Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 92

Probleme mit Amphoe !

Erstellt von Conny Cha, 17.03.2006, 07:52 Uhr · 91 Antworten · 6.289 Aufrufe

  1. #41
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Probleme mit Amphoe !

    In Ban Tab Gung, das, wie jedermann weiß, ca. 35 km südlich von Udon Thani liegt, was ja bekanntermaßen ca. 50 km südlich von Nong Khai liegen tut, hat´s bereits seit zwei Jahren ein Ende mit dem Tee-Geld.

    Sind alle geschasst worden - wenn Schwiegermutter heute eine Bedürftigkeitsbescheinigung benötigt, dann gibt´s die - ohne Wartezeit, ohne Teegeld, in zweifacher Ausfertigung, sofort auf die thail. Issaankralle...

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Probleme mit Amphoe !

    @ Conny

    ich hätte da schon eine etwas unorthodoxe Idee, der Tee-Dame an den Karren zu fahren...

    Mit versteckter Kamera hin und die Teegeld-Zeromie filmen. Anschließend Kopien des Bandes nach BKK an div. TV-Sender und div. Zeitungen schicken; aber nur an die Medien, die nicht direkt von Thaksin kontrolliert werden.

    Für diesen Fernsehbeitrag muß ja nicht unbedingt ein Honorar gefordert werden.

    Alternative:
    Ungeschnitten auf DVD brennen und bei Ebay reinstellen.
    Vielleicht kauft die Tee-Priesterin sogar am Ende ihr eigenes Video.

    Martin

  4. #43
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Es gibt nur einen EINZIGEN Weg in Thailand Probleme zu regeln und dieses ist "the Thai way" und nur "the Thai way".

    Ob die Gegebenheiten in anderen Laendern anders sind und wie dort die Rechtssprechung aussieht interessiert hier absolut niemanden. Wer dieses nicht wahhaben will endet letztendlich nur mit Kopfschmerzen und macht sich selbst zum Kasper.

    Auslandsvertretungen sind immer nur Gast im Land und muessen und tuen dies auch, sich an die lokalen Spielregeln halten. Natuerlich kann man eine Beschwerde ueber lokale Bezirksverwaltungen bei einer Auslandsvertretung einlegen, aber genauso gut kann man sich auch an den Strand stellen und auf das Meer hinausrufen wie ungerecht die Welt doch ist.

    Man kann sich das Leben natuerlich schwer machen und versuchen westliches Ballroom Dancing mit perfekter Schrittfolge und in massgeschneiderter Abendgarderobe im "wilden" LOS einzufuehren, wenn man nichts besseres zu tun hat aber dieses ist nicht "the Thai way" und wird somit mit grosser Wahrscheinlichkeit zu einem fuehren, naemlich zu ueberhaupt nichts. Mei bpen rei

    Rumpelstilzchen ist eine deutsche Geschichte und somit kann man sich hier in Thailand nicht damit assoziieren. Bestenfalls wird hierrueber darum nur mit asiatischem Laecheln hinweggegangen, waehrend im Inneren aber verwundert der Kopf geschuettelt wird.

    Ein JEDER Thai MUSS in einem thailaendischen Hausregister eingetragen sein. Die wesentlichsten Dokumente fuer saemtliche Aktionen sind Geburtsurkunde (spaeter dann die Thai ID) und Hausregister. Ob Thai Nationalitaet natuerlich gewuenscht wird, ist vorher zu entscheiden. Selbstverstaendlich auch, was man denn eigentlich will. Ist man sich darueber im klaren, dann erledigt man am besten genau DIES und zwar auf die unter den herrschenden Umstaenden effektivste Weise.

    Viel Erfolg und Gruss,
    Richard

  5. #44
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Probleme mit Amphoe !

    @Tramaico schreibt:
    "Es gibt nur einen EINZIGEN Weg in Thailand Probleme zu regeln und dieses ist "the Thai way" und nur "the Thai way"."

    Das ist natürlich absoluter Quatsch.
    Es hat natürlich auch mit eigenem Rückgrat zu tun. Und der "easy way" ist (zumindest langfristig) noch lange nicht "the best way".

    Gruß
    Monta

  6. #45
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Bin im Prinzip genau der gleichen Meinung wie der Thread Starter, er hat absolut und unumwunden Recht!

