Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 92

Probleme mit Amphoe !

Erstellt von Conny Cha, 17.03.2006, 07:52 Uhr · 91 Antworten · 6.297 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Samuianer

    Die beiden Geschichten die ich da erzaehlt habe - die sind ja nun genauso passiert.
    Der Bekannte bin allerdings ich! Und das ganze ist auch nicht in TH passiert sondern hier in D.
    Die Betriebspruefung hatte ich vor 14 Tagen und wie beschrieben, genauso ist es gelaufen.

    Und die Sache mit dem Schimmel in dem Laden - das Urteil wurde im Dezember 2 Tage vor meinem Urlaub gesprochen. Mein Anwalt hat dann gleich Berufung eingelegt und die Rechtsschutz angeschrieben wegen 2.Instanz - am 07.03 habe ich von der Rechtsschutz habe ich u.a folgende Antwort bekommen ( habe ich auch schon mitgerechnet )

    "Wie Sie wissen ist das Berufungsgericht nach der ZPO-Reform mehr oder weniger nur noch eine Rechtsinstanz und keine Tatsacheninstanz!

    Ich habe jetzt keine Lust zu erklaeren was das heisst/bedeutet - aber in Kurzform:
    Du kannst hier in D theoretisch Recht haben soviel du willst - du hast so gut wie keine Chance mehr ( nach der ZPO-Reform ) dieses durchzusetzen !

    Ich wollte mit den beiden Beispielen nur eines sagen.
    Die Leute die ueber TH jammern, korruption usw.
    Vergesst es - wenn man weiss wie das Spiel in TH gespielt wird, dann hat man da genauso seine Ruhe - Nein - wahrscheinlich noch mehr Ruhe -als in D !

    Fakt ist: Der "normale" Angestellte/Arbeiter in D, bekommt so gut wie gar nicht mit was hier im Land abgeht! Macht euch mal selbstaendig und versucht euch mit Aemtern/Behoerden in D auseinanderzusetzen und dann erzaehlt nochmal was von Buerokratie und Korruption in TH :-(

    Rechtsunsicherheit, Willkuer..... das gibt es hier alles nicht

    Ich habe jahrelang gesagt: "Bloss kein Geschaeft in TH"
    Inzwischen denke ich da wirklich ander drueber - wenn man die kleinen Regeln drueben kennt ( und das ist natuerlich Grundlage - das man sie kennt ) - und wennman das Wort "Korruption" im zusammenhang mit TH mal etwas anders betrachtet - dann ist in TH garantiert nicht schwerer zu exestieren.
    Unser werter Sozial- und Rechtsstaat kann mir langsam mal den Buckel...

    Und jetzt bitte keine Kommentare von Leuten die seit 20 jahren artig in ihrer Firma arbeiten gehen oder gar seit ewigkeiten als Angestellte/Beamte... im oeffentlichen Dienst ihre arbeit haben.

    Wer hier nichts selbst als selbstaendiger seine erfahrungen gemacht hat - der kann nur Stammtischparolen beitragen.

    Ich kann noch ganz andere Beispiele anfuehren ( von vielen Bekannten )was hier in D alles moeglich ist - was man als normal, Rechtsbewusster Mensch, fuer unmoeglich haelt!

    Eines Stimmt!!
    Hier in D haben wir ( in der untersten Ebbene ) keine Korruption - du hast auf den Aemtern keine Chance mit nem Schein zu winken - die halten sich Stur an die UNSINNIGSTEN Paragraphen/Verwaltungsvorschriften........
    Die Herren/Damen sacharbeiter sind ja sogar selber einsichtig und sagen einem das diese und jene Vorschrift absoluter Quatsch ist -
    mit Kosten ( Verwaltungsgebuehren ) verbunden, das man sich nur noch an den Kopf fassen kann!
    Die koennen natuerlich auch nur sagen "Aber was soll ich den machen....."

    Neeeee, komm mir keiner mit TH ist.....

