Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Papierkram

Erstellt von dear, 28.12.2006, 11:38 Uhr · 13 Antworten · 2.686 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Papierkram

    Hallo und guten Tag,

    Ihr wisst, ich hab ja vor zu heiraten (wahrscheinlich in 2, 3 Jahren) und habe auch schon einige Fragen gestellt, leider wurde mir die Sache mit den benötigten Papieren nicht genau beantwortet.

    Also:

    Ich = thailändische Staatsbürgerschaft

    Ich = habe unbegrenzten Aufenthalt in Deutschland + Arbeitsgenehmigung (da seit 18 Jahren im Land)

    Ich = habe Geburtsurkunde in Thai

    Ich = bin in Thailand gemeldet ...


    ... und da habe ich schon ein großes Problem.

    Im "Bai Tabien Bahn" oä. bin ich ja in nem Hausregister eingetragen oder so. Doch leider wurde dieses Haus verkauft und mein Onkel hat mich schlichtweg vergessen umzumelden / umzutragen.

    Mein Pass muss October 2008 verlängert werden, dafür brauche ich dieses Blatte Papier auch! Was mache ich nun?

    Onkel meinte ich müsste dabei sein, damit man mich neu irgendwo eintragen kann - doch - ich komme frühestens erst Anfang 2008 nach Thailand.

    Und zum Thema Heirat: Muss die Geburtsurkunde auf jedenfall übersetzt werden?

    Brauche ich das alles denn - oder habe ich sogar was vergessen?

    Im Netz fand ich nur Infos über ne Heirat mit ner Thai - damit sie auch in Deutschland leben kann und alles altbekannte. Daher wollte ich mal wissen ob es bei mir evtl. anders sein könnte, da ich ja schon fast mein ganzes Leben hier verbringe.

    Übrigens werden wir wahrscheinlich nur Standesamtlich heiraten, geht ja auch in weiß.

    Hoffe auf Hilfe!

    Danke

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von LaoFallang

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    73

    Re: Papierkram

    Hallo,
    ich würde jetzt einfach mal behaupten, daß Du die gleichen Unterlagen brauchst wie jede(r) andere auch. Denn diese dienen ja nicht als Grundlage für die Aufenthaltsberechtigung (die gibts aufgrund der Heirat), sondern sind nur für den Standesbeamten bzw. das OLG um festzustellen, daß Du nach deutschem Recht heiraten darfst, sprich die Ehefähigkeit festzustellen. Da dürfte es keinen Unterschied machen daß Du schon 18 Jahre hier bist oder nicht. Frag doch einfach mal deinen Standesbeamten, der ist sowieso die entscheidende Instanz und was der haben will ist eh Gesetz.
    Grüße aus der Nachbarschaft

  4. #3
    Avatar von mika

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    1.250

    Re: Papierkram

    Hallo dear , bei uns waren die Voraussetzungen ähnlich . D.h. meine Frau war schon vor unserer Heirat jahrelang in D mit Arbeitserlaubnis und unbegrenzter Aufenthaltserlaubnis . Wir sind damals zum Standesamt in Köln . Dort erhielten wir eine Liste , was man an Papieren vorlegen muß . Diese Liste war seeehr umfangreich , mit Papieren , die man persönlich in Thailand besorgen muß , so dass wir uns entschlossen in Dänemark zu heiraten . In Dänemark brauchte meine Frau damals nicht mehr Papiere als ein EU Bürger auch : Gültiger Pass/Ausweis , Ledigkeitsnachweis/Scheidungspapiere , Geburtsurkunde , Meldebescheinigung und das Antragsformular zur Heirat .

    Die Geburtsurkunde mußte von einem vereidigten Übersetzer übersetzt und beglaubigt werden . Dein Problem mit der Anmeldung in Thailand , wird sich wohl nur durch Absprache mit dem zuständigen Amphö regeln lassen , wobei ich glaube , daß auch ein Familienangehöriger mit Deiner Vollmacht die Ummeldung vornehmen könnte . Oder melde Dich einfach regulär in Deutschland an ...

  5. #4
    woody
    Avatar von woody

    Re: Papierkram

    @dear, mal eine Frage ot, warum beantragst du nicht die dt. Staatsangehoerigkeit?
    Dazu brauchst du eigentlich nur die Geburtsurkunde und schon waere der ganze zusaetzliche Papierkram fuer die Eheschliessung obsolet.

  6. #5
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: Papierkram

    Zitat Zitat von woody",p="430502
    @dear, mal eine Frage ot, warum beantragst du nicht die dt. Staatsangehoerigkeit?
    Dazu brauchst du eigentlich nur die Geburtsurkunde und schon waere der ganze zusaetzliche Papierkram fuer die Eheschliessung obsolet.
    Von wegen nur die Geburtsurkunde -- Das sind einige Dinge mehr:

    Das alles wird verlangt, denn wir sind auch auf dem gleichen Tripp. Ich wüde dringed raten vor Stellung eines Antrages mit dem Sachberater alles Punkte zu besprechen, dann geht nicht mehr viel schief. Bitte vorher kurz anrufen wann Termin.

    1.) 1 Lichtbild für Personen über 16 Jahre neuerer Machart
    2.) Ausweis bzw ausländischer Reisepass von allen Bewerbern( Kopien von den Seiten Passgültigkeit, Aufenthaltserlaubnis, Personalien in Schriftlicher Form
    3.) eigenhändig handgeschriebener Lebenslauf für Personen über 16 Jahre in Textform
    4.) Geburtsurkunde
    5.) aktuelle Arbeitgeberbestätigung mit Angaben über
    Beschäftigungsdauer und ob das Arbeitsverhältnis unbefristet ist / Unkekündigt.
    6.) Gehalts.-Lohnabrechnungen der letzten drei Monate
    7.) bei Selbstständigkeit letzter Einkommensteuerbescheid /
    vorläufige Gewinn.-Verlustanzeige(Abrechnung) des Antragsteller / Ehefrau.
    7.) bei Leistungbezug Agentur für Arbeit die Vorlage des Leistungbescheides
    8.) Bei Bezug von Sozialhilfeleistungen alle Bescheide
    9.) Krankenversicherungbescheinigung ( Chipkarte oder Versicherungsschein
    10.) Renten Versicherungverlauf BFA -
    LVALeistungsbescheinigung / Rentenbescheid
    11.) Rentenbescheid
    12.) wenn ja - Schwerbehindertenausweis
    13.) wenn ja, Berufsausbildungvertrag ( Lehrvertrag )
    14 wenn ja, Erziehungsgeld nachweis
    15 wenn ja, Unterhaltsgeld
    16 Nachweis über Erhalt von Kindergeld, Bescheid der Kindergeldkasse
    17 wenn ja, Nachweis über sonstige Einkommen / Vermögen in
    DE Vermietung - Verpachtung - Vermögen - Wertpariere usw.
    18 wenn ja, alle Dokumente einer Scheidung - vorhergehender Ehe
    19 wenn ja, Schuldbestätigung - Immatrikulationbescheinigung
    20 wenn ja, alle Schuljahreszeugnisse - mit der Bestätigung das Versetzung erfolgen wird
    21 wenn ja, Kinder unter 10 Jahr Letztes Schuljahreszeugnis
    22 Bei weiterführenden Schulzweigen : alle Nachweise ob Abschluss, betrifft auch die Berufsschulenzeugnisse und Abschlussnachweise
    23 Test Deutsch ( Prüfungbehörde Volkshochschule des Wohnortes - auch Nachweis Schreiben / Leseprobe
    24 Gesellenbriefe / Diplome / Letzte Schulzeugnisse
    25 Wenn ja, Verleihungurkunde (n ) oder Besitzurkunde über die Führung eines akademischen Grades ( ggf mit Anerkennung in DE )
    26wenn ja, Besitz über besonderen Status( Asylanerkennungsbescheide usw.
    27 wenn ja, Nachweis über eine Ablehnung des Asylantrages
    28 Mietvertrag, Grundbuchauszug oder Kaufvertrag,
    Bestätigung über Wohnverhältnis
    29 wenn ja, Nachweis über regelmäßige Unterhaltszahlungen für Kinder aus früheren Ehen oder ausserehelichen Kindern.

    Kosten sind zur Zeit 255 Euro pro Person bei Miteinbürgerung von Kinder für ein Kind unter 16 Jahren 51 Euro
    Auch der abgelehnte Antrag ist gebührenpflichtig.

    Wichtig: alle Originale sind mit Kopie einzureichen

    Sehr Wichtig : Der ausgefüllte Antrag und alle Erklärungen sowie Lebenslauf dürfen erst im Beisein des Sachbearbeiters unterschrieben werden. !!

    Bearbeitungzeit circa 6 - 9 Monate

    Gruss Max

  7. #6
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Papierkram

    Und destewege will ich nicht die deutsche Staatsbürgerschaft... . Dann doch lieber den Hick Hack mit der Beschaffung der Papiere. Ich bin auch lieber Thai und möchte die Option offen haben mir auch mal in Thailand ein Haus kaufen zu können.

    Danke für Deine Mühe Max!

    Ich muss mich dann nochmal mit Thailand kurzschließen, vielleicht ist meinem Onkel ja schon ne Lösung eingefallen *seufz*

  8. #7
    woody
    Avatar von woody

    Re: Papierkram

    Zitat Zitat von dear",p="430747
    Und destewege will ich nicht die deutsche Staatsbürgerschaft... . Dann doch lieber den Hick Hack mit der Beschaffung der Papiere. Ich bin auch lieber Thai und möchte die Option offen haben mir auch mal in Thailand ein Haus kaufen zu können.....
    @

    @dear
    Ich moechte dich auf keinen Fall uebereden etwas zu tun, was du nicht moechtest, es war nur die Frage nach dem warum? Uebrigends die Nichte meiner Frau hat mit 18 die dt. Staatsangehoerigkeit beantragt und erhalten ohne die thailaendische aufzugeben.
    Die Liste die max da gepostet hat, ist aus meiner Sicht wesentlich einfacher zu erfuellen, als einen neuen TH-Reisepass zu beantragen, da das meiste fuer einen in Deutschland aufgewachsenen Auslaender mit dt. Schulabschluss obsolet ist, da er/sie einen Rechtsanspruch auf Einbuergerung hat.

  9. #8
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Papierkram

    Also Deutschwerden ist zur Zeit wohl schwierig, sofern man nicht Pakistani/Afghane/Türke ist. Meine Mutter, 75, Luxemburgerin seit Geburt, wohnhaft und berufstätig in D seit 1958, wollte Deutsche werden: Wartezeit etwa 1 Jahr. Darauf ihre Antwort: Mal sehen, ob ich das noch erleben darf.
    Manche Dinge sind in D ziemlich schwer verständlich.

    Gruss aus Samui, Claude

  10. #9
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: Papierkram

    Zitat Zitat von woody",p="430750
    Zitat Zitat von dear",p="430747
    Und destewege will ich nicht die deutsche Staatsbürgerschaft... . Dann doch lieber den Hick Hack mit der Beschaffung der Papiere. Ich bin auch lieber Thai und möchte die Option offen haben mir auch mal in Thailand ein Haus kaufen zu können.....
    @

    @dear
    als einen neuen TH-Reisepass zu beantragen, da das meiste fuer einen in Deutschland aufgewachsenen Auslaender mit dt. Schulabschluss obsolet ist, da er/sie einen Rechtsanspruch auf Einbuergerung hat.
    Wenn ich mir vorstelle das zwei Personen, eventuell sogar zu unterschiedlichen Zeiten in der Botschaft wegen eines neuen Passe vorsprechen müssen, die Kosten für Übernachtung und wenn der Pass nicht fertig ist nochmalige Anreise von 400 Km , abgesehen von der Unmenge an Papieren halte ich die Beantragung der deutschen Staatsbürgerschaft günstiger. Zumal ja die meisten Thai´s gerne hier bleiben werden, zu mindest bis das Rentenalter erreicht ist. Zwei - drei mal einen neuen Pass, nein Danke.
    Im übrigen wird das mit dem ablegen der Staatsbürgerschaft in der Regel so wie so nicht erreichen, da die Wartezeit bis zur Ausbürgerung in TH weit überschritten wird. ( in der Regel 6 - 7 Jahre, Zumutung ist 2 Jahre in DE ) Schon im Vorfeld wurde in der AB eine wohlwollende Bearbeitung zugesagt, schon aus Kostengründen, ( ein Monatsgehalt etwa 1250 Euro ) die der Antragsteller nicht zu vertreten hat.
    Wichtig ist nur die Bemühung sich nach Antragstellung zur Entlassung immer wieder in der Botschaft zu melden, posttalisch und auch mit Einschreiben zu arbeiten. Daten und Datum´s regelmässig festhalten.
    Aus diesen Gründen werden Thai´s in der Regel zweistaatlich eingebürgert mit dem Versprechen sich intensiv um die Ausbürgerung zu kümmern. Nur, die Thai´s sind so langsam. Deswegen auch der Vorteil der zwei Pässe.

    Deswegen halte ich den Einwand keine Haus und Grund zu kaufen weniger relevant. Im übrigen, Haus kann jeder Ausländer kaufen, nur nicht den Grund dazu.

    Gruss Max

  11. #10
    Avatar von mika

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    1.250

    Re: Papierkram

    Ein Ausländer darf nicht mal das Haus (ohne Land) kaufen . Das schreibt das Thai-Gesetz so vor . Aus diesem Grund kann auch kein Ausländer ein Condominium im Erdgeschoss kaufen , es muß mindestens im 1. Stock sein .

    @dear , die Ehe mit einem Ausländer und Wohnsitz im Ausland können bei restriktiver Handhabe der Gesetzte seitens des Thaibeamten dazu führen , daß Dir Grunderwerb verweigert wird . Also sieh zu , daß der zuständige Beamte zu Deinem erweiterten Bekanntenkreis zählt , oder nimm genügend braune Gesetzesbieger mit ;-D

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Papierkram bei Geburt
    Von LJedi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.11, 09:59
  2. Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe
    Von MungKorn im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.02.10, 11:43
  3. Papierkram
    Von AndyL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.12.04, 09:56