Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Nächste Schritte nach der Eheschließung

Erstellt von IceCold, 15.12.2013, 22:49 Uhr · 25 Antworten · 4.243 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von IceCold

    Registriert seit
    11.09.2013
    Beiträge
    54

    Nächste Schritte nach der Eheschließung

    Hallo Zusammen

    Da meine Holde und ich es tatsächlich am Freitag hinbekommen haben noch 2013 standesamtlich zu Heiraten, nun die Frage welche Schritte als nächstes von uns erledigt werden sollten?

    Ich meine hiermit die Schritte in Deutschland nicht die Eintragung der Ehe in Thailand.

    Was sollten wir bezüglich Ausländeramt, Schule, Einbürgerung, Bank, Versicherung usw. erledigen?

    Gruß IceCold

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von IceCold Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen

    Da meine Holde und ich es tatsächlich am Freitag hinbekommen haben noch 2013 standesamtlich zu Heiraten, nun die Frage welche Schritte als nächstes von uns erledigt werden sollten?

    Ich meine hiermit die Schritte in Deutschland nicht die Eintragung der Ehe in Thailand.

    Was sollten wir bezüglich Ausländeramt, Schule, Einbürgerung, Bank, Versicherung usw. erledigen?

    Gruß IceCold
    Glückwunsch erstmal.

    Wenn Du "Einbürgerung" mal rausnimmst (kommt viel später), und erst Versicherung dann Bank, stimmt die Reihenfolge.

  4. #3
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.482
    Beim Ausländeramt solltet ihr kurzfristig vorstellig werden um ihren Aufenhaltsstatus von Visa auf Aufenhaltserlaubnis zu ändern. Zum Thema Sprachschule wird dir das Ausländeramt auch etwas sagen, eventuell Berechtigung/Verpflichtung zu einenm Inegrationskurs.

    Deine Krankenkasse wirst du ja schon vorab über deine Heiratsabsichten informiert haben. Da reicht normalerweise ein kurzer Anruf und die Zusendung einer Kopie der Heiratsurkunde. Beiträge einer vorher in Anspruch genommenen Reisekrankenkasse können eventuell teilweise zurück erstattet werden.

    Bei deinen Privatversicherungen wie z. B. Haftpflicht, Rechtschutz u.s.w. hast du sie ja eventuell schon bei Ankunft bei dir als Partner mitversichert. Solltest du das nicht getan haben, dann bitte schleunigst nachholen.

    Bei Gelegenheit solltet ihr die Heiratsurkunde beim Regierungspräsidenten überbeglaubigen lassen. Danach dann von einem vereidigten Dolmetscheter übersetzen lassen. Damit könnt ihr dann die Namensänderung bei euren nächsten Thailandaufenhalt vornehmen.

  5. #4
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Glückwunsch erstmal.

    Wenn Du "Einbürgerung" mal rausnimmst (kommt viel später), und erst Versicherung dann Bank, stimmt die Reihenfolge.
    Viel später nun auch nicht. Die drei Jahre gehen ja schnell rum.

  6. #5
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von IceCold Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen

    Da meine Holde und ich es tatsächlich am Freitag hinbekommen haben noch 2013 standesamtlich zu Heiraten, nun die Frage welche Schritte als nächstes von uns erledigt werden sollten?

    Ich meine hiermit die Schritte in Deutschland nicht die Eintragung der Ehe in Thailand.

    Was sollten wir bezüglich Ausländeramt, Schule, Einbürgerung, Bank, Versicherung usw. erledigen?

    Gruß IceCold
    Von mir auch ein herzlichen Glückwunsch.

    1. Zunächst musst du deine Ehefrau beim Einwohnermeldeamt unter der entsprechenden Adresse anmelden.

    2. Bei der Ausländerbehörde die AE (Aufenthaltserlaubnis) beantragen. Hierzu: Anmeldebestätigung (oft vergessen die Meldeämter der AB eine Meldung zu schicken) vom Meldeamt, dem Thai Reisepass, der Heiratsurkunde, 1 Passbild, dein Personalausweis, den Antrag auf AE sowie die Antragsgebühr vorstellig werden.

