Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Namen bei Heirat

Erstellt von , 25.05.2002, 22:03 Uhr · 42 Antworten · 4.114 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Gerhard

    Registriert seit
    11.06.2002
    Beiträge
    37

    Re: Namen bei Heirat

    Hallo Michael,

    Danke für die Begrüßung. Bin zwar neu hier, viele kennen mich aber von früher aus dem Ramiforum.
    Meine Interessen: Familie, Sprache.

    Dein Problem mit dem Namen der Kinder ist keins. Kinder müssen entweder den Namen der Mutter oder des Vaters bekommen, und zwar alle Kinder den gleichen. Doppelnamen gibt's nur für den Ehepartner, der den Namen ändert (er darf - nicht muß - seinen Geburtsnamen hinten dranhängen), nicht jedoch bei Kindern. Das macht Sinn, um größeren Unfug bei deren späterer Heirat auszuschließen. Damit ist fast das ganze deutsche Namensrecht abgehakt. Ist relativ neu und praktisch.

    Wichtiger Aspekt vielleicht noch: Ein "Ehename" kann jederzeit später bestimmt werden, d.h. deine Frau kann deinen Namen offiziell annehmen wann sie will.

    Daher finde ich, daß man sich zunächst besser alle Möglichkeiten offen hält.

    Klar muß die Frau damit einverstanden sein. Sie darf nicht das Gefühl haben, ein Stück außen vor gelassen zu werden. Aber das kriegt ihr sicher hin. Nach 5 Ehejahren glaube ich zu bemerken, daß der eigene Nachname meiner Frau immer wieder ein wenig Thai-Stolz erhalten hilft.

    Ein Nachteil ist mir selber gerade eingefallen: In Thailand gelte ich als unverheiratet, mit Konsequenzen für ein etwaiges Lanzeitvisum. Im Augenblick aber egal.


    Zur Frage von Seven (Ehename = Thainame) wäre es tatsächlich interessant, ein konkretes Beispiel zu kennen. In Deutschland darf der Ehename natürlich auch der der Frau sein, egal wie ausländisch der ist. Sehr wahrscheinlich würden die Thaibehörden das Ergebnis kopfschüttelnd akzeptieren, was sollen sie sonst auch tun...


    Für eure Heirat wünsche ich euch alles Gute!

    Gerhard

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Namen bei Heirat

    Hallo Gerhard,
    vielen Dank für deine Informationen, da muß ich jetzt mit meiner besseren Hälfte daüber reden, wie wir das am besten machen.
    Also, damit ich das richtig verstehe, am wenigsten würde man sich vergeben, wenn erst mal jeder seinen Nachnamen behält.
    Bei späteren Ambitionen evtl. in Th. Land und Haus zu kaufen, gäbe es für die Frau keine rechtlichen Probleme. Aber dann wäre das Problem des Langzeitvisums für den Mann, da er wegen nicht gleichem Nachnamen als unverheiratet gilt und daher das Visum nicht bekommt.
    Sehe ich das so richtig ?
    Das hieße, beide Möglichkeiten haben einen Haken !

  4. #23
    Avatar von Gerhard

    Registriert seit
    11.06.2002
    Beiträge
    37

    Re: Namen bei Heirat

    @ Michael

    das siehst du richtig. Also erst Haus kaufen, dann Namen ändern, wäre die unschädlichste Reihenfolge.

    Vielleicht ist das mit dem Hauskauf ja tatsächlich nicht so problematisch. Da gibt's widersprüchliche Informationen (hängt vielleicht noch damit zusammen, wieviel Geld unter dem Tisch durchgereicht wird, keine Ahnung).

    Viele Grüße,
    Gerhard

  5. #24
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422

    Re: Namen bei Heirat

    @Gerhard

    Ich sehe da ganz massive Probleme mit 2 verschiedenen Namen. Und zwar wenn ihr nicht in Thailand lebt und/oder reiselustig seid. Probier mal ein Visa z.B. fuer die USA oder Japan zu bekommen. Da rennst Du bzw. Deine Frau mit dem Kopf gegen zugemauerte Tueren. Und selbst mit einem Familiennamen ist es nicht einfach. Wenn dann sogar noch Kinder im Spiel sind....garantiert nicht einfach.

    Gruss,
    Mac

  6. #25
    Avatar von Gerhard

    Registriert seit
    11.06.2002
    Beiträge
    37

    Re: Namen bei Heirat

    @ Madmac

    o.k., mag sein, daß eine sehr große Reiselust ein Kontraindikator ist. Kein Problem hatten wir aber z.B. bei Schweiz und Dänemark (nicht Schengen).
    Mit unseren 3 Kindern sind wir jetzt ohnehin sehr viel "gesetzter" geworden.

    Gruß,
    Gerhard

  7. #26
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Namen bei Heirat

    Die Einreise eines thailändischen Staatsangehörigen in die Schweiz ist kein Problem mehr, wenn er über eine Aufenthaltserlaubnis der BRD verfügt. Waren vor zwei Wochen dort. Mit Schengen-Visum leider nicht möglich.