    Alle die meinen Korruption sei landestypisch und gehoert zu diesem Land wie seine Tempel, stellt sich damit auf die gleiche Schiene.

    Es gibt, wie hier auch schon erwaehnt wurde und wie wir gerade in Sachen PM sehen und hoeren, hier im Lande Menschen denen Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Standfestigkeit, nicht nur erstrebenswerte buddhistische Stilelemente sind, sondern ihnen schwerst am Herzen liegen und sie dafuer letztendlich sogar auf die Strasse gehen.

    In allen Lebenslagen-und Situationen finden sich Diese und Jene - Einer haelt die Hand auf, ein Anderer ist sich dafuer zu schade.

    Meine Erfahrungen hier sind aehnlicher Natur, jeder der hier mal einige Zeit gelebt hat und VORALLEM im Geschaeftsleben gestanden hat, weiss was die weitverfaecherte "Vorteilnahme im Amt" fuer ein Joch sein kann.

    Stellt sich heraus das ein Farang mit drin haengt, ist "kraeftig melken" angesagt - egal ob das Geschaeft schon rentabel ist oder nicht. Frei nach dem Leitsatz: "Du willst Geld in "meinem" Land verdienen, dann loehne erstmal - feudalistische Denke, die sich ueber viele, viele Jahre zu einer Institution verhaertet hat.

    Dies aufzubrechen duerfte, auch mit den besten Vorsaetzen, sehr schwer fallen und noch mindestens 1-2 Generationen andauern.

    Wenn es ´nur´ um einen einfachen Eintrag geht, der obendrein nicht mal unbedingt zwingend ist, ist das ja noch eine Sache, aber versuch mal Einer wichtige Lizenzen zum Import, Zollpapiere fuer die Ausfuhr, Genehmigungen, Erlaubnisse, Ausnahmeregelungen fuer kommerzielle Zwecke zu erhalten - ohhhh dem gnade der Buddha!

    Bei Verweigerung drohen schwere Verluste, Strafen die auf dem Fuss folgen, Steuerpruefung d.h. eine willkuerliche Einschaetzung und Mensch ist dem Apparat machtlos ausgesetzt.

    Hier gilt es halt abzuschaetzen und den Kosten-Nutzen Faktor mit ein zu beziehen.

    Ich kann die geschilderte Situation bestens verstehen - nur wer will schon freiwillig gegen Windmuehlenfluegel anrennen?

    Vor allem: "Mit welchem Nutzen, fuer die Genugtuung nicht "dazu zu gehoeren" - Wegen 2-3 oder meinetwegen auch 10 Euro?


    Interessant finde ich das sich Conny's Problem im Sueden befindet, das meinige auch und das mindestens ein Mitglied der Meinung ist, das gehoert in die "rueckstaendige Region" des Isaan - der Sueden und da wo vom Touristenstrom die Gelder reichlich fliessen, da sitzen die Schaben am reich gedeckten Tisch - neue draengen eifrig nach - wissen sie doch wo das "Futter" am reichhaltigsten ist.

    Ich schaetze das je' nach Situation immer selbst ab und verhalte mich entsprechend - kann ich ja mit meinem Verhalten doch nichts grundlegend aendern - im schlimmsten Fall mir nur selbst schaden und ich bin nun mal kein Masochist, schon garnicht wenn es 'nur' um die paar Laeppchen geht.

    'Ne Verhaftung und einige Stunden auf 'ner Thai-Polizei-Staion riskieren, nur weil der Mann in Uniform von mir Geld haben will und ich meine kein Gesetz uebertreten zu haben?

    Bei aller Liebe zur Gerechtigkeit, da richte ich mich nach den jeweiligen Anforderungen die das Leben an mich stellt und bin immer gut damit gefahren - bisher, bis hierher....

    schoenes Wochenende!

  7. #46
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Bekannter,

    ein kleines Restaurant in Samak ( kleines Nest in Pichit ), fuehrt seit Jahren exakt seine Buecher, arbeitet sogar ordentlich mit einer Kasse macht jeden Abend seine Z-Bons und packt die in seine Buchhaltung.
    Jetzt hatte er eine Art Betriebspruefung, die haben sich die letzten 3 Jahre vorgenommen - seine ganzen Papiere in bester Ordnung!
    Nur eine kleinigkeit - da fehlen ein paar Z-Bons im laufe der Jahre - am ende dieser Bons ist die Gesamtsumme aber immer akkumuliert drauf und da er ja immer fleissig bont, kann man ja sehen was er an dem Tag eingenommen hat wo der Bon abhandengekommen ist!!!
    Aussserdem besteht auc keine Pflicht eine Kasse zu haben!!

