Seite 62 von 494 ErsteErste ... 1252606162636472112162 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 433.044 Aufrufe

  1. #611
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Reine Englischlehrer dürften jedenfalls in TH nur in den seltensten Fällen THB 40.000,- verdienen - das weiss jeder, der sich schonmal in einer Schule (Sprachschule oder allgemeine Schule) nach den Verdienstmöglichkeiten für Sprachlehrer erkundigt hat. Das verdienen bestenfalls Leute, die aussergewöhnliches bieten, die zum Beispiel 4 oder 5 Fremdsprachen unterrichten könnten.

    Da muss man nur mal auf Ajarn nachgucken.

  2.  
    Anzeige
  3. #612
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Godefroi",p="564004
    die zum Beispiel 4 oder 5 Fremdsprachen unterrichten könnten.
    Kenne einen Mann persönlich, der auf selbständiger Basis weit mehr als besagte 40.000,-- THB mit Englischunterricht verdient. Er unterrichtet und erklärt allerdings in Thai.

  4. #613
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ist sicher nicht die Regel.

  5. #614
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ebendrum.Für was sich mit A1 und Integrationskurs rumärgern...

    Das Ziel sollte also sein...
    dauerhaftes Bleiberecht in TH. suchen und auch finden.

    Dazu, falls noch nicht im Rentenalter...einen passenden Job in TH. bekommen, natürlich nicht als " PUTZE ", um die dortigen Erfordernisse ( Geld ) erfüllen zu können.

    Werdet doch Englischlehrer oder sicher nun gefragt, der Job als Deutschlehrer, dort in TH. 40 000 Baht als Teacher
    klingt nicht übel, wenn die Mia dann noch was beisteuert durch einen Job,der XXXXX Baht einbringt, sollte das alles ja no problem sein.

    Mal nicht so realitätsfremd sein. Heisst die Plünnen packen.
    Wie im TV vorgemacht, dann einen Richtung...auf und davon hinlegen.


    Diskussionen in dieser Form bringen niemanden weiter. Alle wissen, das die künftige Frau durch den Deutschkurs muss. Als Lehrer, Tauchlehrer etc. kann man im Normalfall auch vergessen. Ohne tragfähiges Konzept in Thailand haben die privaten noch viel Stoff über Auswanderer und Rückkehrer.
    Ich werde sicher auch keine Fernseher in Thailand reparieren, ausser in der Familie.

  6. #615
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Meine kleine Zugabe.
    KCWKnarf schreibt in Post #594
    Ich halte Schul-und Studiensystem groesstenteils realitaetsfremd.
    Wenn Du Thailands Schulen damit meinst bin ich einer Meinung. Wer nicht motiviert (zum Lernen aufgefordert) wird, der bleibt auf der Strecke. Juengstes Beispiel. Kaufte 10 DVD Huellen fuer 12 Baht/St im Panthip. Die Verkaeuferin tippe in den Taschenrechner und nannte mir 144 Baht. Auch ohne Rechner wusste ich, dass der Preis nicht stimmen konnte. Soviel zur Allgemeinbildung

    Zum Rententhema will ich keinerlei Worte mehr verlieren, denn es wird nur schoengeredet. Wer versichert, dass 30 Jahre privat anlegt wird, ohne diese nicht anderweitig zu verwenden, bzw. bei Zahlungsschwierigkeiten, wer unterstuetzt diese Person?

    Dt. Sprache. In Deutschland nennt sich die Muttersprache nun einmal deutsch und nicht Spanisch, Italienisch oder Englisch. Genau wie in Thailand Thai derer Muttersprache ist. Bin ich in manch Bezirke. Ohne Thai bin ich aufgeschmissen oder werde ueberhoeht bedient.

    Tira in #595

    Schon vor dem leidigen Gesetz ... 900h Integrationskurs.
    Entspricht dies einer Schikane. Sind 600 ggf. 900 h vollbracht, welche zusaetzlichen Schikanen muessen hier (Thai) jaehrlich ueberwinden? Sie zaehlen als volle Member in der dt. Gesellschaft, haben fast alle Rechte, die ein Einheimischer besitzt. Vergleiche dies einmal mit Thailand.

