Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

Neulich auf den Ausländeramt!

Erstellt von Micha-Dom, 19.08.2003, 19:22 Uhr · 81 Antworten · 5.968 Aufrufe

  1. #51
    Loma
    Avatar von Loma

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    Hi Iffi,
    klar, ich kann mich auch gewählter ausdrücken, wollte aber nur Aufmerksamkeit erzeugen. Der Dieter sozusagen.
    Zu Deinem Posting :
    Zum ´Ausländerfimmel´ oder zu den Spätaussiedlern (wie spät darf es denn bitte sein und werden ´wir´ noch verfolgt...?) könnte aber will ich nicht schreiben weil ich genau wie Du nicht möchte, das dieses Forum Schwierigkeiten bekommt.
    Die doitsche Ausländerpolizei macht sich gern über kleine Thailadies her weil sie da leicht einen Erfolg bekommen könnte. Beim ...xxx... Drogihändler ist die Aufklärungsarbeit natürlich schwieriger. Da musste richtig arbeiten, Köter trainieren, Sprache lernen (klappt nie ) und bekommst noch einen inne Fresse und die Presse ist sowieso gegen dich. Daher besser Thailänderinnen kontrollieren und die sogenannten gesellschaftlich relevanten Gruppen sind auch gegen Dich weil Du ja in deren Sicht ein Schwein bist.

    Gruß / Sawadee khrap
    Khun Loma

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    @MichaelNoi

    Was macht Ihr denn da für einen Mist mit? Beim ersten Mal ein Jahr, jetzt zwei Jahre?

    § 23 II. 1 AuslG: Die Aufenthaltserlaubnis wird in der Regel für drei Jahre erteilt."

    Das heißt, Regelabweichungen bedürfen einer Begründung. Angenommen, man vermutet eine Scheinehe oder ähnliches. Dann kann man den "Kandidaten" schneller wieder entsorgen.

    Da würde ich an Deiner Stelle mal nachhaken!

    Meine Frau ist mit Touristenvisum eingereist, hat dann bis zur Eheschließung Duldungen bekommen, anschließend schön wie das Gesetz es vorschreibt eine dreijährige Aufenthaltserlaubnis. Die endete 1996, dann gab es die unbefristete. So muß das laufen, nicht anders.

  4. #53
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    Zitat Zitat von Uwe
    ...
    Was macht Ihr denn da für einen Mist mit? Beim ersten Mal ein Jahr, jetzt zwei Jahre?
    ... vorschreibt eine dreijährige Aufenthaltserlaubnis. Die endete 1996, dann gab es die unbefristete. So muß das laufen, nicht anders.
    @uwe,

    kann es nicht sein, dass sich das mittlerweile geändert hat...

    bei uns war bzw. ist das mit dem 1- bzw. 2-jährigen titel genauso gelaufen.(1-jähriger titel 2001,2-j.T. 2002)


    gruss

  5. #54
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    @MichaelNoi

    Ausländerrecht ist Bundesrecht. Will heißen, es ist überall gleich anzuwenden. Da kann sich nicht jeder Hans und Franz sein eigenes Recht malen und dann erwarten, das andere hüpfen.

    Sprachtest haben sie mit meiner Frau auch gemacht. Müßt Ihr Türkinnen heiraten, bei denen machen die das generell nicht. Darüber hat sich jüngst Barbara John aufgeregt. Es gibt eben solche und solche Ausländer da in der Bimbesrepublik.

  6. #55
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    Tira

    Ne, das hat sich nicht geändert. Und Änderungen fallen übrigens zum Vorteil aus. Nimm mal das eigenständige Bleiberecht als Vergleich. Gab es das zu unserer Zeit noch nach vier Jahren, sind es seit dem 01.01.2000 nur noch zwei Jahre.

    Da ist alles beim alten geblieben. Schau mal rein ins AuslG (Bibliothek hat aktuelle Ausgaben).

  7. #56
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    @Silvus

    Das ist ein Auszug aus dem Bundeszentralregister. Ein leeres Blatt wird nicht kommen. Das Ding ist weiß und hat einen hellgrünen Druck (über die ganze Seite) des Berliner Hungeradlers drauf. Und wenn der fehlt, dann gab es Eintragungen die gelöscht wurden (auf Antrag oder wegen Zeitverstreichs (gibt Fristen, wie lange solche Eintragungen bestehen dürfen).

  8. #57
    Loma
    Avatar von Loma

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    @ Uwe :
    Bitte noch mal zu meinem Verständnis :
    Damen aus der Türkei brauchen also nicht deutsch sprechen ?
    Nicht daß ich eine von denen heiraten würde aber nur so zur Info bitte. Oder bekommen die gleich ihren deutschen Pass am Flughafen in die Hand gedrückt von unseren bonusmeilenfliegenden Integrationspolitikern ?
    Wenn der zweite Satz richtig ist, laß ich meine Kleine gleich in BKK temporär umoperieren...Thailadies mögen und lachen ja gern über lange Nasen.Das finden die 5exy.
    Für den Webmaster : Sarkasmus...

