Seite 64 von 494 ErsteErste ... 1454626364656674114164 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 640 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.369 Aufrufe

  1. #631
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Samui-Fan",p="564656
    @socky:
    ich bewundere Deine Ausdauer und Deinen Biss, diese Misstände zu ändern.
    Du hast meine volle Unterstützung!
    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und werde es weiter verfolgen.
    Meine Süsse war bei den beiden Test´s am 21.12. und 04.01. auch dabei. Am 04.01. war sie zum Glück bei den 75%, die es gepackt haben.
    Gruß
    Samui-Fan
    Hallo Samui-Fan,
    danke für die Blumen !
    Eine Bitte an dich:
    Kannst du mal deine Frau befragen, ob es am 21.12.in der Prüfung einen Stromausfall gegeben hatte ? Bis jetzt hatte ich bei Befragungen von Prüflingen noch nie eine Bestätigung dafür erhalten. Offiziell wird von der Institutsleitung in Bangkok ein angeblicher Stromausfall als Grund dafür angegeben, dass die katastrophal verlaufene Prüfung vom 21.12. wiederholt werden musste.
    Nach meinen Erkenntnissen sind die hinterhältigen Aufgabenstellungen vom Prüfungssatz Nr. 7 der Grund für die hohe Durchfallquote von 78 % bei den 98 Prüflingen, die vorher in zwei bis vier Monaten im Goethe-Institut Bangkok ausgebildet wurden.
    76 von 98 Prüflingen waren am 21.12. 2007 durchgefallen - und das drei Tage vor Weihnachten !
    Mit diesem üblen Prüfungssatz Nr. 7 sind 140 Goethe-Institute in 80 Ländern beliefert worden. Es soll auch noch weitere von diesen hinterlistigen Prüfungssätzen mit Aufgabenstellungen tlw. auf Niveaustufe A 2 geben. Ich habe jetzt Infos aus Südamerika und der Türkei bekommen, wo es manchmal ähnlich hohe Durchfallquoten gegeben hatte, jedoch nur bei bestimmten Prüfungsterminen. Nur in Singapur sollen fast alle Prüflinge die A 1 Tests bestehen. Da kann es sein, dass die "schlaue" Institutsleitung einen Tag vor der Prüfung bestimmte Prüfungsinhalte noch einmal in einem Repetitorium durchgeht - das wäre zumindest denkbar. (Es gibt nichts - was es nicht gibt !)
    Gruss socky7

  2.  
    Anzeige
  3. #632
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Hallo socky,

    ich hoffe Dir geht es in BKK weiterhin gut. Ich bin nun wieder zurück im kalten Deutschland.

    Meine Frau war genau wie die Verlobte von Samui-Fan beim Test am 21.12.2007 dabei. Es hat definitiv keinen Stromausfall gegeben. Dies hat ja auch strike, der vor Ort dabei war bestätigt. Nun am Abend dann gab es Tumulte, so dass aussagegemäß die Polizei gerufen wurde.

    Auch vonm meiner Seite aus nochmals alles Respekt für Deine Aktivitäten, die auch ich weiterhin unterstütze und hoffentlich von Erfolg gekrönt werden.

    Viele Grüße
    Grumpy

  4. #633
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Vielleicht sollte man diese Detailinfos und Aussagen des GI zu den Schwierigkeitsgraden mal an die Bundestagsabgeordneten schicken, die bereits Verständnis bekundet haben. Denn das Gesetz hat ja vielleicht eine Mehrheit im Bundestag, aber die Interpretationen der Vorgaben der A1-Norm und des Gesetzestextes lassen nach meiner Meinung schon Raum für Diskussion.

  5. #634
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Godefroi",p="564816
    Vielleicht sollte man diese Detailinfos und Aussagen des GI zu den Schwierigkeitsgraden mal an die Bundestagsabgeordneten schicken, die bereits Verständnis bekundet haben.
    Warum kann/konnte das GI als angeblicher Kompetenzträger hier nicht selbst glaubwürdig aktiv werden?
    Eventuell weil man sich die sprudelnden Einahmen wegen der vielfachen und langen Teilnahme der Lernenden nicht selbst zudrehen wollte?
    Vor einem Jahr war der Laden fast dicht.
    Ein Schelm der Schlechtes dabei denkt.

    Zitat Zitat von Godefroi",p="564816
    Denn das Gesetz hat ja vielleicht eine Mehrheit im Bundestag, aber die Interpretationen der Vorgaben der A1-Norm und des Gesetzestextes lassen nach meiner Meinung schon Raum für Diskussion.
    Nun, und was soll das nützen?

