Seite 49 von 494 ErsteErste ... 3947484950515999149 ... LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 490 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.357 Aufrufe

  1. #481
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Die ganzen Zusammenhänge die ich gepostet habe werden natürlich wieder ignoriert!
    Manchmal sollte man voraus denken, nicht nur jetzt und heute!

    Rooy

  2.  
    Anzeige
  3. #482
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Rooy",p="560412
    Die ganzen Zusammenhänge die ich gepostet habe werden natürlich wieder ignoriert!
    ............

    Rooy
    was erwartest du denn?
    klar ist es gut, wenn die frau ein wenig mehr als wenig deutsch kann.
    aber das sollte und kann sie hier in D lernen - wo denn sonst?
    und wenn es dir nicht gelingt sie dahin zu fuehren - wie soll eine staatliche regelung das hinbekommen ohne schmerzen?
    bereitschaft ist immer die erste voraussetzung - zwang immer die schlechteste.

    gruss,
    strike

  4. #483
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von elliptic",p="560403
    Das zustaendige Verwaltungsgericht Berlin hat sich nun erstmals (?) der Frage angenommen, was unter einfachen Sprachkenntnissen zu verstehen ist
    "Eine Verständigung auf einfache Art in deutscher Sprache setze wenigstens voraus, dass der Ausländer Sätze mit Subjekt, Prädikat und Objekt bilden und entsprechende Sätze Anderer mit geläufigen Alltagsbegriffen "mehr als nur selten" verstehen könne, hieß es in der Urteilsbegründung."
    Das ist auch korrekt so. Nicht korrekt ist dagegen das Hörbeispiel Nr. 6 im Modelltest Deutsch A 1 vom Goethe-Institut München. Dort soll ein Sprachanfänger aus dem Satz "Ich fahre zu meinen Verwandten nach Polen" den logischen Schluss ziehen, dass er zur Familie fährt, obgleich er den Begriff "Verwandte" noch niemals im Leben gehört hat - weder im Unterricht noch im Hueber Kursbuch mit rd. 2.000 verschiedenen Vokabeln. Dort taucht jedenfalls das Wort Verwandte nicht einmal auf.
    Wenn das Wort "Verwandter" (im Singular oder im Plural) ein geläufiger Alltagsbegriff sein soll, dann muss man diesen Begriff den Lehrgangsteilnehmern in den Kursen am Goethe-Institut auch vermitteln und könnte im Gegenzug auf unnütze Begriffe wie "Pichelsteiner Eintopf" verzichten.
    Der Inderin im Verwaltungsrechtsstreit wäre tatsächlich ein Sprachkurs Deutsch A 1 anzuraten. Zeit dazu hatte sie genug.

  5. #484
    Avatar von elliptic

    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    46

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von socky7",p="560417
    Der Inderin im Verwaltungsrechtsstreit wäre tatsächlich ein Sprachkurs Deutsch A 1 anzuraten. Zeit dazu hatte sie genug.
    Sehe ich nicht so. Die Frau versucht seit dem 22.12.2004 ein Visum zu bekommen. Nachdem der Antrag zum zweiten Mal abgelehnt wurde erhebt Sie am 19.4.2007 Klage. Ab 31.7.2007 soll ein Einzelrichter den Fall entscheiden. Der sieht, dass die Ablehnung ungerechtfertigt ist, denkt sich aber er kann die Ablehnung retten, wenn er das Verfahren bis zum 19.8.2007 verschleppt und es an die Kammer zurueckverweisst. Diese verhandelt am 25.10.2007 und 19.12.2007 und beschliesst, dass die Ablehnung ungerechtfertigt gewesen waere wenn das Gericht schneller entschieden haette, so aber auf die aktuelle Gesetzeslage abstellen kann und feststellt, dass die Frau sich zumindest am 25.10.2007 muendlich nicht auf einfache Weise in Deutsch verstaendigen kann und schwupp war die Ablehnung im Ergebnis begruendet. (Problem ist noch, dass die Sprachregelung fuer Altfaelle nach Dienstanweisung eigentlich nicht gelten soll, das ist aber halt kein Gesetz.)
    Das ganze ist natuerlich eine Verarschung, selbst wenn die naechsten Instanzen das alles so formal in Ordnung ansehen sollten.

    Vielleicht hat das Gericht aber auch bewusst versucht einen Fall zu finden in dem es zum neuen Nachweis von Sprachkenntnissen Stellung nehmen kann.