  9. #58
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    @Loma

    Leider hast Du das richtig verstanden: Türken generell müssen keinen Sprachtest ablegen, was eindeutig gegen das AuslR verstößt und meines Erachtens damit Rechtsbeugung ist (vom rassistischen Beigeschmack möchte ich mal gar nicht reden, da man privilegierte und nicht previligierte Ausländer schafft - vgl. Art. 3 GG).

    Wie wenig deutsche Gesetze in Bezug auf Türken gelten, kannst Du an einem aktuellen Beispiel erfahren. Tatort Berlin. Es geht um den Bau einer Moschee, wobei sich die Türken einen Dreck darum scheren was im Gesetz bzw. in der Baugenehmigung steht. Und die Entertainer kuschen und haben nur im Kopf, wie beide Seiten "das Geicht wahren" können. Bei unseren Frauen wird da gleich mit aller Härte der Gesetze zugeschlagen.

    Wenn Du starke Nerven hast, sieh Dir den Beitrag mal an: :zorn:

    http://morgenpost.berlin1.de/archiv2...ory628749.html

    Zum Flughafen muß ein Türke nicht rennen, um den deutschen Paß zu bekommen. Der wird neuerdings in die Wiege gelegt. :zorn: Mit der Lex Osmanica, in Entertainerkreisen Staatsbürgerschaftsrecht genannt, wurde eingeführt, daß jeder in D. geborene Türke neben seiner türkischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. Er soll sich nachher zwar für eine entscheiden, doch ds ist eine reine Formalie die man aushebeln wird. Er wird auf immer ein Zweistaater bleiben. Ich halte dieses Gesetz übrigens als Sondergesetz für verfassungswidrig (wo wir nicht einmal eine Verfassung haben).

    Die deutsche Staatsbürgerschaft kann nicht entzogen werden, wenn der Betroffene dadurch staatenlos wird. Also rennt der Türke zum nächsten türkischen Konsulat oder Botschaft und läßt sich ausbürgern, bekommt sein Papier über die Ausbürgerung und geht ein Zimmer weiter, woer seine Wiedereinbürgerung beantragt die auch genehmigt wird. Das ist Jahrzehnte so in D. gelaufen und keinen Arsch hat das gekümmert. So sind die meisten Türken durch klaren Rechtsbruch an die Doppelstaatsbürgerschaft gekommen. Bevorzugt wurden übrigens SPD-regierte Länder, der waren besonders entgegenkommend. Das laß Dir mal durch den Kopf gehen wenn man Deine Frau und Dich wieder "rechtsstaatlich" trietzt ("Es muß ja alles sein Ordnung haben.")

    Wenn Du die Handhabung genau sehen möchtest, die Barbara John kritisiert (obwohl sie das als langjährige Ausländerbeauftragte von Berlin kräftig unterstützt hat), dann gehe mal zu welt.de und such nach dem Artikel. Treppenwitz: Nun wollen sie die Türkei auch noch in die EU holen, dann entfallen Asylanträge und andere Hürdchen, weil man ja Freizügigkeit hat. Und wenn Du dann noch erfahren willst was die Türken planen (Bassam Tibi sprach von einer demographischen Islamisierung Europas durch orthodoxe Muslime und Islamisten), dann suchst Du Dir auch den guten Bassam Tibi bei der Welt mal heraus. Schon was von Ulfkottes Buch über die Bedrohung durch den Islam gehört? Hat riesige Wellen in der Bimbesrepublik geschlagen, weil es gerichtlich verboten und dann per Internet vom Ausland aus verkauft wurde. Der Verfassungsschutz hat es als Informationsquelle genutzt.

    So, viel Vergnügen bei der Lektüre.

    Grüße aus dem Isaan von Uwe

  10. #59
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    Hallo Uwe,
    sorry, lese deine Antwort erst gerade.
    Das mit den 1 und dann 2 Jahren Aufenthaltstitel ist hier in Bayern leider keine Seltenheit.
    Diese Regelung hat nur den Nachteil, dass man halt nach 1 Jahr wieder zur AB muß und dann die 2 Jahre zusätzlich bekommt ( insgesamt also auch 3 Jahre ).
    Nee, gut finde ich das auch nicht, mir ist aber mittlerweile meine Zeit und meine Nerven zu schade , mich darüber noch aufzuregen, denn ich hatte letztes Jaht schon genügend Ärger mit den deutschen Behörden.
    Dagegen war der nochmalige Gang zur AB ein Zuckerschlecken.

    Tja als Bayer mußt du hart im Nehmen sein, bei über 60% Blackies

  11. #60
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Neulich auf den Ausländeramt!

    Aktuelle Gesetzesfassung des AuslG

    Man muss doch im Internet-Zeitalter nicht mehr zur Bibliothek rennen.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neulich, an der Bierbar in Udon....
    Von petpet im Forum Sonstiges
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 08:20
  2. Neulich an der Tanke
    Von ernte im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.09, 15:26
  3. probleme beim ausländeramt wegen jobletter?
    Von kart672 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.02.09, 18:31
  4. Unfähiges Ausländeramt
    Von rainers im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 23.04.07, 17:37
  5. neulich in bangkok (youtubevideo)
    Von zappalot im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.04.07, 01:00