    3. Meldung an die Krankenversicherung. Hierzu wirst du denen die Heiratsurkunde schicken müssen. Deine Ehefrau wird dann in die Familien-Versicherung integriert.

    4. Beim Finanzamt deine Steuermerkmale ändern lassen.

    Von deutscher Seite her gesehen war es das erstmal.

    Thema Schule (nehme an du meinst den B1 Kurs / Integrationskurs). Hier wird dich i.d.R die AB anschreiben. Im Schreiben wird sie dir Unterlagen/Infos/Adressen zum Kurs packen.

    Thema Einbürgerung (Wenn sie das denn unbedingt will). Rechtlich muss sie hier erstmal mindestens 3 Jahre eine AE besitzen.

    Thema Bank. Hier könntest du Ihr ein eigenes Bankkonto einrichten, ganz klar.

    Von der Thai Seite her gesehen gibt es auch einiges zu beachten, gerade was die Vorgehensweisen und Kosten angeht. Aber das war ja nicht Bestandteil deiner Fragen.

    Wanderer

  7. #6
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    bei uns war das so. zum einwohnermeldeamt um meine frau anzumelden. zur ab wegen der ae, dort wurde sie zum integrationskurs verpflichtet. die karte der krankenkasse kam für sie bereits vor ihrer ankunft. dann bekam sie ihr konto. war alles völlig easy. die heirat haben wir noch beim standesamt eintragen lassen.
    ich bekam steuerklasse 3.

  8. #7
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von IceCold Beitrag anzeigen
    Da meine Holde und ich es tatsächlich am Freitag hinbekommen haben noch 2013 standesamtlich zu Heiraten..
    Glückwunsch zur Steuererstattung beim nächsten Lst-Jahresausgleich. Das würd ich gleich im Januar in Angriff nehmen.

  9. #8
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Beim Ausländeramt solltet ihr kurzfristig vorstellig werden um ihren Aufenhaltsstatus von Visa auf Aufenhaltserlaubnis zu ändern. Zum Thema Sprachschule wird dir das Ausländeramt auch etwas sagen, eventuell Berechtigung/Verpflichtung zu einenm Inegrationskurs.

    Deine Krankenkasse wirst du ja schon vorab über deine Heiratsabsichten informiert haben. Da reicht normalerweise ein kurzer Anruf und die Zusendung einer Kopie der Heiratsurkunde. Beiträge einer vorher in Anspruch genommenen Reisekrankenkasse können eventuell teilweise zurück erstattet werden.

    Bei deinen Privatversicherungen wie z. B. Haftpflicht, Rechtschutz u.s.w. hast du sie ja eventuell schon bei Ankunft bei dir als Partner mitversichert. Solltest du das nicht getan haben, dann bitte schleunigst nachholen.

    Bei Gelegenheit solltet ihr die Heiratsurkunde beim Regierungspräsidenten überbeglaubigen lassen. Danach dann von einem vereidigten Dolmetscheter übersetzen lassen. Damit könnt ihr dann die Namensänderung bei euren nächsten Thailandaufenhalt vornehmen.
    Reisekrankenversicherungen zahlen kein Geld zurück. Haftpflicht und Rechtsschutz-Vers. gelten auch für unverheiratete Partner, die
    zusammen wohnen.

    Bei der Namensänderung und Einbürgerung würde ich erstmal die Frau fragen.
    Die meisten geben ihre Thai-Staatsbürgerschaft nur ungern auf, weil sie dann in Thailand ihre Sonderrechte verlieren - und jede Thaifrau schielt über kurz oder lang nach Thailand zurück, mit Haus usw.....

