Ergebnis 1 bis 7 von 7

Neue Bestimmungen zur Hochzeit

Erstellt von Bang444, 01.04.2011, 10:58 Uhr · 6 Antworten · 1.732 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Bang444

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    375

    Neue Bestimmungen zur Hochzeit

    Hi
    gerade über den Nachrichtenticker der Thailändischen Botschaft gekommen.

    Wer in Zukunft in Thailand heiraten will, muß Thai sprechen können Nachdem im März 2011 Kambodscha die Gesetze zur Ehefähigkeit bezüglich Ausländern verschärft hatte, zieht nun auch Thailand nach. Wer eine Thai in Thailand heiraten will, der muß Thai sprechen können.Sprachbarrieren sind ein Hauptscheidungsgrund auch unter Prominenten
    Ab dem 1. Juni 2011 muß vor einem jeden Standesamt in Thailand zusätzlich zur Konsularbescheinigung vom ausländischen Ehepartner ein Nachweis (Thai-Name des Dokumentes: Por Mor 15-08 A) über Thai-Sprachkenntnisse bei der Eheschließung hinterlegt werden.
    Grund hierfür ist eine Gesetzesänderung des thailändischen Außenministeriums (MFA) in Einigung mit dem Kulturministerium (MCA). Verschiedene Studien hatten ergeben, daß Sprachbarrieren in Mischehen einen der Hauptscheidungsgründe quer durch alle sozialen Schichten darstellt. Laut einer Studie der ABAC sprechen 75,98% der ausländischen Ehepartner kein Thai, numerisch seien dies 5,6 Millionen Menschen.
    Frau Titta.... Varneeda vom Kultusministerium kommentierte die Gründe der Gesetzesänderung in einer Presseerklärung:
    "Spätestens seit Thailands prominentester Ehe und zugleich Scheidung (Verweis auf Tennisstar Paradorn und Miss World - siehe Bild) ist klar, daß selbst die Oberschicht nicht von dem Problem der Sprachbarriere verschont bleibt. Bis jetzt traf es eigentlich nur Scheidungen von männlichen Ausländern und Frauen aus dem Isan - da jedoch jetzt eine Verpflanzung auf die Oberschicht stattfindet, ist Handlungsbedarf angesagt. Kambodscha hat einen Schritt in die "richtige Richtung" gemacht - jedoch ist eine Altersgrenze, wie dort seit März 2011 gültig, nicht sozial verträglich für Thailand, da wir in Thailand das Alter respektieren."
    Alle Informationen über den Prüfungsablauf
    Nachweise über Thai-Sprachkenntnisse können bei einer Prüfung vor dem thailändischen Außenministerium mit einem dort erworbenen Zertifikat erbracht werden, welches der ausländische Ehepartner beim Bestehen der Prüfung erhält. Die Gebühr für die Prüfung beträgt 1900 Baht - welche auch bei einem Durchfallen nicht erstattet werden kann.
    Der Prüfungsablauf an sich ist ähnlich dem A1 Test gegliedert. Auch beim sogenannten T1 Test muß man mindestens 65 Prozentpunkte erreichen, um die Prüfung zumindest mit einer Note 4 - "ausreichend" - zu bestehen.
    Beim ersten Teil der Prüfung werden Alltagssituationen in Thai schriftlich abgefragt. Im zweiten Teil muß der Prüfling verschiedene vom Tonband vorgespielte Thai-Durchsagen, wie z.B. auf einem Bahnhof oder Flughafen, interpretieren. Im dritten und schwierigsten Teil der Prüfung müssen verschiedene Alltagssituationen in thailändischer Sprache mündlich gemeistert werden - dies kann zum Beispiel sein:
    - eine mündliche Erörterung des Inhalts einer vorgespielten Thai-TV Soap Opera oder Talk-Show
    - das Einkaufen mit einem von der Prüfungskommission zusammengestellten Warenkorb auf einem Thai-Markt
    - das Vorsingen der thailändischen Nationalhymne
    Das Prüfungskommitee behält sich die freie und rigorose Wahl dieses Teils der Prüfung vor.
    Die neue Verordnung trifft vorerst nur Eheschließungen in Thailand - jedoch diskutiert man derzeit eine Erweiterung auf das Heiratsvisum Non-Immigrant O.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    hast Du eine Quelle

  4. #3
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    hast Du eine Quelle
    Hallo, der TIP und da steht alles drinnen.

  5. #4
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    hast Du eine Quelle
    Na klar:AprilsFool.com

  6. #5
    Avatar von alnakhon

    Registriert seit
    30.03.2011
    Beiträge
    2
    Ich schaetze mal, dass es dann schlagartig weniger Eheschliessungen geben wird.
    Oder sollte ich zu diesem Artikel nur sagen APRIL, APRIL!!!

  7. #6
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770
    Warum sollte dies Thailand nicht machen??

    Deutschland hat es vorgemacht.

    Aber dennoch @Bang444 haste jut jeschriebm. Man könnte denken, dass dies Echt ist.

  8. #7
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Gerecht wäre es,ohne thailändisches B2 gibt es kein LangzeitVisa mehr für LOS

Ähnliche Themen

  1. VISA BESTIMMUNGEN THL
    Von bmei im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.07, 12:57
  2. Neue Bestimmungen für Ehegattennachzug
    Von Paddy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.07, 09:58
  3. Neue Bestimmungen ab 1.10.
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.10.04, 04:03
  4. Neue Bestimmungen
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.04, 08:53
  5. Neue Bestimmungen für Einwanderer ab Juli 2004
    Von jakob im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.03, 23:53