    Dann müssten die Damen und Herren ja zugeben, dass sie sich monatelang keine Gedanken über die Umsetzung ihrer Gesetze gemacht haben.
    Und die Mitarbeiter des GI trotz besseres Wissens weiter weltweit einen anderen Standard als den geforderten lehren und auch prüfen.

    Daran glaubt keiner, der die Arroganz der Politiker aber auch des Goethe Institutes erlebt.

    Schau mal auf die Seite

    http://www.bundesregierung.de/Webs/B...51190bodyText1

    Dort wird weiter gelogen, auch wenn die Bundesregierung und die involvierten Ministerien längst informiert sind:

    Zudem müssen künftig einfache deutsche Sprachkenntnisse vor der Einreise nachgewiesen werden, um insbesondere den nachziehenden Frauen die Integration in Deutschland zu erleichtern. Gefordert sind Sprachkenntnisse auf niedrigstem Niveau wie Antworten zu Fragen "Haben Sie einen Schulabschluss?" oder "Arbeiten Sie zur Zeit?"

    Noch eine unwissende Prof.Dr.:

    http://www.haz.de/newsroom/weltimspi...l/art699,78448

    KNA: Türkische und muslimische Verbände drohen, dem Gipfel fernzubleiben. Sie kritisieren das neue Zuwanderungsrecht, besonders die Regelungen zum Ehegattennachzug. Können Sie die Kritik nachvollziehen?

    Böhmer: Nein, ich kann diese Kritik nicht nachvollziehen. Es ist doch selbstverständlich, dass man die Sprache des Landes lernt, in dem man dauerhaft leben möchte. Wenn nachziehende Ehegatten bereits bei der Einreise nach Deutschland 200 bis 300 deutsche Wörter können, ist das keine Hürde, sondern eine Hilfe. Mit der ebenfalls kritisierten Festlegung des Nachzugsalters auf 18 Jahre wollen wir Zwangsehen verhindern.


    Und der absolute Klassiker, unser Doktor:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_d...785--a120.html

    02.11.2007
    Antwort von
    Dr. Dieter Wiefelspütz

    Sehr geehrter Herr Eversheim,

    ich unterstütze Ihre Vorschläge nicht. Kenntnisse weist man durch eine Prüfung nach, nicht durch die bloße Teilnahme an einem Kursus. Der A 1 Standard ist sehr niedrig und verlangt die erfolgreiche Teilnahme an einem 30-stündigen Kurs. Spezifische Behinderungen beim Erlernen der Sprache müssen selbstverständlich aus humanitären Gründen berücksichtigt werden,

    Mit freundlichen Grüßen
    Dieter Wiefelspütz



    Wohlgemerkt: alles (angebliche) Experten.
    Und als solche oft genug wohlwollend in den Medien verkauft.

    Und nun ein Blick auf bzw. in

    http://www.goethe.de/mmo/priv/1684738-STANDARD.pdf

    Da geht es dann nicht mehr nur um Sprachverständnis sondern um absolutes Verstehen der Details.
    Eine Germanistin, der ich dies gestern zeigte, schüttelte nur entgeistert den Kopf.

    Man könnte lange und laut lachen, wenn es eben nicht Menschen beträfe.

    Diese Infos hat das GI aber schon lange.
    Gemacht haben die.....NICHTS!
    Siehe oben.

    Wer jetzt noch an Anständigkeit und Ehrlichkeit in diesem Thema glaubt, dem kann man nicht mehr helfen........

    Noch Fragen?

  6. #635
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von socky7",p="564706
    ....Kannst du mal deine Frau befragen, ob es am 21.12.in der Prüfung einen Stromausfall gegeben hatte ? Bis jetzt hatte ich bei Befragungen von Prüflingen noch nie eine Bestätigung dafür erhalten. Offiziell wird von der Institutsleitung in Bangkok ein angeblicher Stromausfall als Grund dafür angegeben, dass die katastrophal verlaufene Prüfung vom 21.12. wiederholt werden musste...
    Socky: Diese Story höre ich zum ersten mal - unglaublich was das GI alles so an Ausreden parat hat.... :schuettel:

    Aber ich werde meine Süsse morgen früh mal fragen, wenn wir telefonieren. Aber wie grumpy schon geschrieben hat, gab es wohl keinen Stromausfall.
    Falls es einen gegeben hätte, hätte sie mir es sicher erzählt.
    Aber sie hat diesbezügl. noch nie etwas gesagt...

    Gruß
    Samui-Fan

  7. #636
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Was soll man von dieser - gerade aus München eingetroffenen - E-Mail halten ?