    Sioux schreibt #597

    Selektion von Ehepartnern durch den Staat.
    Stimmt. Sag mal, sonst ist noch alles in Ordnung
    (Gigantische Anrede) War das nun ernst gemeint? Wenn jemand Probleme durch das starre Verhalten des dt.
    Staates hat. Keiner wird gezwungen in Deutschland gluecklich zu werden. Ziehe nach Thailand. Hier sind alle offen und freuen sich auf jeden Neubuerger. Selektion in Thailand? Schier unmoeglich.

    FFM schreibt #601
    Und weil man in Deutschland zur Schule gegangen...
    Nein jeder hat das Recht zu arbeiten wo einer mag und in der Lage ist. Finde es nur sehr einfach auf alles zu schimpfen und zu verunglimpfen, wenn ein neues Gesetz erlassen (bzw ueberarbeitet) wurde und dieser keinen Vorteil daraus ziehen kann. Es handelt sich hier um eine Gemeinschaft und nicht um ein Individeum.

    FFM schreibt #601 Tatsache, dass Auslaender auf dem dt. Arbeitsmarkt...
    Ist doch in Ordnung, dass Deutschland oder andere europ. Laender diese Optionen zur Verfuegung stellen. Kenne keinen einzigen dt. einfachen Bueroangestellten, der in Thailand untergekommen ist.

    FFM schreibt #601 Kenne eine menge Leute, die mehr als 40k verdienen...
    Weit am Thema vorbei. Mir ging es darum, welche Auflagen eine Thai zum Erwerb einer AE erhaelt und welche ein Deutscher in Thailand. Dass Du aber viele kennst die ueber 40k/Monat beziehen bezweifle ich. Vielleicht kennst Du Personen die behaupten, dass 40k oder mehr verdienen.

    Wieviel dt. Englischlehrer ueber 40k kennst Du? In der Regel erhalten nur native speaker in den Grossstaedten diese Groessenordnung. Ich persoenlich kenne ein paar Thais jenseits der 40k, aber alle im Managementfeld taetig.

    Zu @Nokgeo, endlich jemand der mit geoeffneten Augen durch das Leben streift.

  7. #616
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    Meine kleine Zugabe.
    KCWKnarf schreibt in Post #594
    Ich halte Schul-und Studiensystem groesstenteils realitaetsfremd.
    Wenn Du Thailands Schulen damit meinst bin ich einer Meinung.
    Nein, ich kann nur von persönlichen Erfahrungen berichten und die habe ich an 4 Schulen, bzw. Unis in Deutschland sammeln können/müsssen. Von der Gewalttätigkeit zwischen den Schülern will ich hier gar nicht mal sprechen.

    Dass es in Thailand mit der Motivation nicht viel besser ist, glaube ich sogar. Ein Gespräch mit einem Schüler, der zuerst in Thailand und später in Deutschland zur Schule ging, bestärkte mich aber darin, dass unsere Tochter in Thailand die Schule besucht. Und dann kann ich auch genauere Vergleiche ziehen.
    Grundsätzlich ist das Schulsystem aber wohl nahezu weltweit reformbedürftig.

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    Auch ohne Rechner wusste ich, dass der Preis nicht stimmen konnte. Soviel zur Allgemeinbildung
    Da gebe ich dir recht. Die Mathekenntnisse sind in Thailand eine Katastrophe. Andererseits: wozu muss ich rechnen können, wenn man elektronische Hilfsmittel hat. Dafür sind sie doch da. Ich muss doch auch nicht wissen, aus welchen Bestandteilen ein Auto fährt, sondern nur, wie man das Auto bedient. Gerade hier besteht ein erhebliches Denkdefizit in Deutschland. Wozu Goethes Werke kennen oder die Musiken von Bach? Wer sich dafür interessiert, kann das doch privat tun. Aber ansonsten wird es wohl kaum einen Autor oder Musiker geben, der sich in der Zukunft beruflich die alten Meister zum Vorbild nimmt. Stephen King oder Dieter Bohlen wären da schon sinnvoller als Lehrstoff.

