Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Scheidung verrückt

Erstellt von strato, 21.02.2014, 11:32 Uhr · 30 Antworten · 5.112 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strato

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    88

    Scheidung verrückt

    Hallo, manchmal kommt es anders als man denkt.
    War über 10 Jahre mit einer Thai verheiratet. Geheiratet hatten wir in Thailand und in Deutschland gelebt.
    Die Ehe wurde beim Standesamt in Berlin eingetragen. Vor ca. 1,5 Jahren der Umzug nach Thailand und
    die Probleme begannen. Die Ehe wurde dann in Thailand auf dem Bezirksamt im einvernehmlichen Geschieden.
    Da mir nicht ganz klar war was nun zu tun war und ich keine Lust hatte mich damit zu beschäftigen habe ich nichts
    weiter unternommen und gehen davon aus das die Behörden in Deutschland keine Informationen haben
    und dort die Ehe weiter eingetragen ist.

    Nach kurzer Zeit hatte sich der Ärger gelegt und wir beschlossen wieder zusammen zu bleiben und wollen
    eigentlich die Ehe fortführen bzw. neu heiraten. Ich weis hört sich bescheuert an sorry. Kann mir jemand Rat geben was am einfachsten ist.
    Gruss Strato

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Wieder beim Bezirksamt heiraten.

  4. #3
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Koennte aber ohne Konsularbescheinigung auf Probleme stosse. Er ist zwar in Thailand rechtmaessig geschieden, benoetigt aber als deutscher Staatsbuerger im Regelfall bei einer Eheschliessung eine Konsularbescheinigung.

    Oder wenn das Bezirksamt darauf verzichtet, zumindest eine deutsche beglaubigte und gegebenenfalls ueberbeglaubigte Familienstandsbescheinigung. Da er ihn Deutschland nicht geschieden ist, kann man ihm weder durch ein Ehefaehigkeitszeugnis noch eine eintsprechende Familienstandsbescheinigung einen Familienstand geschieden bescheinigen. Der Familienstand eines Auslaenders muss ja durch dessen Heimatbehoerde/Botschaft nach thailaendischem Gesetz bescheinigt werden, damit der Auslaender in Thailand eine Ehe schliessen kann.

    Was man machen koennte waere, eine neue deutsche Eheurkunde vom Standesamt anfordern, diese in die thailaendische Sprache zu uebersetze, Beglaubigung durch die deutsche Botschaft, Ueberbeglaubigung durch das Aussenministerium und dann diese Ehe erneut eintragen lassen. Das einzige Problem was man dabei haette, waere dann das Datum der Eheschliessung, wenn es zu einem Abgleich mit dem Scheidungsregister kommt. Gegebenenfalls pruefen, ob eine Annulierung einer Bezirksamtscheidung auf Basis einer aktuell beglaubigten auslaendischen Eheurkunde moeglich ist.

    Ist in der Tat eine verzwackte Lage, da man sich in einer Grauzone zwischen den beiden Gesetzgebungen befindet. In Thailand geschieden, in D aber ohne Anerkennung der thailaendischen Scheidung durch die deutsche Justizverwaltung nicht.

  5. #4
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Das wird dann aber ein bürokratischer Horror, erst die Bezirksamts-Scheidung in Deutschland bei OLG oder Justizbehörde anerkannt bekommen, um dann als lediger die gleiche Frau wieder zu heiraten.

  6. #5
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hatte erst nicht mitbekommen, dass es sich dieselbe Frau handelt und somit dann noch einen weiteren Gedankengang an mein Vorpost angehaengt.

  7. #6
    Avatar von strato

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    88
    Vielen Dank, ich denke auch die Sache wird schwierig. Werde mal versuchen mit dem Bezirksamt in Thailand zu sprechen, ist
    bestimmt der einfachste Weg.

  8. #7
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Bei dem Bezirksamt wieder heiraten- bei dem man geschieden wurde- die haben doch alle Unterlagen noch. Die deutsche Bescheinigung sagt doch nur aus- beide sind noch verheiratet.

  9. #8
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Ich frag jetzt mal ganz unbeleckt.Wenns mit der Liebe klappt-warum dann noch ein 2.Mal in TH heiraten Rein juristisch(mitHinblickauf Witwenrente, Steuerklasse etc.)ist doch der alte Zustand nie geändert worden.Und für Thailand isses doch letztendlich Wumpe. Wie gesagt, von mir nur so gefühlsmäßig-lasse mich gern eines besseren belehren.

  10. #9
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Ich frag jetzt mal ganz unbeleckt.Wenns mit der Liebe klappt-warum dann noch ein 2.Mal in TH heiraten.....
    moin,

    ...... ggf. sind für das rentner deposit thb 800.000.- anstelle der thb 400.000,- für mit khon thai verehelichte zu leisten

  11. #10
    Avatar von strato

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    88
    Nee, habe eh Rentnervisum mit 800.000 deposit.
    Wiederheirat ohne Ehefähigkeitsbescheinigung kann das funktionieren oder wie das gemeint...

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheidung, es tut weh
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 21.09.08, 23:32
  2. Scheidung in Thailand
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 11:00
  3. Recht auf Scheidung per SMS bestätigt
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.03, 11:08
  4. SCHEIDUNG !!!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.09.02, 07:48
  5. Aufenthaltsrecht bei Trennung/Scheidung
    Von NikLiktik im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 07:44