    Betreff: A1 Test Prüfungsteil Hören

    Sehr geehrter Herr X.,

    vielen Dank für Ihre Anmerkungen zum Übungssatz 02, die mir Hr. Z. zugeleitet hat. Wir sind uns bewusst, dass es beim Teil Hören noch gewisse Schwachstellen gibt, andererseits kann man diesen Teil nicht wirklich perfekt machen. Da er in vielen Ländern der Welt eingesetzt wird, müssen wir hier einen gewissen Mittelweg einhalten. Ich habe am 1. Februar das Ressort "Start Deutsch" von Hr. S.-A. übernommen und kann Ihnen versichern, dass wir allen Hinweisen nachgehen, indem wir alle Hörverstehensteile überprüfen und bereit sind, bei Bedarf Änderungen in dem von Ihnen gewünschten Sinne vorzunehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Frau Y.

    Ber. 41 Sprachkurse und Prüfungen

    Goethe-Institut

    Dachauer Str. 122

    80637 München

  8. #637
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von socky7",p="564985
    Was soll man von dieser - gerade aus München eingetroffenen - E-Mail halten ?
    ..............
    Nun, das beweist mir, dass unsere Politdelittanten ein Gesetz durchpeitschen ohne vorherige Klärung der Auswirkungen.
    Dabei lernt man heute vielerorts, dass der Eingriff in ein System immer auch ein Eingriff in die darin involvierten Subsysteme bedeutet.

    Klärung.
    Fragen.
    Hypothese.
    Entscheidung.

    Hier: das A1 gab es sicherlich schon vorher.
    Nun muss aber irgendetwas konkretes in den BMI bzw. AA - Anweisungen zur Umsetzung des (falschen) Gesetzes stehen.
    Also schreibt man A1 vor, weil man glaubt - und sich eben nicht fachmännisch VORHER damit auseinandergesetzt hat! - das dies "niedrigstes" und "rudimentäres" Deutsch sei.

    Glauben kommt aber auch von Nichtwissen.

    Nun sitzt man beim GI zwischen den Stühlen.
    Das Material und die Prüfungen waren ja offensichtlich schon immer deutlich über den lange vorher definierten A1GER - Standard.
    Nur hat es damals und vor September 2007 mangels Masse und Klasse keiner moniert.
    Man kann auch davon ausgehen, dass es bis zu diesem Zeitpunkt für jeden Lernenden der Anfang einer Ausbildungskette war und daher das "vorbeugende" Erlernen des A2 -Niveaus sicherlich sogar begrüsst wurde.
    Es wäre und wird ja sowieso Thema im nächsten Kurs.

    Natürlich hätte es sich gehört, dass das GI dies beim Gesetzgeber reklamiert.
    Aber angesichts der erwarteten Umsätze wurden eben die Füsse stillgehalten - was sogar aus betriebswirtschaftlicher Sicht der Firma GI nachvollziehbar ist, für die Betroffenen Beziehungen aber eine enorme und unnötige Belastung darstellt.

    Dabei wäre das Erstellen eines A0 - Standards (auf die neue Zielgruppe und die Zwangskunden abgestimmt) und eine entsprechende Korrektur in den BMI/AA - Anweisungen (ersetze 1 durch 0 ) einfach umzusetzen gewesen.

    Nun, nachdem eine Vielzahl von Betroffenen wach geworden sind und zum Teil mit Klage drohen wird man aktiv.
    Ein Konzept wie das vorhandene Material tatsächlich auf das vom Gesetzgeber definierte Niveau zu bringen ist - das zumindestens scheint die e-mail auszudrücken - gibt es bis heute offensichtlich nicht.

    Du bist Deutschland - Nein, Danke.

    Gruss,
    Strike

  9. #638
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse


    Das wird meinen Freund strike und meine anderen Freunde
    nicht aufbauen, was ich jetzt direkt vor Ort aus dem
    Goethe-Institut Bangkok berichte :

    1.Ich hatte gerade mit dem sehr netten und sehr kompetenten
    Lehrer bzw. Kursleiter meiner Frau gesprochen. Demnach
    ist mit der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse vom 14. Februar erst am Montagnachmittag zu rechnen.



    2.Es wurden jedoch - entgegen anders lautenden Meldungen -
    die detaillierten Prüfungsergebnisse vom 13. Februar an der Tafel befestigt. Diese Ergebnisse hatten mir doch etwas die Sprache verschlagen:

    Von 20 thailändischen Prüfungsteilnehmerinnen waren genau
    65 % durchgefallen. Genau 80 % der Prüflinge hatten im
    Prüfungsteil „Hören“ weniger als 10 Punkte (von 25 möglichen
    Punkten).


    7 Prüflinge (35 %) hatten die Gesamtprüfung mit einer Gesamt-Punktzahl von 60 bis 64 gerade mal knapp mit noch ausreichend bestanden. Kein Prüfling hat mehr als 64 Punkte (von 100 möglichen Punkten)!

