Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Rückkehr nach Auslandsaufenthalt und Heirat mit Ausländerin

Erstellt von Padraig, 18.03.2010, 00:07 Uhr · 14 Antworten · 3.361 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234

    Re: Rückkehr nach Auslandsaufenthalt und Heirat mit Auslände

    Zitat Zitat von carsten",p="837787
    ...Also das ganz normale Prozedere mit A1 und CO.
    Oder sie kann eine Ausnahme vom Sprachnachweiserfordernis nachweisen, dazu siehe:

    Allgemeine Verwaltungsvorschriften zum AufenthG, §30 AufenthG 30.1.2.0 ff. sowie 30.1.4.1. ff

    Kann man hier nachlesen bzw. runterladen.

    Bez. Wohnung kann die bspw. dein Vater unter die Arme greifen, bzw. andere Verwandte oder Freunde in D.
    Z.B. das sie euch für die Anfangszeit ausreichend Wohnraum zur Verfügung stellen, und dies im Zweifelsfalle bei der ABH nachweisen bzw. bestätigen können.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Rückkehr nach Auslandsaufenthalt und Heirat mit Auslände

    Zitat Zitat von Padraig",p="837859
    vielen Dank für die bisherigen Antworten Leute!!!!

    @gehfab: Danke für die links, haben mir schon sehr weitergeholfen.

    Um A1 mache ich mir die wenigsten Sorgen. Sie spricht zwar im Moment noch kein Deutsch ist aber eine sehr fleißige und motivierte junge Dame und ich wäre ja auch vor Ort um mit ihr zu üben.

    Eine Wohnung könnte man ja eventuell aus dem Ausland noch anmieten. Nur für einen Job müsste man natürlich vor Ort sein. Ich denke es wird also schwierig mit ihr zusammen einzureisen aber ich halte es noch nicht für unmöglich.

    Der einzige Weg um sicher zu gehen ist wohl der Gang zur Ausländerbehörde.

    Werd ich demnächst in Angriff nehmen und hier berichten was die dazu meinen.
    ja blöd nur wenn deine Frau (Filipina) in Manila beim Goethe Institut den A1 Kurs machen muss!? Nur so n Gedanke

  4. #13
    Avatar von Padraig

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    13

    Re: Rückkehr nach Auslandsaufenthalt und Heirat mit Auslände

    Ich bin mir da jetzt nicht 100% sicher, aber soweit ich weiss ist das A1 ein Zertifikat welches bei deutschen Behörden vorgelegt werden muß um ein Visum zu bekommen. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß eine Regelung existiert die besagt, es müsse im Heimatland erworben werden. Wenn es so wäre würde es mich wirklich an vielem zweifeln lassen.

  5. #14
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Rückkehr nach Auslandsaufenthalt und Heirat mit Auslände

    Wenn es so wäre würde es mich wirklich an vielem zweifeln lassen.
    A1 ist A1 den kann sie auch in Timbuktu machen. Das Thema in Deutschland wird sein, dass ihr Bildungsabschluß nicht anerkannt wird. Ergo sie nie über eine Hilfstätigkeit hinauskommen.
    Man glaubt überhaupt nicht was an Bildungspotential in deutschen Lägern als Lagerarbeiter tätig ist, meistens aus den ehemaligen GUS-Staaten, einfach nur weil der Bildungsabschluß nicht anerkannt wird. Dazu kommt noch, dass bei Einstellungsgesprächen immer die Eingeborenen Vorrang haben. Wenn Arbeitslose eingestellt werden, hat der Arbeitgeber sogar die Verpflichtung Deutsche , dann EU-Staatler einzustellen.

    @Paidrig, du weißt schon das bei einer Bewerbung ohne entsprechende Berufserfahrung dein Betriebswirt in Deutschland nicht viel wert ist. Bösartigerweise kann dir der Thailandaufenthalt auch als Urlaub ausgelegt werden. Wenn du dich hinterher in Deutschland auf fundierte Stellen bewerben willst, mußt du dir was gutes einfallen lassen.
    Thailand ist kein gutes Referenzland. Da hast du noch bessere Chancen, wenn du angibst du hast in Australien ein halbes Jahr auf einer Hühnerfarm gearbeitet um die Englischkenntnisse zu verbessern, hatte so eine Bewerbung auf meinem Tisch liegen (nur als Bsp. Englischkenntnisse wird ja bei dir entfallen)
    Gerade bei der jetztigen Wirtschaftslage.
    Gruß Sunnyboy

  6. #15
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Rückkehr nach Auslandsaufenthalt und Heirat mit Auslände

    Ich denke hier zäumt ihr das Pferd von Hinten auf.

    Wenn die Ehe im Ausland gelebt wurde, dann gibt es eine Rückkehrerklausel, die sinngemäß besagt, dass wenn der Deutsche C1 Niveau hat, das wäre in etwa Abitur Englisch Niveau für einen Deutschen, dann gibt es da keinen Sprachkurs.

    Das Problem mit dem Lebensunterhalt könnte man umgehen, wenn z.B. bei einer Reise nach 1 Jahr bei den deutschen Eltern bereits ein Wohnsitz genommen wird. Da würde natürlich dann in D die Steuerpflicht entstehen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Thai nach Rückkehr mit Touristenvisum in Bangkok melden?
    Von milganti im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.11, 07:31
  2. Rückkehr nach Thailand- Bitte um eure Hilfe!
    Von muddy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.08.10, 08:08
  3. Rückwanderer – Rückkehr nach der Auswanderung
    Von Lungkau im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 18:26
  4. KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt
    Von Nokgeo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.10.07, 10:23
  5. nach Heirat sofort nach Italien ohne Passänderung?
    Von Taoman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 01:02