  6. #485
    Avatar von elliptic

    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    46

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von elliptic",p="560419
    Vielleicht hat das Gericht aber auch bewusst versucht einen Fall zu finden in dem es zum neuen Nachweis von Sprachkenntnissen Stellung nehmen kann.
    Interessant erscheinen mir vorallem folgende Ausfuehrungen des Gerichtes:

    1) Es wird bewusst offengelassen, ob die grundsaetzlich verlangte Vorlage des Sprachzertifikates des Goetheinstitutes mit dem Wortlaut des Gesetzes, dass eine einfache Verstaendigung in Deutscher Sprache verlangt, vereinbar ist.

    2) Zusaetzlich wird offengelassen, ob der verlangte muendliche und schriftliche Nachweis mit dem Gesetz vereinbar ist.
    (Die Hervorhebung von "und" ist so im Urteil, und es scheint die einzige Hervorhebung im Urteil zu sein.)

    Eine Klage in dieser Richtung, z.B. falls nur das schriftliche Deutsch Probleme bereitet, koennte vielleicht Erfolg haben.

    Ansonsten werden ueberwiegend nur die Argumente aus der Gesetzesbegruendung wiederholt. Auf die Ausnahmetatbestaende wird nur insoweit eingegangen, dass die Klaegerin in dieser Hinsicht nichts vorgebracht haette, und warum diese nicht dem allgemeinen Gleichheitsgrundsatz wiedersprechen.

    Es wird allerdings erkannt, dass der Spracherwerb den Nachzug auf unbestimmte Dauer verhindern kann.

    Falsch verstanden hat das Gericht meiner Ansicht nach, den Teil des Gesetzes wo auf den Nachzug von Ehegatten von EU Auslaendern und Ehegatten von Angehoerigen von besonderen Staaten (USA, Japan, ..) eingegangen wird. Ich denke es kommt nicht auf die Staatsangehoerigkeit des Ehegatten an, sondern auf die der Person zu der nachgezogen werden soll. Jedenfalls wird nicht gesagt, warum man das Gesetz anders verstehen muss. Im Endergebnis hat das aber keine Auswirkungen auf die gezogenen Schlussfolgerungen.

  7. #486
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Rooy",p="560412
    Manchmal sollte man voraus denken, nicht nur jetzt und heute!
    Recht hast Du.

    Allerdings sollte Mann selbst denken und weder die Auswahl der eigenen Partnerin noch die Gestaltung des familiären Zusammenlebens irgendwelchen Beamten und Politikern überlassen.

  8. #487
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Micha",p="560428
    Allerdings sollte Mann selbst denken und weder die Auswahl der eigenen Partnerin noch die Gestaltung des familiären Zusammenlebens irgendwelchen Beamten und Politikern überlassen.
    Sehr richtig! Nur wie ist das möglich ohne gegen Gesetze zu verstossen? Ziviler Ungehorsam? Fände ich in diesem Falle gut.

  9. #488
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von elliptic",p="560403
    Das zustaendige Verwaltungsgericht Berlin hat sich nun erstmals (?) der Frage angenommen, was unter einfachen Sprachkenntnissen zu verstehen ist:

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...531663,00.html

    Ich denke zwar nicht, dass das Gericht direkt die Verfassungmaessigkeit geprueft hat; es hat aber wohl keine
    Probleme mit der derzeitigen Praxis und sieht sie als grundgesetzkonforme Auslegung des Gesetzes an.

    Berufung ist zugelassen.

    Nachtrag: Hier der Link mit der Pressemitteilung des Verwaltungsgerichtes. Das Urteil ist dort auch abrufbar.
    Ich habe es aber noch nicht studiert.

    http://www.berlin.de/sen/justiz/geri...525.92893.html
    Das Verwaltungsgericht ignoriert da ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Seit Dez 2004 ist fuer eine Wartezeit in jedem Fall nicht mehr verfassungsgemaess.

    Wann lernen es die Gerichte mal sich an die Vorgaben des BVG zu halten?
    Leider funktioniert auf der Berlinseite der Link zum eigentlichen Urteilstext (im Moment) nicht. Moechte das auf alle Faelle lesen. In der Pressemitteilung klingt die Begruendung auch sehr oberflaechlich.

