Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 104

Schmarotzer

Erstellt von Joerg_N, 13.07.2014, 13:41 Uhr · 103 Antworten · 11.725 Aufrufe

  1. #51
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Thailaender oder Auslaender?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Wer sagt denn etwas von Vereinnahmen und Abschirmen? Hast du Angst vor der Familie deiner kleinen Freundin? Befuerchtest du, dass du vereinahmt wirst?
    Das "abschirmen" im positiven - wie im negativen, geschieht schon dann wenn man sich mit einer thailändischen Person in der Öffentlichkeit sehen lässt. Einige trauen sich dann nicht mehr an einen heran, andere wollen nichts (mehr) mit einem zu tun haben. Je nach dem mit wem man gesehen wird. So ist das in einer Gesellschaft mit einer ausgeprägten Hierarchie. Hinzu kommt noch hin und wieder das Bestreben der eigenen Leute, einen von fremden Einflüssen fernzuhalten - aus diversen Gründen.

    Aber das alles ist nicht der Grund für meine Zurückhaltung. Die dient vor allem dem Schutz der Familie. Denn diese Leute müssen Stunde um Stunde, Tag für Tag, Jahr um Jahr, mit dem Klatsch und Tratsch im Dorf leben, während ich meist wo anders- und vor allem weit weg bin.

  4. #53
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Thailaender oder Auslaender?
    Thailänder.

  5. #54
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Fazit: Es ist nicht immer die Badehose schuld, wenn man nicht schwimmen kann.

  6. #55
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.704
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Für viele (aber nicht alle) Isaanies ist das Geld der Ersatzgott, dem sich alles andere unterordnen muss.
    stimmt schon aber das scheint mir nun nicht gerade eine exclusive Isaan Erscheinung zu sein.....
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Die Analphabetenrate ist im Isaan mit am höchsten in TH - das sagt schon einiges.
    Da ich eine genetische Regionale Fehlbildung fuer eher unwahrscheinlich halte , stehen vielleicht in diesem Punkt auch andere Institutionen in der Verantwortung.....dies wuerde jedoch wohl ein begruendetes Interesse voraussetzen.....
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Wenn ich dann auf FB Sachen lese wie "Meine Mutter liebt mich nicht, aber trotzdem liebe ich meine Mutter." lese, dann tut mir das irgendwie stellvertretend im Herzen weh.
    joh, da kenne ich sicherlich auch beispiele zu ....
    allerdings scheint in den Grossstadtregionen hingegen dieser Satz leider umgekehrt immer mehr Anwendung zu finden , wenn die jugendliche smartphone Generation ihre Teenager Grundausstattung davon abhaengig macht wieviel "Liebe oder Respekt" man gedenkt den Eltern zu schenken......
    beides ist leider unerfreulich.
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Was mich aber die 7 intensiven Jahre im Isaan gelehrt haben: Viele Einwohner dort haben ein Empathie- Problem.
    sozusagen der ideale Ort fuer viele Farang Rentner....

    aber insgesamt passen Deine Saetze schon, genauso wie das Beispiel von x-pat aus # 50 passt .

  7. #56
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Schmarotzertum ist selbstverständlich nicht auf den Isaan beschränkt..
    moin ,das ist doch endlich mal eine aussage !

  8. #57
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Schmarotzertum ist selbstverständlich nicht auf den Isaan beschränkt..
    moin ,das ist doch endlich mal eine aussage !Und jemand der in Thailand grundsätzlich kein Gesicht hat, bzw. keinen Respekt genießt, wird sehr viel öfter auf Menschen treffen, die sich (mit Anforderungen) nicht vor ihm schämen, als andere. Das hat erstmal nichts mit der jeweiligen Gegend zu tun.

  9. #58
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Meine Frau hat hierzu was Interessantes beizutragen:
    "Bei uns im Norden ist die Versorgung der Eltern im Alter für die Kinder obligatorisch. Im Isaan dehnt sich das anscheinend noch auf die Versorgung und Unterstützung von bedürftigen Geschwistern aus."

    Überhaupt habe ich zum Thema schon grausige Schwarz-weiß Malerei gesehen:

    "In Farangland sind alle reich, also sollten ein paar Hundert Euro pro Monat kein Problem sein."

    "Du bist eine schlechte Tochter, weil Du Deiner Schwester nicht finanziell hilfst."

  10. #59
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Wieder der kulturelle Konflikt,
    christliche Nächstenliebe, Menschen in Not zu helfen, allerdings mit der Erwartung, von diesen Menschen kein Messer in den Rücken gerammt zu bekommen,
    ist wohl mit ein Grund, dass diese christliche Nächstenliebe mit dem Wort - Chai Dii, - gutes Herz, Volltrottel, gutmütiger Trottel bedacht wird,
    denn der Mangel an Realitätssinn, - man hilft nur innerhalb der Familie, wer sich um die Anderen, ausserhalb, kümmert, riskiert,
    seinen Untergang durch seine Hilfe.

    Die trojanische Thai Kultur,
    nach Aussen, durch Falschheit, Täuschung, Manipulation, etwas vorzuspielen,
    was die Person glaubt, um anschliessend filetiert zu werden,
    weil er halt so dumm war, diesen fremden Menschen, wie ein trojanisches Pferd, in sein Herz herein zu schieben, sodass dort drinnen die Abschlachterei der Gefühle beginnen konnte,
    führte zu einer Kultur, wo man grundsätzlich niemals seine echten Gefühle nach aussen zeigt, um nicht manipuliert zu werden.

