Seite 63 von 494 ErsteErste ... 1353616263646573113163 ... LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 630 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 433.128 Aufrufe

  1. #621
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Sorry für OT, aber

    Zitat Zitat von kcwknarf
    Wozu Goethes Werke kennen oder die Musiken von Bach? Wer sich dafür interessiert, kann das doch privat tun. Aber ansonsten wird es wohl kaum einen Autor oder Musiker geben, der sich in der Zukunft beruflich die alten Meister zum Vorbild nimmt. Stephen King oder Dieter Bohlen wären da schon sinnvoller als Lehrstoff.
    da kann man nur froh sein, dass Du nichts zu sagen hast bzgl. des Lehrstoffes für kulturelle Bildung...

    Du weißt auch sicher nicht, was Du da für einen bodenlosen Schmarrn geschrieben hast.

  2.  
    Anzeige
  3. #622
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von mrhuber",p="564188
    ...Du weißt auch sicher nicht, was Du da für einen bodenlosen Schmarrn geschrieben hast.
    nö,

    iss ein technik freak, kommt auf dem display des taschenrechners
    für die rechenaufgabe 10x12=144 thb dann stimmt das,
    weshalb das im kopf x überschlagen können, gelle ;-D

    gruss

  4. #623
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von wiff",p="564185
    Ok, aber dann macht doch einen extra Thema, Alternativen auf.
    OK, hier geht's weiter...

  5. #624
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse


    http://www.goethe.de/mmo/priv/1684738-STANDARD.pdf

    Diese E-Mail wurde vor wenigen Tagen an das Goethe-Institut in München geschrieben:

    "bei den A 1 Tests im Goethe-Institut Bangkok sollten die Prüflinge, die sich vorher in zwei bis vier Monaten einen beachtlichen PASSIVEN Wortschatz aufgebaut haben, eigentlich im Prüfungsteil „Hören“ besonders gut abschneiden und dort eine Punktzahl von mehr als 20 Punkten erreichen. Die Fakten belegen jedoch, dass die Prüflinge gerade dort mehrheitlich Punktzahlen unter 10 erreichen, wodurch sie häufig die Mindestpunktzahl von insgesamt 60 Punkten verfehlen.
    Das Goethe-Institut München hat jetzt einen neuen Übungssatz 02 zu START DEUTSCH 1 herausgegeben, den sich die Prüflinge ausdrucken können. Im Übungsteil „Hören“ fällt angenehm auf, dass auf störende Nebengeräusche und Lautsprecheransagen verzichtet wurde. Die meisten Aufgabenstellungen sind jedoch - wie der Modelltest 1 - nicht auf A 1 Niveau gehalten, was mich einigermaßen erstaunt hat.
    Bei drei Aufgaben müssen die Prüflinge „Situationen sprachlich bewältigen, denen man auf Reisen begegnet“, d.h. nach Definition eindeutig B 1 Niveau ! Thailänderinnen, die wegen des fehlenden Deutsch A 1 Zertifikates nicht nach Deutschland einreisen dürfen und früher noch nie in Deutschland waren, haben z.B. noch nie in einem ICE mit Zugrestaurant gesessen und kennen auch keine Flughäfen mit den entsprechenden technischen Details, die in den Prüfungsaufgaben zum besseren Verständnis (z.B. Flug LH 487 nach Rom Ausgang B 18) erforderlich sind.
    Auch bei anderen Aufgabenstellungen vom Goethe-Institut wird im Prüfungsteil „Hören“ die Definition von „A 1 Niveau“ missachtet:
    „Ich kann einfache Fragen stellen und beantworten, einfache Feststellungen treffen oder auf solche reagieren, sofern es sich um unmittelbare Bedürfnisse oder UM SEHR VERTRAUTE THEMEN HANDELT z. B. wo ich wohne, welche Leute ich kenne oder welche Dinge ich habe.“
    Stattdessen wird die sehr eigenwillige Interpretation von Herrn S.-A. vom 8.Januar 2008 sehr großzügig zum Schaden der Prüflinge ausgelegt:
    „Wenn es im Gesetz heißt, dass bei normalem langsamen und deutlichen Sprechen der Hörer „ALLES“ verstehen sollte, so heißt das nicht, dass der Sprecher künstlich langsam sprechen muss. Er soll ja auf der Straße zurecht kommen.“
    Das A 1 Niveau ist jedoch definiert:
    „Ich kann (Anm.:- nicht ALLES, jedoch -) ALLTÄGLICHE Ausdrücke und einfache Sätze verstehen, wenn deutlich und langsam gesprochen wird.“

    Die meisten Aufgabenstellungen im Übungsteil "Hören" vom neuen Übungssatz 02 des Goethe-Instituts sind leider genauso hinterhältig aufgebaut, wie im Modelltest 1 und die tatsächlich gestellten Prüfungsaufgaben im Test A 1, an denen zahlreiche Thailänderinnen scheitern.

