Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

Erstellt von socky7, 17.01.2010, 04:18 Uhr · 17 Antworten · 6.130 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069

    Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    Meine in Berlin berufstätige Frau möchte in ihrem Dorf in der Provinz Surin Farmland erwerben für Reisanbau. Die Angebote liegen bei mind. 40.000 Thai-Baht pro Rai, d.h. 25 Baht pro Quadratmeter.
    Nach meiner Einschätzung sind 5.000 Euro pro Hektar viel zu viel um - auch bei Anbau von Hochertragssorten - wirtschaftlich zu arbeiten. Angeblich sollen auf einem Rai Land bei künstlicher Bewässerung Reiserträge von bis zu 1.000 Kilo möglich sein, auf 1 ha somit fast 6.000 Kilo. Die Ertragszahlen in dem Dorf meiner Frau liegen deutlich darunter.
    Kann es sein, dass durch eine künstliche Verknappung im Grundstücksmarkt durch bestimmte Landbesitzer die Grundstückspreise nach oben getrieben wurden ?
    Die Geldverleiher im Dorf (meist Chinesen) verleihen Geld für 5 % Zinsen pro Monat, d.h. zu Wucherzinsen von 60 % p.a. Da die Schulden häufig nicht beglichen werden, gehen die Grundstücke der Schuldner in das Eigentum der Geldverleiher über. Die horten das Land und bieten es nur zu deutlich überhöhten Preisen von 40.000 bis zu 60.000 Baht pro Rai an. Wohlgemerkt: für reines Farmland ohne Trend zu Bauerwartungsland !
    Hat jemand Erfahrungswerte für den Reinertrag im Jahr bezogen auf ein Rai Ackerland für Reisanbau und für tragbare Grundstückspreise ? Dann könnte man die Verzinsung des eingesetzten Kapitals ausrechnen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Oii no

    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    14

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    Hallo Socky,

    deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten. Nur soweit: meine Herzdame hat im November 09 nahe bei Tak (ca 250 km südlich Chiang Mai, am Ping River)29 rai für 300 000 Baht gekauft. Vorgeschichte: Es scheint mir ein Notverkauf gewesen zu sein. Die Vorbesitzerin war Alkoholikerin, hatte Schulden und keine Lust mit dem Land was anzufangen.

    Gemäss dem Vater meiner Mia ist es sehr gutes Land. Komisch erschien mir nur die die Besitzstandfeststellung. Es gab wohl Schriftliches mit dem Bürgermeister als Zeugen, aber eine Urkunde die für das dtsche Konsulat in BKK rechtsgültig wäre existiert nicht. Um die zu erlangen wäre ein wesentlich höherer Kaufpreis notwendig gewesen. 70% aller Einwohner würden auf diese Weise Land besitzen hat sie gemeint.

    Anbauen will sie eine Art Süsskartoffel die zu Bioalkohol verarbeitet wird. Staatlich garantiert wird ein Preis von ca 1750 B/Tonne.

    Grüsse

    Oii

  4. #3
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    ...komischerweise wollen alle Thaifrauen immer Land kaufen wenn Sie mal in der Heimat sind. Soll da wohl der Farang wieder mal bluten? Immer die gleichen Stories.....

    Nix für Ungut socky, nur meine selbst erfahrene persönliche Meinung... Gruss Grumpy

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    Zitat Zitat von Grumpy",p="813417
    ...komischerweise wollen alle Thaifrauen immer Land kaufen wenn Sie mal in der Heimat sind. Soll da wohl der Farang wieder mal bluten? Immer die gleichen Stories.....
    Muessen diese Thaifrauen doch immer wieder mit Erstaunen zur Kenntnis nehmen, wie im Verlaufe der Zeit der Preis fuer Land staendig in die Hoehe ging. Beim geliebten Gold sieht es der nur wenig sich umschauende Farang ja selbst. Will nicht ausschliessen, dass die mia farangs sehr wohl einkalkulieren, dass das gekaufte Land halt ihnen gehoert, der Farang jedoch die Nutzungsrechte innehaben kann.

    Zum Preis von 1 Rai Reisland. In den abgelegenen Lagen der insgesamt viel duenner besiedelten Provinz Nong Bua Lamphu kostet ein Rai so zwischen 30.000 und 40.000 Baht.

    In Udon Thani - und erst recht im Einzugsgebiet von Udon Thani Stadt - lacht man ueber solche Preise. 10 km weg von Udon in Richtung Nongkhai hoerte ich von Thais unter Thais die Nachricht von 70.000 Baht pro Rai.

    Im Isaan haben wir halt immer noch positive Reproduktionsziffern. Da kann in 20-30 Jahren aus Reisland inzwischen Bauland geworden sein.

