Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

"Religionserziehung in der Famillie"

Erstellt von Joerg_N, 07.02.2010, 09:40 Uhr · 62 Antworten · 4.706 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von tira",p="821909
    tja, wohin geht wohl die reise......
    Spannende Frage.
    Da Jörg die religiöse Ausrichtung grosszügig anderen überlässt " ... Falls David mal irgendwann einen Glauben annehmen möchte hat er das durch Kita, Schule oder einfach durch die Umwelt gelernt und für sich angenommen. ... " ist hier vieles möglich.

    Von Marx über Bagwan, Jesus, Moses, Buddha, Vodoo, Jehova und so weiter und so fort hin bis zu Scientologe.
    Sogar Mullah ist möglich, gibt ja in Hamburg genug Moscheen.
    Taleban eher nicht, da ist der Jörg sicher (noch) zu friedfertig

    Schau mer mal würde sein Lieblingstrainer sagen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Tja, das ist eben die Gefahr, wenn man die religioese Erziehung anderen ueberlaesst. Da kann der junge Mensch wenn er sich selbst auf die Suche macht, was er frueher oder spaeter tun wird, schnell in die Haende falscher "Freunde" geraten. Sowas sollte man als Eltern nicht unterschaetzen.

  4. #13
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von Doc-Bryce",p="821911
    also doch ein religioeser hintergrund.
    Würde ich jetzt nicht sagen,
    da meine Frau keine Erfahrungen mit "unser" Religion hatte,
    sie fand die Beschreibung irgendwie schön - und auch mir gefiel der Name

  5. #14
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von strike",p="821912
    ...Von Marx über Bagwan, Jesus, Moses, Buddha, Vodoo, Jehova und so weiter und so fort hin bis zu Scientologe......
    moin,

    ....wo das zur sprache kommt, bei joerch´s faible für die karibik betimmt vodoo :P


  6. #15
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von tira",p="821909
    ansonsten joerch, stellste dir mit dem eingangspost selbst ein armutszeugnis aus.

    tja, wohin geht wohl die reise......

    Erläuter das doch mal ein wenig näher - verstehe nicht ganz was Du meinst - ist es nicht normalerweise so dass das Kind den Glauben der Eltern animmt ohne gross zu hinterfragen ? Ist es nicht besser das Kind bildet sich eine eigene Meinung ?

    Oder soll mein Sohn Fantaflaschen und Schweineköpfe in
    ein Geisterhäuschen in den Garten stellen ?
    Und alle applaudieren - "ach ist das süss" ?

  7. #16
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="821918
    sie fand die Beschreibung irgendwie schön - und auch mir gefiel der Name
    Was stellt sie sich denn unter "Herrn Gott" vor?
    Hoffentlich nicht den Karel .....

  8. #17
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von Extranjero",p="821917
    Tja, das ist eben die Gefahr, wenn man die religioese Erziehung anderen ueberlaesst. Da kann der junge Mensch wenn er sich selbst auf die Suche macht, was er frueher oder spaeter tun wird, schnell in die Haende falscher "Freunde" geraten. Sowas sollte man als Eltern nicht unterschaetzen.
    Die Eltern des Jungen haben aber jeweills, ursprünglich, eine andere Religion - sollen wir ihn hin und herzerren ?

    Aber die menschlichen Werte versuchen wir ihm schon zu vermitteln.

    Und die Lehrein bei Schuleignungstest hat nicht umsonst gestaund und sich gefreut wie weit dieses Kind ist und
    ihm daraufhin "Bestnoten" ausgestellt

  9. #18
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von strike",p="821922
    Zitat Zitat von Joerg_N",p="821918
    sie fand die Beschreibung irgendwie schön - und auch mir gefiel der Name
    Was stellt sie sich denn unter "Herrn Gott" vor?
    Hoffentlich nicht den Karel .....
    moin,

    der joerch hat sicherlich dessen gold collection im schrank


  10. #19
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von strike",p="821922
    Was stellt sie sich denn unter "Herrn Gott" vor?
    Hoffentlich nicht den Karel .....
    Meine Frau ist zwar Thai - aber deswegen nicht blöd


    ausserdem ging es hier um die Frage wie ihr es handhabt und nicht allgemein wie wir es handhaben

    so schwer ist die Frage doch nicht - oder ?

  11. #20
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: "Religionserziehung in der Famillie"

    Zitat Zitat von Extranjero",p="821917
    Tja, das ist eben die Gefahr, wenn man die religioese Erziehung anderen ueberlaesst. Da kann der junge Mensch wenn er sich selbst auf die Suche macht, was er frueher oder spaeter tun wird, schnell in die Haende falscher "Freunde" geraten. Sowas sollte man als Eltern nicht unterschaetzen.

    Sorry, Junxz das halte ich fuer ueberzogenen Unsinn!

    Kinder koenenn ab einem gewissen Alter sehr wohl und recht gut unterscheiden, deswegen fragen sie auch staendig, weil deren Festplatte noch nicht mit allen erdenklichen Datenschrott vollgeschi_ssen ist!

    Ich bin ebenfalls unkonfessionell erzogen worden, bei uns gab es Weihnachten und Ostern aber keinen kirchlichen oder christlich-religioesen Bezug, keine Bibel im Haus, keine Gebete und keine Kirchgaenge, auch nicht bei den Grosseltern oder anderen Familienclanangehoerigen!

    Als ich 14 war durfte ich SELSBT entscheiden ob ich weiterhin am Religionsunterricht teilnehmen wollte, bin sofort raus!

    Dieser Lehrer fragte mich warum?

    ich antwortete ihm das mir das Ganze mit zuviel Heuchelei verbunden ist und ich an keinen Gott glauben kannm, da es zuviele Wiedersprueche gibt, dann lieber zeichne oder an anderen Kursen teilnehme aber noch lieber aus dem Fenster gucke!

    Dieser Mann sagt auf der Schulabschlussfeier zu mir das ich sein "bester Schueler" war!


    Und bin auch nicht den Mormonen, den Wachtturm Leuten, der Hare Krishna Bewegung, Scientology oder sonst einem spirituellen "Gott-und Bet Verein" auf den Leim gegangen!

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Lust mehr auf Famillie - Geld
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.01.06, 18:15