    Dann hat er ein auf ein paar Bons handschriftliche aenderungen gemacht - die kleinen Thais haben sich halt oefters mal vertan und statt 80 Baht fuern Essen 8000 reingetippt - und da sie nicht begreifen wie man mit soner Kasse sofort eine Stonierung machen - schreibt der gute Bekannte dann abends handschriftlich auf den Bon dazu was passiert ist, zieht es also wieder ab.

    Kurzum, Aufgrund dieser 2 Punkte meint der Herr vom Amphoe bzw. Finanzamt - da sind ja unregelmaessigkeiten in seinem Kassenbuch -
    er hat ja noch nicht alle Unterlagen ( Ordner) durchgeschaut, koennte das aber noch machen und wohl noch weiter fehlende Z-Bons oder aenderungen finden - ODER man macht hier jetzt Schluss und einigt sich!

    Einigen - wie das?
    Ganz einfach - er haut ihm einfach mal 900.000 Baht angeblichen Umsatz auf seine Buchfuehrung oben drauf - das sind dann xx.000 Baht Steuernachzahlung.

    Mein Bekannter lehnt natuerlich ab - er hat immer ordentlich seine Buchfuehrung gemacht, nur weil ein paar Bons fehlen ( man kann die Summen aber auf den Satang genau belegen ) sieht er nicht ein das er einfach aus dem hohlen Bauch heraus irgendeine Summe an angeblichen Umsatz aufgebrummt bekommt!

    Dann musse der Finanzbeamte halt weiterpruefen - mit jeder weiteren "unregelmaessigkeit" wird die Sache dann aber teuerer!!

    Wieviel Teuerer? Weiss er noch nicht, er wird dann schon eine Summe nennen! ;-D Oder moechte mein Bekannter jetzt vielleicht doch zahlen?

    Wie auf nem tuerkischen Basar wird noch ein bissel gefeilscht - am Ende haut er ihm NUR 500.000 Baht angeblichen Umsatz oben drauf und berechnet daraus die anfallende Steuer.

    So kann es einem gehen wenn man nicht im guten alten Deutschland sitzt und Recht und Ordnung hat - da wird man in so einem Land einfach ueber den Tisch gezogen - der Beamte setzt aus dem hohlen Bauch heraus einfach eine Summe fest.
    Und als er nachfragt ob es dafuer eine rechtsgrundlage gibt - also einfach so eine Summe zu nennen , ob es da irgenwelche Tabellen gibt wo er die Summen hernimmt- da grinst ihn der Beamte nur an und sagt "Ich bin die Tabelle und das ganze ist so schon "Rechtens" - er koennte sich ja auch beschweren. Wohlwissen das die naechste Pruefung irgenwann kommt, zahlt er mal lieber.
    Was liebe ich da mein Deutschland.

  8. #47
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Gegen Betrug, Nötigung und Diebstahl ist man oft (meistens) machtlos. Das gilt in manchen Länder mehr, als in anderen.

    Gruß
    Monta

  9. #48
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Noch eine kleine Geschichte,

    uebrigens der gleiche Bekannte, ja er hat die letzten Jahre ien bissel Pech ;-D
    Er hatte sich vor Jahren einen Laden gemietet - einen Pachtvertrag ueber 5 Jahre gemacht - nach 3 Monaten merkt er das Wasser durch die Decke kommt. Er bittet den Vermieter Wochenlang die Decke zu machen -es sind immer supernette Gespraeche - mein Bekannter bleibt auch Ruhig und gelassen, er will von seinem Vermieter ja auch noch was, er moechte einen Nachbarraum ausbauen ( Wanddurchbruch ) und ein Stueck des anliegenden Grundstuecks las Freiflaeche nutzen - davon weiss der Vermieter aber noch nichts. Also bleibt er immer hoefflich und droht auch nach 3 Monaten nicht mit Anwalt oder gar Gericht - inzwichen ist sind die Decke und die Waende naemlich mit riesen Schwarzschimmel befallen - er bleibt trotzdem nett und zahlt weiterhin die volle Pacht.
    Nach 6 Monaten hat er die Nase voll - die gaeste bleiben weg - er nimmt sich einen Anwalt, kuendigt den Pachtvertrag da er unmoeglich weiter in dem laden Lebensmittel zubereiten kann - die ganzen Gespraeche im laufe der 6 Monate haben ausser nettem laecheln nichts gebracht!