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Monta

    Und ich habe nicht selten kennengelernt, daß diese "Regeln" nicht festgezurrt und ununstößlich sind.
    Und genau da liegt der grosse Vorteil in TH - im gegensatz zu Deutschland - hier geht nichts!!! Zumindest nicht fuer den kleinen Mann!
    Hier wird sich an Gesetze und Vorschriften gehalten, egal wie Unsinig sie sind - es aendert sich nichts und wir verwalten uns mit deutscher gruendlichkeit kaputt!
    Wenn die Herrschaften sich zumindest mal bemuehen wuerden an der "Basis" zu schauen was da los ist und unsinnige Vorschriften aus dem Weg rauemen wuerden - NEIN - die schweben nur auf der Ebbene von Grosskonzernen und deren Wuensche!
    100.000te "kleine" Leute die gerne etwas veraendern wuerden, etwas tun wuerden - die laufen gehen Mauern der Buerokratie und bleiben weiter arbeitslos!
    Kleinunternhemer gehen kaputt an Auflagen und Gebuehren!!
    Und hier geht es nicht um ein paar hundert Baht!

  4. #63
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Hallo Monta,
    diese "Märchen" entstehen in Russland und Osteuropa. Bedingt stelle ich mir einfach vor trifft das auch für Asien zu. Denn das Prinzig Teegeld, Bakschisch etc. funktioniert überall gleich.

  5. #64
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Probleme mit Amphoe !

    @ Tramaico :-)

    nachdem ich deine Meinung zum Thema gelesen habe, verstehe ich noch immer nicht, wie du in dieser Situation handeln würdest.
    Vielleicht nach diesem Schema?

    1. Sawadii khrap
    2. Lächeln
    3. Zahlen
    4. Khop khun khrap (dass es nicht noch mehr Teegeld ist)
    5. mit der Faust in der Tasche und einem Lächeln mai-pen-rai dich verabschieden

    Klar, du lebst und arbeitest in LOS, aber sicher bist auch du manchmal an einem solchen Punkt angekommen, an dem du dich fragst:
    Teegeld zahlen oder aussitzen?

    Martin

  6. #65
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Probleme mit Amphoe !

    @Martin
    Eine gute Frage und tatsaechlich der springende Punkt. Die richtige Methode haengt ausschliesslich von einem selbst ab.

    Ein Beispiel aus der nahen Vergangenheit:
    Im Februar habe ich meinen Antrag auf Verlaengerung der Aufenthaltsgenehmigung gestellt. Alle Papiere waren vollstaendig und soweit in Ordnung, doch in Bezug auf die Quittung der Einkommenssteuererklarung hatte das Finanzamt einen Fehler gemacht und sich auf ein falsches Formblatt bezogen. Eigentlich eine winzige unbedeutende Sache. Man gab mir bei Immigration die Auflage, dieses Problem innerhalb von 10 Tagen zu korrigieren.

    Somit sprach ich mit meiner Buchhalterin und diese dann mit dem beauftragten Auditor. Wenig spaeter teilte man mir dann mit, dass gemaess Finanzamt diese Korrektur 12 - 15 Tage in Anspruch nehmen wuerde, obwohl ich vorher auf das Problem hingewiesen hatte, dass die Sache innerhalb von 10 Tagen geregelt werden muesse. Fazit, das Finanzamt stellte sich weiterhin quer und nicht kooperativ und meinte, dass der Fehler dem Auditor schon frueher haette auffallen muessen.

    Unter diesen Vorraussetzungen zog ich meinen "Kampfanzug" an, das heisst das High Level Geschaeftsmann-Outfit und fuhr mit dem Boten, dem man den Service verweigert hatte, selbst zum Finanzamt. Dort angekommen, marschierte dieser zur zustaendigen Beamtin, die sich natuerlich an ihn erinnerte und legte die Unterlagen bei ihr auf den Tisch, mit der Anmerkung, dass der Betroffene (ich) nun persoenlich vorstellig wurde. Ich trat vor, laechelte und schilderte mit leiser aber doch klaerender Stimme das Problem (auf (Thai):

