Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 160

Papiere zum Heiraten in BKK ?

Erstellt von Farang2, 18.12.2008, 20:36 Uhr · 159 Antworten · 16.316 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Hallo @MUC,eine deutsche Behörde ist an die deutsche Gesetzgebung gebunden,wie auch die D.Botschaft,diese sind nicht Verpflichtet über die Gesetzgebung eines Staates zu Informieren.

    Etwas zu Erklärung über die Fragestellung beim AA.das Du anführst."Wo bekomme ich eine Ledigenbescheinigung"diese Frage ist Falsch,da es im Beamtendeutsch diese LEDIGEN B.
    nicht gibt.

    Bei der Frage nach einer Bescheinigung mit meinem Familienstand,hätte die Antwort gelautet"Beim Bürgeramt"

    Ich selbst kann im Thaigesetzestext keine Stelle finden,wo das Thaigesetz ausgehebelt werden kann und dafür die Gesetzgebung eines anderen Staates zur Anwendung kommt.

    Wenn Du der Meinung bist,doch eine Stelle gefunden zu haben,so zeige sie uns.

    Eine im Ausland geschloßene Ehe,nach der Gesetzgebung des Heiratstaates hat in deutschland Rechtskraft,ohne wenn und aber.So steht es auch beim AA.

    Deutschland macht sich doch nicht strafbar und Verstößt gegen Internationales Recht und die Europäischen Menschenrechtskonventionen.

    Wer der deutschen Gesetzgebung und den Empfehlungen der Botschaft folgt,so ist das sein Schuh,wer sich aber diesen Bürokratismus ersparen will,der macht sich über die Gesetzgebung des Heiratsstaates schlau.Wobei die Heirat in Thailand nach der Thaigesetzgebung erfolgt.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Oje, geht das schon wieder los

  4. #103
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Hallo,@JT29,entweder Du akzeptierst die Thaigesetzgebung,oder Du schweigsts dazu,oder Du bringst eine Gesetzgebung hier ein,die nach Internationalem Recht,für Eheschließung Rechtsgültig ist.

    Wobei die heirat nach Thairecht in Deutschland anerkannt wird.Bei der Witwenrente und dem Familiennachzug.Wer etwas anderes Behauptet lügt,gegen die deutsche Gesetzgebung.



    Ein gebürtiger Deutscher,kann seine Ehefrau aus nicht EU Staaten nach Deutschland holen ohne einen Nachweis über sein Einkommen der Ausländerbehörde vorzulegen.Das ist ihm im Grundgesetz so vorgegeben.Er kann Empfänger von Harz IV sein,ohne das ihm die ABH,die Einreise seiner Frau mit der Begründung,der Lebensunterhalt ist nicht gesichert verweigern kann.

  5. #104
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    @Berliner35

    1. Ob ich hier schweige oder nicht, das hast Du nicht zu entscheiden - DU VERBIETEST MIR HIER NICHT DEN MUND - ist das klar!

    Du erzählst hier hahnebüchener Schwachsinn, vermischt Dinge, das ist mehr als haarsträubend.


    2. "Nach der T.Gesetzgebung ist ein EFZ nicht nötig,"
    -> Richtig, wird auch nicht in Frage gestellt.

    3. "Eine Bescheinigung von seiner Botschaft oder Konsulat oder einer Behödlichen Stelle seines Heimatstaates"
    -> Das ist falsch übersetzt, es heisst issued, also ausgestellt von der Botschaft, Konsulat oder einer Regierungs Organisation, gemeint ist hier nicht administrative organization (z.B. ein kommunale Verwaltung).

    4. Ledigkeitsbescheinigung ist sehr wohl ein "beamtendeutscher Ausdruck" - gerade DU in deinem Alter solltest das eigentlich nocht wissen, denn diesen Wisch hättest Du beim Aufgebot benötigt. Das Aufgebot ist heute die Anmeldung zur Eheschließung und die Ledigkeitsbescheinigung heisst heute Familienstandsnachweis

    5. Also soll man nach deinem Rat eine eidesstaatliche Versicherung abgeben. Ist ja kein Problem ...obwohl ist doch ein Problem letztlich. Also der Berliner35 schreibt mal abgekürzt ich bin ledig! Und das soll die Botschaft bestätigen - im Leben nicht, sie wird höchstens bestätigen, dass ein Herr Berliner35, ausgewiesen durch Reisepass Nr. xxxx, heute in Beisein des Urkundenbeamten eigenhändig seine Unterschrift untder den Schrieb gesetzt hat, mehr nicht. UND damit ist das Schreiben eben nicht ausgestellt (issued) durch die Botschaft.

    Daher gibt es eben die Konsularbescheinigung, die stellt die Botschaft aus und bestätigt amtlich, dass der Herr Berliner35 ledig ist und keine Ehehinderungsgründe nach deutschem Recht entgegenstehen. Da man aber dem Herrn Berliner35 nicht sop einfach glaubt, muss dies von amtlicher Stelle kommen und das ist eben das EFZ.

    Selbst die Thaiseite schreibt diesen Weg - nicht ohne Grund:
    http://www.thaigeneralkonsulat.de/de..._thailand.html


    Habe die Ehre

  6. #105
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    "Wobei die heirat nach Thairecht in Deutschland anerkannt wird.Bei der Witwenrente und dem Familiennachzug.Wer etwas anderes Behauptet lügt,gegen die deutsche Gesetzgebung."
    -> Keine Ahnung was das soll, wird ja gar nicht in Frage gestellt.

    "Das ist ihm im Grundgesetz so vorgegeben."
    Ach ja, wo steht das, gilt das Grundgesetz schon in THailand?

    "Er kann Empfänger von Harz IV sein,ohne das ihm die ABH,die Einreise seiner Frau mit der Begründung,der Lebensunterhalt ist nicht gesichert verweigern kann."

    -> Siehst Du, wieder so ein Halbwissen: Schon mal in den §28 AUfenthG nachgesehen:

    Sie [highlight=yellow:25e36052eb]soll[/highlight:25e36052eb] (die AE) in der Regel abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 (der Lebensunterhalt gesichert ist) in den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 (Ehegatten eines Deutschen) erteilt werden.

    Und soll heisst nunmal muss nicht, es gibt in der Tat gewisse Fälle, wo eben die begehrte AE nicht erteilt wird; sind aber in der Tat exotische Dinge.

  7. #106
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Da ja der Thread "Papiere zum Heiraten in BKK" heisst:

    Um als deutscher Staatsbuerger in Thailand heiraten zu koennen, wird eine von der Deutschen Botschaft in Bangkok ausgestellte zweisprachige Konsularbescheinigung benoetigt.

    Zur Beantragung der Konsularbescheinigung ist ein Formblatt auszufuellen, sowie ein Ehefaehigkeitszeugnis im Original (bzw. 2, falls die Verlobten BEIDE deutsche Staatsbuerger sind) und die beiden Paessen der Verlobten vorzulegen.

    Zustaendig fuer das Ehefaehigkeitszeugnis ist das deutsche Standesamt am deutschen Wohnort bzw. am letzten deutschen Wohnort, falls kein deutscher Wohnsitz mehr existiert.

    Damit waere schon ALLES zur Thematik gesagt.

  8. #107
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Absolut richtig, um in TH heiraten zu koennen kommt man da nicht drum rum, mit der Ausnahme das man mit Bakisch, nicht unter 10K an manchen Stellen Ueberzeugungsarbit leisten kann.

    Scheidung ist problemloser moeglich, egal nach welchem Recht geheiratet wurde ( Deutsch Thai) wobei es allerdings nur fuer sie (Thai) problemlos rechtskraeftig ist, er benoetigtigt eine Zustimmung des OLGs fuer eine Rechtskraft in D, die es aber nur unter bestimmten Voraussetzungen gibt. Wenn die gegeben sind, dann koste die Scheidung unter 20 Euro, wenn nicht, dann schaut man dumm aus der Waesche.

  9. #108
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Nochmal zur Erinnerung für alle Leser.In Thailand wird nach der Thaigesetzgebung geheiratet und nach nichts anderen,auch nicht nach der deutschen Gesetzgebung.

    Es reicht eine Bescheinigung vom Bürgeramt,nennt sich Aufenthaltsbescheinigung,wo der Familienstand vermerkt ist.

    Diese Eheschließung ist in deutschland Rechtskräftig und wird vom deutschen Behörden anerkannt,nicht nur von Deutschland,sondern auch von allen EU Staaten.

    Der Vorwurf hier,eine solche Ehe nach Thaigesetz wird erreicht durch Bestechung,hilft hier auch nicht weiter.Einer solchen Ehe könnte Deutschland die Anerkennung verweigern und zu Recht,geht aber nicht,da sich Deutschland Internationalem Recht und vor allem der Europäischen Menschenrechtskonvention zu Unterwerfen hat.

    Denkt hier einer,der sich für das EFZ in Thailand stark macht und auf eine Verweigerung des deutschen Staates hofft,Das solchen Ehen,ohne EFZ,die Legalisation verweigert wird,ist ein Träumer.

    Europäische Menschenrechtskonvention.

    Da steht unter Artikel 12,Recht auf Eheschließung!

    Männer und Frauen im heiratfähigem Alter haben das Recht,nach innerstaatlichen Gesetzen,welche die Ausübung dieses Rechts regeln,eine Ehe einzugehen und eine Familie zu gründen.

    Alle Europäer können somit im Ausland heiraten,nach den innerstaatlichen Gesetzen.Hier in Thailand,nach der Thaigesetzgebung.

    Bei einer Heirat in Deutschland mit einer Ausländerin,nach den innerstaatlichen Gesetzen von Deutschland,nur mit EFZ.

  10. #109
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Zitat Zitat von berliner35",p="745769
    Es reicht eine Bescheinigung vom Bürgeramt,nennt sich Aufenthaltsbescheinigung,wo der Familienstand vermerkt ist.
    Herr, lass Hirn vom Himmel fallen

    Hast Du überhaupt mal in TH mit einer deutschen Aufenthaltsbescheinigung geheiratet? Ich bezweifle es.
    Und komme mir nicht ich kenne einen, der kennt einen

    Es zweifelt doch keiner die Anerkennung einer thailändischen Heirat an sich an. Nur auf diesem "einfachen" Weg mit der Aufenthaltsbescheinigung funktioniert das IMHO eben nicht - aus den Gründen die ich vorgetragen habe.

    Aber vielleicht erbarmt sich einer der Member hier und geht mal diesen Weg und kann aktuell berichten, ob die TH-Behörden eine Heirat mit einer deutschen Aufenthaltsbescheinigung durchziehen oder vielleicht doch eher eine Konsularbescheinigung sehen wollen.

    Und damit habe ich nun auch ALLES dazu gesagt.




    edit: Gilt die Europäische Menschenrechtskonvention in Thailand - wäre mit auch neu
    Das Thema ist Heiraten in BKK und nicht in Europa.

  11. #110
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Papiere zum Heiraten in BKK ?

    Aber vielleicht erbarmt sich einer der Member hier und geht mal diesen Weg und kann aktuell berichten, ob die TH-Behörden eine Heirat mit einer deutschen Aufenthaltsbescheinigung durchziehen oder vielleicht doch eher eine Konsularbescheinigung sehen wollen.
    Habe ich bereits hinter mir JT, sogar mit einer ganz frischen Thai Scheidungsurkunde, Pattaya, Bangkok, Buriram, Surin, Ubon, nicht machbar, ur mit Konsulatsbescheinigung. Etwas hoeher im Issan war man bereit gegen eine Spende auf dieses Papier zu verzichten.

Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Papiere für Hairat in TH
    Von Bukeo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.09, 03:30
  2. Behörden und Papiere
    Von guenny im Forum Forum-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.07, 15:23
  3. Übersetzungen der Papiere
    Von Niko im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.05, 20:45
  4. Heiraten in Thailand(Papiere)
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.03, 07:32