Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83

papiere da- was nun - wie geht es weiter

Erstellt von Falco, 28.05.2009, 15:50 Uhr · 82 Antworten · 9.332 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    Zitat Zitat von aalreuse",p="731203
    Nein, die 90 Tage-Frist fängt erst am Einreisetag an zu laufen. Die Anmeldung zur Eheschließung ist zwar 6 Monate gültig aber das Visum leider nur 90 Tage
    Ich glaube die Frist läuft ab den ersten Tag der Gültigkeit des Visums.
    Das kann auch der Einreisetag sein.
    Muss es aber nicht

    Gruss,
    Strike

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Yenz

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    1.415

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    Zitat Zitat von Frederik",p="731206
    Der Abschluss einer Krankenversicherung bei einem Touristenvisum oder bei einem Heiratsvisum zwischen der Einreise und der Heirat ist keine gesetzliche Vorgabe. Das Risiko trägt der Unterzeichner der Verpflichtungserklärung.
    bezweifle dass die botschaft das zum spaß auf die hp schreibt...mir bisher jedenfalls nur so bekannt, dass es immer verlangt wurde !

  4. #23
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    Zitat Zitat von strike",p="731207
    Zitat Zitat von aalreuse",p="731203
    Nein, die 90 Tage-Frist fängt erst am Einreisetag an zu laufen. Die Anmeldung zur Eheschließung ist zwar 6 Monate gültig aber das Visum leider nur 90 Tage
    Ich glaube die Frist läuft ab den ersten Tag der Gültigkeit des Visums.
    Das kann auch der Einreisetag sein.
    Muss es aber nicht

    Gruss,
    Strike
    Theoretisch hast Du recht...praktisch sieht es so aus, dass bei Visaabholung eine bestätigte Flugreservierung oder ein Flugticket vorgelegt werden muss und das Visum passend zum Flug ausgestellt wird....

  5. #24
    Avatar von Falco

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    39

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    soo, nächste Woche gehe ich zur AB und erkläre mich verpflichtend :-)
    Dann sollte auch das ok vom OLG so langsam eintrudeln.

    Was dann, wie lange dauert es dann, wenn die AB das grüne Licht gen Bangkok sendet bis Schatzi zur Botschoft dort kann?

    Ist es richtig, dass wenn sie das Visum abholt ( ich gehe jetzt mal davon aus, dass es keine Probs gibt) ,dass sie die orig.verpflichtserklärung sowie eine orig.Police einer Krankenversicherung vorzeigen muss ?

    Ich ,bzw.wir würden es gerne derart gestalten, dass sie aus dem Isaan nach Bkk reist , das Visum abholt und dann von dort direkt nach Deutschland reist.
    Ist das so möglich oder habe ich da etwas vergessen ?
    das heißt, wenn die dt.Botschaft Kontakt aufnimmt, dann buche ich den Flug kurzfristig und sende die evtl.Unterlagen per UPS zu ihr. Dann reist sie eine Woche später nach BKK und dann zu mir ????

    Ist das so möglich ? Gibt es noch irgentwas zu beachten was ich wohlmöglich nicht bedacht habe ?

  6. #25
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    Zitat Zitat von aalreuse",p="731238
    Theoretisch hast Du recht...praktisch sieht es so aus, dass bei Visaabholung eine bestätigte Flugreservierung oder ein Flugticket vorgelegt werden muss und das Visum passend zum Flug ausgestellt wird....
    Das ist nicht richtig.

    Nachdem, die Botschaft die Einwilligung von der AB aus Deutschland erhalten hat, informiert sie per Telefon oder E-Mail, dass das Visum abholbereit sei. Das Visum ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht angedruckt.

    Spricht man am Schalter dann vor, dann wird im Regelfall gefragt, wann den die Visumsgueltigkeit beginnen soll. Kann auch erst in einem Monat sein. Eine Flugreservierung oder Krankenversicherung muss NICHT vorgelegt werden. Ausser, die AB hat dieses ausdruecklich vorgegeben. Hatte am Montag ein Visum zur Eheschliessung abgeholt, dass nicht die ueblichen 90 Tage Gueltigkeit hatte sondern nur 30. Vorgabe der AB, an die sich die Botschaft halten muss. Grund war sicherlich, dass die Eheschliessung bereits fuer den 26.06. angemeldet ist.

    Grundsaetzlich ist bei einem D-Visum eine Aufenthaltsanzeige nach Ankunft erforderlich. Ist im Visum auch ausgewiesen. Dies sollte schnellstmoeglich nach Ankunft in Deutschland passieren. Empfehlung, innerhalb einer Woche.

    JETZT, ist der Zeitpunkt, wo alle Aspekte auf den Tisch gelegt werden sollten. Naemlich rechtzeitig und nie auf den letzten Druecker. Wie z. B. wir moechten gerne erst im November heiraten, weil z. B. wir die pompoese Hochzeitsfeier erst noch GEMEINSAM vorbereiten wollen, der Braut oder der Braeutigam dann Geburtstag hat und wir an diesem Tag heiraten wollen, weil die Braut sich erst noch ein wenig einleben soll... etc. etc. Dann die Kernfrage an den Beamten bei der AB: Ist dieses moeglich? Wenn ja, wuerden wir jetzt mit dem Standesamt den genauen Termin abstimmen.