    Klagender Unterton: "Ist nicht einfach mit Immigration, die wollen diese Sache einfach nicht anerkennen und bestehen darauf, dass die Korrektur umgehend vorgenommen wird. Dieses ist sehr wichtig, da es um die Verlaengerung meiner Aufenthaltsgenehmigung geht". Das war praktisch alles und es kam Leben in die Bude. Drei Beamte fingen an zu rotieren und emsig an Formulare auszufuellen und 20 Minuten spaeter war alles geregelt. Uebernahme, Laecheln, Wei und kein Baht war geflossen.
    (Haette es auf diese Weise nicht geklappt, dann haette ich es auf andere versucht. Runde 2 z. B.: Laecheln und mit voellig ruhiger Stimme: "Entschuldigung, ist der Chef der Abteilung zu sprechen?". Eine Runde haette auch darauf hinauslaufen koennen, dass z. B. die Kaffeekasse ins Gespraech gekommen waere: "Ich weiss, dass ich einen Sonderdienst verlange und dass dieses Aufwand verursacht und gerne bin ich bereit fuer diesen Aufwand zu entschaedigen. In Thailand sieht man dies als "eine Hand waescht die andere". Man zeigt sich lediglich dankbar, fuer einen Sonderdienst. Manchmal reicht reine Sympathie, Laecheln und ein Bitte absolut aus und jeglicher zusaetzlicher Bonus wird sogar vehemment abgelehnt.

    Hatten in der Vergangenheit einige aehnlich gelagerte Faelle, die auf die unterschiedlichste Weise geregelt wurden. Am Ende kommt es immer nur darauf an, sein Ziel zu realisieren, ob dieses nun Zuckerbrot oder Peitsche bedarf.

    NIEMALS und das heisst NIEMALS die Nerven verlieren und anfangen den lautstarken Wilden zu geben. Immer ruhig bleiben und mit aller Ruhe deutlich machen, dass man sich nicht abwimmeln lassen wird und nur Erfolg akzeptiert, egal auf welche Weise dieser auch realisiert wird. Rein abhaengig von der Entwicklung der Situation. "The thai way" hat viele Gangarten und es gilt unbedingt zu wissen, wie der Hebel anzusetzen ist und wie die Truempfe zu spielen sind.

    Wenn man nur "heisse Luft" in der Hinterhand hat, dann bleibt diese auch nur "heisse Luft" wenn man die Stimme hebt und der Kopf rot anschwillt (= farang bah).

    In Conny Chas Situation haengt es ebenfalls davon ab, was er bzw. seine Frau und Familie seiner Frau in der Hand hat. Welche Truempfe hat er zum spielen? "Ich zahle grundsaetzlich nicht einen einzigen Satang" ist meiner Meinung nach eine extremer Gedankengang, die einen sehr schlecht ins Rennen gehen laesst, denn es resultiert nur in Starre und nicht in der unbedingt erforderlichen Geschmeidigkeit.

    Bellen verursacht nur Ohrenschmerzen, beeindruckt wenig und fuehrt zu Gesichtsverlust. Hat jemand sein Gesicht verloren wird er nicht mehr fuer voll genommen und stoesst immer nur auf Granit. Die Viper bellt nicht, sondern sie beisst und zwar wirkungsvoll.

    Wie kann in einem Land wo die Schlangen toedlich sind eine deutsche Ringelnatter oder bestenfalls auch Kreuzotter irgendwelchen Eindruck schinden? Ein Aufrichten in Drohgebaerde bringt nur dann was, wenn tatsaechlich Giftzaehne vorhanden sind. Falls nicht, dann muss alternativ im Rahmen der eigenen Moeglichkeiten vorgegangen werden.

    Wir stellen uns einen kleinwuechsigen Raeuber vor, der einen bizepsstarken Passanten mit den Worten anhaelt: "Geld her oder ich kaufe eine Pistole, komme dann wieder und dann Gnade Dir.... bautz"

    "Ich beschwere mich beim Konsulat, der Touristenpolizei, meinem Anwalt, dem lieben Gott..." = die Ringelnatter in Drohgebaerde und sonst nichts und absolut fehl am Platz in Thailand, denn es ist nicht "the thai way".

    Wer meint, dass er erst eine Fussgaengerbruecke bauen muss um lediglich auf die andere Strassenseite zu kommen verzettelt sich leicht und kommt vermutlich nie drueben an.

    Rein meine EIGENEN Erfahrungen hier vor Ort, aber moeglicherweise sind diese ja nicht repraesentativ, denn obwohl alle zwei Beine haben heisst dies nicht, dass die Gangart auch absolut identisch ist. Selbst wer seitwaerts, rueckwaerts oder auf den Haenden laeuft kann natuerlich am Ziel ankommen und wenn man sich im letzteren Fall nicht darum schert, dass die Haende ein wenig wund sind nun ja
    jedem Tierchen sein Plaesirchen.

