Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 69 von 69

Schengenvisum - mission impossible

Erstellt von Philip, 04.10.2009, 14:24 Uhr · 68 Antworten · 15.906 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Nochmals: Eine Rückkehrwilligkeit kann niemals glaubhaft nachgewiesen werden. Jeder noch so überzeugende Nachweis kann von der Botschaft ohne Begründung abgelehnt werden.
    In diesem Fall ist nur ausgeschlossen, dass sie den Einlader mit einem Schengenvisum heiraten kann. Allerdings könnte sie ja den Nächstbesten von der Straße heiraten.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Bang444

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    375

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Ich hoffe das sich dann der Frederik besser vorbereitet hat was er alles braucht für die Heirat und später für die Familienzusammenführung.

  4. #63
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Zitat Zitat von Frederik",p="786251
    Nochmals: Eine Rückkehrwilligkeit kann niemals glaubhaft nachgewiesen werden. Jeder noch so überzeugende Nachweis kann von der Botschaft ohne Begründung abgelehnt werden.
    Wird er aber nicht, schließlich kommen noch eine ganze Reihe von Thais mittels Schengen-Visa rüber.

  5. #64
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Hallo @Frederick,

    wenn du wirklich wissen willst, warum die Botschaft die Einreise abgelehnt hat, dann sollte deine Freundin bei der Botschaft vorstellig werden und den Ablehnuungsgrund beantragen. Dann bekommt sie wenige Tage später einen dreiseitigen Brief der ungefähr so aussieht:




    Ich hatte seinerzeit geschrieben, dass ich das Gefühl habe das diese Art Briefe schon vorgefertigt und nur im Detail abgeändert werden. Ich war mit dieser Art nicht zufrieden. Habe aber keinen Widerspruch eingelegt, da ich weitere Unanehmlichkeiten seitens der Botschaft vermeiden wollte. Man weis ja nie, inwieweit die Bearbeiter einen auch nach der Heirat oder für ein Heiratsvisum Steine in den Weg stellt.



    Gruß

    Andichan


    PS: Wünsche viel Glück!!!

  6. #65
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Zitat Zitat von Andichan",p="786481
    Ich hatte seinerzeit geschrieben, dass ich das Gefühl habe das diese Art Briefe schon vorgefertigt und nur im Detail abgeändert werden.
    Nun ja, warum sollte man immer das Rad neu erfinden und in Prosa schreiben. Selbst Rechtsanwälte haben ihre vorgefertigten Textbausteine, wie auch 1&1 und andere Consorten - das ist nichts Ungewöhliches. Letztlich muss so ein Bescheid wasserdicht vor dem VG Berlin sein, von daher wird man immer eine entsprechende Vorlage nehmen und auf die fallbezogegenen Gegebenheiten umbauen.

    Eine Vollmacht hätte man in der Tat der Antragsakte beilegen sollen - und ich empfehle das auch immer wieder hier in diesem Forum. Nun kann man dies immer noch nachholen und so den Grund erstmal erfahren. Danach gilt es abzuschätzen, ob eine Remonstration Sinn macht, nämlich dann, wenn die Botschaft in ihrer Meinung völlig daneben liegt und man auch entsprechende Nachweise und Trümpfe noch in der Hinterhand hat. Wird auch diese abgelehnt, dann gibt es den o.a. Bescheid und man hätte die Möglichkeit in Berlin zu klagen. Member Woper wollte dies ja mal machen ...


  7. #66
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Zitat Zitat von Frederik",p="786251
    Nochmals: Eine Rückkehrwilligkeit kann niemals glaubhaft nachgewiesen werden......
    Dann wuerde es keine Schengenvisas in Bangkok geben, gibt es aber, also kann man doch die Rückkehrwilligkeit glaubhaft darlegen.

  8. #67
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Zitat Zitat von Frederik",p="786140

    Leider kein Visum erhalten.
    Oh ...., hat also dein vorab in Kenntnis setzen der deutschen Botschaft auch nichts genützt :-(

    schlechte Welt

  9. #68
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Andichan, kannst Du den Brief etwas groesser einstellen ? Ich weiss nicht ob ich zu dumm bin, aber hier kann man das nicht lesen.

  10. #69
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Schengenvisum - mission impossible

    Es gibt keine roten Stempel nach einer Visumsablehnung mehr, sondern bei der Visumsbeantragung wird ein blauer Stempel auf die letzte Seite des Passes eingebracht. Mit dem Hinweis des beantragten Visumtyps also C bei Schengen und der sechstelligen Bearbeitungsnummer.

