Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 83

Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

Erstellt von hafid, 28.06.2006, 20:26 Uhr · 82 Antworten · 9.850 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    Well,

    immer lustig die Eheverträge - vor allem wenn sie dann später verissen werden. Man kann ja viel regeln, aber ob das Sinn macht, bezweifle ich.

    Im Innenverhältnis, also im Verhältnis der Ehegatten untereinander, können Eltern eine sog. Freistellung vereinbaren. Hierdurch verpflichtet sich der eine Elternteil dem anderen Elternteil gegenüber, ihn von Unterhaltsansprüchen des Kindes zu befreien. Eine solche Abrede ist nicht nichtig. Allerdings hat diese Vereinbarung keine Wirkung im sog. Außenverhältnis zwischen dem Kind und dem freigestellten Elternteil. Dies bedeutet, dass das Kind ohne weiteres den anderen Elternteil wirksam auf Unterhalt verklagen kann.

    Bundesgerichtshof, Neue Juristische Wochenschrift 1984, S. 1951 sowie 1986, S. 1167 ff.


    Juergen

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    Und was nützt einem dann die Freistellung im Innenverhältnis, wenn man sich den Kindesunterhalt von der Ehefrau wiederholen könnte, dies aber mangels Einkpnfte ihrerseits scheitert?

  4. #63
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    ich konnte meine Problemchen bis jetzt immer noch ohne RA oder Pseudoverträge regeln, weil ich bereits vorher zu verstehen gebe, was es gibt und was es definitiv nimmer geben wird

    Klare Ansagen verhindern also schon Missverständniss im vorhinein.

    Ich zahle sicherlich keine Alimente an irgendeine Thai per Gerichtsbeschluss etc. (wenn der Fall mal eintreten sollte)

  5. #64
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    Vorausgesetzt du bist nicht selbstständig...
    ...was tätest du gegen Gehaltspfändung bei Nichtzahlung?

  6. #65
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    @phimax schreibt:
    "...was tätest du gegen Gehaltspfändung bei Nichtzahlung?"

    Freiberufler werden.

    Gruß
    Monta

  7. #66
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    Hallo Phimax,

    man kann sich sicherlich auch aussergerichtlich einigen in den meisten Fällen. Ansonsten gibt es 1,2 Tricks um sich eben aus so einer Falle zu lösen, wie Gehaltspfändung etc.. Nur noch zu arbeiten für Alimentszahlungen etc.-das kann es doch nicht sein oder ? Und solche Fälle sind ja bekannt, wo die Frau in der Immobilie wohnt und der Mann noch dafür die Raten+Unterhaltsleistungen zahlt etc..

  8. #67
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    Stimmt, bei uns sitzt die Frau auch in der Immobilie, hoffe ich zumindest.

  9. #68
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    Ja, da kenne ich auch einen, der diese Tricks beherrscht (hat deutsche Ex und Kind denen er nix zahlt). Fliegt seit Jahren 2-3 mal im Jahr nach Thailand und hängt von morgens bis abends inner Bar. Hatte da mal eine helle Stunde und nahm sich ein echtes Goldstück zur Frau.

    Sie lebt mittlerweile glücklich und zufrieden (mit ihrem Mädchennamen) ca. 800km von ihm entfernt.
    Er hingegen fliegt immer noch...

  10. #69
    Avatar von callimero

    Registriert seit
    07.01.2005
    Beiträge
    78

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    Um es an einem Beispiel zu verdeutlichen:

    Im Zuge der Trennung habe ich auf den Kindesunterhalt verzichtet. Trennungsfolgevereinbarung: u.a. … im Innenverhältniss freigestellt …
    Ich war finanziell nicht auf den Kindesunterhalt angewiesen.

    Jedoch habe ich nach drei Jahren eine berufliche Neuorientierung gesucht, - Drei Jahre Vollausbildung mit anschließendem Kurzstudium. – Für diese gut drei Jahre wollte ich den Kindesunterhalt beanspruchen und ihn letztendlich gerichtlich einklagen.

    Ergebnis: Ich kann zwar „für“ mein Kind den Unterhalt einklagen (dem auch stattgegeben wird) die andere Partei kann aber sofort auf das „freigestellte Innenverhältnis“ (das Kind wohnt in meinem Haushalt) verweisen. Deshalb müsste Sie den Kindesunterhalt zwar zahlen, ich aber müsste von meinem Budget den gleichen Betrag zurück überweisen.

    Wir hatten damals einen gemeinsamen Anwalt. Nur kannte sie ihn leider besser als ich. :-(

    calli

  11. #70
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Scheidung nach kurzehe: unterhalt + aufenthalt

    Also bisher keine Rückmeldung vom Threatstarter. War wohl (wie vermutet) ein Fake. Ich hasse es, recht zu haben :???: .

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 17.08.17, 09:44
  2. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.03.12, 14:11
  3. Scheidung in Thailand > wann muss man Unterhalt zahlen
    Von beckham im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.08.11, 15:22
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.04, 14:07
  5. Unterhalt bei Scheidung...
    Von Antonio_Swiss im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 12.11.04, 16:25