    Wichtig ist in jedem Fall RECHTZEITIG die Fronten zu klaeren und die Thematik plausibel und vertaendlich rueberzubringen. Noch einmal zur Erinnerung: Ein D-Visum ist lediglich eine Einreiseerlaubnis, auf dessen Basis dann in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis erteilt wird. Somit ist nicht die Visumsgueltigkeit ausschlaggebend, wann das Land tatsaechlich verlassen werden muss, sondern die Aufenthaltszeit, die von der zustaendigen AB erteilt wird.

    Herrn Thaksin wurde z. B. ein volles Jahr Aufenthaltserlaubnis erteilt, nachdem er bei der AB vorsprach, obwohl diese dann spaeter aus politischen Gruenden von hoeherer Stelle annuliert worden ist.

    Ein D-Visum wird somit von den Botschaften auch gerne als Visum fuer Aufenthalte, die laenger als 90 Tage sind bezeichnet, obwohl die Visumgueltigkeit nie laenger als 90 Tage ist. Das Visum ist lediglich die Grundlage zum Erwerb einer Aufenthalterlaubnis NACH Ankunft, die 90 Tage, 180 Tage oder auch 365 Tage betragen kann. Bei einem D-Visum zum Zwecke der Eheschliessung ist sicherlich das Maximum bei 180 Tagen ausgereitzt, da der Verdacht aufkommt, dass eigentlich gar nicht geheiratet werden soll, sondern dieses nur als Vorwand herangezogen wurde, um sich laegerfristig in Deutschland aufzuhalten.

  7. #26
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    Tja, so kann es gehen..... die damen die unter meinem "Management" nach D-Land kamen mussten bisher alle ein Flugticket bzw eine Reservierung vorlegen. Und das unabhängig von der Visaart und unabhängig von der zuständigen ABH.

    Allerdings weiß ich auch, das dies z.T. unterschiedlich gehandhabt wird. Daher sind die Tipps und Hinweise hier im Forum schwierig und können bestenfalls zur Orientierung dienen.

    Das beste wird sein, bei der örtlichen ABH vorzusprechen und sich eine verbindliche "Arbeitsanweisung" gebn zu lassen

  8. #27
    Avatar von Falco

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    39

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    ich wieder

    soooo, die AB hat nun am Montag ihr ok gen Bangkok gesendet ( wie auch immer ) und den 3 Monaten zum Visum zugestimmt.
    der Hochzeitstermin liegt halt in den letzten 2 Wochen des Visums, ausgehend von einer Stattgabe der 3 Monaten. Die Dame auf der AB meinte zwar dass die Botschaft in Bangkok selber entscheidet wie lange das Visum ausgestellt wird, aber ich denke dass alles klappen wird, zumal die AB halt diese 90 Tage "genehmigt".
    Auf welchem Wege wird den der Botschaft dieses OK von der AB mitgeteilt und wie lange dauert es ungefähr bis meine Freundin von der Botschaft informiert wird ? Gibt es da irgentwelche Anhaltspunkte ? Ich möchte gerne etwas Urlaub nehmen damit ich in den ersten 14 tagen auch viel Zeit habe um mich um meine Freundin hier zu kümmern, möchte ja auch nicht, dass sie einen Kulturschock bekommt.

  9. #28
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    Bei meiner Frau kam der Anruf nach 2 Tagen.

  10. #29
    Avatar von burma

    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    301

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    Zitat Zitat von Frederik",p="731206
    Mit Unterzeichnung der Verpflichtungserklärung bei der zuständigen Ausländerbehörde gewinnt man bereits einen ersten Eindruck über die/den Mitarbeiter.
    Der Eindruck hat in diesem Fall nichts zu sagen. Weil die VE wird immer ausgehändigt, wenn die Kriterien stimmen. Wohnung, Einkommen usw. Außer man hat bereits in Thailand geheiratet, dann spielt es überhaupt gar keine Rolle.

  11. #30
    Avatar von burma

    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    301

    Re: papiere da- was nun - wie geht es weiter

    Zitat Zitat von Frederik",p="731206
    Mal kurz zwischendurch:

    Der Abschluss einer Krankenversicherung bei einem Touristenvisum oder bei einem Heiratsvisum zwischen der Einreise und der Heirat ist keine gesetzliche Vorgabe. Das Risiko trägt der Unterzeichner der Verpflichtungserklärung.
    So? Das meinst aber auch nur Du. Dann versuch mal ohne Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ein Schengen- oder Heiratsvisum zu bekommen. Danach wirst Du bzw. dein Gast oder die Verlobte wissen, dass Du bei keiner Deutschen Botschaft ein Visum erhalten wirst.

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. s`Lebe geht weiter....
    Von rübe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.03.07, 23:24
  2. Wie geht es weiter?
    Von destinationkho im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.04.06, 21:12
  3. Hier geht's weiter
    Von Chonburi's Michael im Forum Literarisches
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.03.05, 20:04
  4. verheiratet! wie geht es weiter?
    Von Pappaya-salad im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 23:14
  5. Terror in Süd-TH geht weiter
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 14:43