    Wird ein Visum abgelehnt, dann wird handschriftlich noch der Ablehnungsgrund durch eine oder mehrere Ziffern vermerkt. 1 ist z. B. Zweifel an der Rueckkehrwilligkeit.

    Hier kann man sich dann bei einer geplanten Remonstration orientieren und eine Argmentation, falls diese ueberhaupt existent ist, aufbauen.

    Im angesprochenen Fall des Threadstarters war der groesste Fehler, dass ein bestehendes Arbeitsverhaeltnis (gehe davon aus stichhaltig nachweisbar durch Beurlaubungsschreibens des Arbeitgebers, Sozialversicherungskarte, monatliche Gehaltseingaenge)zu Gunsten einer Auslandsreise augegeben werden sollte. Somit ist keine Verwurzelung zum Heiamtland mehr gegeben und die Rueckkehrwilligkeit wird angezweifelt.

    Existentes, wie angemerkt dokumentiertes Arbeitsverhaeltnis, das auch nach Beendigung der Reise aufrechterhalten wird und eine beantragte Reisezeit von maximal 3 Wochen. Es waere dann keine mission impossible gewesen, sondern das Visum waere erteilt worden.

    Ein Visumsantrag muss im Regelfall KOMPLETT eingereicht werden. Eine Nachreichung von Unterlagen ist nur in Ausnahmefaellen moeglich, naemlich dann, wenn der Fall schon bei Antragsstellung schon zu 90% schluessig ist. Dann wird auf dem Einreichungsbeleg z. B. handschriftlich vermerkt "Kopie des Hausregisters" noch vorlegen. Dieses geht aber nur bei Sekundaer- und nicht Primaerbelegen. Flugreservierung und Reisekrankenversicherung sind auf jeden Primaerbelege bei einer C-Visumsbeantragung.

    Die Argumentation und Beweislast liegt ausschliesslich bei der antragstellenden Person. Der Einlader spielt nur eine untergeordnete Rolle. Im Moment der Visumsantragsstellung ist dann die antragstellende Person auch auf sich alleine angewiesen (ausser bei Eheleuten). Der staerkste Joker der Botschaft, um in der in thailaendisch gefuehrten Befragung Widersprueche und Ungereimtheiten aufzudecken.

    Nach meiner Einschaetzung sollte der Threadstarter das Problem eher bei sich, als bei der Botschaft suchen, denn waere alles richtiggemacht worden, dann waere sicherlich zumindest eine 2 - 3 woechige Reise durchaus dringewesen. Voraussetzung, dass das Arbeitsverhaeltnis wirklich stichhaltig nachweisbar ist. Ein einfaches Schreiben eines angeblichen Arbeitsgebers alleine reicht NICHT aus, denn das kann man an jeder Ecke fuer THB 500 - 1000 kaufen. Natuerlich ist dies der Botschaft bekannt.

    Nach einer dritten Ablehnung innerhalb von zwei Jahren und einer anschliessenden formellen Remonstration, habe ich letzten Monat erstmalig im Auftrag in einer Schengenvisumssache Verwaltugsklage in Berlin eingereicht. Grund ist, dass wir einen Ansatzpunkt haben, auf den wir aufbauen koennen.

    Das Verfahren laeuft und am vergangenen Montag wurden die voraussichtlichen Verfahrenskosten von Euro 363 (Euro 121 einfacher Satz x 3 bei Verwaltungsklagen) bereits an die Gerichtsbarkeit ueberwiesen. Achtung, die Einleitung eines Klageverfahrens ist unbedingt formgebunden.

    Werden sicherlich aus der Sache neue Erfahrenswerte gewinnen und im Idealfall wird die Botschaft vom Gericht verpflichtet den negativen Remonstrationsbescheid aufzuheben und eine Einreiseerlaubnis fuer 3 Wochen zu erteilen.

    Dieser Thread hat mal wieder sehr anschaulich gezeigt, dass vermuten ja schoen und gut und sogar richtig sein kann, doch Wissen ist erheblich hilfreicher und erfolgsversprechender, speziell wenn es um Behoerdenangelegenheiten geht.

    Schengenvisum - mission impossible? Not necessarily, but surely if you .... it up yourself.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Impossible
    Von phimax im Forum Literarisches
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 31.03.08, 06:29
  2. Upload Avatar impossible???
    Von chopcarabao im Forum Computer-Board
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.04.06, 15:41
  3. Jumbo-Miss mit elefantöser Mission
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.05, 14:17
  4. Mafia, Mission Fairplay
    Von Frank_Heise im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.02, 10:48