    Beim der Visumbeantragung für die USA kommt man sich schon vor wie ein Schwerverbrecher (auch schon vor dem 11.September). Meine damalige thailändische Lebensgefährtin, obwohl mit Aufenthaltsberechtigung in der BRD), bekam Ihr Visum nur, wenn sie in meiner Begleitung reist.
    Lustig war der Zusatz im Visum : ...only valid when travelling with German citizen Ralf .... .

    Einen Trost haben wir, Schengenland gilt von Nordkap bis nach Sizilien.

    Schönen Urlaub wünscht Wittayu


  8. #27
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Namen bei Heirat

    Mit Visum für die Schengener Staaten gibt's Ausnahmen:
    [hr:9cdbd0a9bc]"Ausnahmen: Lediglich Bürger der Staaten Bahrain - Kuwait - Oman - Qatar - Taiwan - Thailand - Saudi Arabien - Vereinigte Arabische Emirate können mit einem Multiple-Schengen-Visum in die Schweiz einreisen"[hr:9cdbd0a9bc]
    Quelle: Botschaft der Schweiz.

  9. #28
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Namen bei Heirat

    @Wittayu
    Die Frage tauchte schon immer mal auf. Danke für den Hinweis. Muß man dennoch vor der Einreise in Schweiz mit seiner thailändischen Ehefrau (mit deutschem Aufenthaltstitel) irgendwelche Formalitäten erledigen oder reicht der Paß an der Grenze aus?

    Eine Frage an ganz spezielle EUR-Insider:

    Die französischen Überseegebiete (zu deutsch Kolonien) sind ja logischereise und tatsächlich auch EUR-Zone.
    Sind diese aber auch Schengengebiet?
    mfg jinjok

  10. #29
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Namen bei Heirat

    @jinjok,
    1. meines Wissens nach genügt Passvorlage...

    2. ich folgere jetzt einmal schluß:
    Wenn z.B. ein Flug von Paris nach z.B. Martinique als Inlandsflug gilt, und dementsprechend billig ist - müßte eigentlich das Schengener Visum dort auch Gültigkeit haben !!??

    Aber das wäre ja logisch...;-D

    Letzte Änderung: Kali am 13.06.02, 12:32

  11. #30
    ReneThai
    Avatar von ReneThai

    Re: Namen bei Heirat

    Ich habe mir mal die Seite der Schweizer Botschaft in Bangkok angeschaut. Folgedes steht da:

    Citizens of Laos, Cambodia, Myanmar and Thailand are required to apply for a visa to enter Switzerland. Applications for visa can be submitted to the Embassy of Switzerland, Bangkok, during the opening hours of the Visa Section. Visa applicants usually have to submit the documentation to the embassy in person.

    As of August 1st, 2000, Thai citizens holding a valid „Schengen-Visa“ are exempted from visa obligation if the purpose of travelling to Switzerland is tourism, visits for business contacts, medical treatment and rehabilitation, participation in certain events as well as temporary media coverage for foreign media for a period not exceeding 90 days.

    Exempted from visa obligation are also foreigners being in possession of a valid stay permit of one of the EU or EFTA states, Andorra, Monaco, San Marino, Canada or USA, provided that they are planning to enter Switzerland for one of the above-mentioned travelling purposes.

    With this regard please also consider the corresponding instruction leaflet “Regulations on application for Schengen Visa” (at the bottom of this site).

    Visa for which the competence of issuing belongs to the embassy, the process of issuing will take 24 hours (1 working day). Applications, which have to be submitted to the Swiss authorities for consideration, normally will be processed within 2 months.


    Also braucht ein Thai-Bürger mit Schengen Visa oder Aufenthalts- bewilligung irgendwo in der EU kein Visa mehr für die Schweiz. Umgekehrt aber schon. Ein Freund wollte mit seiner Frau (Thai) übers Wochenende um den Bodensee reisen. War ohne Visa nicht möglich.
    Da meine Frau seit 10 Jahren einen Schweizer Pass hat stellen sich uns solche Probleme zum Glück nicht. Heute musst du 5 Jahre verheiratet sein bis der Partner das Schweizer Bürgerrecht beantragen kann. Irgendwann werden auch die Sturköpfe in CH herausfinden dass es ohne EU mitgliedschaft in Europa nicht mehr geht, auch wenn nicht alles nur glänzt in der EU. Aber das ist ein anderes Thema.

    Gruss

    ReneThai


Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Namen übersetzen
    Von stuppsi21 im Forum Thaiboard
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.11, 16:47
  2. Namen Änderung
    Von wandersmann im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.10, 11:53
  3. Im Namen des Herrn?
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.11.05, 22:51
  4. Problem mit Namen
    Von Isara im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.05.03, 21:35
  5. Namen ändern???
    Von rafftRman im Forum Forum-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.03, 14:38