Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

O-pair aus Thailand

Erstellt von Peter-Horst, 28.07.2002, 09:21 Uhr · 30 Antworten · 3.263 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    O-pair aus Thailand

    Hallo,

    ein Befreundetes Ehepaar (er D, sie Thai) suchen nach den
    Information was für Papiere (Vorraussetzungen) notwendig sind
    um sich aus Thailand ein O-pair Mädchen zu holen.

    Freue mich auf Eure Antworten.

    Gruß Peter

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: O-pair aus Thailand

    Hallo Peter,
    Info gibt es hier
    dort auf die deutsche Flagge klicken und dann Rechts- u. Konsularwesen
    anklicken. Dort findest du Angaben für das Aupairvisum.

  4. #3
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: O-pair aus Thailand

    Hallo Michael,

    erstmal Danke für den Link.

    Leider ist das Merkblatt Au-Pair nicht online verfügbar.


    Gruß Peter

    Letzte Änderung: Peter-Horst am 29.07.02, 10:31

  5. #4
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: O-pair aus Thailand

    Dafür mußt du das Antragsformular wie beim " Visum für den Aufenthalt über 90 Tage " verwenden. Das ist online verfügbar.
    Unter Punkt 20 ( Zweck des Aufenthalts) muß dann die Aupairtätigkeit angegeben werden.
    Welche besonderen Nachweise hierfür notwendig sind, solltest du am besten per Mail von der Botschaft erfragen.

  6. #5
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: O-pair aus Thailand

    Nach meiner Kenntnis verläuft so eine Au-Pair-Vermittlung über eine Agentur. Von dieser bekommt das Au-Pair auch einen Vertrag nach Ankunft in Deuschland, in der alle ihre Rechte drinstehen.
    Es dürfte nicht so einfach sein ein Visum als Au-Pair zu bekommen, wenn Privatleute das Mädchen einladen wollen, erst recht, wenn sie in einem Verwandschaftsverhältnis zueinander stehen. Abgesehen davon steht dem Au-Pair neben einem Taschengeld auch ein extra Zimmer zu, ausreichend Wohnraum muss also vorhanden und nachgewiesen sein.

  7. #6
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: O-pair aus Thailand

    Hi Michael,


    Danke für die Fixe info.

    Gruß Peter

  8. #7
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: O-pair aus Thailand

    Hi seven

    Original erstellt von seven:
    Es dürfte nicht so einfach sein ein Visum als Au-Pair zu bekommen, wenn Privatleute das Mädchen einladen wollen, erst recht, wenn sie in einem Verwandschaftsverhältnis zueinander stehen. Abgesehen davon steht dem Au-Pair neben einem Taschengeld auch ein extra Zimmer zu, ausreichend Wohnraum muss also vorhanden und nachgewiesen sein.
    Das mit dem Wohnraum und dem Taschengeld ist für die Familie nicht das Problem, sie möchten aber das eine Thailänderin auf den Sohn aufpasst, da er ja zweisprachig aufwachsen soll.

    Das mit der Agentur ist aber doof, denn man will sich natürlich das Au-pair auch genau anschauen und es ist auch besser wenn sie irgendwie verwandt ist.

    Hast Du da nähere Infos ? Welche Probleme zu erwarten sind ?

    Gruß Peter

  9. #8
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: O-pair aus Thailand

    @Peter-Horst
    Konkrete Infos habe ich nicht, aber es bietet sich an einfach mal unverbindlich bei einer der großen Au-Pair-Agenturen anzufragen. Bekannte von mir haben mal eine Verwandte eingeladen, die allerdings über eine Agentur eine Au-pair-Stelle vermittelt bekam, d. h. sie durfte nicht bei ihrer Familie arbeiten. Die Gastfamilie wollte eigentlich eine Norwegerin (auch wegen der Kinder, die zweisprachig aufwachsen sollten) und bekamen eine Thai. :-)
    Da so ein Au-Pair-Aufenthalt eine Aufenthaltsgenehmigung mit beschränkter Arbeitserlaubnis für 12 Monate beinhaltet wird die Bürokratie sicher gewaltig zuschlagen. Ich denke deshalb nicht, dass man einfach nur einen Visums-Antrag ausfüllt und der Rest schon klappen wird.
    Neben einer Agentur wäre für mich noch das Ausländeramt der Ansprechpartner. Bei uns geben die recht bereitwillig Auskünfte.

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.814

    Re: O-pair aus Thailand

    Stimmt, die Vermittlung läuft ausschließlich über die Agentur, und die achten darauf, das der Interessent ein Au Pair zugeteilt bekommt, welches er vorher nicht kannte.

    Hier will die Bürokratie sicher gehen, das kein 'Missbrauch' des Au Pair Visums betrieben wird.

  11. #10
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: O-pair aus Thailand

    Hi Leute,

    hab da gerade was gefunden. Beim deutschen Konsulat in Phuket.



    zur Aufnahme einer Au-Pair Tätigkeit in Deutschland

    Die Au-pair-Tätigkeit eröffnet jungen Ausländern die Möglichkeit, sich in der Bundesrepublik Deutschland bis zu einem Jahr bei einer Gastfamilie aufzuhalten. Dabei sollen sie neben dem Erlernen der deutschen Sprache die Lebensverhältnisse in der Bundesrepublik Deutschland aus der Perspektive einer in Deutschland lebenden Familie kennenlernen. Die Au-pair-Kraft hilft bei allen anfallenden Hausarbeiten und insbesondere bei der Kinderbetreuung.

    Folgende Grundsätze sind neben den übrigen ausländerrechtlichen Bestimmungen bei der Visumerteilung zur Aufnahme einer Au-pair-Beschäftigung zu beachten:

    Der Antragsteller darf das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Dabei ist auf das Lebensalter zum Zeitpunkt der Antragstellung abzustellen; es ist unbeachtlich, wenn der Antragsteller während seines Au-pair-Aufenthaltes 25 Jahre alt wird.
    Au-pair-Beschäftigte sollten zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens 17 Jahre alt sein. In jedem Fall sind bei Minderjährigen die gesetzlichen Vertreter über die Visumbeantragung zu unterrichten, soweit von diesen keine schriftliche Einverständniserklärung vorliegt.

    Au-pair-Antragsteller sollten möglichst über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen. Damit wird ihnen das Einleben und die Anpassung in der Familie, vor allem im Umgang mit den Kindern, erleichtert.

    In der Gastfamilie muß zumindest ein Elternteil Deutsch als Muttersprache sprechen. Die Staatsangehörigkeit der Gasteltern ist dabei nicht von Belang.

    Eine Au-pair-Tätigkeit ist in der Regel nicht gegeben, wenn zwischen der Gastfamilie und den Bewerbern ein enges Verwandtschaftsverhältnis besteht und der Au-pair-Aufenthalt somit in erster Linie der Pflege familiärer Beziehungen dienen soll. Im Vordergrund eines Au-pair-Aufenthaltes muß die Ausbildung stehen.

    Au-pair-Beschäftigte helfen der Gastfamilie bei der Betreuung der Kinder und bei allen anfallenden Hausarbeiten. Die Mithilfe beträgt etwa 5 Stunden täglich bzw. 30 Wochenstunden und soll so eingeteilt werden, daß dem Au-pair genügend Zeit für Sprachkurse, zur weiteren Fortbildung und Freitzeitgestaltung zur Verfügung steht. Ziel des Au-pair-Aufenthaltes ist nicht, unter Umgehung der ausländer- und arbeitsrechtlichen Bestimmungen eine Haushaltskraft zu ersetzen.
    Aus diesem Grund sollten grundsätzlich nicht beide Elternteile der Gastfamilie voll berufstätig sein. Ist dies jedoch der Fall, so sollte zumindest genügend Familienkontakt, z. B. durch weitere erwachsene Familienangehörige, bestehen, um dem Au-pair-Bewerber Einblick in deutsche Lebensverhältnisse zu gewähren.

    Ein Merkblatt über die erforderlichen Visaunterlagen ist beigefügt. Vor der Visumerteilung muß die Botschaft noch die Zustimmung der Ausländerbehörde Ihres Wohnortes eingeholt werden. Da dies einige Wochen dauern kann, sollte der Visumantrag rechtzeitig eingereicht werden.


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Au Pair
    Von LungTom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.11, 23:21
  2. au pair visa
    Von donkrawallo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.12.08, 23:24
  3. Au Pair oder Kindermädchen ?
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 02:53
  4. Au-Pair-Hilfe
    Von Claude im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.04, 11:51
  5. Au pair Infos
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.00, 17:21