    Das ganze geht auch vor Gericht und was bei raus - der Richter sagt, der Schimmel interessiert nicht, er hat ja die ganzen Monate weiter Miete gezahlt und damit gezeigt das er einverstanden ist das da Schimmel an der Wand ist. Der Einwand das er nur hoefflich blieb und weiterzahlte, weil er es sich auf Dauer mit seinem Vermieter nicht verderben wollte und ja auch auf Genehmigungen fuer weiteren ausbau hoffte - das zaehlte auch nicht!

    Also darf er jetzt die Miete vom tag seiner Kuendigung bis zu dem Tag wo der Laden neu vermietet wurde nachzahlen! UND
    Am Anfang hat er fuer 500.000 Baht den Laden renoviert:
    Werbeanlage, Kuehltresen, Kuehlschraenke, Holzvertaefelung.......
    Da er die Sachen nicht sofort rausgerauemt hat - hat der neue Mieter die Sachen angeblich fuer 25.000 Baht vom Vermieter uebernommen.
    Die Sachen sind jetzt also auch weg - die angeblichen 25.000 Baht ( Investition ohne Arbeitslohn 500.000!! ) kann man natuerlich von der Summe abziehen die er jetzt dem Vermieter noch geben muss - sehr gnaedig ;-D

    Tja, der gute Mann haette seinen Laden mal lieber in D aufgemacht - da passiert son Mist nicht vor Gericht - aber wen es in fremde Laender zieht...

  10. #49
    Avatar von PuFoilom

    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    490

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Alles muss man sich nicht gefallen lassen, das ist richtig, doch stellt sich auch die Frage nach dem örtlichen "Gewohnheitsrecht". Ist man der Einzige der bluten soll, oder ist das Praxis dort, wenn Praxis sollte nicht unbedingt der Fremde das zu ändern versuchen, zumal Er und seine Familie dort mal leben wollen. Wenn´s nicht Praxis ist, würde ich vor Ort den zerknirschten spielen und ein wenig herumjammern, das Ihr 20´000Bath Trinkgeld geben müsstet. Haben wir selber mal so gemacht, Ergebnis war, dass Dorfkönig überall herumerzählen liess, dass der dumme Farang das nicht richtig verstanden hätte und die ganze Angelegenheit wurde dann kostenlos vor diversen Zeugen seinerseits erledigt ;-D. Bei nächster Gelegenheit haben wir Ihn und seine Frau dann zum Essen eingeladen und alles war wieder ok.

    Hier noch ein link zu einer Geschichte die irgend wie zum Thema passt

    http://gutenberg.spiegel.de/kleist/k...s/kohlhaas.htm

    Gruss
    pufoilom

  11. #50
    Avatar von Tommy

    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    856

    Re: Probleme mit Amphoe !

    Einfach mit dem schreienden Kind aufs Amphoe setzen und warten. Irgendwann wird es die Leute da nerven und du bekommst was du brauchst. Ansonsten kannst du das Problem auch versuchen auszusitzen. Frag einfach im nächsten Jahr nochmal nach, ob die Eintragung nun endlich geklappt hätte. Wenn es immer noch nicht geklappt hat probier es nächstes Jahr nochmal. Bis der Junge 15 Jahre alt ist, wird es wohl zur Eintragung gekommen sein. Denn du "brauchst" diese Eintragung ja nicht unbedingt.

    Gruß Tommy

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Amphoe verzichtet auf das EFZ, u. wo ist dies Amphoe?
    Von alter-apfelbaum im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 04:42
  2. Kapitalanlage: Grundstück in Amphoe Phon
    Von Dr. Feelgood im Forum Talat-Thai
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 22.02.11, 08:45
  3. Neuer Amphoe in Chiang Mai
    Von MaewNam im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.09, 23:27
  4. TOT Probleme
    Von Odd im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.11.05, 15:15
  5. Adressen von District Offices - Amphur - Amphoe
    Von waanjai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.03, 18:04