Ergebnis 1 bis 9 von 9

Schule, Studium, Beruf

Erstellt von strike, 24.11.2011, 06:44 Uhr · 8 Antworten · 1.024 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Schule, Studium, Beruf

    Kann jemand bitte mal beschreiben, wie der schulische Weg und eine anschliessende Weiterbildung (Beruf, Studium) ueblicherweise in TH aussieht?
    Also mit welchem Alter in die Vorschule, Grundschule, Realschule, ......
    Welche Bedingungen gelten?
    Gibt es regionale Unterschiede?

    Danke.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    6 Jahre Primarstufe, 6 Jahre Sekundarstufe, also insgesamt zwölf, dann Studium vier Jahre Bachelor, eventuell noch Master hinterher, dann Beruf. Das ist es im wesentlichen ohne große regionale Unterschiede.

    Was meinst du mit Bedingungen?

  4. #3
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Kann jemand bitte mal beschreiben, wie der schulische Weg und eine anschliessende Weiterbildung (Beruf, Studium) ueblicherweise in TH aussieht?
    Danke.
    Nachtigal ick hör dir trapsen.

  5. #4
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Und wenn man dann den Master hat,gibt es gute Stellenangebote nicht en mass.
    Viele junge Leute gehen heute diesen Weg.
    In TH sind gute Beziehungen immer noch sehr wichtig.

  6. #5
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Und wenn man dann den Master hat,gibt es gute Stellenangebote nicht en mass.
    Viele junge Leute gehen heute diesen Weg.
    In TH sind gute Beziehungen immer noch sehr wichtig.
    Ich würde da schon eher sagen, das Wichtigste überhaupt. Nehmen wir mal als Beispiel Bankmitarbeiter. Du hast auf einer Bank ohne Beziehungen kaum Chancen da die Bank erwartet, dass du vermögende Kunden anbringst. Bist du nur ein kleines Licht, hast du im Normalfall auch keine Beziehungen zu Leuten, die der Bank solvente Kunden liefert. Meine Gattin hatte damals das Glück das ihr und ihrer Mutter eine thai- chinesische Familie zur Seite stand, die wirklich viel für ihre Familie getan hat und somit auch eine Anstellung bei einer Bank bekam. Eine andere reiche Familie wollte auf Kosten meiner Frau ihre eigene Tochter bei dieser Bank unterbringen. Dieses wurde verhindert, da die gut gesinnte thai- chinesische Familie die meine Frau unterstützte drohte ihr Vermögen und das von anderen Familienmitgliedern der Bank zu entziehen. So läuft das halt:

  7. #6
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426
    Und was weis die Thai, die den Master und den Bachelor hat, nichts!
    Die wenigen Thais, die wirklich den Durchblick in allem haben, das sind die Thai Chinesen.
    Gruss
    Kurt

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Kurt, meine Frau weiß sehr wohl einiges. Diese ewige Litanei, man könne ohnehin nichts erreichen, weil die Chinesen alles kontrollieren, scheint mir eher Rechtfertigung zu sein.

  9. #8
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Gerade Banken in TH sind üble Unterdrückerwerkzeuge der Habenden über die Habenichtse.
    So gibt keine einzige Bank einen Existensgründerkredit - trotz Haus als Sicherheit. Kein Wunder, dass die privaten Geldveleiher Hochkonjunktur haben.

  10. #9
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Kurt, meine Frau weiß sehr wohl einiges. Diese ewige Litanei, man könne ohnehin nichts erreichen, weil die Chinesen alles kontrollieren, scheint mir eher Rechtfertigung zu sein.
    Zumal sich in Deutschland lebende Thais weiterbilden und den Umgang mit vielen Geschäftsarten und Systemen erlernen können was ihr „th. Bildungsmanko“ durchaus ins Positive rückt. Die thailändische Höflichkeit gepaart mit deutschen Erkenntnissen und entsprechendem Selbstbewusstsein bietet Rückkehren gute Chancen in Thailand.

    Das die chinesischen Familienclans vieles mit ihren Beziehungen und ihrem Vermögen kontrollieren und leiten, ist aber meiner Meinung so. Geschäfte oder Geschäftsideen die sich wirklich rentieren werden durchgezogen und da hat ein kleiner Fisch nun mal keine Chance.

Ähnliche Themen

  1. studium
    Von billi00 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.11, 11:21
  2. Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft
    Von Khun Han im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.10.09, 12:24
  3. Schule und Beruf
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.06.08, 09:55
  4. Beruf: Foodhunter in SEA 19.01.06. | 22:35 Arte
    Von InDaBush im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.06, 04:35
  5. Studium in D
    Von Huanah im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.05, 21:00