    Davon war eine bei einer Prüfung vor neun Tagen noch mit
    einer Gesamtpunktzahl von nur 43 Punkten durchgefallen.
    Diese clevere Thaifrau (25 Jahre) war vor dieser Prüfung
    dreieinhalb Monate in einer Intensivausbildung am Goethe-
    Institut Bangkok. Die spricht auch sehr gut Englisch.

    Wurde diesmal wieder der berüchtigte Prüfungssatz Nr. 7 verwendet - oder gibt es mehrere von dieser hinterhältigen Sorte ?

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende !
    socky7

  10. #639
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.507

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ich gebe nochmals zu Bedenken, dass diese A1 Prüfung eigentlich für völlig andere Voraussetzungen geschaffen wurde. Anstatt in Deutschland einen studienvorbereitenden Deutschlurs zu belegen, hätte meinen Stiefochter auch in vier 3-Monatsblöcken A1/A2/B1/B2 beim GI absolvieren können. Vernachlässigen wir mal, daß man eine Fremdsprache immer im Mutterland am besten lernt ist es das gleiche Niveau.

    Um an diesem studienvorbereitenden Sprachkurs in Deutschland teilnehmen zu können ist eine Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Das der Schüler unsere Schrift flüssig lesen und schreiben kann ist Voraussetzung, gute Englischkenntnisse als Grundlage um im Kurs mithalten zu können sind empfehlenswert.

    Was hat das also mit erlernen einfacher Deutschkenntisse zu tun? :???:
    Es dürfen also nur noch studierte Mädels geheiratet werden!



    phi mee

  11. #640
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Das schrieb mir gerade der SPD - Bundestagsabgeordnete Detlef Müller aus Chemnitz :

    Sehr geehrter Herr X.,
    ich bedanke mich für Ihre ausführlichen Schilderungen der Schwierigkeiten derer, die sich im Ausland um den Erwerb der deutschen Sprache bemühen. Leider komme ich erst jetzt dazu, Ihr Schreiben vom 26. Januar 2008 zu beantworten.

    Die Koalitionsfraktionen im Deutschen Bundestag haben im Juni 2007 den Gesetzentwurf zum Aufenthalts- und Asylrecht beschlossen. Mit diesem wurden elf EU-Richtlinien in deutsches Recht umgesetzt und Ergänzungen am Ausländerrecht vorgenommen. Auch ich habe - trotz einiger Bedenken - zugestimmt, da das Gesetz auch Verbesserungen beinhaltet.

    Nach dem neuen Zuwanderungsgesetz, das am 28. August 2007 in Kraft getreten ist, können Ehegatten (wenn sie ein Visum benötigen) nur nachziehen, wenn beide Eheleute mindestens 18 Jahre alt sind und wenn der nachziehende Ehegatte über "einfache deutsche Sprachkenntnisse" verfügt. Anmerken möchte ich, dass die die Sprachkenntnisse betreffende Bestimmung in der EU-Richtlinie nur als eine Möglichkeit vorgesehen ist, d. h., dass die Einführung von Sprachkenntnissen als Einreisebedingung von der EU-Richtlinie nicht gefordert wird, diese Bedingung ist eine deutsche "Zutat", hier kann sich der Gesetzgeber nicht auf eine Muss-Vorgabe der EU berufen. Ähnliche Regelungen haben innerhalb der EU jedoch beispielsweise Frankreich und die Niederlande.

    Soweit ich weiß, und wie Sie auch schrieben, ist das Problem wohl nicht der Anspruch in den Kursen, sondern der hohe Anspruch in den Prüfungen, die man ohne eine Wiederholung der Kurse kaum schaffen kann. So wie Sie es beschreiben, verlangt das Goethe-Institut in den A1-Prüfungen also ein höheres Niveau als erforderlich wäre. Haben Sie denn bereits mit dem Goethe-Institut Kontakt aufgenommen?

    Mittlerweile wurde eine öffentliche Petition an den Petitionsausschuss des Bundestages gerichtet, die zum Inhalt hat, die Forderung nach Sprachkenntnissen bei der Visumserteilung für nachziehende Ehegatten ersatzlos zu streichen. Bis 18. Februar kann diese noch online mitunterzeichnet werden. Sie finden sie unter folgender Adresse:

    http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/b...PetitionID=598

    Weiterhin interessant für Sie mögen die Antworten der Bundesregierung auf "Kleine Anfragen" zum Thema Integration aus dem Jahr 2007 sein, in denen viele Ihrer Bedenken thematisiert werden. Hier die entsprechenden Links:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/062/1606263.pdf
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/072/1607259.pdf
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/072/1607288.pdf

    Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für Sie und Ihre Familie

    Detlef Müller (SPD)
    Mitglied des Deutschen Bundestages

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08