Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

Erstellt von garyjam, 04.10.2003, 15:09 Uhr · 16 Antworten · 2.396 Aufrufe

  1. #1
    garyjam
    Avatar von garyjam

    Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    Hallo zusammen,
    habe dieses Forum mit großem Interesse schon seit längeren verfolgt, weil ich gerne eine Freundin von mir nach Deutschland einladen wollte.
    Nach allen negativen Erfahrungen von einigen Usern mit der Botschaft in Bangkok waren meine Erwartungen und die meiner Freundin relativ gering, ein Visum erteilt zu bekommen. Denn sie hat weder einen Grundbesitz oder noch ein seit längerer Zeit gut gefülltes Bankkonto. Was sie hat, ist ein Job. Nun habe ich einige Hinweise vom Forum an meine Freundin weitergeleitet und versucht sie mit der Denkweise der Botschaft vertraut zu machen, was für die wichtig ist und was nicht. Daraufhin habe ich sie mit allen erforderlichen Dokumenten nach Bangkok geschickt. Und siehe da: in der letzten Woche bekam sie überraschender Weise das Visum.
    Die Bearbeiterin war zwar nicht gerade sehr freundlich und meine Freundin meinte sogar, dass die Frau sie überhaupt nicht mag aber trotzdem denke ich, dass die Behandlung insgesamt typisch „beamtenmässig" abgelaufen ist. Da alles meine Freundin alleine erledigen musste (da ich leider zur Zeit keinen Urlaub habe) und sie sich wirklich vor der Botschaft fürchtete, ist sie im nachhinein doch positiver auf die Angestellten der Botschaft zu sprechen. Wörtlich sagte sie zu mir am Telefon: They are doing their jobs but they really smiled to me as I got the visum.

    Das einzige was ich noch nicht ganz verstehe, ist, dass sie das Visum nur für 60 Tage bekam obwohl ich weiss, dass es 90 Tage gültig sein sollte. Hat das etwas mit dem Datum der Verpflichtungserkärung zu tun? Denn dann würden die 90 Tage stimmen.

    Vielleicht weiss das jemand von Euch.

    Schöne Grüße

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    was mir jedesmal aufstösst, wenn von DER DEUTSCHEN BOTSCHAFT geschrieben wird.....

    1.was für eine Nationalität haben denn die Mitarbeiter ,mit denen es Probleme gibt ??

    2.es wird von DEN BEAMTEN dort oft in Foren geschrieben...sind das überhaupt Beamte ??

    3. sich in Foren über Mißstände "auszuheulen" ,was bringt das ??
    wo man sich hinwenden kann ,um seinem Ärger ein Ventil zu schaffen, ist doch i.d.R. bekannt.

    @ Garyjam,

    stell dir mal selbst die Frage, welche Angestellte/r DREI MONATE Urlaub bekommt...ohne vorher beim Chef byby gesagt zu haben um sich selbst eine längere Urlaubszeit zu "genehmigen"....dann allerdings ohne Arbeitsnachweis...das mit dem Hintergrund der Rückkehrwilligkeit,der Visa-Antragsteller....gruss.

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    hi garyjam (der Name ist doch keine Anspielung auf Thai )

    sei froh, das es überhaupt geklappt hat,
    denn die Chancen stehen sehr schlecht.
    Vielleich wirken 60 Tage glaubwürdiger, + es würde deshalb gemeinsam abgeändert.

  5. #4
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    "sei froh, das es überhaupt geklappt hat,
    denn die Chancen stehen sehr schlecht.
    Vielleich wirken 60 Tage glaubwürdiger, + es würde deshalb gemeinsam abgeändert."

    Tja, und warum heißt es dann 90-Tage-Visum? Fragen, nichts als Fragen.

  6. #5
    garyjam
    Avatar von garyjam

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    Na ja, eigentlich wollte ich mit diesem Bericht etwas anderes ausdrücken als das, was hier zur Antwort kam.

    1) Natürlich bin ich froh darüber, dass meine Freundin mal die Möglichkeit hat mich zu besuchen. Es war im Prinzip ihr und mein erster Visumantrag, der auch gleich positiv angenommen wurde.

    2) Von meiner Seite aus war ich positiv überrascht, wie schnell und freundlich E-mail-Anfragen bei der Botschaft beantwortet werden.

    3) Ob jetzt einige Mitarbeiter in der Botschaft Beamte sind oder nicht ist mir ziehmlich egal und will mich auch darüber nicht streiten, mir kommt es nur auf die Behandlung und den Ton an, mit dem man konfrontiert wird - ob das nun in Deutschland ist oder in anderen Ländern. Und um das noch mal klarzustellen: Ich und auch meine Freundin wollten hier keine Beschwerde über „Beamte" oder über die Botschaft anbringen, sondern nur die reibungslose Abwicklung der Visumerteilung beschreiben - denn im Forum standen ja auch schon ganz andere Berichte, deshalb hatten wir ein mieses Gefühl obwohl alle Dokumente in Ordnung waren.

