Seite 8 von 16 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 160

Papiere zum Heiraten in BKK ?

Erstellt von Farang2, 18.12.2008, 20:36 Uhr · 159 Antworten · 16.330 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Hallo @Tramaico,meine Antwort auf deinen kommentar 70/70 mit der Unterstellung der Bereicherung.

    Hier liegt kein Hase im Pfeffer!Ich offenbare hier die Preise,die ich mit der Übersetzerin ausgehandelt habe,muß ich ja auch jeden der diesen Weg geht vorher sagen.

    Wobei bei mir keine Kosten für die "DIENSTLEITUNG"anstehen,da ich das mit Freude mache und eine kleine Genugtun gegen die Botschaft habe und diesen Rechtsverdrehern von übersetzern in Thailand.

    Preise der Übersetzerin.:Aufenthaltsbescheinigung muß jeder selbst beim Bürgeramt beantragen wegen der Unterschrift und mit der Bitte um Weiterleitung an die Übersetzerin.

    Apostille durch die Übersetzerin(Überbeglaubigung)nach dem Gebührensatz des Bundesland,da dieser unterschiedlicht ist,Plus Portokosten.Gebührensatz kann Via Internet erfahren werden.

    Kosten für die Übersetzung per Seite 25,-Euro.

    Konsulatgebühr für Beglaubigung und Legalisation,zZ.30,-Euro,Plus Porto.

    50,-Euro Bearbeitungsgebühr für Zeitaufwand und Wegezeit.

    Und wie Teuer ist bei Dir die Dienstleistung,oder möchtest Du uns das nicht sagen?Oder TIP vom Übersetzungsbüro?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Hallo Berliner, danke fuer die Erlaeuterungen.

    Meine Entschaedigung richtet sich rein nach Aufwand, dass heisst ich werde nach Zeit kompensiert und Aufgabenstellung. Gebuehren Dritter gebe ich ohne Auschlag weiter. Somit keine Pauschalangebote, da ja jeder andere Beduerfnisse hat. Ist, wie ich finde, die fairste Loesung.

    Ja, ich bin kauflich. Wenn man mich dafuer bezahlt, dass ich zu Fuss auf den Bayoke Tower in Bangkok marschiere, dann mache ich das. Kann sich natuerlich niemand leisten, weil ich schon sehr alt und langsam bin.

    Hm, Knatsch auf Botschaft und Uebersetzer ist natuerlich keine so gute Basis. Arbeite selbst mit Kiesow seit langem zusammen. Ausschliesslich mit ihm, weil dort nicht nur stur uebersetzt wird, sondern auch auf Fehler im Dokumentendurchlauf geachtet wird. z. B. unterschiede Geburtsdaten, Namensschreibungen in den Dokumenten etc. Kommt es zu dieser Situation waehrend des Uebersetzungsprozesses ruft man uns durch und wir koennen bereits im Vorfeld korrigieren, ehe das Kind in einem deutschen Amt im Brunnen liegt.

    War heute morgen uebrigens bei der Botschaft und just wie der Zufall so will. Ein Paar, er Deutscher und sie Thailaenderin sprachen am Schalter 3 vor, zustaendig unter anderem auch fuer die vermaledeite Konsularbescheinigung. Frau Angkana, alte "Haesin" und voll kompetent in ihrem Job:
    "Mit diesen Papieren koennen Sie in Thailand nicht heiraten. Sie brauchen ein Ehefaehigkeitszeugnis, auf dessen Basis wir dann eine Konsularbescheinigung ausstellen, mit der Sie dann im Standesamt heiraten koennen".

    Was die beiden ihr da nun konkret vorgelegt haben weiss ich nicht, habe nur dieses Gespraech mitbekommen, da ich auf Betreuung an einem anderen Schalter wartete. Jedenfalls wirketen sie geknickt und ratlos.

    Deine Auslegungen und Ansichten. Ja, Gesetz, Gesetz, Gesetz... aber dagegen dann wieder Praxis. Thailaendische Beamten in den Amphoes koennen auch stur wie Beton sein. Wenn sie nicht wollen, dann wollen sie nicht. Manchmal selbst nicht bei einem Oelungsangebot. Nun versuche diesen Kameraden einmal zur Raeson zu bringen, speziell wenn es sich dann auch noch um den Chef handelt. Den beeindruckt auch kein Anruf aus BKK. Verwaltungsklage? In Thailand? Ups, da schaut selbst der Wasserbueffel im Reisfeld verwundert und wiederkaeuend auf.

    Dein doppeltes "falsch" zu meinen Auslegungen im Empfehlungspost.

    Ja, fuer Einleitung des Legalisationsersatzverfahrens durch die DB in Bangkok zaehlen lediglich Originale bzw. amtlich beglaubigte Kopien und hiervon zwei Saetze Kopien. Uebersetzungen werden nicht legalisiert, und schon gar nicht in Bezug auf Inhalt und Richtigkeit, aber es hat seinen Grund, dass dieser Arbeitsgang in meinem Empfehlungsablauf auftaucht.

    Der Schalter 3 der Botschaft macht um 8.30 Uhr morgens auf.
    - Entgegenahme der Konsularbescheinigung
    - Fahrt nach Bang Rak zum Heiraten
    - Sagen wir alles ist bis um 11.00 oder 11.30 Uhr erledigt. Die Botschaft laesst nur bis 11.30 Uhr ein und Sofort-Legalisierung wie im Falle Bang Rak geht nur dann, wenn am Legalisierungsschalter vor 10.00 Uhr vorgesprochen wird.
    - Also Zeit einsparen und stattdessen erst zum Uebersetzer (Kiesow in unmittelbarer Botschaftsnaehe) und darum bitten die Heiratspapiere sofort zu uebersetzten
    - Am Folgetag dann mit den Uebersetzungen zur Botschaft und Legalisierung und Visumantrag erledigen

    Der effektivste und schnellste Weg. Hatte ja schon erwaehnt, dass ich nach Zeitaufwand bezahlt werde, also voll im Kundeninteresse.

    "Das in Thailand uebliche Legalisationsverfahren" - Ja, es wird von der DB IN Thailand durchgefuehrt. Es ist das einzige moegliche (und somit uebliche) Verfahren um der Anforderung der deutchen AB nach Echtheitspruefung gerecht zu werden. Apostillen kennen wir ja hier nicht. Also wie Juergen auch schon anmerkte, Nachfrage der Botschaft beim ausstellenden Bezirksamt, ob diese die in Kopie uebermittelte Urkunde auch tatsaechlich ausgestellt haben. Keine Inhaltspruefung sondern lediglich die Echtheit des Dokuments. Danach ein entsprechender Stempel der DB, dass dieser Prozess durchgefuehrt wurde.

    Meine Empfehlung dem ueblichen Prozedre zu folgen daher, um eben boesen Ueberraschungen, wie den heutigen geschilderten Zwischenfall in der Botschaft, zu vermeiden. Man mag zwar das ein oder andere tatsaechlich mit dem Gesetzbuch durchboxen und erzwingen koennen, doch ob dieses tatsechlich in Relation zur Einsparung von EFZ und Konsularbezeichung steht, halte ich fuer fraglich. Wie eben auch die mit dem Kopf durch die Wand Menthalitaet.

    Versuch Revanche zu ueben und gegebenenfalls dann noch mehr Frust, weil da ein dickfaelliger Homo Sapiens einfach nicht hoeren will? Weist Du, in meinem Anfangsjahr sagte mir jemand, meine damalige Rechtsberaterin, dass ich nicht versuchen sollte den Gesetzen 100% in Thailand gerecht zu werden. Ich wuerde unzweifelhaft im Gefaengnis enden. 80% sei das absolut erreichbare Maximum in Thailand.

    Steht so im Gesetz. Sogar im thailaendische. Na und, wen interessiert dieses den eigentlich, an einem Ort, wo das Dasein durch eingefahrene Routineablaeufe vermischt mit einer ordentlichen Portion Pragmatismus gepraegt ist. Hat der Beamte vom Gesetzbuchwedeln einfach genug, dann sagt er schliesslich nur noch phom mai tam (mache ich nicht), wendet sich ab und geht Som Tam essen, weil es bereits Mittag ist. Er isst jeden Tag Som Tam und er benoetigt SOLCH eine Konsularbescheinigung (Beispiel wird hochgehalten) von der Botschaft. Genau wir Frau Angkana in der Botschaft. SOLCH ein Ehefaehigkeitszeugnis benoetigen Sie, falls sie in Thailand heiraten wollen. Thema beendet.

  4. #73
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    wir sind leztes jahr am 30.4. gleich morgens in die deutsche botschaft die konsularbescheinigung abholen (die wie versprochen schon fertig vorlag). mit dem taxi im standesamt ban rak geheiratet. von dort zu kiesow die heiratsurkunde und das heiratsprotokoll übersetzen lassen, von dort flux wieder deutsche botschaft die urkunden legalisieren lassen. klappte alles 1A . antrag für das EFZ mitgenommen (3fach für alle fälle :-) ).
    am nächsten tag den neuen reisepass beantragt wegen der namensänderung. 3 tage später den pass abgeholt (20 euro).
    am darauffolgenden tag das EFZ beantragt mit der bescheinigung des goetheinstituts das meine frau den A1 kurs begonnen hat. nachreichungsfrist des zertifikats 3 monate....kann formlos verlängert werden.

  5. #74
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Zitat Zitat von wingman",p="716319
    [...] mit dem taxi im standesamt ban rak geheiratet.[...]
    Dann habt ihr vermutlich die Hochzeitsnacht auf der Hebebühne verbracht !?

  6. #75
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    hi hi natürlich nicht :-), richtig heisst es natürlich....mit dem taxi zum standesamt ban rak....
    aber war sehr schön allerdingst auch sehr mit stress verbunden.
    im standesamt heiraten männer aus allen möglichen ländern ihre thailändische frau. eine sehr schöne erfahrung.

  7. #76
    Avatar von Robert-1

    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    441

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Zitat Zitat von wingman",p="716364
    hi hi natürlich nicht :-), richtig heisst es natürlich....mit dem taxi zum standesamt ban rak....
    aber war sehr schön allerdingst auch sehr mit stress verbunden.
    im standesamt heiraten männer aus allen möglichen ländern ihre thailändische frau. eine sehr schöne erfahrung.
    Ich war damals der einige Farang dort, und nebenan lief auch noch eine Scheidung...

  8. #77
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Zitat Zitat von wingman",p="716364
    hi hi natürlich nicht :-), [...]
    @Peter, es lag mir fern dich zu korrigieren.

    Doch du kennst mich - wenn ich soetwas lese reagiere schon unbewusst darauf

  9. #78
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    wenn man sich hier durchliest,kann man(n) schon mal etwas verunsichert sein.
    ich habe die vollständigen papiere meiner zukünftigen ehefrau bei meinem standesamt eingereicht und nun folgende papiere zurückbekommen.
    folgende papiere sind also vorhanden,nicht mehr und nicht weniger.

    papiere thaifrau:
    1.angaben zum wohnhaus (hausregister)
    2.geburtsbescheinigung

    meine papiere:
    1.auszug aus dem heiratseintrag
    2.auszug aus dem geburtseintrag
    3.aufenthaltsbescheinigung (meldebestätigung)
    4.ehefähigkeitszeugnis

    Habe ich alles um in bkk die konsularbescheinigung zu beantragen?
    wenn ich die habe,können wir heiraten?
    oder fehlt noch was?
    werden bestimmte papiere der zukünftigen ehefrau,beim deutschen standesamt einbehalten?
    eins ist sicher !!!
    oft heirate ich nicht mehr
    ;-D

  10. #79
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Zitat Zitat von roelfle",p="718281
    4.ehefähigkeitszeugnis
    Damit hast Du ja alles, um eine Konsularbescheinigung zu beantragen, der Rest steht bei Kiesow und auf der HP der Botschaft. Wenn Du den Fragebogen und das EFZ vorab der Botschaft zumailst, dann ist es fertig, wenn ihr aufschlagt.

  11. #80
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Zitat Zitat von roelfle",p="718281
    ..........
    eins ist sicher !!!
    oft heirate ich nicht mehr
    ;-D
    Guter Ansatz.
    Spart Dir u.a. das Übersetzen von diversen Scheidungsurkunden

    Gruss,
    Strike

Seite 8 von 16 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Papiere für Hairat in TH
    Von Bukeo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.09, 03:30
  2. Behörden und Papiere
    Von guenny im Forum Forum-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.07, 15:23
  3. Übersetzungen der Papiere
    Von Niko im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.05, 20:45
  4. Heiraten in Thailand(Papiere)
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.03, 07:32