    Kann ja sein, das die neue Regierung die Möglichkeit zur doppelten Staatsbürgerschaft einfährt, ob die dann ggf. regierende Thai-Regierung das auch zulässt, wage ich allerdings zu bezweifeln.


    PS: Über-Beglaubigung durch den Regierungspräsidenten? Wozu soll das gut sein?
    Und in welchen Bundesländern gibt es noch Regierungspräsidenten??? Die meisten haben diese überflüssige Behörde abgeschafft und in die Landesverwaltung integriert.

  10. #9
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Bei Gelegenheit solltet ihr die Heiratsurkunde beim Regierungspräsidenten überbeglaubigen lassen. Danach dann von einem vereidigten Dolmetscheter übersetzen lassen. Damit könnt ihr dann die Namensänderung bei euren nächsten Thailandaufenhalt vornehmen.

    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    PS: Über-Beglaubigung durch den Regierungspräsidenten? Wozu soll das gut sein?
    Und in welchen Bundesländern gibt es noch Regierungspräsidenten??? Die meisten haben diese überflüssige Behörde abgeschafft und in die Landesverwaltung integriert.
    Wenn nach erfolgter standesamtlicher Heirat in Deutschland sowieso eine Thailand Reise geplant ist so macht es Sinn die Registrierung der Ehe, (wenn gewünscht) umschreiben auf den neuen Familienname und solche Dinge direkt in Thailand zu erledigen.

    1. Die Hochzeitsurkunde sollte zunächst von der deutschen Botschaft in Bangkok über beglaubigt werden.

    2. Die Hochzeitsurkunde sollte im nächsten Schritt von einem vereidigten Übersetzter (die in Frage kommenden Übersetzer sind ja bekannt) ins thailändische übersetzt werden

    3. Als letztes sollte die nun übersetzte Urkunde noch vom Thai Ministerium in Bangkok registriert und beglaubigt werden.

    Diesen Service (Punkt 1-3) kann man auch vor Ort in Bangkok von einem Service erledigen lassen. Kostet nicht viel.

    Danach kann mit dieser übersetzten und beglaubigten Heiratsurkunde im zuständigen Thai Einwohner-Meldeamt die Ehe registriert und eine neue ID Karte (ähnlich dem Personalausweis) auf den neuen Familienname ausgestellt werden. Im nächsten Schritt kann man den Thai Reisepass beantragen, ebenfalls mit dem neuen Familienname.

    Zurück in Deutschland legt man der AB den neuen Reisepass vor. Die AB überträgt nun die AE auf den neuen Reisepass.

    Ob man nun wirklich alle Beglaubigungen so braucht sei jetzt mal dahin gestellt. Wer sie machen lässt ist aber auf der sicheren Seite. Kosten tut es insgesamt auch nicht viel.

    Merke: Die deutsche AB stellt die AE immer auf den Familienname aus der im Thai Reisepass steht. Solange also die Ehe in Thailand nicht registriert ist kann auch der neue Familienname in der AE nicht geändert werden. Was im Grunde aus deutscher Sicht nicht weiter schlimm ist.

    Wanderer

  11. #10
    Avatar von Danny

    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    58
    Was ist eigentlich mit Kindern, welche mit nach Deutschland kommen? in meinem Falle würde der 10 jährige Sohn herkommen. Wie geht es mit der Schule weiter, der Junge lernt zwar derzeit offiziell Englisch in Thailand, jedoch ist eine Kommunikation nicht möglich... da ist an Deutsch bei weitem nicht zu denken.

    Vielen Dank

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versicherungsänderung nach Eheschließung
    Von IceCold im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.10.13, 10:29
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.03.13, 22:04
  3. Krankenversicherung nach Eheschließung
    Von fieberglascoyote im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.03.05, 19:30
  4. Daueraufenthaltgenehmigung nach Eheschließung
    Von Jan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.03.05, 09:45
  5. Namensänderung nach Eheschließung
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.11.03, 17:16