Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Namensgebung und Landerwerb!

Erstellt von ebiro, 01.04.2007, 17:51 Uhr · 12 Antworten · 2.223 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ebiro

    Registriert seit
    15.09.2006
    Beiträge
    29

    Namensgebung und Landerwerb!

    Ein Bekannter erzählte mir heute ne Geschichte: Wenn eine Thaifrau einen Farang, in diesem Fall einen Schweizer in der Schweiz heiratet und einen Doppelnamen annimmt, dann kann sie in Thailand nur noch ein Rai Land kaufen.Stimmt das, ist da was dran? Sorry ich poste das einfach hier, weil ich sowas noch nie gehört habe, und eventuell manche Leute hier mehr wissen.Falls das schon längst abgegessen ist, dann schickt mich in die richtigen Threads.
    Danke

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    ebiro, so ein Gesetz, dass eine mit einem Auslaender verheiratete Thai nicht mehr Land besitzen darf gab es mal. Ist aber schon aaassssbachlanage her.

    Sioux

  4. #3
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    ...und ausserdem gibt es in Thailand keine Doppelnamensregelung, selbst wenn diese im Ausland moeglich ist und dort gewaehlt wurde.

    Der thailaendische Pass, Thai-ID und Hausregister gibt keinen Doppelnamen wieder.

    Frueher MUSSTE der Name des Ehemannes angenommen werden, was dann aber als verfassungsmaessig angesehen wurde und nun einer Thailaenderin erlaubt, auch nach einer Eheschliessung ihren thailaendischen Geburtsnamen weiterzufuehren. Allerdings wird die Titelierung von Frl. (Nang Sao) auf Fr. (Nang) geaendert.

    Nach Scheidung bzw. Tod des Ehegatten muss die Thailaenderin wieder ihren Geburtsnamen annehmen, eine Weiterfuehrung des Names des "Ex-Ehemannes" ist nicht erlaubt.

    Viele Gruesse,
    Richard

  5. #4
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    Zitat Zitat von Sioux",p="467233
    ebiro, so ein Gesetz, dass eine mit einem Auslaender verheiratete Thai nicht mehr Land besitzen darf gab es mal. Ist aber schon aaassssbachlanage her. Sioux
    Bin nicht mehr auf dem laufenden - wie ist den der aktuelle Stand ??
    Meine letzte Info - Frau darf 1 Rai kaufen wenn sie nachweist das es ihr eigenes Geld ist ( wie immer der nachweis auch gehen soll :???: ) und dann gab es noch irgendetwas mit erben und schenkung ??
    Hat jemand die aktuelle Rechtslage?

  6. #5
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    Zitat Zitat von Sioux",p="467233
    ebiro, so ein Gesetz, dass eine mit einem Auslaender verheiratete Thai nicht mehr Land besitzen darf gab es mal. Ist aber schon aaassssbachlanage her.

    Sioux
    Es ist immer noch so, dass eine mit einem Nichtthai verheiratete Thai bei einem Landkauf eine Bestaetigung des Ehepartners benoetigt, aus der hervorgeht, dass sie mit ihrem eigenen Geld kauft und der Ehemann auf alle Rechte am Land verzichtet.

  7. #6
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    Max. 1 Rai ??
    Was war mit erben und schenkung??

    Betaetigung des Ehemannes??? Ich kann ja viel bestaetigen ;-D

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    Frank,

    Du kannst sicher viel Bestaetigen, wenn es darauf ankommt wirst Du nie ueber das Land verfuegen.

    Eine mit einem Nichtthai verheiratete Thai hat neben der Einschraenkung beim Landkauf noch weitere geschaeftliche Handicaps, z.B. bei Banken.

    Gruss

  9. #8
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="467915
    Max. 1 Rai ??
    Was war mit erben und schenkung??
    Betaetigung des Ehemannes??? Ich kann ja viel bestaetigen ;-D
    moin frank,

    frau kann so viel kaufen wie sie luschtig iss. iss egal woher die knete kommt,
    es iss deine unterschrift erforderlich, dass das geld net von dir iss
    erben kannst du natürlich auch land, nur wirst du nie als eigentümer eingetragen d.h.
    es iss vorher ggf. unter wert zu versilbern :P

    gruss

  10. #9
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    Zitat Zitat von ebiro",p="467231
    ...Falls das schon längst abgegessen ist, dann schickt mich in die richtigen Threads.
    Danke
    hmm, kennst Du noch nicht die richtigen Threads
    http://www.samuifinder.com/de/koh-sa...s-grundbesitz/ :O

  11. #10
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Namensgebung und Landerwerb!

    Zitat Zitat von tira",p="467920
    frau kann so viel kaufen wie sie luschtig iss. iss egal woher die knete kommt,
    es iss deine unterschrift erforderlich, dass das geld net von dir iss
    Es reicht schon zu bestaetigen, dass Mann das Geld geschenkt hat und es jetzt der Frau gehoert. ;-D

    Entscheidend ist nur, dass das Grundstueck nicht Teil des gemeinsamen Ehevermoegens ist. Und ob 1 Rai oder 1000 Rai spielt keine Rolle.

    Sioux

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vollmacht für Namensgebung
    Von Ron22 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.12.09, 08:45
  2. Namensgebung
    Von Malivan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.05, 16:37
  3. Namensgebung
    Von Lage im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.05, 10:33
  4. Einbenennung / Namensgebung f. Stiefkind NEU
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.04, 15:48
  5. landerwerb
    Von jurby im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 21:51