  6. #5
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    [quote="waanjai_2",p="813431"]
    Zitat Zitat von Grumpy",p="813417
    Muessen diese Thaifrauen doch immer wieder mit Erstaunen zur Kenntnis nehmen, wie im Verlaufe der Zeit der Preis fuer Land staendig in die Hoehe ging.
    Müssen sie überhaupt nicht und tun die meisten Thaifrauen auch nicht. Aber bei der Suche nach frischem Casch ist so ein Landkauf des Farangs immer erfolgreich.

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    Zitat Zitat von socky7",p="813390
    ...Meine in Berlin berufstätige Frau möchte in ihrem Dorf in der Provinz Surin Farmland erwerben für Reisanbau. Die Angebote liegen bei mind. 40.000 Thai-Baht pro Rai...
    moin,

    im heimatdorf meiner frau. auch changwat surin, iss gutes reisland ohne bewässerung
    zu thb 50.000+/rai zu haben.

    Zitat Zitat von socky7",p="813390
    ...Nach meiner Einschätzung sind 5.000 Euro pro Hektar viel...
    mai luu,

    zwingt dich ja keiner zu dem invest.

    Zitat Zitat von socky7",p="813390
    ..Erfahrungswerte für den Reinertrag im Jahr bezogen auf ein Rai Ackerland für Reisanbau und für tragbare Grundstückspreise ? Dann könnte man die Verzinsung des eingesetzten Kapitals ausrechnen.
    ...
    tja,

    wäre eine über jahre, da witterungsabhängig hohe schwankungen unterliegende,
    hohe verzinsung des eingesetzten kapitals möglich, bekäme auch eine thailändische farang
    ehefrau fast keinen fuss auf den markt. desweiteren gäbe es keine weitverbreitende arbeitslosigkeit
    und hohe verschuldung weiter bevölkerungsschichten im ländlichen raum.

    nach meiner einschätzung iss beim reisanbau ein großer profit net zu machen,
    rechnets du auch den maschinellen und menschlichen arbeitseinsatz mit ein.


  8. #7
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    Zitat Zitat von tira",p="813467
    moin,
    im heimatdorf meiner frau. auch changwat surin, iss gutes reisland ohne bewässerung
    zu thb 50.000+/rai zu haben.

    nach meiner einschätzung iss beim reisanbau ein großer profit net zu machen,
    rechnets du auch den maschinellen und menschlichen arbeitseinsatz mit ein.
    Dank an tira und alle anderen für die konstruktiven Kommentare !
    Für diejenigen, deren thailändischer Ehepartner Land kauft, gilt die Auflage des Gesetzgebers in Thailand, dass auf Verlangen nachgewiesen werden kann, dass er / sie bereits vor der Heirat im Besitz des Kaufbetrages war.
    Weiterhin sollte alles unternommen werden, dass beim Land Office (so eine Art Grundbuchamt beim Amphoe) eine Eintragung des Eigentümerwechsels erfolgt.

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    Zitat Zitat von socky7",p="813524
    Für diejenigen, deren thailändischer Ehepartner Land kauft, gilt die Auflage des Gesetzgebers in Thailand, dass auf Verlangen nachgewiesen werden kann, dass er / sie bereits vor der Heirat im Besitz des Kaufbetrages war.
    Nee, es ist etwas anders gelagert. Habe es hier einmal versucht, verstaendlich zu machen:
    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=809986

  10. #9
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="813431

    Im Isaan haben wir halt immer noch positive Reproduktionsziffern. Da kann in 20-30 Jahren aus Reisland inzwischen Bauland geworden sein.
    bei der Verstädterung insbesondere dem Rieseneinzugsgebiet BKK und dem wirtschaftlich viel prosperierneden Süden?

  11. #10
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?

    Zitat Zitat von socky7",p="813390
    ...Die Angebote liegen bei mind. 40.000 Thai-Baht pro Rai, ...
    moin,

    bei meiner frau nochx angesprochen, kosten incl. erwerb, tax etc. eher thb 60.000/rai-
    im letzten jahr wurden anscheinend die grunderwerbskosten nahezu verdoppelt,
    in abhängig vom kaufpreis. kannste zu deinen thb 40.000/rai mindestens noch 7,5% aufschlagen.

    wertbeeinflussend iss auf alle fälle die lage des ackerlandes und andere faktoren,
    die so generelle aussagen net zulassen.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.06.11, 15:41
  2. Reisanbau
    Von pef im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.08, 10:42
  3. Erträge aus Reisanbau
    Von Antonio_Swiss im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.10.05, 15:48