Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Scheidung - er in D, sie in Thailand.

Erstellt von socky7, 05.02.2012, 08:50 Uhr · 23 Antworten · 3.922 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Scheidung - er in D, sie in Thailand.

    Zitat Zitat von zicki Beitrag anzeigen
    ...Dieser Argumentation folgte das VG nicht. Die Frau sei wegen ihrer Krankheit nicht mehr in der Lage, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache und Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland zu erwerben.
    Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
    Wie ist denn nachfolgender Fall aus Thailand zu beurteilen:

    Eine Thaifrau heiratet vor einem Jahr in Bangrak in Bangkok einen deutschen Ehemann. Nachdem sie in mehreren Prüfungen im Goethe-Institut die notwendigen 60 Punkte für das Zertifikat Deutsch A 1 nicht erreicht hat, verschenkt sie ihre Lehrmaterialien und lernt kein Deutsch mehr.
    Wie kann sich der deutsche Ehemann scheiden lassen ?
    Muss er den Antrag in Deutschland stellen, weil er die Heirat auch im deutschen Standesamt eintragen liess, oder kann er den Antrag auf Ehescheidung auch in Thailand stellen ? Wer kennt einen ähnlichen Fall, in dem die Scheidung bereits erfolgte ?
    (Die besagte Thaifrau war noch nie in Deutschland. Der deutsche Ehemann ist in Deutschland berufstätig. Ein Umzug nach Thailand ist innerhalb der nächsten 15 Jahre nicht möglich.)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von asok

    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    186

    Scheidung, er in D., sie in Thailand

    Ich habe diesen Post mal hierher verschoben, da er nicht unmittelbar mit dem Thema Sprachkenntnisse zu tun hat.

  4. #3
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Wie ist denn nachfolgender Fall aus Thailand zu beurteilen:

    Eine Thaifrau heiratet vor einem Jahr in Bangrak in Bangkok einen deutschen Ehemann. Nachdem sie in mehreren Prüfungen im Goethe-Institut die notwendigen 60 Punkte für das Zertifikat Deutsch A 1 nicht erreicht hat, verschenkt sie ihre Lehrmaterialien und lernt kein Deutsch mehr.
    Wie kann sich der deutsche Ehemann scheiden lassen ?
    Muss er den Antrag in Deutschland stellen, weil er die Heirat auch im deutschen Standesamt eintragen liess, oder kann er den Antrag auf Ehescheidung auch in Thailand stellen ? Wer kennt einen ähnlichen Fall, in dem die Scheidung bereits erfolgte ?
    (Die besagte Thaifrau war noch nie in Deutschland. Der deutsche Ehemann ist in Deutschland berufstätig. Ein Umzug nach Thailand ist innerhalb der nächsten 15 Jahre nicht möglich.)
    Das Nichterreichen von 60 Punkten für ein Zertifikat ist ein Scheidungsgrund??? ich glaube nicht.

  5. #4
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    es geht wohl weniger um das Nichtbestehen, als um das Verhalten der Ehefrau.

  6. #5
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Ich denke nicht, das das Verhalten der Ehefrau hier massgebend ist. Vielleicht fehlt hier jegliche Unterstützung bzw. Motivation seitens des Ehemann für seine Frau.

    Meine Frau ist seit mehr als einen Monat in Thailand, da ihre Mutter einen Schlaganfall erlitten hat. Die Pflege kann einige Monate oder auch zwei oder mehr Jahre dauern. Deswegen reiche ich doch nicht die Scheidung ein.
    Sicherlich hat meine Frau Angst, dass ich mir eine "Neue" suche.
    Daher rufe ich sie täglich an.

  7. #6
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Fernscheidung, wäre als Fredtitel besser geeignet. Der Grund ist im Prinzip egal, denn wenn man sich scheiden lassen will, läßt man sich scheiden.

    Gruß Sunnyboy

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Aus eigener Erfahrung, er muss hier die Scheidung einreichen.

  9. #8
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Er kann sich in Thailand scheiden lassen. Am Besten vor dem Gericht, dann in D die Scheidung anerkennen lassen. Machen meist OLG oder Kammergericht.

  10. #9
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.543
    Da kann doch der B.T. sicherlich was zu sagen.

  11. #10
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Er kann sich in Thailand scheiden lassen. Am Besten vor dem Gericht, dann in D die Scheidung anerkennen lassen. Machen meist OLG oder Kammergericht.
    Hab mal gelesen Scheidung muß vor Gericht sein, damit das überhaupt in Deu anerkannt wird.
    Scheidung in Thailand soll aber insgesammt billiger als in deu sein.
    Wenn es denn soweit ist sicher ein überlegenswerter Gedanke, oder?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheidung in Thailand
    Von Arconsia im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.04.11, 16:19
  2. Scheidung in Thailand
    Von Chak3 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.08.07, 15:23
  3. Scheidung in Thailand
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 11:00
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.04, 14:07
  5. Scheidung von Thailand aus
    Von Krasang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.04, 11:08