    Bei Nummer 1 sorgt ein völlig überflüssiger Satz für Verwirrung :
    „Bei Regen können wir schnell ins Haus und im Haus schön weiterfeiern.“ Denn die Prüflinge haben vorher im Goethe-Institut gelernt, dass man auch auf einem überdachten Balkon eines Hauses grillen darf. Der Prüfling, der „im Haus“ ankreuzt, hat wieder 1,7 wertvolle Punkte verspielt.

    Bei der Suche nach einem Taxi (Nummer 3) würde kein vernünftiger Mensch einem ausländischen Sprachanfänger zuerst sagen, wo er NICHT hingehen soll, bevor man ihm den Weg richtig erklärt.

    Der völlig überflüssige zweite Absatz in Nummer 5 (Wie viele neue Kolleginnen hat die Dame ?) ist nicht zu überbieten - kein weiterer Kommentar dazu !

    Die Aufgabenstellung zu Nummer 6 ist auch eindeutig auf Niveaustufe A 2.

    Beim nur einmaligen Hören vom modellhaften Prüfungsaufgabenbeispiel Nummer 7 sollen die thailändischen Prüflinge innerhalb weniger Minuten herausfinden, ob man im Zugrestaurant heute "frühstücken" kann. Das Wort "frühstücken" fällt natürlich nicht ein einziges Mal, sonst würde man es den Prüflingen ja zu einfach machen und die könnten die Frage evtl. richtig ankreuzen und 1,7 wertvolle Punkte erzielen. Nein, der nur einmal schnell gesprochene Hörtext lautet:
    "Liebe Fahrgäste ! Unser Zugrestaurant ist geöffnet. Sie bekommen jetzt am Morgen ein "leichtes Essen" mit Kaffee oder Tee, Saft, Ei und Käse für nur 6,50 Euro. Und zu Mittag können Sie ein warmes Essen wählen. Wir freuen uns auf Sie."

    Die meisten Thailänderinnen können sich auch kein deutsches Zugrestaurant konkret vorstellen, z.B. ob man dort auch "frühstücken" und auf einem eigenen Tisch sein Brötchen mit Aufstrich belegen kann. In jedem Zugrestaurant in Deutschland würde auch ganz klar von "Frühstück" oder "frühstücken" gesprochen werden und nicht von "leichtem Essen".

    In der Aufgabe Nummer 14 sorgt der Satz „Das für Polnisch brauchen wir heute nicht“ für Verwirrung. Die Prüflinge können in der Eile nicht erkennen, dass es sich um die Sprache des Nachbarlandes Polen handelt, da sie das Wort "polnisch" noch nie im Leben gehört haben. Außerdem sorgt die verklausulierte Fragestellung für zusätzliche Verwirrung: „ Welches Wörterbuch ist heute nicht wichtig ?“ Der Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellung Nummer 14 liegt somit auf A 2 oder sogar auf B 1 Niveau.

    Das sind nur einige von zahlreichen Aufgabenstellungen des Goethe-Instituts München, welche die lernschwächeren thailändischen Prüflinge am Bestehen der Prüfung hindern. Mit einem fairen A 1 Test hat das überhaupt nichts zu tun. Die Anweisungen des BMI und des Auswärtigen Amtes werden über Monate vom Goethe-Institut München einfach ignoriert.

    Ich bitte die Möglichkeit zu prüfen, ob Sie die genannten Schwachstellen im Prüfungsteil „Hören“ beseitigen können.

    MfG"

    Die Antwort vom Goethe-Institut München traf gestern ein:

    "Lieber Herr X. ,
    vielen Dank für Ihre Mail. Ich habe sie an Frau Y., Nachfolgerin von Herrn S.-A., weitergeleitet. Ich habe mit Frau Y. bereits ein paar Prüfungsbeispiele durchgesehen, und sie scheint m. E. eine gute Einschätzung des A1-Niveaus zu haben.
    Wichtig ist natürlich auch Ihr Hinweis, dass verschiedene Prüfungssituationen für ThailänderInnen nur schwer vorstellbar sind. Ich denke, dass wir diese Perspektive jetzt stärker im Auge behalten werden.
    Ihrer Frau und der Partnerin von Herrn K. halte ich die Daumen und hoffe, dass alles gut geht.

    Beste Grüße
    Z.
    Bereich 41 - Sprachkurse und Prüfungen"


    Mein Kommentar:
    Eine ganz so gute Einschätzung des A 1 Niveaus scheinen Frau Y. und ihr Vorgänger Herr S.-A. vom Goethe-Institut München nicht zu haben. Wie wäre es sonst zu erklären, dass am 21.12.2007 beim A 1 Test im Goethe-Institut Bangkok 78 % von fast 100 eigenen Lehrgangsteilnehmerinnen durchgefallen waren und die gleichen Prüflinge am 4.1.2008 zu 75 % bestanden - d. h. eine Durchfallquote von nur 25 % ?
    Bei der Prüfung am 21.12.2007 wurde der Prüfungssatz Nr. 7 mit zahlreichen üblen Fragestellungen auf A 2 Niveau verwendet und am 4.1.2008 ein anderer Prüfungssatz mit weitaus weniger hinterhältigen Fragestellungen.

  6. #625
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Fragestellungen die am eigentlichen Prüfungsthema vorbeigehen scheinen in Deutschland Methode zu haben.

    Stieftöchterchen hatte ja hier in Deutschland einen studienvorbereitenden Deutschkurs gemacht. Bei der Abschlussprüfungan der Uni Essen konnten sie dann zwischen mehreren Themenbereichen für die mündliche Prüfung aussuchen.

    Sie wählte das Thema Touristik weil es als Flughafenangestellte in ihrem Interessenbereich liegt.
    Thema war aber dann das Tourismusrecht in Deutschland. Woher soll sie darüber etwas wissen. Es ging doch eigentlich nur um die Sprachkenntisse. Da sie zum Thema selbst natürlich nicht viel sagen konnte ist nur gerade eben durch die mündliche Prüfung gekommen. Das hat ihr die gesamte Abschlussbewertung versaut.

    Die einzelnen Abschlussprüfungen über den jeweiligen Lehrstoff der 3-Monatsblöcke hatte sie vorher immer mit 88 - 96 % bestanden.


    phi mee

  7. #626
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Angesichts der Bedeutung des Themas für die Schicksale der betroffenen Menschen ist es wirklich wünschenswert, dass man sich genau an das in A1 definierte Niveau hält, und an die Vorgaben, die das Gesetz im Wortlaut macht.

  8. #627
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Godefroi",p="564446
    Angesichts der Bedeutung des Themas für die Schicksale der betroffenen Menschen ist es wirklich wünschenswert, dass man sich genau an das in A1 definierte Niveau hält, und an die Vorgaben, die das Gesetz im Wortlaut macht.
    Der eigenwillige Vorgänger (Herr S.-A.) der jetzt für die A 1 Aufgabenstellungen zuständigen Mitarbeiterin im Goethe-Institut teilte am 8. Januar 2008 schriftlich mit:
    „Wenn es im Gesetz heißt, dass bei normalem langsamen und deutlichen Sprechen der Hörer ALLES verstehen sollte, so heißt das nicht, dass der Sprecher künstlich langsam sprechen muss. Er soll ja auf der Straße zurecht kommen.“ Das A 1 Niveau ist jedoch definiert:
    „Ich kann ALLTÄGLICHE Ausdrücke und einfache Sätze verstehen, wenn deutlich und langsam gesprochen wird.“
    Wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter. Wer sollte der verantwortlichen Mitarbeiterin im Goethe-Institut München verbieten, diese freie Interpretation vom Vorgänger zu übernehmen ? Das ist ja auch viel einfacher, wenn man bei der Arbeit Narrenfreiheit hat und man nicht durch Normen in der Gestaltungsfreiheit eingeengt wird.
    Interessant ist auch die Tatsache, dass diese gleichen Leute vom Goethe-Institut München im vorigen Jahr noch sehr stolz auf die für die Prüflinge sehr störenden Nebengeräusche waren. Nur durch massiven Druck von oben wurde im neuen Übungssatz 02 auf diese Lautsprecheransagen und Nebengeräusche verzichtet (vgl. telc Modelltest Deutsch A1).
    Am 21.12.2007 (drei Tage vor Weihnachten) entstand für die durchgefallenen 76 thailändischen Prüflinge und ihre deutschen Verlobten beträchtlicher Schaden. Ein Paar hatte einen feststehenden Hochzeitstermin in Deutschland am 31.12.2007. Der gut verdienende zukünftige Ehemann hatte uns in der sehr langen Wartezeit bis 18 Uhr abends ausführlich vorgerechnet, dass er somit eine Einkommensteuer-Rückzahlung für 2007 von 11.000 Euro bekommen würde. April, April ! Das half ihm auch nichts, dass seine Braut am 4.Januar 2008 die Prüfung mit einer Punktzahl von 75 bestand. Aber um solche Kleinigkeiten machen sich die Veranwortlichen am Goethe-Institut überhaupt keine Gedanken. (Wozu auch: das ist ja nicht ihr Geld !)

  9. #628
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    @socky:
    ich bewundere Deine Ausdauer und Deinen Biss, diese Misstände zu ändern. :bravo:

    Du hast meine volle Unterstützung!

    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und werde es weiter verfolgen.

    Meine Süsse war bei den beiden Test´s am 21.12. und 04.01. auch dabei. Am 04.01. war sie zum Glück bei den 75%, die es gepackt haben.

    Gruß
    Samui-Fan

  10. #629
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ja,
    da möchte ich mich anschließen.
    Socky7, du hast wirklich meinen vollen Respekt.

  11. #630
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    und dann sind da noch die leute die nicht sehr viel verdienen, oder eben kleine einkommen haben. für die ist eine durchgefallene prüfung wesentlich schmerzhafter als für einen sehr gut verdienenden farang.
    es gibt nicht nur sehr gut verdienende deren künftige frau sich durch diesen kurs quälen muss. und so manchen fällt die finanzierung des ganzen nicht so leicht.
    nur........das interessiert diese leute noch weniger.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08