Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand gesc

Erstellt von antibes, 25.06.2009, 19:38 Uhr · 29 Antworten · 4.699 Aufrufe

  1. #11
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    Eine gütliche Einigung wird da eher nicht erfolgen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Munich

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    64

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    aalreuse

    Wie kann man denn in Deutschland nach thailaendischem Recht heiraten - das war mir unbekannt.

    Noch ne Frage - wieso muss die Mutter den nach BKK um einen Pass zu beantragen - warum geht sie nicht zur Botschaft?
    Ablauf meines Erachtens:
    1. Heirat in THA nach THA Recht
    2. Eintrag - Legalisierung der Heirat in DEU - DEU Recht
    3. Scheidung in DEU - nach Deutschem Recht!! (vermtl Aufenthalt des Kindes bei der Mutter - gemeinsames Sorgerecht - Vater zahlt)
    4. Eintrag/Legalisierung der Scheidung in THA nach THA Recht (dabei Zivilrechtliche Probleme z.B. Grundstuecksbesitz der Frau)

    Auch die Scheidung/Legalisierung nach THA Recht kann meines Erachtens bei der THA Botschaft abgewickelt werden.

    Gruss
    Munich
    ist mir schon mal mit einem anderen Land passiert

  4. #13
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    @ munich

    bei der Anmeldung zur Eheschließung wurden wir gefragt, ob wir nach deutschen oder nach thailändischen Recht heiraten wollen. Daraus läst sich schließen, dass es möglich ist, in D nach TH-Recht zu heiraten. Wir haben nach deutschem Recht geheiratet. Daher kann ich leider nicht sagen, wie das Verfahren "Heiraten nach thailändischen Recht in Deutschland" im Detail aussieht.

    Ich bin bei der Ablage von Unterlagen über das Scheidungsurteil meiner ersten Deutsch/Thai Ehe gestolpert und habe nochmal reingeschaut. Hieraus ein interessanter Part.

    Urteil:

    Die Ehe [...] wird geschieden, ein Versorgungsausgleich findet nicht statt...

    Begründung:

    Der Versorgungsausgleich war nach § 1587 c BGB auszuschließen. Die Ehezeit ist nur kurz gewesen, es sind allenfalls geringfügige Rentenanwartschaften entstanden, die sich daher nicht zum Vorteil der Antragsgegnerin Auswirken können, da sie nicht ausreichen, um die Mindestwartezeit von 60 Monaten bis zum Beginn einer Altersrente zu erfüllen.

    Dies als kleiner Hinweis an alle deren Scheidung nach weniger als 5 Ehejahren ansteht....

  5. #14
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    Zitat Zitat von aalreuse",p="742430
    @ munich


    Urteil:

    Die Ehe [...] wird geschieden, ein Versorgungsausgleich findet nicht statt...

    Begründung:

    Der Versorgungsausgleich war nach § 1587 c BGB auszuschließen. Die Ehezeit ist nur kurz gewesen, es sind allenfalls geringfügige Rentenanwartschaften entstanden, die sich daher nicht zum Vorteil der Antragsgegnerin Auswirken können, da sie nicht ausreichen, um die Mindestwartezeit von 60 Monaten bis zum Beginn einer Altersrente zu erfüllen.

    Dies als kleiner Hinweis an alle deren Scheidung nach weniger als 5 Ehejahren ansteht....

    Weiss ja nicht wie lange ihr verheiratet wart, auch scheint deine Frau eine(n) schlechten Anwalt gehabt zu haben, denn sie könnte bei Wiederheirat und Weiterleben in D durchaus die Ansprüche gebrauchen.

    Hängt auch immer vom Richter ab, teils führen sie Ausgleich bei 2 Ehejahren durch, weil die Richter schiss haben evt. in Regress genommen zu werden.

    Ist ja schön, dass nicht alle Richter die Versorgungsmentalität stüzten. Hier ist eigentl. dt. Recht angewandt worden. Zumindest was ich hörte gibt es nach Thairecht keine Versorgung, lediglich Zugewinnausgleich je nach Güterstand.

  6. #15
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    @frankie

    die Details gehören nicht hier her. Zum Verständnis nur so viel

    Sie hatte so gar eine sehr gute Anwältin. Aber nur, damit sie beim Prozess nicht selbst erscheinen musste, denn sie war beim Prozess längst wieder zu Hause.

