Ergebnis 1 bis 7 von 7

Scheidung von Thailand aus

Erstellt von Krasang, 08.02.2004, 09:56 Uhr · 6 Antworten · 1.114 Aufrufe

  1. #1
    Krasang
    Avatar von Krasang

    Scheidung von Thailand aus

    Hallo,
    eine Bekannte von uns möchte sich von ihrem deutschen Ehemann scheiden lassen. Sie lebt wieder in Thailand und möchte von dort die Scheidung einreichen. Auf keinen Fall will sie für die Scheidung nach Deutschland zurückkommen,da sie keinerlei Kontakt mehr zu ihrem Ehemann haben will.
    Wer kann uns nützliche Tipp's geben oder hat selbst Erfahrung ?
    z.B. Beratungsstellen,Rechtsanwälte in Thailand,usw.....

    Im Voraus vielen Dank

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Scheidung von Thailand aus

    Hallo,

    empfehle in jedem Fall einen Anwalt in Deutschland zu beauftragen. Geht schneller und ist von den Kosten überschaubar. Nicht zu vergessen sie die Kenntisse der Rechtslage.
    Dies sollte auch durch eine Person die bevollmächtigt wird, durchführbar (Beauftragung) sein.

    Eine Scheidung in Abwesenheit ist möglich. Aber auch wenn sie jetzt nochmals nach Deutschland kommen würde, muss sie ja keinen Kontakt zu ihrem Exmann aufnehmen.

    Gruss
    C N X

  4. #3
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Scheidung von Thailand aus

    Wenn der Ehemann nicht mitmacht, kann das ganz schön schwierig und teuer werden. Wo kämen wir da auch hin, wenn einer alleine sich einfach aus der Verantwortung ziehen könnte?

  5. #4
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Scheidung von Thailand aus

    Hi Krasang,

    gibt auch Deutsch/Thailaendische Anwaltskanzeleien, z.B. hier :

    http://www.thaianwalt.com/profil.htm

    http://www.buema.net/

    oder hier mal : http://www.thailand-info.net/botehe/rech.htm


    @ Armin,

    warum sollte es nicht gehen ?

    Selbst hier in Deutschland werden Ehen geschieden, auch wenn der Ehepartner es nicht moechte und auch in Abwesenheit des Ehepartners. Natuerlich nur unter bestimmten Voraussetzungen, wie z.B. erst nach dem Trennungsjahr oder auch schon frueher dann unter bestimmten Vorraussetzungen. Ist natuerlich immer besser einen Rechtsanwalt einzuschalten.

  6. #5
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Scheidung von Thailand aus

    Das hatten wir doch schonmal. Einvernehmliche Scheidung= 1 Trennungsjahr, ein Ehepartner will nicht=3 Trennungsjahre.

  7. #6
    Krasang
    Avatar von Krasang

    Re: Scheidung von Thailand aus

    Hallo,
    vorerst vielen Dank.

    - Es gibt doch viele deutsch-thailändische Anwaltskanzleien in Thailand. Hat jemand damit Erfahrung ?

    - Stimmt es,daß es zu einer Anhörung in der deutschen Botschaft kommt ?

    Danke

  8. #7
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Scheidung von Thailand aus

    Zitat Zitat von Krasang",p="111650
    - Es gibt doch viele deutsch-thailändische Anwaltskanzleien in Thailand. Hat jemand damit Erfahrung ?
    Gemessen an die Antworten, die ich auf die entsprechende Frage bekam, eher wenig.

Ähnliche Themen

  1. Scheidung - er in D, sie in Thailand.
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.02.12, 08:43
  2. Scheidung in Thailand
    Von Arconsia im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.04.11, 16:19
  3. Scheidung in Thailand
    Von Chak3 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.08.07, 15:23
  4. Scheidung in Thailand
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 11:00
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.04, 14:07