Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 93

Scheidung

Erstellt von macht05, 04.08.2014, 16:22 Uhr · 92 Antworten · 9.960 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Musste sie viel für den Einbürgerungstes üben @ Sombath,

    Auswendig lernen ?

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Nein eigentlich nicht .
    Der Einbürgerungskurs war zu 95% identisch mit dem Integrationskurs , von dem sie
    allerdings einiges schon wieder vergessen hatte .
    Sie hat keinen Kurs gemacht , sie hat sich zur Prüfung bei der VHV einfach angemeldet
    und die Fragen aus dem Internet gelernt .
    Es waren 33 Fragen u. sie hatte alle richtig , obwohl 10 Fehler erlaubt waren .

    Sombath



    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Musste sie viel für den Einbürgerungstes üben @ Sombath,

    Auswendig lernen ?

  4. #63
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Danke,

    wir werden es auch dieses jahr noch angehen,

    Integrationskurs hat sie nicht, aber lebt ja bald 12 jahre in Deutschland
    und spricht und schreibt deutsch - natuerlich nicht perfekt

  5. #64
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Na , dann bin ich halt ein schwacher Mann , was solls .
    Wart ihr mit Anwalt auf der AB ?
    Ich habe das damals nicht so richtig verstanden , aber nachdem ich im Umfeld die Probleme sehe ,
    verstehe ich das heute besser .
    Nein, der war nicht mit, hat das Ganze aber begleitet, da meine Frau mit Touristen-Visum kam um zu heiraten.

    Zuerst wollte die AB wegen der Aufenthaltserlaubnis rumzicken: Sie solle nach TH zurückkehren und dort Familienzusammenführung beantragen. Dann hat er mit einem Verfahren vor dem Verwaltungsgericht gedroht. Ich hatte natürlich Angst, daß jetzt noch ein Gerichtsverfahren kommt. Er beruhigte mich, darauf ließen die es nicht ankommen, dazu haben sie zu viel unter den Teppich gekehrt ("Inländerdiskriminierung"). Kurz ein entsprechendes Schreiben und sie lenkten ein. Habe ich übrigens jetzt auch im "Migazin" gelesen, daß sie so verfahren, als es um den Sprachtest ging.

    In unserem Umfeld kann ich eigentich nicht so viele Probleme sehen. Ein Fall bislang in fünf Jahren.

  6. #65
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Der Einbürgerungskurs war zu 95% identisch mit dem Integrationskurs....
    Sind die nicht auch in der Bewertung durch die AB das Gleiche?
    Irgendwer hat doch sogar mal geschrieben, dass in NRW alleine schon die Anwesenheit beim I-Kurs für einen DE-Pass ausreicht (ohne abschließenden Test).

  7. #66
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Kann nur sagen wie es bei uns war .
    Wir hatten alle Unterlagen zusammen und waren auch der Meinung , daß der Integrationskurs ausreicht .
    Leider hat man uns dann mitgeteilt , daß sie den Einb.test doch machen muß .
    Wir haben dann geschaut , wo ist der nächste Kurs u. dann angemeldet .
    Sie hat im Internet 3 Wochen ein bischen gelernt u. den Test gemacht .

    Sombath



    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Sind die nicht auch in der Bewertung durch die AB das Gleiche?
    Irgendwer hat doch sogar mal geschrieben, dass in NRW alleine schon die Anwesenheit beim I-Kurs für einen DE-Pass ausreicht (ohne abschließenden Test).

  8. #67
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Kann nur sagen wie es bei uns war .
    Wir hatten alle Unterlagen zusammen und waren auch der Meinung , daß der Integrationskurs ausreicht .
    Leider hat man uns dann mitgeteilt , daß sie den Einb.test doch machen muß .
    Wir haben dann geschaut , wo ist der nächste Kurs u. dann angemeldet .
    Sie hat im Internet 3 Wochen ein bischen gelernt u. den Test gemacht .
    .... nur ein gut gemeinter Hinweis. War hier im Forum auch schon mal Thema. Thailand duldet keine Doppelstaatlichkeit.
    Eine entsprechende Verlautbarung des Außenministeriums kann man auf der Hompage des thail. Konsulats in Frankfurt runterladen. Wenn die Immigration Wind davon ekommt, kann Deine Frau aus der thail. Staatsbürgerschaft entlassen werden. Also schön vorsichtig sein.....

    Meine Frau hat jetzt seit letzten Montag ihre NE. Ich sehe, außer dass Sie z.B. für England, die USA kein Visum benötigt und hier nicht wählen darf keinen wirklichen Vorteil.....

  9. #68
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    So weit ich weiss entlässt Thailand ihre Bürger nicht so einfach, wenn überhaupt,
    aus ihrer Staatsbürgerschaft.

    Aleine schon alle 5 Jahre ein neuer Pass ist doch nervig, ausser man macht in Thailand Urlaub und holt ihn dort.

    Wir gehen demnächst zum mt in Hamburg in der Amsinckstrasse zum ersten Beratungsgespräch.

  10. #69
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Aleine schon alle 5 Jahre ein neuer Pass ist doch nervig, ausser man macht in Thailand Urlaub und holt ihn dort.
    Nicht nur das, auch wenn der umsorgende Farang mal wegstirbt, ist es meiner Meinung nach nur von Vorteil so viel Optionen wie möglich offen zu haben. Niemand weiss was die Zukunft bringt, von demher könnte es durchaus mal von Vorteil sein beide Pässe zu besitzen.

  11. #70
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Grumpy Beitrag anzeigen
    .... nur ein gut gemeinter Hinweis. War hier im Forum auch schon mal Thema. Thailand duldet keine Doppelstaatlichkeit.
    Eine entsprechende Verlautbarung des Außenministeriums kann man auf der Hompage des thail. Konsulats in Frankfurt runterladen. Wenn die Immigration Wind davon ekommt, kann Deine Frau aus der thail. Staatsbürgerschaft entlassen werden. Also schön vorsichtig sein.....
    Das wurde doch auch schon oft genug als Mindermeinung des Konsulats in Frankfurt entlarvt. Wie Jörg schon richtig sagt, gerade weil Thailänderinnen nicht aus der Staatsangehörigkeit entlassen werden wird doch seit noch nicht allzu langem Doppelstaatlichkeit durch die deutschen Behörden hingenommen.

    Meine Frau hat jetzt seit letzten Montag ihre NE. Ich sehe, außer dass Sie z.B. für England, die USA kein Visum benötigt und hier nicht wählen darf keinen wirklichen Vorteil.....
    Das sind doch schon recht massive Vorteile. Wenn man mal richtig hier ankommen will, dann gehört Wählen dazu (einschließlich passiven Wahlrecht im übrigen) und das Reisen sehe ich durchaus als großen Vorteil. Entfällt natürlich, wenn man ohnehin immer nur wieder heim zu Muttern fahren will.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheidung, es tut weh
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 21.09.08, 23:32
  2. Scheidung in Thailand
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 11:00
  3. Recht auf Scheidung per SMS bestätigt
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.03, 11:08
  4. SCHEIDUNG !!!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.09.02, 07:48
  5. Aufenthaltsrecht bei Trennung/Scheidung
    Von NikLiktik im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 07:44