesel subventioniert obwohl durch die Krisen der Erdölpreis explodiert - Thailand merkt davon nichts. Palmöl gibt es wieder zum alten Preis usw.
    Ebenso wurden die Löhne erhöht, der Reispreis ebenso.
    Kochgas wird ebenso subventioniert - hab ich noch was vergessen.

    Was denkst du, was eine PT-Regierung machen würde - die würden in erster Linie mal daran arbeiten, Thaksin wieder ins Land zu holen - dabei würden wichtige Probleme auf der Strecke bleiben.

    Alternativ: Wie stark sind die Kosten für Nahrungsmittel in den letzten Monaten gestiegen und wie haben die die Reallöhne nachgezogen ?
    du vergisst aber, das vieles nicht Aufgabe der Regierung ist. So kann Abhisit nichts dafür, wenn auf einmal Palmöl-Farmer ihr Öl lieber an Treibstoffhersteller verkaufen, als an Speiseölhändler. Hat er aber trotzdem hervorragend reagiert.

    Das viele Thais heute hoch verschuldet sind, ist einer anderen Regierung zuzuschreiben.

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Brauchen die auch nicht. Da ist die Korruption schon im Preis eingerechnet und der Preis lenkt die Nachfrage. Lieber ein förderungsbedürftiges Kind mehr als die Preise senken. Die letzten Feinheiten regelt man dann noch mit den Anmeldefristen, die angeblich schon abgelaufen seien, aber man dennoch immer noch Kinder aus gutem Hause informell aufnimmt.
    kann ich leider nicht bestätigen. Wir hatten diesbezüglich kein Problem - weder bei der Anmeldung, noch sonst irgendwo.
    Die Notengebung entsprach dem letzten Gym zuhause, der Lehrplan war von Hessen.
    Auch der Preis ist in Ordnung - kommt auf ca 200 EUR monatlich. Zuhause hatte ich 160 EUR für die Nachmittags-Hausaufgaben Betreuung dazu gezahlt, die war hier unnötig - da Ende des Unterrichts um ca 16:00. Kam also aufs gleiche raus.

Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte