Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

Erstellt von phuebn, 29.06.2007, 13:00 Uhr · 53 Antworten · 8.535 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von phuebn

    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    29

    Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    Erstmal hallo an alle, bin neu hier, auch wenn ich das Forum schon seit längerer Zeit interessant mitverfolge.

    Nun zu meinem Problem. Ich glaube ich habe eine unfähige Standesbeamtin erwischt.

    Ich habe vor ein paar Wochen zwecks Antrag auf Erteilung der Ehefähigkeitszeugnis angefragt und wollte eine genaue Liste, was benötigt wird. Laut denen wird es spätestens Freitag dauern, Letzten Freitag hat sich aber nix getan, also bin ich Montag nochmal hin und dann jeden Tag, heute hat sie mir endlich die Liste rausgerückt.

    So sieht´s aus:
    Mann Frau
    -x------- Abschrift aus Familienbuch
    ------x-- Geburtsurkunde (mit Legalisation)
    -x------- Personalausweis
    -x------- Aufenthaltsbescheinigung
    -x----x-- Einkommensnachweis (was soll das?? ich dachte wir benötigen keines?!)
    ------x-- Reisepass (beglaubigte Fotokopie vom Notar (???)
    ------x-- Ledigkeitsbescheinigung mit Nachweis von der Zentralregisteramt BKK


    Nun meine Fragen an ihr:
    - Dass Einkommensnachweis von deutsche Bürger eigentlich nicht benötigt werden, nur von in D lebenden Ausländern, hat sie dann gesagt ´Dann lassen wir das beiseite´
    - Ich hab gefragt ob die beglaubigte Kopie vom Notar auch bei det dt. Botschaft zertifizieren lässt sagt sie mit ´nein´, geht nur bei einem Notar
    - Auf die Frage ob Hausregisterauszug (Tabien Baan) von Freundin benötigt wird: ´Nicht dass ich wüsste´
    - Und ob nur die Geburtsurkunde legalisiert werden soll oder zusätzlich auch Ledigkeitsbescheinigung hat sie gemeint, nur die Geburtsurkunde.

    Hab ich denn wirklich keine Möglichkeit einen anderen Standesbeamten bzw Standesamt aufzusuchen? Evtl. ihr irgendwie zu überzeugen, was wirklich benötigt wird und was nicht?
    Oder soll ich meine Freundin einfach mit Schengenvisum hierher fliegen lassen und dann in Dänemark zu heiraten?

    Ich glaube ich bin am verzeweifeln, helft mir bitte :???:

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    Well,

    bei www.thailaendisch.de (Kiesow) gibt es ein ganz gutes Merkblatt, wo man sich durchhangeln kann.

    Klar, gibt es auch Standesämtler, für die eine binationale Eheschließung ein Fremdwort sind - aber einmal kommen die halt auch und so schwierig ist das nun auch nicht, muss man sich halt schlau machen.

    Du kannst deinen Wohnort wechseln, dann ist ein anderes Standesamt zustaendig, oder aber du gehst halt eine Stufe hoeher zu ihrem Chef

    Das mit Schengenvisum wuerde ich mal lassen - geht mittlerweile auch nicht mehr so einfach in DK und macht u.U. bei der AB dann richtig Aerger - im uebrigen bekommt man ein Heiratsvisum schneller als ein Schengenvisum

    Juergen

  4. #3
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    hallo threadstarter, erst mal herzlich willkommen hier im THL-Familien-forum.

    nun will ich nichts von dir, aber es ist hier üblich das sich neue im treffpunkt unter "Vorstellung neuer Mitglieder IV" vorstellen. mit ein paar sätzen kann dieses geschehen. ok durch deine direkte frage haben wir schon mal deinen bezug zu thailand.
    also nichts für ungut. aber fast alle member würden sich über deine vorstellung freuen.

    desweiteren noch viel spass hier im forum.

  5. #4
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    Der Einkommensnachweis ist eigentlich nur am Rande relevant. Anhand des Einkommens deiner Zukünftigen, erechnet sich der Gebührensatz des OLG für das Ehefähigkeitszeugnis.

    Da sie ja im Normalfall ihren Job in LOS aufgeben muss und in D. nicht sofort einen neuen Job hat, kommt dann der Mindestsatz zum Tragen.


    phi mee

  6. #5
    Avatar von phuebn

    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    29

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    Ich habe schon einige Male mit Herrn Schottstädt gemailt und Merkblätter auf thailaendisch.de sind uns eine große Hilfe, nur bin ich echt überrascht, dass von meinem Standesamt jetzt Einkommensnachweise verlangt wird und z.B. kein Tabien Baan. Soll ich jetzt einfach den Merkblatt ausdrucken und zusätzlich von der dt. Botschaft (hier) und das beim Standesamt zeigen lassen? Wird das etwas bringen?

    Blöd nur, dass ich bis Anfang 2007 in München gelebt habe (Studium an der FH München) und jetzt nicht mehr. Ich wünschte ich würde immer noch dort sein, weil dort gehts mit Sicherheit einfacher zu

    Da ich das Studium vor ein paar Monaten abgebrochen habe und und derzeit einen Ausbildungsplatz suche, kommt nur das Heirat in Thailand in Frage. Ich dachte, als deutscher Staatsbürger muss ich bei einem Heirat im Ausland daher kein Einkommensnachweis vorzeigen.
    Ebenso möchte meine Freundin einen Neuanfang mit mir in D machen, da sie jetzt fertig mit dem Studium ist.

    @deguenni: hab ich dir zuliebe gemacht

  7. #6
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    das war nicht mir zuliebe, es war für die allgemeinheit des forums.
    aber danke auch im namen der anderen, wenn ich es mir erlauben darf. so kennt man dich schon etwas mehr.

  8. #7
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    Wie soll denn eine Beglaubigung beim Notar funktionieren, wo es keine Notare in Thailand gibt? Deshalb macht das ja die Botschaft.

  9. #8
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    Was phi mee geschrieben hat, dass der Einkommensnachweis der Zunkünftigen für die Gebührenberechnung notwendig ist, war mir bislang unbekannt. Aber gut, jetzt bin ich wieder in wenig schlauer.
    Bei mir wollte das Standesamt auch von uns beiden einen Einkommensnachweis. Da meine Verlobte nicht arbeitet entfiel dieser bei ihr. Meinen dagegen haben sie sich jedesmal kopiert, wenn ich beim AA war, scheinbar bauen die einen kleinen Papierstapel daraus oder so was ähnliches. Ich habe mir einfach angewöhnt, meine Einkommensteuererklärung gleich mitzunehmen, es lohnt eh nicht, zu fragen, wo denn die letzte Kopie geblieben sei.
    Ansonsten ist Dein Einkommen natürlich wichtig, um zu berechnen, ob Du auch deine zukünftige "Kleinfamilie" ernähren kannst.

    Gruß von der Küste

  10. #9
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von Küstennebel",p="498524
    Ansonsten ist Dein Einkommen natürlich wichtig, um zu berechnen, ob Du auch deine zukünftige "Kleinfamilie" ernähren kannst.
    Auch wenn das vielleicht sinnvoll wäre ist das nicht Voraussetzung um heiraten zu können.

  11. #10
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Probleme mit der Standesamt wg Ehefähigkeitszeugnis

    Zum Heiraten nicht - eher für den Aufenthalt ;-D

    Ansonsten sei mal zu prüfen ob man überhaupt ein OLG braucht, wenn man nur in TH heiraten will

    Wie gesagt, man kann dem Standesämtler helfen und Kiesowa Merkblatt vorlegen, wenn das nicht hilft, dann über den Chef.

    Juergen

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehefähigkeitszeugnis
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.09.09, 05:58
  2. Ehefähigkeitszeugnis ??
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 10:49
  3. Ehefähigkeitszeugnis
    Von AndyLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.03, 23:45
  4. Ehefähigkeitszeugnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.11.02, 20:07