    Viele Gruesse,
    Richard

  7. #66
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Probleme mit Amphoe !

    @ Richard :-)

    Gute Taktik, so ähnlich hab ich mir das schon gedacht, denn es ist nicht einfach für einen Ausländer - davon gehe ich mal bei dir aus, falls das nicht zutrifft, bitte ich um Entschuldigung - geschäftlich in LOS lange zu bestehen.
    ...Laecheln, Wei und kein Baht war geflossen...
    ...mit aller Ruhe deutlich machen, dass man sich nicht abwimmeln lassen wird...
    zu 1:
    Funktioniert in der Tat, ich nenne das positive Pressure.
    Nichts ist entwaffnender als ein Lächeln (in Thailand!). :-)

    zu 2:
    Die Hartnäckigkeit in Verbindung mit einer äußerlichen Gelassenheit, verlangt aber eine ziemliche Selbstdisziplin, ja fast Coolness und guter Argumention.
    Das ist nicht nicht jedermanns Ding und den schrecklich direkten Europäern ist diese asiat. Art der "Verhandlungsführung" nicht unbedingt in die Wiege gelegt.

    Martin

  8. #67
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Ha, Ha das wird ein typisches Eigentor.

    Die Thai sind extrem Kinderlieb und so
    ein schreiendes und vollgeschissenes Kind
    stört nun überhaupt nicht.

    Du bist ein Kinieau-Farang, machst wegen
    2,- bis 4,- Euro so ein Aufstand.

    Gib deinen Verwandten das Teegeld und die
    Regeln das, dann haste auch nicht dein
    Gesicht verloren.

    Wie schon ein anderer Member gesagt hat.
    In der BRD reagiert man Deutsch und in
    LOS eben Thai

  9. #68
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Probleme mit Amphoe !

    @andydendy schreibt:
    "...dann haste auch nicht dein Gesicht verloren."

    Bei wem denn?

    Gruß
    Monta

  10. #69
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Zitat Zitat von martinus",p="327329
    @ Richard :-)
    Das ist nicht nicht jedermanns Ding und den schrecklich direkten Europäern ist diese asiat. Art der "Verhandlungsführung" nicht unbedingt in die Wiege gelegt.
    Martin
    ... aber mit ein wenig gutem Willen durchaus erlernbar. Bereitschaft dazuzulernen und dann dann dieses Erlernte in der Praxis umzusetzen.
    Im Heimatland wurde doch auch als Kaesehoch die kulturellen Verhaltenskodexe erlernt, sozusagen das ABC der Kultur und wenn man in einen anderen Kulturkreis eintritt und ABC dann natuerlich nicht mehr unbedingt funktioniert, dann ist es Zeit fuer Goh Gei, Koh Kei...

    Alter Hund lernt neue Tricks - unabdingbar fuer Integration, die meist ja nicht in Pampers erfolgt, sondern man traegt in der Regel bereits lange Hosen. Back to the Pampers.

    In den ersten zwei bis drei Jahren verbot mir meine Rechtsberaterin regelrecht mit den Beamten direkt zu verhandeln aus (berechtigter) Furcht ich koennte die Kontrolle verlieren. Ist ihr (Thai), obwohl eigentlich erfahrene Geschaeftsfrau mit sehr guten Kontakten, selbst auch einmal passiert und hat ihr 50.000 Baht Strafe eingebracht. Jetzt duscht sie lieber zu Hause kalt um sich abzukuehlen.

    Viele Gruesse,
    Richard

  11. #70
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Probleme mit Amphoe !

    @Tramaico schreibt:
    "Alter Hund lernt neue Tricks..."

    Das muß er wohl, der alte Hund. Nur muß man auch aufpassen, beim kalten Duschen, daß da nicht alles abgespült wird.

    Gruß
    Monta

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Amphoe verzichtet auf das EFZ, u. wo ist dies Amphoe?
    Von alter-apfelbaum im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 04:42
  2. Kapitalanlage: Grundstück in Amphoe Phon
    Von Dr. Feelgood im Forum Talat-Thai
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 22.02.11, 08:45
  3. Neuer Amphoe in Chiang Mai
    Von MaewNam im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.09, 23:27
  4. TOT Probleme
    Von Odd im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.11.05, 15:15
  5. Adressen von District Offices - Amphur - Amphoe
    Von waanjai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.03, 18:04