    4) Nun, es gibt auch Beschäftigungsverhältnisse, wo man auch auf längere Zeit unbezahlten Urlaub nehmen kann. Das ist in Deutschland nichts ungewöhnliches als auch woanders - natürlich muss das mit der Firmenleitung abgesprochen sein, sonst geht gar nichts. Und wenn alle einverstanden sind und es die Arbeitslage erlaubt - warum sollte so ein verlängerter Urlaub nicht gewährt werden. Die Rückkehrwilligkeit, wie in unserem Fall, muss halt dann vom Chef der Firma bestätigt werden. Der will sich ja auch absichern, wenn ihm an einer Mitarbeiterin was liegt. Wie gesagt, auf den Ton kommt es an, egal wo man ist.

    5) Sorry Disaina, welche Anspielung meinst du?
    Zur Namenserklärung: Nun, gary wird abgeleitet von Gerhard oder Gerald. Jam leite ich nur von Jamaica ab, because Jamaica is one of my favourite Islands in the sun. Musst mir vielleicht nochmals erklären. Aber danke für Deine Erklärung über die 60 Tage.

    6) Don´t take everything so serious.

    Für ungewollte verletzende Missverständnisse wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
    Take it easy.

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    hallo Gerhard,

    fürchtete eher so eine Jam Session mit vielen Garyies /Gallies), gäng-bäng mäßig aber bin ja angenehm überrascht;

    in Foren erlebt man ja so manches.

    Das Thema Gallii wurde unlängst von zwei gegensätzlichen Meistern des Schreibens aufgearbeitet;
    Mang Gon Jai - der "Grosse Drache" mit Gallii
    und Eliscan (der Pattaya Wallraff) mit Linda in Yörmaniee
    (bei zusie)
    jeder mit seiner drastisch-brutalen Feder.

    also, nichts für ungut Gerhard,

    Gruss

    DisainaM

  8. #7
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    wadee disaina,
    ........mässig,da tun sich ja abgründe auf
    onnut

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    hi onnut,

    weiß ich, was für eine garyjam-Session ansteht
    darum die vorsichtige Nachfrage ;-D

    DisainaM
    (alles ganz harmlos)

  10. #9
    garyjam
    Avatar von garyjam

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    Also eigentlich hätte ich ja vorgewarnt sein müssen bevor ich etwas in das Forum schreibe, denn hier wird scheinbar wirklich alles auf die Goldwaage gelegt.

    Aber nix für ungut. I´m easy, man.

    Ich wusste nicht, dass man das alles aus garyjam ableiten kann.
    Vielleicht taufe ich mich ja noch um… mit der Zeit…im Forum…
    in jamaicanthaiislandlover oder so…
    mal sehen
    (ich bin ja nur „versehentlich" in Thailand gelandet und habe mich dabei angefreundet)

    take care
    gary…

  11. #10
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht

    Also, ich höre dies auch nicht zum ersten mal.

    Da gibt es auf der einen Seite unüberwindliche Schwierigkeiten beim Visum und auf der anderen Seite kommt da einer daher, der überhaupt nicht darüber nachdenkt (Eli im Susi) und hält es noch nicht mal der Rede wert, eine Bemerkung über Visum, etc. zu machen, sondern schreibt einfach darüber, wie geil oder ungeil ihr Sommer-Besuch ist.

    Jetzt könnte man sich ja mal eine Frage stellen. Woran liegt das?

    Nee, nee, eine Antwort habe (wage) ich nicht, ausser, dass ich alle meine Beziehungen spielen lassen würde, ehe ich mich in der "Behörden-Schlange" anstelle.

    Aber das ist leicht gesagt, da ich schon mehr als die Hälfte meines Lebens "Expat" bin. Da gehört sowas zum Überleben.

    Aber es sagt mir auch, wie unsere Gesellschaft gebaut ist.

    Die unbevorteilten "Ernsthaften" leiden unter den Kaltschnäuzigen, den Vorurteilen auch der Behörden und damit der Willkür.

    Aber wäre das vielleicht nicht mal ein Grund wirklich zu zeigen, dass man "anders" ist?

    Es war schon immer etwas besonderes, eine Exotin zu heiraten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mal wieder schengen visum
    Von sombath im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.10.09, 23:01
  2. Dauerbrenner Schengen-Visum
    Von Khun_Dio im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.09, 16:28
  3. Schengen-Visum abgelehnt
    Von OXENTE im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.06, 02:39
  4. Schengen Visa 90 Tage in 6 Monaten ?
    Von mordillo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.05, 22:06
  5. Weitere Ablehnung auf 90 Tage (Schengen-)Visum
    Von Kuni im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.12.04, 17:36