    Die Schule dient also wohl eher der Beibehaltung regionaler Traditionen. Schiller und Goethe sollen halt nicht vergessen werden, weil sie für die Tugenden alter Werte stehen. Aber leben wir in uralten Zeiten oder sollen unsere Kinder zukunftsträchtige Erfindungen kreieren?


    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    In Deutschland nennt sich die Muttersprache nun einmal deutsch .
    Solange man sich sein Leben lang nur in Deutschland aufhält und auf lokaler Ebene sein Geld verdient ist das ja auch in Zukunft ok. Aber uns wird von Politikern doch immer vorgepredigt, dass Deutschland keine Bodenschätze habe. Also benötigt man kreative Köpfe. Und den meisten Usmatz macht man mit dem Export. Und welche Sprache spricht man so allgemein im Ausland? Lokalen Bäckern kann es egal sein - das ist richtig.

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    Dass Du aber viele kennst die ueber 40k/Monat beziehen bezweifle ich. Vielleicht kennst Du Personen die behaupten, dass 40k oder mehr verdienen.
    Ich kann das allerdings auch bestätigen. Ich kenne sogar mehr Thais, die mehr als 40k verdienen als weniger, 3 sogar mit 150K. Das liegt aber auch daran, dass ich unter einer Käseglocke lebe, wie sich Dieter so liebevoll ausdrückte.

    Solche Käseglocken mit Häusern zwischen 4 und 20 Millionen Baht werden aber massiv im Umland von Bangkok und außerhalb der Stadt hochgezogen (im Norden findet man alle paar Meter solch ein Dorf). Und sie sind alle sehr schnell ausverkauft. Woher sollen denn die Thais (Farangs findet man in diesen Siedlungen her selten) das ganze Geld für die Anzahlung und Kreditrückzahlung haben, wenn sie sich es nicht verdienen?

    Die Großverdiener sind zwar sicherlich die Minderheit, aber deshalb gibt es sie trotzdem in nicht unwesentlicher Zahl. Auch Käseglocken sind ein Teil von Thailand.

    Und wie schon mal an anderer Stelle gesagt: der Wirtschaftsboom in den riesigen Einkaufszentern ist sicherlich nicht nur darin begründet, dass Westler hier einkaufen können. Solch riesige LCD-Fernseher, die ich in fast jedem Wohnzimmer sehe, konnte ich mir als Farang jedenfalls noch nicht leisten.

  8. #617
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    Dt. Sprache. In Deutschland nennt sich die Muttersprache nun einmal deutsch und nicht Spanisch, Italienisch oder Englisch. Genau wie in Thailand Thai derer Muttersprache ist. Bin ich in manch Bezirke. Ohne Thai bin ich aufgeschmissen oder werde ueberhoeht bedient.
    Ich finde es gerade erstaunlich, wie freundlich man in Thailand in aller Regel bedient wird selbst wenn man kein Thai spricht. Das Gefühl ohne Kenntnisse der Landessprache dort aufgeschmissen zu sein hatte ich noch nie. Aber das unterscheidet Thailand nicht grundsätzlich von Deutschland. Bei unserem letzten Besuch dort hatte ich den Eindruck dass Verkaufspersonal, wenn es auf Englisch angesprochen wird, sich mehr bemüht und freundlicher gibt als sonst.

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    FFM schreibt #601
    Und weil man in Deutschland zur Schule gegangen...
    Nein jeder hat das Recht zu arbeiten wo einer mag und in der Lage ist. Finde es nur sehr einfach auf alles zu schimpfen und zu verunglimpfen, wenn ein neues Gesetz erlassen (bzw ueberarbeitet) wurde und dieser keinen Vorteil daraus ziehen kann. Es handelt sich hier um eine Gemeinschaft und nicht um ein Individeum.
    Hast du eigentlich gelesen was ich geschrieben habe, oder hast du da aufgehört zu lesen wo dein Zitat aufhört? Ich habe gar nichts zu dem Zuwanderungsgesetz geschrieben. Ich verstehe auch nicht warum du meinst dass ich kein Individuum sei.

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    FFM schreibt #601 Tatsache, dass Auslaender auf dem dt. Arbeitsmarkt...
    Ist doch in Ordnung, dass Deutschland oder andere europ. Laender diese Optionen zur Verfuegung stellen. Kenne keinen einzigen dt. einfachen Bueroangestellten, der in Thailand untergekommen ist.
    Nein, es ist nicht in Ordnung dass in Deutschland Jugendliche türkischer oder arabischer Herkunft trotz guter Sprachkenntnisse kaum Aufstiegschancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Schau dir mal die Büroetagen in Deutschland an, die einzigen Ausländer die man da findet sind das Reinigungspersonal, Security, eventuell noch Hausmeister und Boten. Deutschland hat in dem Bereich ein Problem, und zwar ein ganz erhebliches.

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    FFM schreibt #601 Kenne eine menge Leute, die mehr als 40k verdienen...
    Weit am Thema vorbei. Mir ging es darum, welche Auflagen eine Thai zum Erwerb einer AE erhaelt und welche ein Deutscher in Thailand.
    Die Voraussetzungen für die Aufenthaltserlaubnis lassen sich nicht so einfach vergleichen weil man Äpfel mit Birnen vergleicht. Die Aufenthaltserlaubnis bedeutet eben in Deutschland etwas völlig anderes als in Thailand. Wenn du als Deutscher in Thailand keine hast dann machst du eben Visaruns. Hast du als Thai in Deutschland keine dann musst du zurück nach Thailand. Im Ergebnis bewerte ich die deutsche Regelung als ziemlich restriktiv, die thailändische dagegen als eher offen.

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    Dass Du aber viele kennst die ueber 40k/Monat beziehen bezweifle ich. Vielleicht kennst Du Personen die behaupten, dass 40k oder mehr verdienen.(...)Ich persoenlich kenne ein paar Thais jenseits der 40k, aber alle im Managementfeld taetig.
    Warum sollte ich bei Leuten die in Häusern für einige Millionen Baht wohnen und Benz fahren daran zweifeln dass sie sich diese Häuser und Autos auch leisten können? Dass man nicht als Verkäuferin oder einfacher Büroangestellter so viel verdient ist mir auch klar.

    Zitat Zitat von Silom",p="564139
    Wieviel dt. Englischlehrer ueber 40k kennst Du? In der Regel erhalten nur native speaker in den Grossstaedten diese Groessenordnung.
    Ich gehe bei den Englischlehrern auch von nativen Sprechern mit akademischen Qualifikationen in Großstädten aus. Deutsche meinte ich damit gar nicht.

  9. #618
    Avatar von wiff

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    67

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Oh Mann....was schreibt ihr denn da. Hier gings ursprünglich um das Thema "Nachweis einfacher Deutschkenntnisse". Bleibt doch bitte dabei. Gibt genug Member die hier echt Hilfe benötigen.

  10. #619
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von wiff",p="564175
    Oh Mann....was schreibt ihr denn da. Hier gings ursprünglich um das Thema "Nachweis einfacher Deutschkenntnisse". Bleibt doch bitte dabei. Gibt genug Member die hier echt Hilfe benötigen.
    Siehst du die Alternative, statt schwieriger Deutschkurse zu bestehen ggf. nach Thailand oder in ein Drittland auszuwandern, nicht als Hilfe an? Viele Wege führen nach Rom oder zu einer gemeinsamen Zukunft. Und daher halte ich die Diskussion für keine Abweichung, sondern für einen Denkanstoß.

  11. #620
    Avatar von wiff

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    67

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ok, aber dann macht doch einen extra Thema, Alternativen auf.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08