Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 67

Scheidung

Erstellt von Wuschel, 31.07.2013, 18:18 Uhr · 66 Antworten · 6.125 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Fragt sich nur, wo die Frau lebt. So ganz klar ging das aus dem Eingangsbeitrag nicht hervor.
    Spielt das überhaupt ne große Rolle? Zumindest nicht wenn es um den Invest in das Haus geht, kann man den denn überhaupt nachweisen? Bezahlte Rechnungen etc....

    Zitat Zitat von Wuschel Beitrag anzeigen
    Der Peter ist schwer krank und arg depremiert...
    Wenn aus arg deprimiert auch eine Depression werden kann, würde ich mich schnellst möglich einigen und den Verlust als Lehrgeld abstempeln. Die eigene Gesundheit sollte definitiv vorgehen, damit darf man nicht scherzen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von tmm.633 Beitrag anzeigen
    Spielt das überhaupt ne große Rolle? Zumindest nicht wenn es um den Invest in das Haus geht, kann man den denn überhaupt nachweisen? Bezahlte Rechnungen etc....
    Die wenigsten sind so clever und achten darauf, daß die Baugenehmigung auf ihren Namen lautet - Sprachlosigkeit ist da der wichtigste Grund. Dann gibt es auch noch den häufigen Fall, daß überhaupt keine Baugenehmigung erforderlich ist/ausgestellt wird.

    Das führt deshalb zu den Mehrzahl der Fälle, wo das Eigentum am Haus durch gesammelte Rechnungen und verwandte Saving Accounts nachgewiesen wird. Ein Hausbau ist halt doch mehr als eine Reihe von long times.

  4. #33
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Nun, wir zermatern uns hier das Hirn, sind aber keine Fachleute. Einen Anwalt braucht er so oder so in der Scheidungssache, die, wie mein Beispiel mit dem Unterhalt zeigt, am besten in DE durchgezogen werden muß/sollte.

    Auch wenn das das Haus ist... Er kann den Anwalt ja auch fragen, ob da Prozeßkostenhilfe ganz oder teilweise geht. Wegen der Selbstbeteiligung (Staatsknete nur wenn nix anderes geht) sehe ich zwar svhwarz, aber man kann ja fragen...

  5. #34
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Knut_0815 Beitrag anzeigen
    Scheidungssache, die, ...... am besten in DE durchgezogen werden muß/sollte....
    Dieser Ratschlag hat bislang wirklich gefehlt. Dümmeres kann man in dem Fall wirklich nicht vorschlagen.

    So man bedenkt, daß der Peter fragen ließ. Nicht die Perd. Aber das fängt ja auch mit "P" an.

  6. #35
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    er soll sich vorerst nicht scheiden lassen, sondern erst, wenn der neue Liebhabe der Frau, das Geld auf sein deutsches Konto überwiesen hat. das ist dann das sogenannte Brautgeld !

    wenn er nachweisen kann, dass er das Geld für den Bau eingebracht hat, so muss sie das Haus verkaufen und auszahlen.
    etwas zum nachlesen: http://www.buema.net/ehescheidung.htm

    http://www.thairecht.com/ehescheidun...nd-auslandern/

  7. #36
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Knut_0815 Beitrag anzeigen
    Nun, wir zermatern uns hier das Hirn, sind aber keine Fachleute....
    Tun wir das? Andere Lesen mit und lernen vielleicht von den Fehlern anderer....

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die wenigsten sind so clever und achten darauf, daß die Baugenehmigung auf ihren Namen lautet...
    Das unterschreibe ich mal so, der Kardinalfehler beginnt ja schon mit dem Bau auf Pump. Dann kommen garantiert mangelnde Sprachkenntnisse hinzu, wobei wir nicht wissen ob "P&P" vor Ort in Thailand leben/gelebt haben, oder hier in De.

    Peter bekam ja auch noch Erwerbsminderungsrente, konnte er denn überhaupt länger ins Ausland? Wie gesagt abschreiben da ganze und als "Fehler" verbuchen....

  8. #37
    Avatar von Wuschel

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    990
    Hallo,

    Perd hat ihren Wohnsitz in Thailand und lebt nur dort.
    Peter ist hauptsächlich in Thailand, besucht ab und zu aber Deutschland.
    Er meint nicht, dass Perd so harte, unfaire Geschütze auffährt und ihn wegen Gewalt anschuldigt.

    Bauantrag wurde nicht gestellt und in der Finanzierung steht auch nichts von dem Haus.
    Hier sind ja viele Meinungen vertreten.

    Wenn Perd nun die Hälfte des Hauses zusteht, dann steht doch die andere Hälfte auch dem Peter zu?

    Vielen Dank für eure Hilfeleistung.

  9. #38
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Wuschel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Perd hat ihren Wohnsitz in Thailand und lebt nur dort.
    Peter ist hauptsächlich in Thailand, besucht ab und zu aber Deutschland.
    Er meint nicht, dass Perd so harte, unfaire Geschütze auffährt und ihn wegen Gewalt anschuldigt.

    Bauantrag wurde nicht gestellt und in der Finanzierung steht auch nichts von dem Haus.
    Hier sind ja viele Meinungen vertreten.

    Wenn Perd nun die Hälfte des Hauses zusteht, dann steht doch die andere Hälfte auch dem Peter zu?

    Vielen Dank für eure Hilfeleistung.
    Moralisch ja, nur wie will er die geltend machen / sein Recht durchsetzen? Auch wenn Perd (wasfüreinname) ihm die 50% anerkennt? Wie will sie diese denn Bezahlen?

    Fazit: Kein Nachweis / Recht = Lehrgeld

  10. #39
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.755
    Zitat Zitat von Wuschel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Perd hat ihren Wohnsitz in Thailand und lebt nur dort.
    Peter ist hauptsächlich in Thailand, besucht ab und zu aber Deutschland.
    Er meint nicht, dass Perd so harte, unfaire Geschütze auffährt und ihn wegen Gewalt anschuldigt.


    Bauantrag wurde nicht gestellt und in der Finanzierung steht auch nichts von dem Haus.
    Hier sind ja viele Meinungen vertreten.

    Wenn Perd nun die Hälfte des Hauses zusteht, dann steht doch die andere Hälfte auch dem Peter zu?

    Vielen Dank für eure Hilfeleistung.
    Kenne so einen Fall, wo allerdings der Duepierte mit Hilfe einer thai-deutschen RA-Kanzlei und Papieren mit nachweislichen Transferleistungen seinerseits in der Bauphase erfolgreich war. Die Lady musste zwecks Mangels an Eigenkapital das Haus verkaufen und die Haelfte des Verkaufspreises dem Farang ueber ein Notaranderkonto zukommenlassen. Vielleicht besteht auch die Moeglichkeit, dass die beiden Farangs sich einigen koennten oder ist die Situation chronisch verhaertet wie bei einem anderen Member dieses Forums ?

  11. #40
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.572
    Es ist jetzt aber nicht die aufgewärmte Geschichte von Klaus und mylaw. oder?

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheidung, es tut weh
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 21.09.08, 23:32
  2. Scheidung
    Von jensen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.01.08, 20:48
  3. Scheidung
    Von freeswan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.11.06, 12:36
  4. Scheidung
    Von Tumtam im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.01.06, 01:38
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.04, 14:07