Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

Erstellt von Claude, 13.11.2004, 23:36 Uhr · 52 Antworten · 7.362 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    Hallo zusammen,

    meine Frau moechte fuer 1 bis 2 Jahre mit den drei Kindern in TH bei ihren Eltern leben. Frage: Habe ich Anspruch auf Kindergeld, obwohl der Erste dann in TH zur Schule geht und obwohl die beiden anderen Kinder nicht hier gemeldet sind? Wer hat schon mal was aehnliches durchgezogen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    Hallo Claude,

    schon mal dran gedacht, das Deine Frau ihren Aufenthaltsstatus verliert, wenn sie länger als 6 Monate nicht in D ist.

    Welche Staatsbürgerschaft haben die Kinder?

    René

  4. #3
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    Meine Frau hat unbefristetes Bleiberecht, alle drei Kinder haben beide Paesse - ´schuldigung, hatte ich vergessen zu erwaehnen!

  5. #4
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    Hallo Claude,

    es gab vor nicht all zu langer Zeit hier im Forum schon mal eine Diskussion über den längeren Aufenthalt außerhalb D. Müsstest Du mal suchen.

    Wenn Die Kinder beide Pässe haben, sehe ich da eigentlich kein Problem mit ihrem Aufenthaltsstatus. Problematisch wird es vielleicht für deine Frau.

    Warum soll den ein Kind in THL zu Schule gehen? Wollt ihr später mal übersiedeln?

    Es gibt auch in D Schulen wo. Kinder thailändisch lernen können. Ob in DA weiss ich nicht.


    René

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    Hallo Claude, es bekommen grundsätzlich die Eltern dann Kindergeld, wenn die Kinder mit ihnen in einem Haushalt leben.
    Theoretisch könnte die Mutter das Kindergeld beantragen, allerdings, wenn sie im Ausland ist nur dann, wenn sie nach wie vor hier in der BRD einkommenssteuerpflichtig wäre.

    Wenn du es beantragst, könnte es Probleme geben, wenn rauskommt, dass sie sich gar nicht bei Dir aufhalten.

    Du machst Dich am besten bei der Kindergeldkasse des zuständigen Arbeitsamtes (Arbeitsagentur) schlau.

    Mit der längeren Abwesenheit als 6 Monaten ausserhalb der BRD sieht es nach meiner Kenntnis ab 01.01.2005 nach dem ´Zuwanderungsgesetz´ so aus, dass diese Regelung für ausl. Ehegatten dann entfällt, wenn sie eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis haben.
    Das trifft ja zu...

    Kurz: Am besten sich an kompetenter Stelle - Arbeitsagentur und Ausländeramt - schlau machen.

  7. #6
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    Claude,
    ein Freund von mir musste das Kindergeld zurückbezahlen, weil seine Frau mit Kind hier lebt. Hätten sie es nicht mitbekommen wäre es gegangen. Aber sie wollten halt mal die Mutter mit Kind sehen und sprechen.

    Gruß Armin

  8. #7
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    Zitat Zitat von Claude",p="187210
    Meine Frau hat unbefristetes Bleiberecht, alle drei Kinder haben beide Paesse - ´schuldigung, hatte ich vergessen zu erwaehnen!
    Auch unbefristete AE haben nur Gültigkeit bei jährlich mind. 6 Monate Aufenthalt in Deutschland. Das liegt in der Natur der Sache. Und Kinder für eine so lange Zeit aus ihrem gewohnten Umfeld zu reißen halte ich schon für reichlich fragwürdig - von Verpflichtungen hierzulande mal ganz abgesehen. Welche Beziehung hast du zu deiner Frau und deinen (?) Kindern, dass du so etwas überhaupt in Erwägung ziehst? Oder hast du vor mitzugehen?
    Ach so - für Kindergeld und ähnliche Vergünstigungen des deutschen Sozialstaates sollte man natürlich auch hier seinen Lebensmittelpunkt haben...

  9. #8
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    @Tel
    Es sind unsere Kinder (6, 2 und 1 Jahre). Die Beziehung mit meiner Frau ist sehr gut. Familiaere und andere Gruende sprechen dafuer, dass meine Frau fuer 1 bis 2 Jahre auf Koh Samui bei den Schwiegereltern und dem Rest der Verwandtschaft verweilt. Den Kindern geht es dort besser als hier, fuer den 6-jaehrigen gibt es sogar eine internationale Schule vor Ort.
    Die Hinweise auf Verlust des Aufenthaltsstatuses verstehe ich nicht - ich glaube schon, dass meine Frau und meine Kinder so lange wie sie wollen in einem anderen Land bleiben duerfen.
    Mein Lebensmittelpunkt ist in D und da ich fuer die Familie aufkomme und hier Steuern bezahle, muesste ich doch auch hier Kindergeld erhalten, oder?

  10. #9
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    " Die Hinweise auf Verlust des Aufenthaltsstatuses verstehe ich nicht - ich glaube schon, dass meine Frau und meine Kinder so lange wie sie wollen in einem anderen Land bleiben duerfen. " Zitatend.

    ...mach dir das doch nicht soooo schwer.
    Wäre ich in eurer Situation, führte mich mein Weg zur Ausländerbehörde, um abzuklären, was -passiert- wenn-...

    Ist doch so easy, dort vorort nachzufragen, speziell wenn im nächsten Jahr ein neues Ausländerrecht kommt. gruss.

    Ps. dann seid ihr auf der sicheren Seite.

  11. #10
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld

    Zitat Zitat von Claude",p="187902
    Die Hinweise auf Verlust des Aufenthaltsstatuses verstehe ich nicht - ich glaube schon, dass meine Frau und meine Kinder so lange wie sie wollen in einem anderen Land bleiben duerfen.
    Klar, wenn ihr alle deutsche Staatsbürger seid ist das völlig egal. Falls nicht, gab es zumindest bislang klare Regelungen was die verschiedenen Arten von Aufenthaltsgenehmigungen und ihre Gültigkeit betrifft.
    Im Übrigen ist auch nach dem neuen Aufenthaltsgesetz Grundvoraussetzung für die Erteilung eines entsprechenden Aufenthaltstitels die eheliche Lebensgemeinschaft als häusliche Gemeinschaft. Zweckehen sind zwar nach dem Eherecht absolut statthaft, haben jedoch keinerlei den Aufenthaltsstatus begünstigende Auswirkung...
    Mein Lebensmittelpunkt ist in D und da ich fuer die Familie aufkomme und hier Steuern bezahle, muesste ich doch auch hier Kindergeld erhalten, oder?
    Die Frage ist nicht wo dein Lebensmittelpunkt ist, sondern der deiner Kinder... sie sollten sich schon in einem Haushalt mit dem Empfänger des Kindergeldes befinden. Das ist Sinn der Sache.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai (Grundlagen) lernen - wie / wo?
    Von richards im Forum Thaiboard
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 13.08.10, 17:13
  2. Kindergeld?
    Von mohs im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 07.01.08, 10:17
  3. Kindergeld
    Von manao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 16:30
  4. Heirat in Thailand oder D. Was ist der rechtliche Hauptunter
    Von Jaiyen im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.01.04, 02:36