  10. #489
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Sioux",p="560439
    Wann lernen es die Gerichte mal sich an die Vorgaben des BVG zu halten?
    Das schreibt die Referentin im MdB-Büro Josef Winkler (Grüne) zum Nachweis "einfacher" Deutschkenntnisse:

    Sehr geehrter Herr XYZ,
    vielen Dank für Ihre Mail und den Bericht aus Thailand. Wir teilen Ihre Kritik an der Verschärfung des Zuwanderungsgesetzes. Insbesondere die neue Regelung, nach der für den Ehegattennachzug bereits vor der Einreise Deutschkenntnisse verlangt werden, haben wir in der Debatte um den Gesetzentwurf als diskriminierend und völlig unnötig kritisiert. Gegen Zwangverheiratung ist die Maßnahme wirkungslos (dazu sind ganz andere Maßnahmen erforderlich, die aber von Schwarz-Rot abgelehnt wurden). Sprachkenntnisse sind zwar notwendig, aber Deutsch können Ehepartner und -partnerinnen viel einfacher lernen, wenn sie erst einmal hier sind. Zu diesem Zweck wurden unter Rot-Grün die Integrationskurse eingeführt. Die neue Beschränkung des Familiennachzuges steht unseres Erachtens auch nicht im Einklang mit Artikel 6 des Grundgesetzes, nach dem Ehe und Familie unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung stehen.
    Mehr zu unserem Protest gegen die Gesetzesverschärfung finden Sie auf unserer Homepage unter
    http://www.gruene-bundestag.de/cms/i...186/186584.htm.
    Wir haben im Bundestag auch erneut einen Antrag eingebracht, in dem wir die Rücknahme der Sprachanfordernisse beim Familiennachzug fordern.

    Viele Betroffene haben sich wegen Problemen mit der Regelung zum Ehegattennachzug auch an den Petitionsausschuss des Bundestages gewandt.
    Vielleicht wäre das auch für Sie eine Möglichkeit. Praktische Informationen zu Petitionen finden Sie auf der Homepage des Bundestages unter
    http://www.bundestag.de/ausschuesse/...pet/index.html.
    Zwar sind Petitionen aufgrund der Mehrheitsverhältnisse im Bundestag nur sehr bedingt erfolgreich, aber einen Versuch ist es allemal Wert. Der Petitionsausschuss muss jede Eingabe prüfen und immer wieder kann er auch tatsächlich helfen. In jedem Fall zwingt eine Petition auch Abgeordnete von Union und SPD, sich damit auseinanderzusetzen, welche Folgen ihr Gesetz in der Praxis hat.
    Im Gegensatz zum Rechtsweg sind mit der Petition auch keine Kosten verbunden. Zwar kann das Petitionsverfahren eine ganze Weile dauern, aber noch länger würde es vermutlich dauern, darauf zu hoffen, dass das Bundesverfassungsgericht irgendwann einmal die Neuregelung des Ehegattennachzugs kippt oder dass es nach der nächsten Bundestagswahl andere
    Mehrheiten im Bundestag gibt.

    Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise zumindest ein wenig weiterhelfen. Wir werden weiter darauf drängen, dass der Ehegattennachzug wieder menschenfreundlicher gestaltet wird. Als derzeit kleinste Oppositionsfraktion sind unsere Möglichkeiten aber leider begrenzt.

    Ihrer Frau und Ihnen wünschen wir, dass sich aller Widrigkeiten zum Trotz doch noch ein Weg zum angestrebten Zusammenleben in Deutschland eröffnet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jutta Graf

    Jutta Graf
    Referentin im MdB-Büro Josef Winkler
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    Tel: 030/ 227-72226
    Fax: 030/ 227-76237

  11. #490
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Nunja, es müsste definiert werden, was einfache Deutschenntnisse sind. Ein paar Wörter stammeln ist nicht wirklich viel, einen Satz á la "Ich gehe nach Deutschland" sollte aber auch niemand vor ein unlösbares Problem stellen. Dvon abgesehen bin ich klar gegen die Regelung Deutsch vor der Einreise lernen zu müssen.

    Hmmm... was ich an der ganzen Sache ebenfalls sehr bedenklich finde ist, dass Deutsch eine ausgesprochen schwere Sprache ist und es nicht jedem gleichermassen leicht fällt eine Fremdsprache zu erlernen. Schatz mit ihren vier (!) Jahren Schulbildung und knapp 50 Jahren tut sich leidlich schwer im Deutschkurs. Und erklär mal, am Besten noch auf Thai, warum es , nur als Beispiel, mal "dir" und mal "dich" heisst. Trotzdem kämpft sie tapfer und investiert viel Zeit ins Lernen

    BTW wundert sich meine Frau immer wieder warum so viele junge Türken im Kurs sind und ausgerechnet die öfters mal fehlen und nicht so wirklich Interesse haben unsere Sprache zu lernen :schuettel:

    Grüsse
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08