Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 115

Schulkosten in Thailand

Erstellt von Diskusguppy, 04.03.2011, 03:37 Uhr · 114 Antworten · 18.578 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Diskusguppy

    Registriert seit
    03.01.2010
    Beiträge
    36

    Schulkosten in Thailand

    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage. Die Tochter meiner Verlobten forderte letztens im Namen ihrer Lehrerin 200 Bath für Blumenerde. Alle Schülerinnen seien aufgefordert worden diese Summe mitzubringen. Da wir im Isan leben, stellten sich mir die Fragen, ob die Lehrerin so eine Forderung überhaupt stellen darf, und ob dieser Betrag der für einige mindestens einen Tagesverdienst darstellt, überhaupt tragbar ist. Ist so eine Forderung in Thailand normal und wie hoch sind die Schulkosten. Bisher war ich nur davon ausgegangen, dass der Schulbus je Halbjahr 3600 Bath kostet.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wahrscheinlich will die Lehrerin den Kindern etwas Ökologisches zeigen, z.B. wie man Setzlinge neu pflanzt, und das in die karge Erde des Isaans.
    Schulkosten: städtische Schule in Udon ab 2.000 Baht bis St. Mary's (privat) knapp 9.000 pro Term. Das vonwegen staatlicher Übernahme, war wohl eher ein populistisches Wahlversprechen zum Stimmenkauf. Die Realität kam schneller zurück, vielleicht auch weil den Schulen immer neue Begründungen einfallen (müssen) um einer drohenden Unterdeckung zu entkommen. Und einige haben wohl auch bunkern können.

    Schulbildung in Thailand ist teuer, war immer teuer. Und viele Bauern müssen ein wenig Land verkaufen, um die Schulausbildung ihrer Kinder finanzieren zu können. Diese "faulen Säcke" von Eltern.

  4. #3
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Hallo Dikusguppy, Ich habe gerade meine Frau gefragt, wie hoch die Schulkosten seien.
    Die sagte mir die Grund- und Hauptschule seien frei, das heißt, es muss nur das Lehrmaterial bezahlt werden. Verpflegung nehmen die Kinder in der Regel von zu Hause mit. Kinder die mit dem Schulbus fahren, hier kommen die Kosten für den Schulbus hinzu.
    Nun mal zu den Kosten die die Lehrerin den Kindern abverlangt, nehmen wir mal an, die Klasse hat 25 Schüler pro Schüler ist 5000 Bath. Sie möchte ein Beet anlegen, ein Sack Kompost kostet 20 Bath, Samen 50 Bath, Lässt sie sich ihre Arbeitszeit auch noch bezahlen ??
    Nun wie gesagt, die Lehrerin kann bitten, jedoch nicht fordern !!
    Noch ein kleiner Hinweis, Kinder, die in der Grund- und Hauptschule mit besonderen Leistungen erscheinen, das heißt sehr gute Lernbereitschaft und dadurch gute Noten haben, die bekommen die weiterführende Schule vom Staat bezahlt. In der Familie Meiner Frau sind zwei Töchter, die durch besondere Leistungen aufgefallen sind, sie bekommen in Udon Thani weiterführenden Schulunterricht kostenfrei !!
    Hier muss man auch wieder anmerken, dass es immer wieder an der Erziehung der Kinder liegt, wie deren Zukunft später aussieht. Die einen Kinder fahren lieber unberechtigter weise mit dem Motorrad des Vaters herum, andere studieren ihre Schulbücher. So entwickelt sich der Nachwuchs verschieden.
    Das ist doch in Deutschland nicht anders, seit man diese moderne Erziehung eingeführt hat ging es bergab !!


    Wanjai du solltest erst [berlegen, dann schreiben !!

  5. #4
    Avatar von Diskusguppy

    Registriert seit
    03.01.2010
    Beiträge
    36

    Karger Boden im Isan

    So karg ist der Boden im Isan auch nicht. Bin zwar erst seit dem Oktober letzten Jahres hier. Habe mich mit aber schon mit etwas Gemüseanbau im Hausgarten beschäftigt. Die Böden wären bestimmt fruchtbarer wenn man dem Boden systematisch Humus zuführen würde. Und nicht entweder die Reste vom Reis-, Mais-, Maniok- und Zuckeranbau auf den Felder vertrocknen oder verbrennen würde. Bodenlebewesen wie zum Beispiel Würmer scheint es hier wegen fehlender Nahrung nicht zu geben. Und sie verarbeiten diese Reste zu Humus der die Böden fruchtbarer und locker macht. Und Plastikmüll den es hier gibt kann von den bodenlebenden Organismen noch nicht verarbeitet werden. Zusätzlich neegativ wirkt sich noch der Einsatz der chemischen Keule bei der Unkrautvernichtung aus.

  6. #5
    Avatar von Diskusguppy

    Registriert seit
    03.01.2010
    Beiträge
    36
    Hallo Teddy,
    Vielen Dank für deine Antwort. Meine Argumentation gegenüber meiner verlobte so ähnlich aus. Hat bei ihr aber Missfallen erregt. Nach dem Tenor was regst du dich über 200 Bath auf. Ich hatte bei der Geschichte eigentlich noch einen anderen Gedanken. Denn die Tochter ist 15 Jahre und gibt sich aber wie älter. Ich möchte diesen Gedanken aber nicht weiter anführen, da ich so schon genug Schwierigkeiten wegen meiner Einstellung bezügliche des Geldes habe.

