Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Scheidung in Thailand > wann muss man Unterhalt zahlen

Erstellt von beckham, 08.08.2011, 12:56 Uhr · 24 Antworten · 7.705 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von ElwoodMadsen

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    174
    Du stellst Fragen und beantwortest sie Dir dann selber . Tzz Tzz

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von beckham Beitrag anzeigen
    geht sie stieften und man kann sich nicht einigen muss sie bei der gerichtlichen Scheidung in Thailand auch ein Jahr warten,genau wie in Deutschland....
    und dann kommt es wohl tatsächlich darauf wer schneller den Scheidungsantrag abgibt....
    Nein, darauf kommt es nicht an, sondern wohl auf den letzten gemeinsamen Wohnort.

  4. #13
    Avatar von beckham

    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    83
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Nein, darauf kommt es nicht an, sondern wohl auf den letzten gemeinsamen Wohnort.
    hier mal noch ein Auzug aus dem Thai Recht
    "Wenn ein Ehegatte die Scheidung alleine verschuldet hat, kann der andere Ehegatte nach thailändischem Recht entweder einen Anspruch auf Entschädigung und / oder Anspruch auf nachehelichen Unterhalt geltend machen. Die Höhe des Schadensersatzes bzw. des nachehelichen Unterhaltes liegt im Ermessen des Gerichts. Der Unterhaltsanspruch kann nicht nach Abschluss des Scheidungsverfahrens durchgesetzt werden. Die Unterhaltsverpflichtung endet, wenn sich der Unterhaltsberechtigte neu verheiratet."

    das heisst also wenn man nicht gerade die Scheidung allein verschuldet hat,muss auch nach Thai Recht kein Unterhalt bezahlen,solang es keine Kinder gibt.
    sehe ich das richtig?


  5. #14
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618
    Wenn sie stiften geht und du weißt nicht wo sie ist und ihr zuletzt in Deutschland gelebt habt, ist das im Prinzip das Beste was dir passieren kann. Dann gibt es nach dem Trennungsjahr eine Scheidung in Abwesentheit.... und Ende ist....

  6. #15
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von aalreuse Beitrag anzeigen
    Wenn sie stiften geht und du weißt nicht wo sie ist und ihr zuletzt in Deutschland gelebt habt, ist das im Prinzip das Beste was dir passieren kann. Dann gibt es nach dem Trennungsjahr eine Scheidung in Abwesentheit.... und Ende ist....
    Nein, dann reicht ein Trennungsjahr nicht aus, das reicht nur bei einvernehmlicher Scheidung meine ich.

    Aber wie alle Aussagen in diesem Thread ist das nur meine laienhafte Meinung.

  7. #16
    Avatar von beckham

    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    83
    Zitat Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
    Gelöscht, Chris67
    alles klar
    mich für dumm erklären aber eigentlich mit d schreiben

    Bitte nicht aufregen!
    Chris67

  8. #17
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Warum werden hier interessante Themen wie dieses immer wieder zerrissen ? Der TS benötigt Informationen und erhält viele substanzlose Sprüche. Damit zerstört ihr dieses sinnvolle Forum.

  9. #18
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Ja... das ist eines der probleme in diesem Bord.

    Ab und an wird einem aber doch geholfen.

    Ich bin kein Anwalt, aber ich habe das so verstanden, mit der Heirat und der Scheidung.

    Also wenn man in Thailand heiratet, Ban RAk oder so....ist das eine offzielle Ehe nach Thailändischen Recht!!!
    In Deutschland muss diese Heirat annerkannt werden, dies geschieht meistens schon bei der Deutschen Botschaft, spätestenz auf dem Standesamt ohne Probleme.

    So... ich habe ein HAus auf den NAmen meiner Frau in Deutschland gekauft.... da wurde wir gefragt von der Notarin, ob Thailändisches oder Deutsches Recht greifen soll....

    Ich habe mich mal für das Thailändische entschieden.... da ich das immer so verstanden habe, das dies besser für den MAn sein soll als das Deutsche.
    Na ja...ich kenne keinen Thailändischen Man, der seine Frau sitzen gelassen hat und für sie oder das Kind aufkommt.

    NAtürlich sind Farangs.... immer eine Sonderbehandlung wert, zu gunsten derer zu Thailand, von daher gibt dieses Posting nur meine momentane Meinung wieder, .... kann aber absolut daneben liegen.

    MICH INTERESSIERT das THEMA auch....und daher würde ich mich freuen, wenn ein paar konstruktive Beiträge kommen

  10. #19
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    exeQ, es wurde hier schon mehrmals geschrieben in anderen Threads, eine in Thailand geschlossene Ehe muss in Deutschland nicht anerkannt werden um gültig zu sein.

    Du hast bei der Notarin thailändisches Recht gewählt, ohne zu wissen, wie das genau aussieht und ohen jemanden zu fragen, der sich damit auskennt und für eine Fehlinformation haftet? Das nenne ich zumindest mutig. Zumal es bei dem Haus gar nicht um Unterhalt geht. Wobei es auch recht ungewöhnlich ist in Deutschland ein Haus auf den Namen der Frau zu kaufen.

  11. #20
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich glaube, nein ich bin mir sicher du glaubst falsch.
    Hallo Chak, ich habe ja schon so eine Scheidung hinter mir...... Nach dem Trennungsjahr hätte ich eine Eidesstattliche Versicherung abgeben müssen, das ich nicht weiß wo meine Frau ist. Sie wäre dann vom Gericht per Aushang im Gericht, Anzeige im Bundesanzeiger, evtl auch durch Aushang bei der Botschaft in Bangkok aufgefordert worden, sich in einer bestimmten Frist zu melden. Nach Fristablauf wäre die Scheidung auch ohne sie in Abwesentheit ausgesprochen worden.

    Ich schreibe im Konjunktiv, weil sich 1 Woch vor Ende des Trennungsjahres die Kleine auf einmal meldete...weil sie das nächste Opfer ehelichen wollte.....

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unser mo baan, wer muss zahlen?
    Von Yogi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 24.07.12, 12:40
  2. Airline : Wer hungert, muss zahlen!
    Von Nokhu im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.08.08, 21:49
  3. Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt
    Von hafid im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 07.07.06, 16:12
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.04, 14:07
  5. Unterhalt bei Scheidung...
    Von Antonio_Swiss im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 12.11.04, 16:25