Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

postille

Erstellt von wick, 05.11.2006, 00:49 Uhr · 13 Antworten · 2.894 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: postille

    Lol
    Wachsiegel gibt es aber in der Tat noch - so richtig mit Bundesandler etc ... nein, aber icht in BKK. Ich habe seinerzeit beim Standesamt eine Akte studierne duerfen: Deutsche heiratet einen Bangladeshi - da waren Wachstempel drin, jede Menge und mein Ausbildungsleiter meinte, je mehr Stempel, desto unglaubwuerdiger die Urkunde / war schon etwas dran, die Ehe wurde spaeter fuer nichtig erklaert :-)

    Juergen

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: postille

    Zitat Zitat von JT29",p="417346
    Lol
    [highlight=yellow:e00efd7fc7]Wachsiegel[/highlight:e00efd7fc7] gibt es aber in der Tat noch - so richtig mit [highlight=yellow:e00efd7fc7]Bundesandler[/highlight:e00efd7fc7] etc ... nein, aber icht in BKK. Ich habe seinerzeit beim Standesamt eine Akte studierne duerfen: Deutsche heiratet einen Bangladeshi - da waren [highlight=yellow:e00efd7fc7]Wachstempel[/highlight:e00efd7fc7] drin, jede Menge und mein Ausbildungsleiter meinte, je mehr Stempel, desto unglaubwuerdiger die Urkunde / war schon etwas dran, die Ehe wurde spaeter fuer nichtig erklaert :-)

    Juergen
    hallo @JT29
    sage mir mal bitte was ist ein wachsiegel, ein bundesandler und ein wachstempel?
    oder meinst du vielleicht ein wachssiegel, einen bundesadler oder wachsstempel?
    ich glaube als beamter kennt man diese drei teile eher.

  4. #13
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: postille

    Ok,
    ich klaere auf :-))

    Wachstempel ist der unglueckliche Begriff und eher ein interner Begriff fuer das (Dienst)siegel anderer Laender (sorry)

    Das ist in der Tat ein Praegestempel, der auf das Wachs gedrueckt wird und ist bei uns mit einem Bundesadler versehen -> bei uns Dienstsiegel genannt.

    Der Dienststempel ist dagegen der normale Stempel mit Bundesadler bzw. auch mal mit Wappen, Amt/Behoerdenamen und Stempelnummer. den kennen wir auf den amtlichen Dokumenten/Papieren.

    Juergen

  5. #14
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: postille

    @ MadMovie

    sicher meinst du das Familienbuch, dies verbleibt auf dem Standesamt.
    Das Familienstammbuch hast du bei dir zu Hause.

    @ Wick

    Dem Standesamt muß doch die Übersetzung der Heiratsurkunde und der Stempel auf der Rückseite der Originalurkunde mit dem Legalisierungsvermerk genügen.

    Daß ein Heiratsprotokoll vorgelegt werden muß, ist doch sicherlich nur gefährliches Halbwissen.

    Dem/der Standesbeamten/In müßte doch dieser Stempel hier genügen:
    Siehe Seite 2 im PDF-Dokument

    Eine Postille wurde seinerzeit nicht verlangt, lediglich die Heiratsurkunde und die Übersetzung.

    Hast du schon mal die Botschaft in BKK angemailt?
    Normalerweise muß die Botschaft nicht unbedingt eine Übersetzung anfertigen.
    Das kann sicher auch Kiesow erledigen, denn die Übersetzung trägt auch den Passus, daß dies ein angestellter Übersetzer angefertigt hat.
    Guckst du hier

    @ JT29

    Oder haben sich die Durchführungsvorschriften seit 1995 derart verschlimmverbessert, daß man nun nochmehr Papiere verlangen kann?
    Stichwort: Kollege und Kaffee trinken

    Martin

Seite 2 von 2 ErsteErste 12