  7. #6
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Die Schulhöfe sind in Thailand recht groß, wenn man es richtig machen möchte, dann könnte man einen richtigen Garten anlegen, wie es früher auch an den thailändischen Schulen gemacht wurde. Es ist sehr viel Freiraum, so könnte man das Fach Naturkunde einsetzen und den Kindern zeigen, wie man Gemüse und Obst sät, einpflanzt und pflegt. Das wurde anscheinend vom Lehrpersonal alles vergessen. Wie ich schon geschrieben habe, ein Sack Kompost kostet 20 Bath, Samen ist nicht teuer und Obstsetzlinge bekommt man auch für 30 Bath das Stück.
    Sollte man hierfür eine Sammelaktion veranstalten, so kommt durch viele Firmen auch Privatpersonen auch genügend Geld zusammen um solch ein Projekt zu finanzieren.
    Ich persönlich finde es vollkommen in Ordnung, dass der Nachwuchs so etwas wichtiges hinzu lernt.
    Ich habe mich schon sehr oft gewundert, wie die Schulhöfe zum Teil aussehen. Manchmal verdient der Hausmeister sein Gehalt im Schlaf. Dem entsprechend sehen die Schulhöfe aus. Wenn ich immer nach Udon fahre, schaue ich die verschiedenen Schulen an, es fällt geradezu auf, die einen sind schön angelegt, die anderen verwildert !!

    Dieses Bild kann man täglich am Schulhof sehen
    So ein Bild wäre doch weitaus freundlicher, gleichzeitig fördert es die Bildung


    Junge Obstbäume, im Naturkunde unterricht könnten die Schüler etwas wertvolles lernen. Später könnte das Landschaftsbild auch anders aussehen, es ist alles eine Willensfrage. Hier ist einfach das Lehrpersonal gefragt, Die Eltern der Kinder sind zum Teil beim arbeiten. Die Großeltern mit der Erziehung total überfordert

    Ein kleines Sprichwort heißt „wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“

    Werner, ich lebe nun schon 11 Jahre hier, vor 20 Jahren habe ich den ersten Garten angelegt, ich hatte ein Paradies, doch wie du schon sagst ohne etwas kommt nichts. Heute habe ich ein Paradies

  8. #7
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo waanjai_2

    Schulkosten: städtische Schule in Udon ab 2.000 Baht bis St. Mary's (privat) knapp 9.000 pro Term.
    Erklär mal genauer ......... ist das pro Monat , ab was für einer Klasse und was ist "Term." ???

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wie schön, wenn hier viele in der Beinahe-Heilen-Welt leben.
    Da sind plötzlich die Schulen frei. Obwohl jeder, der es ausprobiert, es besser weiß. So melden wir z.Zt. meine Enkeltochter zur Grundschule an. Vielleicht sollten die anderen einmal die Basis ihres Wissens mitteilen.

    Da braucht es nur ne richtige Einstellung, schon fallen alle materielle Beschränkungen weg. Von wegen Geld für die Verschönerung der Natur.

    Da sollen die Tierchen gar Plastiktüten auffressen, weil die vielfach noch auf der Straße liegen. Aber Farang, der nur "die Faulen" bei den Thais sieht, aber nicht bei seinesgleichen, geht weiter voran mit der Entgegennahme von Unmengen von Plastiktüten bei seinen "typischerweise kleinen Einkäufen" in den Hypermärkten. Habe bislang noch keinen Farang mit Stoff-Einkaufstüten bei Lotus gesehen. Bei denen fängt vielleicht das "vorbildliche Leben" erst dann an, wenn sie auf "eigenem" Grund sind.

    Teddy, Du magst ja ein netter Gärtnertyp sein, aber positioniere Dich einmal so richtig in Deine thailändische Umwelt. Dann weißt Du auch, warum die Lehrer ständig sammeln. Sprech' auch einmal mit den Thais auf Thai und nicht immer mit Deinen Blumen und Obstbäumen.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Erklär mal genauer ......... ist das pro Monat , ab was für einer Klasse und was ist "Term." ???
    Jau, habe Term benutzt, weil Jahr irreführend sein würde. Hat mir meine Jüngste gesagt. Denn wir hätten sonst geglaubt, es sei die Gebühr für ein Schuljahr. Nein, die knapp 9.000 bei St. Mary's, die würden 2 x während des gesamten Schuljahres fällig. Sozusagen pro Semester (Sommer- u. Wintersemester) wie an deutschen Hochschulen oder pro term wie bei angelsächsischen Universities. Vergleichweise Preise dann für Marie-Pithak (ebenfalls Privat mit Nonnen) pro Term ~ 6.500 Baht. Eine städtische Schule in Udon halt 2.000 Baht. Transport zur Schule/nach Hause wird rein privat organisiert - also entweder hat man Glück und am Haus fährt eine der Songtäo-Linien entlang oder man organisiert in Form von Elternvereinen den täglichen Bustransfer mit privaten 10-Mann-VIP-Bussen. Ist ja insbesondere für Leute eine realisierbare Option, die in größeren Moobaans wohnen. Der Rest: der fährt seine Kinder dahin und holt sie nachmittags auch wieder ab. Von daher entsteht auch die große Neigung, für alle seine Kinder verschiedenen Alters ein und dieselbe Schule zu verwenden. Und ganz zum Schluß gilt dann: Ältestes Kind ist bereits 15 und hat nun ein eigenes Moped zum Sammeltransport.

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    dickusguppy

    geh doch mal zur Lehrerin und frag einfach mal nach, ob du sie irgenwie unterstützen kannst. 200 baht sind wie wir hörten 10 Sack

    WEnn du schon Probleme mit dem Vorstellungen der Verwendung des Familienbudget´s hast, dann kann es durchaus vorkommen, dass solche Forderungen auch so am Morgen kommen. Ohh brauche noch 200 baht für die Schule

    Schulwegfreiheit gibt es nicht in jedem Land. Du wirst bald feststellen, dass Thailand mit schulpflichtigen Kindern nicht wirklich ein günstiges Land ist.

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte