Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

Erstellt von onnut, 17.08.2002, 13:58 Uhr · 25 Antworten · 4.767 Aufrufe

  1. #1
    onnut
    Avatar von onnut

    probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    wadee tuk khon,
    seit jahren benutzen wir eine art formblatt zur unterhaltsbescheinigung.
    es ist in thailändischer und deutscher sprache verfasst.
    ist auch immer anstandslos vom zuständigen amphere ausgefüllt worden.
    auch vom hiesigen finanzamt so akzeptiert!
    das ganze hatte den vorteil,das wir die übersetzung sparen konnten.
    jetzt sagt das thail. amphere,sie können diese art bescheinigung nicht mehr erstellen (auch nicht mit beiträgen zur teebeschaffung).
    statt dessen gibts ein schriftstück in thail. sprache.
    das finanzamt verlangt nun natürlich eine übersetzung.
    eigentlich aber doch unnütze kosten.
    hat jemand ähnliche erfahrungen?
    onnut

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    Ich hatte die ganzen Jahre nur die Überweisungsbelege beim Finanzamt vorgelegt und es lief auch immer ganz gut. Dieses Jahr nun haben sie das abgelehnt.

    Zitat:

    Unterstützungen an bedürftige Personen wurden nicht berücksichtigt, weil die Bedürftigkeit der unterstützten Personen und der gesetzliche Unterhaltsanspruch gegenüber dem Steuerpflichtigen (in diesem Fall der Ehefrau) nicht nachgewiesen wurde (z.B. Nachweis von der zuständigen Behörde in der die unterhaltsbedürftigen Personen leben, in welchem Verwandschaftsverhältnis sie zu dem Steuerpflichtigen stehen (in diesem Fall zur Ehefrau) und ob eigen Einkünfte (in welcher Höhe) erzielt werden (z.B. Rente, Einnahmen aus Landwirtschaft, Vermietung und Verpachtung u.ä.). Außerdem ist anzugeben, ob noch weitere Personen für den Unterhalt der unterstützten Person aufzukommen haben. Werden steuerliche Unterstützungsleistungen an bedürftige Personen geltend gemacht, sind diese Angaben jedes Jahr aktuell erforderlich.

    Zitat Ende

    Zwar habe ich dieses Jahr meiner Frau gesagt, sie solle vom Rathaus einen Beleg mitbringen, aus dem hervorgeht, daß ihre Mutter und Tochter ohne Einkommen sind, aber meine Frau erklärte mir nach dem dortigen Besuch, die Behördenangestellte hätte ihr die Bescheinigung verweigert mit der Begründung, ihr Mann (also ich) würde genug verdienen.

    Die Steuerrückerstattung fiel natürlich dementsprechend gering aus.

    Gruß
    Daniel

  4. #3
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    wadee daniel,
    exakt so lief es von 89-96.
    nur ein "Lebensnachweis" und die überweisungsbelege.
    dann kam von finanzamt ein so nicht!
    von 97-2000 dann immer mit diesem formblatt (aus rechte der thais in BRD),keine probleme,weder hier noch in thailand.
    jetzt kommt das von mir beschriebene.
    was wird nächstes jahr sein?
    onnut

  5. #4
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    offenbar scheint das Thema niemand zu interessieren, oder es sind alle selbständig und haben es nicht nötig sich die paar "Krümel" vom FA zu holen, oder wie habe ich die geringe Resonanz zu deuten?

    Verdient Ihr Euer Geld alle schwarz und habt was zu verbergen?

    Gruß
    Daniel

  6. #5
    Ploypailin
    Avatar von Ploypailin

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    Hallo,

    diese Unterhaltsbescheinigung ist eine sogenannte "Bedürftigkeitsbescheinigung" und muss in der Tat vom zuständigen Bürgerhaus der Gemeinde in Thailand ausgestellt werden.
    Es ist ein amtliches Dokument und nur in thail. Sprache.

    Das Finanzamt benötigt zur Anerkennung für Steuerabzug naturlich eine Übersetzung von einem beglaubigtem Übersetzer. Habe für meine Übersetzungen im Schnitt € 30,00 bezahlt (Auf Wunsch helfe ich hierbei gerne weiter).

    Ferner benötigt das Finanzamt Überweisungsbelege der monatl. Zahlungen.

    Folgendes Problem kann (wie bei mir auftreten):

    Wenn die Zahlungen nicht regelmäßig monatlich durch Überweisung erfolgen, sondern z.B. zweimal jährlich größere Beträge gezahlt werden, rechnet das Finanzamt wie folgt:

    Zahlung im Juli € 12.000,00 = Betrag durch 12 Monate x restl. Monate bis Jahresende ab Zahlung. In diesem Beispiel wären es dann mit Juli bis Dezember 6 Monate á € 1.000,00 = € 6.000 steuerliche Geltendmachung. Der Rest ist weg. Wenn Zahlungen nicht monatlich sondern zwei oder drei mal im Jahr erfolgen, sollte man die Zeiträume sehr genau berechnen.

    Wenn die Beträge nicht durch Überweisung erfolgen (dann fehlt ja der Beleg fürs Finanzamt), sondern durch Mitnahme bei Urlaubsreisen oder auch Mitgabe/Überbringung durch Freunde der Familie geht auch folgendes:

    Als Nachweis die Abhebung des Betrages durch Kontoauszug nachweisen.
    Die Abhebung sollte natürlich im zeitlichen Rahmen mit dem Urlaub oder Mitgabe stehen. Zusätzlich noch eine Empfangsbestätigung der Familie unterschreiben lassen.

    @Daniel - warum so sauer ??
    Nicht jeder kennt die Details oder hat bei den Auflagen des Finanzamtes bereits aufgegeben.

    Gruß
    Nicky

  7. #6
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    Also jetzt nochmal für ganz Dumme zum Mitschreiben :
    Ihr schickt Geld an die Familie eurer Ehefrau in Thailand. Diese Zahlungen könnt Ihr steuerlich geltend machen ????? :???::???::???:

    Habe davon noch nie gehört. Gibts da denn irgendwas schriftliches über die grundsätzliche Möglichkeit, was ich meinem FA vorlegen kann?


    Letzte Änderung: conny am 19.08.02, 16:17

  8. #7
    Roland
    Avatar von Roland

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    hallo onnut

    also mir ging es ähnlich d.h. bei mir wurde vom Amt in Thailand auch die zweisprachige Bescheinigung nicht ausgefüllt mit der Begründung es handele sich hier bei um kein thailändisches Dokument und kann daher auch nicht mit einen thai Stempel verziehrt werden.

    Was die Zahlungen betrifft wichtig ist nur das min 1/12 im Januar gezahlt wird im Februar min das nächste 1/12 usw. Es wird erst ab den Monat gerechnet wie oben beschrieben wird.

    Man sollte aber nicht mehr überweisen und dann davon Urlaub machen denn das ist gegen das Gesetz.

    mfg Roland

    Letzte Änderung: Roland am 19.08.02, 16:20

  9. #8
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    @Conny

    Es ist wirklich so: Du sendest Geld in ein 3. Welt Land (hier Thailand, ist nicht meine Einschätzung, sondern die öffentliche) und man erhält dadurch einen steuerlichen Bonus.
    Das heißt diese Aufwendungen vermindern direkt dein zu versteuerndes Einkommen = Steuern sparen.

    In der Vergangenheit wurde diese Aufwendungen einfach durch Überweisungsbelege, oder schriftlicher Dokumentation des Empfängers vom Finanzamt anerkannt, seit nunmehr 2 - 3 Jahren benötigt man aber eine sogenannte "Unterhaltsbedürftigkeitsbescheinigung" (das ist ein typisches deutsches Wort). Diese Bescheinigung erhält man bei der betreffenden Heimatgemeinde des Empfängers.

  10. #9
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    Höchstbetrag für Unterhaltsleistungen (in DM aus 2001):

    14040.-

    Anrechenbarer Betrag:

    1200.-

    für Ländergruppe 1 (Australien,EU, Island, Israel,Japan, Kanada, Norwegen, Schweiz, Singabur, USA, u.a.

    ----------------------------------------------------------------------

    9360.-

    Anrechenbarer Betrag:

    800.-

    für Ländergruppe 2 (Argentinien, Brasilien, Chile, China (Taiwan), Hongkong, Korea (Republik), Slowenien, Südafrika u.a.

    ----------------------------------------------------------------------

    4680.-

    Anrechenbarer Betrag:

    400.-

    Ländergruppe 2 alle übrigen Länder

    darunter dürfte auch Thailand fallen. Alle Angaben pro Person! Die Tabelle richtet sich nach den Verhältnissen des Wohnsitzstaates, was einleuchtend ist, da die Lebenshaltungskosten in TH nicht so hoch sein dürften wie z.B. in den USA (Ländergruppe 1)

    Gruß
    Daniel

  11. #10
    khun_kao
    Avatar von khun_kao

    Re: probleme mit th. unterhaltsbescheinigung

    @Yala: Du bekommst die Steuervergünstigung nicht deshalb, weil Du Geld in ein Dritte-Welt-Land schickst, sondern weil Du bedürftige Angehörige unterstützst. Das ist unabhängig vom Wohnsitz des Empfängers.

    Solltest Du Deinen armen alten Eltern in Deutschland Unterstützung angedeihen lassen, so kannst Du diese Zahlungen (im Rahmen bestimmter Höchstbeträge) genauso steuerlich geltend machen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Unterhaltsbescheinigung auf Thai
    Von Chak3 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 18.06.10, 17:56
  2. Finanzamt Unterhaltsbescheinigung
    Von houndini im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.12.09, 12:55
  3. Unterhaltsbescheinigung
    Von Klaus-Jina im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.11.07, 02:49
  4. Unterhaltsbescheinigung in Bangkok
    Von Chak3 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.01.07, 08:37
  5. Unterhaltsbescheinigung Bruder mit angeben?
    Von houndini im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 20:45