Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 33 von 33

Namensänderung nach Eheschließung

Erstellt von CNX, 12.09.2003, 11:54 Uhr · 32 Antworten · 4.996 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Namensänderung nach Eheschließung

    Hallo Kali und alle interessierten:

    Jürgen du hast dir viel Mühe bei deiner Aufstellung hier gemacht:
    ---------------------------------------------------------------------
    Namensänderung im Pass:





    1. Heiratsurkunde – international - nicht älter als ½ Jahr

    2. Beglaubigung der Heiratsurkunde durch zust. Bezirksregierung (Bearbeitungszeit ca. 1 Woche)

    3. Antrag auf Namensänderung von thail. Botschaft:
    – Antragsformular –ausgefüllt und unterschrieben-
    – Original-Reisepass mit einer Kopie der 1. Seite mit Lichtbild der Inhaberin
    – 1 Kopie des Personalausweises oder des Hausregisters
    – 1 Kopie der Bescheinigung über die eheschließung oder der Heiratsurkunde
    – 1 Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses des Ehemannes (mit Lichtbild des Inhabers)



    4. Das Ganze als Einschreiben mit 3 € -bar- und addressiertem Rückumschlag – DIN A 5 mit 3,58 € frankiert -an thail. Botschaft Berlin (Bearbeitungszeit ca. 1 Woche)




    Änderung des Ehenamens in Thailand:





    1. Übersetzung der durch die Bezirksregierung beglaubigten Heiratsurkunde von einem vereidigten Übersetzer in die die thailändische Sprache

    2. Beglaubigung dieser übersetzten Heiratsurkunde durch die Thailändische Botschaft

    3. Überprüfung der übersetzten und beglaubigten Heiratsurkunde auf Echtheit beim Aussenministerium, Abteilung für konsularische Angegenheiten in der Chaengwattanastr. in Bangkok. Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses des Ehemannes

    Anschließend Namensänderung im thail. Hausragister und im Personalausweis der Ehefrau beim zust. Ampöö (Bearbeitungszeit ca. 5 – 6 Wochen, mit 500 THB geht's in 1 Stunde J )
    ---------------------------------------------------------------------

    Noi, meine Frau, hat letzte Woche nun mit den Unterlagen ( die Punkte 1 und 2 unter "Änderung des Ehenamens in Thailand" haben wir hier in D erledigt) beim Außenministerium in BKK vorgesprochen.

    Dort zeigte man sich verwundert, denn dadurch dass bereits der Stempel der Thail. Botschaft Berlin auf dem Heiratsdokument prangte, erklärten die Mitarbeiter des Außenministeriums, dass sie nun nicht mehr tätig werden müßten ... also doppelt gemoppelt

    Sie ging also unverrichteter Dinge mit den Unterlagen zu ihrem Amphö
    um dort die Namensänderung im Hausregister zu veranlassen und sich eine neue ID Card ( Personalausweis) ausstellen zu lassen.
    Null Problemo
    Das ganze ging dann auch noch in nicht mal 15 Minuten über die Bühne, sie konnte sofort ihre neue ID Card mitnehmen und hat für alles nur 45 Bath bezahlt.

    Ich denke, dass hier offensichtlich in BKK auf einer anderen Schiene gefahren wird, als draussen.
    Vielleicht sollte man diesen Erfahrungswert mit in das Merkblatt einbauen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Namensänderung nach Eheschließung

    Tja, Michael, anscheinend ändert sich da laufend etwas. Neulich war noch die Rede davon, daß die Gebühren beim Aussenministerium erhöht worden seien - im Dez. vergangenen Jahres war es in der Tat so, daß die Urkunde dort ´oberbeglaubigt´ wurde, obwohl der Stempel der Botschaft bzw. des Konsulats in Hamburg drauf war.
    Gab´ beim Ampö: noch Palaver, weil die Stempel des Ministeriums in Englisch waren, und der Mensch sie in Ban Tab Kung nicht lesen konnte.

  4. #33
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Namensänderung nach Eheschließung

    @Kali @MichaelNoi:
    Alles unterschiedlich:von Region zu Region,von Tagesform
    zu Tagesform (thats thai-official life )::
    wir haben die v.g. Version der Namensänderung
    nach Pkt.1+2 im Juni 03 im Aussenministerium LakSi
    vorgelegt und mussten auf die dortige Beglaubigung
    warten, d.h. das Ministerium hat die Beglaubigung
    dann per EMS zum Heimatort meiner Frau geschickt
    (wir wollten nicht noch einen Tag länger in BKK
    bleiben). Als wir im Heimatort waren, war inzwischen
    auch die Beglaubigung per EMS bei Schwiegerpapa und
    sie ist zum Amphor gefahren, um die neue ID-card zu
    machen: Foto und Antrag wurde gemacht. ID-card ist
    (bis heute) noch nicht da. Es hiess mal: so im Oktober
    Momentan machts erst mal nix, da sie ihre alte IDc. noch hat :-)
    und der Pass noch lange gültig ist. So bis 2008 wird dann aber
    doch die neue IDc. benötigt. Aber bis dahin fliegen wir wohl
    schon nochmal in die "Heimat"

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Namensänderung nach Eheschliesung
    Von tukta im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.06, 13:51
  2. Krankenversicherung nach Eheschließung
    Von fieberglascoyote im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.03.05, 19:30
  3. Daueraufenthaltgenehmigung nach Eheschließung
    Von Jan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.03.05, 09:45
  4. Namensänderung nach Scheidung
    Von Tel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.04, 12:00
  5. Namensänderung im Reisepass nach Eheschließung
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.04, 19:37