Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

Erstellt von KDF42, 06.09.2006, 20:39 Uhr · 41 Antworten · 5.026 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    @ KDF42,

    Link zu RA Bümlein kam schon.

    Alternativ Mike Slavina, hat Kolumne im Thailand Tip, an mailen. ( google )

    Dein Eingangsposting war nichtssagend.

    Übrigens..bei der speziellen Nr. von RA Bümlein..

    ..kostets Kohle.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    @ KDF, nun haste ja Dein Post 2x reingestellt, damit "Sie" es auch lesen Die Geschichte, so sie denn so abgelaufen ist, ist natürlich übel - mich interessiert mehr Dein Nick...was bedeutet KDF? :???:

  4. #33
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    Zitat Zitat von KDF42",p="396306
    Ich habe der Senatsverwaltung eine beglaubigte Übersetzung der Scheidungsurkunde eingereicht,aber Die sind der Meinung hier greife deutsches Recht. Was ich bezweifele.
    Leider haben die wohl recht nach meinen bescheidenen Kenntnissen, da Du Deinen Wohnsitz in Deutschland hast. Aber da internationales Familienrecht ein sehr komplexes Feld ist, kann der einzige rat, den ich hier noch einmal wiederhole, nur lauten einen entsprechenden Fachanwalt aufzusuchen.
    Selbst eine konkrete Kanzlei wurde hier ja genannt.

  5. #34
    KDF42
    Avatar von KDF42

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    Habe die empfholene Anwaltskanzlei eingeschaltet und die ist der selben Meinung wie ich. Das heißt,es wird Wiederspruch eingelegt. Nun muß ich abwarten,was daraus wird.Ist irgenwie doch noch spannend. Die Abkürzung KDF sind eigentlich nur, wie schon jemand richtig erkannt hat,die Anfangsbuchstaben meines Namens und nicht,wie von einigen so genannten Schlaubergern eine Automarke aus dem Dritten Reich.(Scheinbar befassen Sie sich noch immer damit)Nochmals Danke, für alle gutgemeinten Tipps. Wenn Interesse über den weiteren Verlauf besteht,bin ich gerne bereit darüber zu berichten.

  6. #35
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    @ KDF42

    laß dich von keinem RA über den Tisch ziehen, der glaubt anderer Meinung zu sein wie die Senatsverwaltung.
    Schließlich kostet eine Scheidung nicht gerade wenig Kohle!
    (Kann selbst ein Lied davon singen.)
    Wenn der Anwalt anderer Meinung ist, dann solltest du dir seine dargelegten Paragrafen mal selbst durchlesen.
    Gesetzestexte nicht nicht unverständlich, sie wollen nur mehrmals und langsam gelesen werden.

    Hast du schon mal meinen Linktip heimgesucht, oder einen Blick ins Ausländerrecht geworfen?

    BGB, § 1567
    (1) Die Ehegatten leben getrennt, wenn zwischen ihnen keine häusliche Gemeinschaft besteht und ein Ehegatte sie erkennbar nicht herstellen will, weil er die eheliche Lebensgemeinschaft ablehnt. Die häusliche Gemeinschaft besteht auch dann nicht mehr, wenn die Ehegatten innerhalb der ehelichen Wohnung getrennt leben.

  7. #36
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    Die eheliche Gemeinschaft hat in dem besagten Fall NIE bestanden und aus diesem Grunde sollten durchaus Chancen bestehen, die Eheschliessung annulieren zu lassen, wodurch dann nicht mehr eine Anerkennung der thailaendischen Scheidung durch die deutsche Gerichtsbarkeit notwendig waere.

    Hier ist, wie von der Anwaltskanzelei (die uebrigens ihr Handwerk versteht) erkannt, der Ansatzpunkt. In der Regel ist haeufig durch Verhandlung einiges zu erreichen, doch wenn die Senatsverwaltung sich absolut stur stellt, bleibt immer noch als letzte Moeglichkeit der Klage. Ein guter Anwalt waehlt jedoch in Absprache mit dem Mandanten die fuer den Mandanten zeit- und kostenguenstigste Option und schiesst nicht mit Kanonen auf Spatzen. Daher erst einmal den Dialog mit der Senatsverwaltugn suchen und darauf verweisen, dass die eheliche Gemeinschaft zu keiner Zeit bestanden hat.

    Dass, das deutsches Gesetz zum Greifen kommt ist nicht abhaengig vom deutschen Wohnsitz des Threaderoeffners, sondern dass er deutscher Staatsbuerger ist.

    Viele Gruesse,
    Richard

  8. #37
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    Zitat Zitat von Tramaico",p="396455
    ..Dass, das deutsches Gesetz zum Greifen kommt ist nicht abhaengig vom deutschen Wohnsitz des Threaderoeffners, sondern dass er deutscher Staatsbuerger ist.
    Da klemmt was! Ich bin ebenfalls (immer noch) Deutscher Staatsbuerger, war ebenfalls hier in T. verheiratet und habe mich auch hier scheiden lassen.

    Die Deutsche Botschaft in Bkk hat die Scheidung anerkannt und mich ans das Deutsche Justizministerium verwiesen, dort wurde mir mitgeteilt das ich diese Ueber-Anerkennung nur brauche wenn ich nach deutschem Recht heiraten, (Steuernummer, Firma gruenden etc.) wollte.

  9. #38
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    Hallo Richard,

    wie kann es sein das wenn ich im Ausland geheiratet habe diese Eheschließung hier anerkannt wird, eine Scheidung aber sehr viele Probleme aufwirft. Ich habe im Ausland geheiratet und brauchte dazu nur meinen deutschen Paß. Die Anerkennung hier in D. lief probelemlos, man wollte nur von mir eine Übersetzung der in englisch abgefassten Heiratsurkunde, was ich aber mit dem Hinweis das ein Amtsleiter doch wohl so viel Englisch verstehen müsste, abgelehnt habe.
    Die Umschreibung auf eine andere Steuerklasse wurde erst vorgenommen als sich meine Frau beim Einwohnermeldeamt angemeldet hatte.
    Es sind schon 16 Jahre verganngen und vielleicht haben sich Gesetze geändert, aber einsehen kann ich diese Verfahrensweise nicht.

    Gruß Wolfgang

  10. #39
    KDF42
    Avatar von KDF42

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    Hallo Richard.
    Du hast vollkommen Recht. Genauso argumentiert die Anwaltskanzlei. Der nächste Schritt wäre eine Annulierung der Ehe zu erreichen oder eine Härtefallscheidung.
    Schönen Sonntag

  11. #40
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt

    Zitat Zitat von KDF42",p="396505
    ...Annulierung der Ehe...
    lt. Wikipedia ist dies eine Wortwahl der kath. Kirche.

    Von Amts wegen heißt es sicher "Aufhebung der Ehe" - oder nicht?
    Will kein Wortklauber sein, denn ich gebrauchte auch seither "Annulierung".

    Ich hoffe sehr für dich, daß alles glimpflich über die Bühne geht, denn das Ganze ist schon ziemlich nervenaufreibend und zeitaufwendig.

    Martin

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Guter Deal oder nicht bei Scheidung
    Von beerchang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 01.11.09, 19:50
  2. Samak's Berufung nicht anerkannt worden!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.08, 19:05
  3. Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?
    Von Goth im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.04.05, 14:32
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.07.04, 13:37
  5. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.03.04, 09:27