    Nur haben wir trotz des Desasters in dem die Ehe endete letzlich eine gütliche Scheidung hinbekommen. Denn schon während des Trennungsjahres hatte sie ihr nächstes Opfer (aus Australien) gefunden und ich meine jetzige Frau kennengelernt. Wir hatten also beide ein gemeinsames Interesse. Scheidung so schnell und so unkompliziert wie möglich und haben daher gegenseitig auf alle Ansprüche verzichtet und gemeinsam den Antrag auf Ausetzung des Versorgungsausgleiches gestellt. Ist alles Problemlos über die Bühne gegangen. Der Scheidungsprozess hat sage und schreibe nur 10 Minuten gedauert, dann hatten die Anwälte und der Richter die Sache vom Tisch gefegt.....

  7. #16
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    Zitat Zitat von aalreuse",p="742476
    @frankie


    Sie hatte so gar eine sehr gute Anwältin. Aber nur, damit sie beim Prozess nicht selbst erscheinen musste, denn sie war beim Prozess längst wieder zu Hause.
    das dürfte der Hauptgrund gewesen sein.




    Der Scheidungsprozess hat sage und schreibe nur 10 Minuten gedauert, dann hatten die Anwälte und der Richter die Sache vom Tisch gefegt.....
    Wenn beide Seiten vorher in allen strittigen Punkten Einigkeit erzielten, kein Problem, ein normaler Vorgang.

  8. #17
    Avatar von Calau

    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    68

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    Nur eine kurze Anmerkumg zum Bereich deutsches oder thailändisches Recht.
    Wir haben vor gut drei Jahren geheiratet und damals (heute sollte es noch genauso sein) hatten wir die Wahl zwischen deutschem oder thailändischem "Namensrecht". Das thailändische Namensrecht bietet einige Möglichkeiten, die es im deutschen Namensrecht so nicht gibt. Kleines Beispiel: Auf Wunsch können die Nachnamen der Ehepartner getauscht werden, man kann den Namen des Partners als Mittelnamen (ist dann kein Doppelname) einfügen, man kann sich nach beliebiger Zeit betr. die Namen neu entscheiden.
    Wenn man in Deutschland heiratet, heiratet man selbstverständlich nach deutschem Eherecht, nach theiländischem Eherecht kann man nur in Thailand oder in Ausnahmefällen auf einem thailändischen Konsulat heiraten.

    Claus

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    das würde bedeuten (wir haben letztes jahr in bangkok geheiratet), das wir in thailand die nachnamen wieder tauschen könnten? also, ich den nachnamen meiner frau annehmen könnte.

    hört sich cool an: peter wilfried chareanpong :-)

  10. #19
    Avatar von Calau

    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    68

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    @wingman,

    kannst du auf dem zuständigen Amphoe tatsächlich so machen.
    Müsste auch noch auf der Webseite des Frankfurter Generalkonsulates stehen. Ich habe das vor drei Jahren mal ausgedruckt und meinem Standesbeamten gezeigt. Der hat dann glatt dort angerufen und sich das so bestätigen lassen.

    Gruß

    Claus

  11. #20
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Re: Scheidung in Deutschland von einer Ehe, die in Thailand

    Was empfiehlt sich denn vom finanziellen Aspekt am ehesten, um im Fall der Fälle günstig aus der Geschichte heraus zu kommen?

    Heirat in LOS mit Ehevertrag auf thailändischem Niveau?
    Würde der Vertrag evtl., wenn man in D lange zusammenlebt, als sittenwidrig nicht aktzeptiert werden?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anerkennung einer deutschen Scheidung in Thailand
    Von RalfiFFM im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.11, 08:08
  2. Ich brauche hilfe bei anerkennung einer Scheidung
    Von Loser im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.07.10, 08:12
  3. Registrierung einer deutschen Scheidung in Thailand
    Von Ecuador im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.06.10, 15:58
  4. Meine Scheidung von einer Thai
    Von siajai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 03.01.10, 11:35
  5. Weltbank: Thailand und Deutschland auf einer Höhe
    Von Ralf_aus_Do im Forum Thailand News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.09.05, 08:49