    Natürlich hat Micha recht, Farang ist nicht gleich Farang,
    ein Ausländer, der als Erbe mit seinem Geld nach Thailand kommt,
    und nichts, ausser Geld hat,
    ist nicht zu vergleichen mit einem Farang, der als Abteilungsleiter arbeitet,
    vor dem seine Untergebenen ständig den Bückling machen müssen,
    der also durch seinen Job täglich die Dusche von Respekt, Achtung, und zuweilen auch Unterwürfigkeit bekommt,
    der kann bei seinem 8 Wochen Thailand Urlaub gar nicht soviel Federn verlieren, dass auch nur ansatzweise seine Substanz angekratzt werden könnte.

    Das Ahahn, also das Kochen (seiner Seele) würde also einfach zulange dauern, das man zum Erfolg kommen könnte,
    weshalb man es erst gar nicht beginnt,
    denn auch der tägliche Dauerstress, den er ev. durch die normale Ausgrenzung seiner Freundin in Bkk erlebt,
    berühren ihn erst gar nicht, weil seine Imprägnierung einfach noch zu intakt ist.

    Während der Erbe inzwischen längst durchgegahrt ist, und derjenige beginnt, sein Geld in ein Isaan Blaudach-Haus zu investieren,
    weil er einfach nicht mehr die Fährigkeit zum Steuermann hat,
    da er mittlerweile seinem eigenen Bauch-Gefühl nicht mehr vertrauen kann, weil dieses manipuliert wurde,
    und seine innere Freund/Feind Erkennung nicht mehr funktioniert,
    realisiert in seinem neuen Schwarmdenken des profitierenden Familienclans nicht das wahre Ziel dieser Nesträuber,
    und lässt sich vollständig ausnehmen.

    Da dieses Spiel innerhalb der Thaifamilien identisch ist,
    war man vor langer Zeit dazu über gegangen, das Familienclans eine arangierte Vernunftheirat ihrer Kinder planten,
    wo es dann eben keine nesträuberei durch Täuschung geben sollte,
    sondern beide Clans im Wort standen, und ein Wortbruch in einer Blutrache und diversen Ehrenmorden münden würde.
    Aus dieser Sicherheit heraus konnte das Ehepaar ein beschütztes Leben führen,
    ohne das ein Partner Blödsinn mit dem Anderen machte.

    Während nun die Urbanisierung ehemaliger Agrarstädte immer mehr die Anonymisierung fördert,
    sodass anonymes Leben in diesen Städten möglich wird,
    findet man immer mehr die daraus entstehenden Städter-beziehungen,
    wie man sie früher nur aus Bkk kannte.

  11. #60
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.704
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Meine Frau hat hierzu was Interessantes beizutragen:
    "Bei uns im Norden ist die Versorgung der Eltern im Alter für die Kinder obligatorisch. Im Isaan dehnt sich das anscheinend noch auf die Versorgung und Unterstützung von bedürftigen Geschwistern aus."

    Überhaupt habe ich zum Thema schon grausige Schwarz-weiß Malerei gesehen:

    "In Farangland sind alle reich, also sollten ein paar Hundert Euro pro Monat kein Problem sein."

    "Du bist eine schlechte Tochter, weil Du Deiner Schwester nicht finanziell hilfst."
    Deine Beschreibungen finden sicherlich Anwendung , keine Frage . Ob häufig oder gelegentlich , Kann jeder ob seiner eigenen Lebenserfahrungen beurteilen.

    Im Endeffekt steht und fällt die Unterstützung der Eltern mit dem was die Eltern den Kindern "vermittelt" haben und dieses Szenario ist international...
    Gabs nur Hiebe statt Liebe so ist's auch im Isaan dahin mit der Unterstützung der Eltern .

    Beispiele für "zerschnitte Tischtücher" kennen wir zu Genüge....

    Von "bedingungslosen Familienpatriotismus" halte ich ebenfalls nichts , scheint mir aber weniger ein Isaan Problem zu sein , als eher ein " innerfamiliäres Problem " im Gefüge der Familie.
    Man sollte jedoch nicht stets einen negativen Touch in diese "Elternunterstützung" einspeisen .

    Bei den Eltern meiner Frau gab es zum Beispiel keine Hiebe und sie haben zig RAI für'n Appel und Ei seinerzeit verkauft , welche heute zig Millionen Wert gewesen wären , um den Kindern jeweils die Uni zu ermöglichen .

    Wenn ich dann sehe dass die Schwiegermutter von einer staatlichen Unterstützung in Form einer (Witwen)Rente über 600 THb leben müsste, so stelle ich fest dass die Kinder die Mutter gerne und freiwillig und nicht "pflichterzwungen" unterstützen .

    Bei solchen "Elternunterstützungsthemen" muss ich irgendwie immer an ein BGH Urteil in D vor einigen Monaten denken , wo festgestellt wurde dass selbst "Rabeneltern" einen Rechtsanspruch gegen ihre Kinder auf Unterstützung im Alter haben . Nicht nur in TH ist die Justiz gelegentlich für einen echten "Brüller" gut.

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte