Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54

Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

Erstellt von dear, 22.05.2007, 11:06 Uhr · 53 Antworten · 5.022 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Danke Robert,

    was ist denn AE?

    Bin grad dabei die Vollmacht vorzubereiten

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Zitat Zitat von dear",p="484085
    Danke Robert,

    was ist denn AE?...
    @ Dear, beim Robert bist Du in guten Händen, der hat mich auch in die Ehe getrieben... :P AE ist wohl die Aufenthaltserlaubnis, die hier vom AA (Ausländeramt) in Deinen PP (Passport) geklebt worden ist.

  4. #33
    karo5100
    Avatar von karo5100

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Ich mache eine eigene Consultingfirma auf

  5. #34
    Avatar von djingdjo

    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    497

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Hallo Dear,

    da fließt ja noch viel Wasser den Main runter...

    Jetzt zu Deinen Fragen:

    Dein Rene braucht für die Hochzeit in Thailand ein Ehefähigkeitszeugnis. Dies stellt sein örtliches Standesamt aus. Dieses bestimmt wiederum, welche Papiere ihr braucht und ob diese (Deine) legalisiert werden müssen. :keineahnung:

    Bei seiner Geburtsurkunde sollte es sicherheitshalber eine internationale sein.

    Hole Dir vom Standesamt einen "Laufzettel" und frage, für welche Dokumente Du eine Legalisierung brauchst.

    Ich habe meiner Frau die "Checklisten" von
    checklisten geschickt. Mit diesen ist sie u.a. auf das Amphoe gegangen, hat es vorgelegt und sinngemäß gesagt: haben wollen...
    (das wurde "nebenbei" innerhalb weniger Tage erledigt) :beifall:

    Alle Papiere die Du benötigst, MÜSSEN übersetzt werden. Kosten bei Kiesow (hier ist Herr Schottstädt in BKK Ansprechpartner) 1000 Baht pro Blatt.
    Die Übersetzung geht sehr schnell. Danach die Legalisierung.

    Habt ihr das Ehefähigkeitszeugnis und beginnt mit dem Anlauf, sind ab diesem Moment ALLE Dokumente und Ausweise "am Mann zu tragen". Ihr werdet noch die eine oder andere Kopie benötigen. Dies gilt auch für die Reise, denn mein Koffer und ich, haben schon mal 6 Tage getrennt Urlaub gemacht. :schuettel:

    Für das Ehefähigkeitszeugnis gibt es bei der deutschen Botschaft eine Konsularbescheinigung. Dauer 2 bis 3 Tage.

    Vormittags die Konsularbescheinigung abgeholt, mittags geheiratet, nachmittags zu Kiesow für Übersetzung. Am nächsten Tag zur deutschen Botschaft, um die Heiratsurkunde (auf jeden Fall) legalisieren zu lassen. Legalisiert werden immer nur die thailändischen Dokumente. Ihr erhaltet 2 Heiratsurkunden und 3 Protokolle, eine habt ihr also übrig.

    Jetzt kann Tabian Ban, ID-Card und Reisepass geändert bzw. beantragt werden. Vorsicht mit der Aufenthaltserlaubnis im alten Ausweis.
    Siehe hierzu:
    danach

    Zurück in Deutschland gehts zum Einwohnermeldeamt, zum Ändern der Lohnsteuerkarte.
    Bei der Krankenkasse geht jetzt vielleicht eine Familienversicherung.
    Ich vermute, die Ausländerbehörde möchte auch von der Familienstandsänderung Kenntnis erhalten...

    Und dann: ICH HABE FERTIG....

    ---------------------
    An dieser Stelle ein paar persönliche Worte...
    Es wird häufig auf Ämter und Behörden geschimpft. Ich habe (fast) nur positive Erfahrungen gemacht. Möglicherweise stimmt ja das Sprichwort "wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück...".
    Bedanken möchte ich mich bei den Mitarbeitern von "meinem" Standesamt, "meiner" Botschaft in BKK und "meinem" Kiesow in BKK, sowie allen anderen Personen die uns unterstützt haben. :byebye: :beifall:
    ----------------------

    Gruß und gutes Gelingen
    Dirk

  6. #35
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Tja Dear,
    so is das, wollen viele helfen, wirds einfach verwirrend.
    Daher auch noch eine Anmerkung vonmir zum vorigen Post:
    Dein Rene braucht keine Geburtsurkunde sondern eine ABSTAMMUNGSURKUNDE.
    Die bekommt er auch von seinem Geburtsort-Standesamt, ist eigentlich fast dasselbe, kostet aber etwas mehr Gebühr. Warum dies eine "internationale" Urkunde sein soll
    das ist Quark, denn er benötigt sie zur Vorlage bei eurem Standesamt als Teil der Dokumente für das Ehefähigkeitszeugnis.
    Das mit der Legalisierung hast du richtig erkannt, vernünftige erfahrene Standesbeamte bestehen nicht auf der vorherigen Legalisierung bevor sie weiterarbeiten, weil sie wissen dass das Wochen dauern kann. also, nett fragen ob's nicht auch die Übersetzung von einem bei Gericht anerkannten Übersetzer tut, selbstverständlich reichst du dann die legalisierte Urkunde zur Einsicht nach.

  7. #36
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Ich danke Euch allen für Eure Hilfe.

    Momentan hocke ich wieder weinend vorm PC und komme mit gar nichts mehr klar.

    Habe grad mit meiner Mutter telefoniert: O-Ton: " Was glaubst Du wer will das in Thailand für Dich erledigen? Es hat doch keiner die Zeit oder das Geld für Dich in Bangkok rumzurennen." :-( Es ging um die Beschaffung der Ledigkeitsbescheinigung in Thailand (mit Vollmacht, da wollte ich sie bitten mit mir zum Konsulat dafür zu fahren). Die Angentur von Herr Kiesow besorgt wohl nur diesen Reigstereintrag oder wie der Mist auch heißt.

    Ich will unbedingt heiraten, damit ich endlich meine eigene richtige Familie habe... . Das ist allein der Grund warum ich mir den Stress alles antue. Das ist der Grund warum ich den Scheiß mit der Feier nicht machen will, wem soll ich was bieten ausßer meinem Vater und meiner Oma - alle anderen haben mir / uns doch nie was gegegebn. Das ist wieder Beste Beweis dafür.

  8. #37
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Dear,
    tut mir leid für dich. Das macht es sicher nicht einfacher, aber da musst du durch. Und der Wunsch, etwas eigenes haben zu wollen ist doch o.k., dann mach es, notfalls mit mehr Aufwand und allein wo es irgendwie geht, umso mehr kannst du dann hinterher stolz drauf sein.
    Hier bekommst du zumindest jede Hilfe, was Fragen zu Formalien etc angeht.
    Und wenn du in BKK nicht alleine auf eine Behörde gehen willst, dann frag doch mal den einen odeer anderen Member aus BKK, vielleicht findet sich ja da ein hilfsbereiter Mensch.

  9. #38
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Danke guenny,

    ich werde es alleine schaffen. Dann beschaffe ich im November eben die Papiere.

    Die Änderung im Hausregister muss halt bis zum nächsten Mal warten, weil ich das auch persönlich machen muss. Und der E-Pass muss dann auf meinen alten Namen ausgestellt werden.

  10. #39
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Zitat Zitat von dear",p="484182
    Momentan hocke ich wieder weinend vorm PC und komme mit gar nichts mehr klar.


    Kopf hoch, das wird schon

  11. #40
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Papiere für die Hochzeit... (schon wieder..)

    Zitat Zitat von Yogi",p="483947
    Wir haben uns bei unserer Heirat 1997 für einen Doppelnamen entschieden. Wir mussten dann aber bei der Namensänderung im Pass feststellen, dass Thailand keine Doppelnamen anerkennt. Also zurück zum deutschen Standesamt und den Namen wieder geändert. Zeit und Kosten zusätzlich. Dies nur als Hinweis.
    Von der dauernden Wiederholung dieser Aussage wird es nicht richtiger ... Wie oft denn noch?!

    Guck mal hier:
    Zitat Zitat von Ampudjini",p="390370
    Der Nachname, der an erster Stelle stehen soll, muss als weiterer Vorname eingetragen werden. Die zweite Hälfte des Doppelnamens ist dann ganz normal der Nachname. Ergibt zusammen den Doppelnamen.

    Kein Problem,, auch wenn es vielleicht komisch klingt - das ist das normale Vorgehen!! In Thailand sind se mit Vornamen ja nicht so streng. Zum Teil werden die ja auch so oft geändert wie der Staubsaugerfilter.
    Dann kann man auch mit Vornamen Steinbrecher heissen. ;-D
    Glaubts mir einfach, ich habe selbst genug Heiratsurkunden und thailändische Pässe mit Doppelnamen in der Hand gehabt...

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schon wieder TG
    Von Odd im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.06, 16:29
  2. Schon wieder ne Visafrage
    Von Charly im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.02, 09:41
  3. Schon wieder Elefanten!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.02, 07:39